Netzwerkdrucker, Wlan fähig machen?

Belee

Lt. Commander
Registriert
Dez. 2006
Beiträge
1.518
Hallo Leute

Brauche mal eure Hilfe.
Ich habe einen HP Photosmark Netzwerkdrucker, heisst, ich kann den am Router anschließen und dann von allen Rechnern darauf zugreifen.

Nun gibt es es eine Änderung, wir haben zuhause das Netzwerk inkl. Internet auf Wlan umgestellt.
Frage:
Gibt es eine Möglichkeit den Drucker kostengünstig Wlan fähig zu machen, oder ist das nicht möglich?

Danke!
Belee
 
Nein da leider muss ich dich enttäuschen das ist leider nicht möglich.
Da müsste dann ein Neuer Drucker her , der WLAN inklusive hat.
 
schließ doch einfach den drucker an ein wlan fähigen router an, dann gehts doch genauso :daumen:
 
Für manche HP Drucker gibt es von HP WLAN Upgrade Kits einfach mal im Zubehör des Geräts auf der HP Website danach suchen.
 
Wenn ich es richtig verstanden habe, ich kann den Drucker an sowas anschließen:
http://www.amazon.de/Longshine-LCS-WA5-45-Access-Point-Fast/dp/tech-data/B000TFXL0C/ref=de_a_smtd

Und kann dann von 3 Rechnern via Wlan darauf zugreifen? falls ja, dann ist das doch optimal.


@insanic
geht nicht, der Drucker soll und muss im Arbeitszimmer stehen, der Router ist aber unten weil der Kabelanschluss unten in der Wohnung ist, das wären dann ca. 20 Meter Kabel quer durch die Wohnung ziehen inkl. Löcher in die Wände/Decken usw. da haben paar Leute was gegen :-)
 
Belee schrieb:

Genau, das ist sogar ein 3in1 Produkt, du brauchst aber nur den WLAN-Adapter. Der hat sogar gute Bewertungen.

http://www.tkr.de/hardware/zubehoer/longshine-lcs-wa5-45.html

Ich hoffe der schafft die 20m duch Wände.:) Es kommt bei der Reichweite unter anderem auch auf die Materialien der Wände an.
 
Schau Dir das mal an

http://h10025.www1.hp.com/ewfrf/wc/...1932/de_de/c00831863/loc:2&lc=de&dlc=de&cc=de

Kompatibel sind
All-in-One Geräte und Drucker der Modellreihe HP Photosmart
All-in-One Geräte und Drucker der Modellreihen HP Photosmart 300, 385, 400, 475, A400, A430, A500, A510, A526, A600, A618, A626, A700, A800, A826, 2400, 2500, 3100, 3200, 3300, 7200, 7600, 7800, 7900, 8000, 8200, 8400, C3100, C4100, C4200, C4340, C4380, C4480, C5100, C5200, C5280, C5500, C5580, C6100, C6200, C7100, C7280, C6280, D5100, D5300, D5360, D5400, D7100, C7280, D7200, D7260, D7300, D7400 und D7560

http://h10025.www1.hp.com/ewfrf/wc/...1863/de_de/c01444388/loc:4&lc=de&dlc=de&cc=de
HP Photosmart Drucker und All-in-One Geräte
Produktmodellreihe 325, 335, 375, 385
2410, 2510, 2570, 3110, 3210, 3310
7260, 7850, 7960
8050, 8250, 8450
A430, A440, A520, A620, A700, A800
C3100, C4100, C4200, C4340, C4380, C4400, C5100, C5200, C5300, C5500, C6100, C6200, C7100
D5100, D5300, D5400, D7100, D7200, D7300, D7400
Einzelne Produkte 329, 420, 422, 425, 428, 475
2405, 2420
3108, 3207, 3213, 3214, 3308, 3313, 3314
7268, 7655, 7660, 7830, 7838
8030, 8038, 8049, 8053, 8230, 8238, 8253, 8453, 8458
A516, A616, A618
B8550, B8553, B8558
C5280, C6280
D5360, D5460, D5463, D7260, D7263, D7560

Wobei im Moment die letzten Treiber nur für Windows XP und Windows Vista 32 Bit, bzw MacOSX waren

Wird an den USB Port des Druckers angeschlossen und braucht nen freien USB Port am Rechern, deswegen die Software!

Oder der hier
http://h10025.www1.hp.com/ewfrf/wc/product?product=1155873&lc=de&cc=de&dlc=de&lang=de&cc=de
 
Zuletzt bearbeitet:
Belee schrieb:
Nun gibt es es eine Änderung, wir haben zuhause das Netzwerk inkl. Internet auf Wlan umgestellt.

Das heißt doch ihr hattet davor ein Kabelnetzwerk, oder? Wo ist das denn abgeblieben?

Ihr habt doch nicht ernsthaft ein Kabelnetzwerk rausgeschmissen um dann mit allen Geräten nur noch zu funken? Kabel ist durch nichts zu ersetzen als durch Kabel.

Ich bin absolut kein WLAN Gegner, aber ohne Kabel-"Backbone" ist das doch alles Mist.
 
Ja doch, das kommt dadurch das der Kabelanschluss ungünstig liegt und es nur einen im Haus gibt, ein zweiter an einem günstigen Platz hätte einige hundert Euro gekostet und da ist die weibliche Fraktion strikt dagegen :-)
Es war schon ein Problem das Telefon günstig zu plazieren bzw. die Kabel zu verlegen.

Man müsste viel Kabel quer durch die Wohnung und decke ziehen, geht leider nicht.

Ich habe mir jetzt diesen Access-Point bestellt, die HP-Kit Variante ist zu teuer, für das Geld was diese Variante kostet bekommt man fast einen neuen W-Lan fähigen Drucker - bei MM 149.- euro
 
[Ich antworte auf diesen älteren Thread, da er in Google für das betreffende Probleme unter den ersten zwei Treffern ist. Das Problem hat mich eine ganze Weile beschäftigt/genervt. Deswegen nachfolgend eine Lösung.]

Es gibt (mindestens) 3 Lösungsmöglichkeiten:
1. HP-Erweiterung kaufen. Recht teuer.
2. PowerLine-Adapter. Sicherer als WLAN. Eigentlich sinnfrei, wenn bereits ein WLAN aufgespannt wurde.
3. WLAN AccessPoint kaufen und in "Client"-Betrieb versetzen.

Zu 3.: Es gibt einige APs, die im Client-Mode tadellos einen Rechner anbinden, aber wenn man den Drucker anschließt, dann ist er nicht erreichbar. Ob es daran liegt, dass der Drucker nicht aktiv die Verbindung aufbaut, man weiß es nicht... Manchmal klappt es, wenn man einen Switch zwischen AP und Drucker setzt. Aber einen Switch zur Anbindung nur eines Druckers zusätzlich zu benötigen, ist auch Quatsch.
Nicht geklappt hat bei mir z.B. ein DWL-2100AP (was hier nicht gegen D-Link-Geräte generell sprechen soll, die durchaus mal Testsieger sein können).

Was geklappt hat, ist folgendes:

- Speedport W500V gebraucht kaufen (Amazon 20-25 EUR plus 6 EUR Versand). Das Gerät hat die Telekom millionenfach ihren DSL-Kunden verkauft. Die Geräte werden nun sukzessive ersetzt, da sie z.B. nicht VDSL-fähig sind. Sollte ein Gerät mal kaputt gehen, dann zuerst das Steckernetzteil prüfen/ersetzen (Netzteile arbeiten einfach nach ein paar Jahren nicht mehr sauber).

- BitSwitcher-Firmware aufspielen (bitswitcher.sourceforge.net, siehe dortige FAQ für Firmware-Upgrade). Das ist eine freie Firmware, die um einiges besser ist, als das was man am Markt herstellerseitig findet. (Geht meines Wissens nur für den W500V und ein Targa-Pendant.)

- AP in Client versetzen, dem AP am besten feste IP zuweisen, WLAN-Daten eintragen, ...

- Fertig.

Das Ding funktioniert tadellos (und günstiger geht's nicht).

Dem Drucker ggf. eine feste IP zuweisen (außerhalb des DHCP-Pools). Wenn die IP sich dadurch gegenüber der bisherigen Installation ändert, dann muss das im Treiber evtl. ebenfalls umgestellt werden. Einfacher ist es, den Treiber neu zu installieren. Wenn man dafür die neuste HP-Treiber-Version runterläd, wird bei der Treiber-Installation mit Glück sogar eine neue Drucker-Firmware geflasht (bei mir war es übrigens ein HP Color LaserJet CM1312 ..., den ich angebunden habe).

Sollte das Drucken funktionieren, aber das Scannen nicht (unter Windows kommt Fehler-Dialog), dann den Drucker aus- und (nach 10 Sek.) wieder einschalten. Hat mir schon zweimal geholfen...
 
Zurück
Oben