Neue Lüfter haben Unwucht. Mainboard defekt? PWM Kontrolle

Youngblade69

Cadet 2nd Year
Dabei seit
März 2018
Beiträge
25
#1
Hallo miteinander,
mein Mainboard ist von 2008 in etwa. Alles fing damit an, dass im Dez 2017 mein PC Netzteil
abgeraucht ist. Das war noch ein Netzteil nach der alten Bauart (mit dem kleinen Lüfter). Hab
ich mir ein neues gekauft (400W mehr brauche ich nicht) u. es surrte! Laufunruhe. Unwucht.
Das war eins nach der neuen Bauart mit großem Lüfter. Anderes gekauft und eingebaut, aber
wieder genau die gleichen Probleme. Inzwischen bin ich bei dem siebten Netzteil (versch. Bau-
arten und versch. Hersteller) nur das Surren bleibt. Laufunruhe. Unwucht. Dann habe ich den
Gehäuselüfter ausgestöpselt u. den CPU KühlerLüfter erneuert.
Dennoch bleiben d. geschilderten Probleme. Ich weiß nicht mehr weiter. Kann es sein, dass d.
Mainboard defekt ist? Die PWM Kontrolle defekt? Es ist zwar leise, aber dennoch sehr nervig
wenn TV und Radio aus sind und alles ruhig, - dann nervt es sehr. Wer weiß Rat?

Dank und viele Grüße, Kai
 

schuckid

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
530
#2
Womöglich surrt die Festplatte?!
 

KnolleJupp

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
11.924
#3
Vielleicht solltest du erstmal herausfinden/heraushören welcher Lüfter denn den Krach macht.
Wenn du schon 7 (!) Netzteile durch hast, wird es sicher nicht daran liegen. Es wird also vermutlich ein Gehäuse-Lüfter sein oder der/die Lüfter des CPU-Kühlers.

Es könnte aber auch ein anderes Bauteil sein, z.B. die Festplatte, die Geräusche macht. Evtl. hilft es diese zu entkoppeln.
 

Schatho

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2004
Beiträge
1.100
#4
Zuerst solltest mal herausfinden von wo das Geräusch genau kommt.
Vielleicht hast auch Spulenfiepen.
 
Dabei seit
Sep. 2016
Beiträge
3.397
#5
wenn die ne Unwucht haben hast du kein surren!
 

Youngblade69

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2018
Beiträge
25
#6
Hallo und danke für die bisherigen Antworten,

Festplatte mit Unwucht schließe ich mal aus, denn dann wäre die nicht mehr lesbar. Es handelt sich um ein
eindeutiges Unwucht-Surren (Laufunruhe), das besteht, seitdem das alte Netzteil abgeraucht ist.

Zu den anderen Lüftern: Wie ich schrieb, habe ich den Gehäuselüfter nun dauerhaft abgeklemmt. Und den
CPU Kühlerlüfter auch kürzlich erneuert. Netzteil das siebte drin seit Dez 2017

Andere Lüfter gibt es nicht in meinem PC.

Ich habe sowas noch nie erlebt. Kann die PWM Kontrolle defekt sein vom Mainboard?
Es ist ein ECS Elitegroup GeForce6100PM-M2
Mit einem AMD Athlon 64 X2 Dual Core Prozessor 4600+

Grüße, Kai

.
 
Dabei seit
Nov. 2016
Beiträge
237
#7
Klemm die Festplatte doch einfach mal vom Stom ab und starte den PC.
 

KnolleJupp

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
11.924
#8
Durch abstecken bzw. mit der Hand anhalten dürfte sich eindeutig herausfinden lassen welcher Lüfter - wenn es denn ein Lüfter ist - es ist, der die Geräusche macht.
Ist das Netzteil neu, denke ich das es dieser aber ehr nicht sein wird.

Du könntest auch versuchen die Lüfter nicht aufs Mainboard zu stecken, sondern direkt mit dem Netzteil zu verbinden.
Oder mal im BIOS nachsehen ob die Lüfterregelung auf PWM oder DC steht, sofern man das dort umstellen kann.

Irgendwas ausschließen würde ich an deiner Stelle aber nicht. Denn es muss nicht unbedingt ein Lüfter sein, die Festplatte wäre ebenfalls ein möglicher Kandidat.
 
Zuletzt bearbeitet:

malajo

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
295
#9
Das Mainboard hat überhaupt nichts mit der Lüftersteuerung des Netzteiles zu tun, das macht das NT schön selbst. Vielleicht solltest du zwischen NT und Gehäuse paar Gummischeiben setzen, wenn du das Netzteil in Verdacht hast. Ansonsten...vor den PC knien und einen einem langen Schraubenzieher überall ansetzen und am Griff horchen um die Lärmquelle zu indentifizieren
 

KnolleJupp

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
11.924
#11
Steck den/die Gehäuselüfter ab und halte den/die Lüfter des CPU-Kühlers im Betrieb mit der Hand kurz an.

Ist das Geräusch dann weg, weißt du zumindest wie du weiter vorgehen musst.
 

Youngblade69

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2018
Beiträge
25
#12
Ja okay, danke Euch. Werde ich so machen.

Habe mit den sieben neuen Netzteilen in den letzten Wochen/Monaten ganz schön viel
Giftstoffe eingeatmet. Gerade wenn die neu sind und warm werden, dünsten die ganz
schön arg was aus, in den ersten Stunden und Tagen...

Einige waren besonders giftig, dem Geruch nach zu urteilen.
Hab sogar Lungenbeschwerden gekriegt. :(


Gruß, Kai

.
 

Schatho

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2004
Beiträge
1.100
#13
Vielleicht übertragen sich auch Geräusche auf das Gehäuse und dieses brummt.
 

KnolleJupp

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
11.924
#14
Aber warum tauscht man das Netzteil 7 (!) mal um? :freak: Spätestens nach dem dritten hättest du doch merken müssen das die Geräusche nicht da her kommen können.
(Im Grunde schon nach dem ersten Tausch.)
 
Dabei seit
Nov. 2016
Beiträge
237
#15
"Netzteil sieben mal gewechselt" - Das Surren bleibt.
"CPU Lüfter gewechselt" - Das Surren bleibt.
"Gehäuselüfter vom MB abgesteckt" - Das Surren bleibt.

(Also kann es daran schonmal nicht liegen)

Meine Frage:
Welche Grafikkarte besitzt du ? "kann es vieleicht daher kommen?" (Lüfterdefekt).

Hast du schon einmal versucht die Festplatte(n) vom Strom zu nehmen und den PC gestartet ? (ich hatte auch schon Festplatten die gesurrt haben und die Vibration an das Gehäuse abegeben haben.
 

Youngblade69

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2018
Beiträge
25
#17
Meine Grafikkarte hat keinen Lüfter.

Wenn ich es mir grad so überlege, könnte es möglicherweise doch die Festplatte sein.
Und dass sich deren Geräusche auf das Gehäause übertragen...
Muss man eine surrende Festplatte auswechseln?


.
 
Dabei seit
Nov. 2016
Beiträge
237
#18

xerex.exe

Lt. Junior Grade
Dabei seit
März 2012
Beiträge
334
#19
Ich weiss nicht was so schwer daran ist.

Lüfter kann man mit der Hand ohne Probleme anhalten. Festplatte einfach abstecken. Und so geht man stück für stück alles durch.
 
Top