News Neue NVMe-SSDs von Toshiba: RD500 für erste PCIe-3.0-Liga und RC500 für Mainstream

MichaG

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
8.402

G00fY

Commander
Dabei seit
Aug. 2009
Beiträge
2.896
Eine SSD mit Gamer Girls im Pressematerial ruft bei mir direkt Abneigung hervor... :D

Die technischen Daten können sich aber echt sehen lassen. Schön wenn Toshiba (wie bereits bei der RD400) neben SanDisk/WD wieder eine echte Alternative zu Samsung liefert.
 

Aphelon

Captain
Dabei seit
Okt. 2017
Beiträge
3.125

ZeXes

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2017
Beiträge
962
Ich bin weitem kein Sexist, aber ich bezweifel das Frauen eine Zielgruppe für diese SSDs sind.

Weiß nicht woher die Idee kommt, dass Frauen genauso viel gamen, wie Männer und gar ein Gaming PC ihr eigen nennen. Komisches Bild das hier Toshiba darstellt.
 

Aphelon

Captain
Dabei seit
Okt. 2017
Beiträge
3.125
Ich bin weitem kein Sexist, aber ich bezweifel das Frauen eine Zielgruppe für diese SSDs sind.
Ggf. bin ich ja sexistischer, aber ich behaupte mal einfach, dass die meisten Männer sich von "hübschen" Frauen eher angesprochen fühlen und diverse Produkte, welche sich (mehrheitlich) an Männer richten, deswegen mit einer Frau daneben umworben werden. Daher richtet sich diese Werbung m.E.n. auch eher an die Männer und versucht weniger Frauen als Zielgruppe anzusprechen.

Bei schnellen Autos packt man zu Werbezwecken ja auch ne Frau daneben, wobei (nächste Behauptung) das Thema wohl auch eher Männer interessiert.

Sollte es doch so sein dass Frauen hier angesprochen werden, dann wäre das Marketingtechnisch eigentlich sogar fast sinnvoll, da man dann versucht einen weitestgehend unerschlossenen Markt potentieller Kunden abzugreifen. Vielleicht warten die ja alle nur darauf, dass endlich eine nVME-SSD für weibliche Kunden auf den Markt kommt, um in das Hobby Gaming einzusteigen... ;)
 

wern001

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2017
Beiträge
683

deo

Vice Admiral
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
6.916
Auf den Zug PCIe 4.0 springt Toshiba Memory noch nicht
Der Markt ist stark begrenzt, solange Intel nicht mehr als PCIe 3.0 zu bieten hat.
Zudem gibt es keinen zwingende Grund für X570, wenn fast alle älteren AM4-Boards auch Ryzen 3000 unterstützen.
Wenn PCIe 5.0 bei Intel kommt, dann werden alle Schleusen geöffnet und es stehen sofort dafür SSDs von Samsung. Toshiba, Micron, Intel, und WD bereit.
Habe ich noch jemanden vergessen?
 

bensel32

Rear Admiral
Dabei seit
Juni 2014
Beiträge
6.013
Klingt für mich wie eine interessante Alternative. Werde ich mir mal genauer anschauen, wenn erste Tests kommen. 2TB würden meinem PC langsam gut tun. Die 480GB NVMe und die 960GB SATA-SSD kommen langsam an ihre Kapazitätsgrenze und eine SSD für alles würde ja ausreichen ;)
 

Aphelon

Captain
Dabei seit
Okt. 2017
Beiträge
3.125

Wattwanderer

Captain
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
4.036
Wenn hier die werbewirksame Gelegenheit ausgelassen wird bin ich aber gespannt was Samsung macht.

Das dürfte ein starker Hinweis sein ob PCIE 4 richtig abhebt oder noch zu früh dran ist.
 

deo

Vice Admiral
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
6.916
Samsung wird die Poduktion in den Bereichen zurückfahren, wo der Gewinn übermäßig abnimmt, wie beim NAND.
Die paar kleinen Marken, die PCIe 4.0 SSDs neuerdings im Angebot haben, werden reichen, um die begrenzte Nachfrage bei AMD Systemen zu decken. Wenn da noch Massenhersteller wie Samsung kommen, kommt es zu einem Verdrängungswettbewerb, bei dem es nur Verlierer gibt.
 

Kenshin_01

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
1.196
Weiß nicht woher die Idee kommt, dass Frauen genauso viel gamen, wie Männer und gar ein Gaming PC ihr eigen nennen.
Vorsicht mit Solchen Aussagen. Auf der LAN neulich war der Anteil gut 50/50 und die Mädels da waren keine Begleitung ihrer Freunde. Und von einem Kumpel die Frau zockt regelmäßig bei unseren UT Abenden mit, hat ihre Eigenbaukiste mit viel Dampf und bei dem Match neulich gegen ihre Arbeitskolleginen haben uns die Frauen ziemlich blass aussehen lassen....
 
Top