News Neue ROG-Notebooks: Asus bietet AMD, Intel und Nvidia von klein bis groß an

ZeT

Commander
Dabei seit
März 2008
Beiträge
2.866
Die Kombination aus Ryzen 7 3750H und GTX 1660 Ti gefällt mir ausgesprochen gut.

Mehr braucht es fürs mobile Gaming zwischendurch im Hotelzimmer ganz einfach nicht.

Effizient und genau richtig dimensioniert.
Seh ich auch so. Wollte schon bei der 560er TuF Gaming Variante zuschlagen - aber die Gerüchte das es ein Ryzen mit 1660 TI gibt hat mich warten lassen. Perfekt für unterwegs. Genug Leistung für alles was man machen will und der Preisbereich is auch völlig okay.
 

[wege]mini

Commander
Dabei seit
Juli 2018
Beiträge
2.743
in der tat....aber...

ich benutze mein wissen über halbleiter und kombiniere das mit meiner jahrzehnte langen erfahrung mit cpu-oc. (meine erste "oc-cpu" war ein c64 mit einer 2mhz pll - selber eingelötet - der unfassbare 5minuten funtionierte)

ein ryzen hängt mit schnellem ram in games ungefähr 10% hinter einem intel. bei etwa gleichem verbrauch.

die intel skalieren nach unten unfassbar gut, kann jeder mit seiner cpu im desktop versuchen. der abstand vergrößert sich also ungefähr auf 15% bei gleichem verbrauch.

jetzt schummelt intel noch mit ihrem tdp, da muss man also für das marketing immer noch 10% drauf rechnen, um den amd wert zu bekommen, mit dem die werben. (ein 35watt intel saugt fast genauso viel wie ein 45 watt amd, wenn die kühlung mit macht. beide landen bei round about 50 watt)

ein 45watt intel zieht im turbo locker 60+ watt, so etwas gibt es bei amd nicht.

wir haben also schon alleine bei der cpu im ungünstigsten falle 30% leistungsunterschied, wenn der selbe marketingwert für "verbrauch" oben steht.

auch 6kern intel am anschlag schaffen gerade so eine gtx1080m auszulasten und bei den rtx karten merkt man ab einer rtx2070 dann doch schon deutlich, dass man eine notebook cpu hat. mit einem 1/3 langsameren amd lohnt sich so eine knaller karte nicht mehr. mMn holt man da auch nichts mehr mit billiger konfiguration raus.

eine amd/1660 ergibt eine sinnvolle kombi und der user bekommt vernünftige leistung zu brauchbarem preis. die gtx1660 (1070 niveau) ist gerade im laptop für FHD eine echt tolle karte.

mfg
 

SCARed@DD

Ensign
Dabei seit
Sep. 2007
Beiträge
162
als das GA502 sieht wirklich interessant aus. 17'' wäre noch schöner, aber wenn er wirklich für 1200€ zu haben ist (die 1300€ auf GH pendeln sich hoffentlich noch etwas ein), dann ist das eine runde kombi auf dem papier. allerdings bin ich noch gespannt, was die tests ergeben, sowohl hinsichtlich der leistung aber vor allem auch wegen der lüfter ...
 

nazgul77

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
309
ein ryzen hängt mit schnellem ram in games ungefähr 10% hinter einem intel. bei etwa gleichem verbrauch.
meinst du Verbrauch laut TDP-herstellerangabe oder tatsächlichen Verbrauch?

die intel skalieren nach unten unfassbar gut, kann jeder mit seiner cpu im desktop versuchen. der abstand vergrößert sich also ungefähr auf 15% bei gleichem verbrauch.

ein 45watt intel zieht im turbo locker 60+ watt, so etwas gibt es bei amd nicht.
Was meinst du mit skalieren? Das verstehe ich nicht.

es ist bekannt, dass Intels TDP-Angaben für den Basistakt gelten. Bei AMD hält sich der Precision Boost noch halbwegs an die TDP, aber der XFR geht dann darüber hinaus.

wir haben also schon alleine bei der cpu im ungünstigsten falle 30% leistungsunterschied, wenn der selbe marketingwert für "verbrauch" oben steht.
Und wie ist es nach deiner Meinung wenn mit dem realen Verbrauch gerechnet wird?
 

[wege]mini

Commander
Dabei seit
Juli 2018
Beiträge
2.743
Was meinst du mit skalieren? Das verstehe ich nicht.

halbleiter haben eine nicht lineare verbrauchs kurve. sie brauchen einen strormfluss um zu funktionieren. dann braucht man mit steigendem takt potentiell - exponentiell ist natürlich das wort^^ - mehr strom, nicht linear.

ein intel kann meiner erfahrung nach eine etwas flachere kurve. ich brauche also z.b. "nur" 10mal so viel strom für 3 fachen takt statt 11 mal so viel bei amd.

aktuelle intel kann man bei allcore 1ghz auf 15watt im verbrauch runter bekommen. oder halt bei allcore 5ghz um die 300+ watt. das ist für einen halbleiter ein erstaunlich guter wert.

hier hielt meiner erfahrung nach lange zeit die fertigung bei amd nie mit. mit der neuen 7nm geht dann einiges, wie man bei den ulv tests der radeon VII gesehen hat. die 12nm apu´s sind aber noch nicht so weit.

dazu gesellt sich, dass es intel geschafft hat, dass man ihre tdp für bare münze nimmt. die oem´s kennen die echten peak werte und bauen die kühlung dementsprechend. natürlich wäre es dämlich, dieses wissen an den konsumenten weiter zu geben.

würde man einen amd 45watt gegen einen intel 35watt stellen, würden die nahezu gleich viel aus der leitung saugen (bei voll last) und ähnlich schnell sein aber die käufer würden halt zum "sparsameren" intel modell greifen.

mfg

p.s.

kann jeder bei sich zu hause machen....mathe und physik :D

die cpu auf 35 watt runter zwingen, stom messgerät im auge, benchmark...dann 10er schritte die watt zahl nach oben und die veränderung von leistung und verbrauch beobachten....irgend wann verlässt man einen bereich, wo der halbleiter brauchbar "skaliert" und dann muss man unfassbar viel reinpumpen um noch leistungssteigerung zu bekommen.

die heutigen "turbo´s" erleichtern da einiges. leider verstehen die meisten user nicht mehr, was da passiert.

p.s.s.

bei der alten 32nm technologie hatte ich damals noch "bock" auf sowas. da hatte ich dann den i7 im laptop auf 4.5ghz benchstable. :evillol:

https://www.bilder-upload.eu/bild-e0a5dc-1553697578.png.html

mit der messkurve von 800mhz bis 4.5ghz konnte ich mehr über intels fertigung sagen als die meisten "jünger"

heutzutage bin ich nur noch user.
 
Zuletzt bearbeitet:

derin

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
1.065
https://geizhals.de/?cmp=2043228&cmp=2042348

(AMD Ryzen 7 3750H, 4x 2.30GHz vs Intel Core i7-9750H, 6x 2.60GHz)

Das muss man jetzt nicht verstehen warum man bei der Intel Variante einen größeren Akku und doppelten RAM für das gleiche Geld bekommt?
 

nlr

Redakteur
Ersteller dieses Themas
Teammitglied
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
6.420
Artikel-Update: Laut Asus sind ab sofort das ROG Strix Scar III G531 mit 15 Zoll ab 2.399 Euro, die 17-Zoll-Variante G731 ab 1.799 Euro sowie das ROG Strix G G531 in 15 Zoll ab 1.299 Euro und das 17-Zoll-Modell ab 1.599 Euro erhältlich.
 

Shririnovski

Commander
Dabei seit
Sep. 2012
Beiträge
2.553
Ich seh leider nix von klein. Nur groß bis sehr groß. Denn auch ein kompakt gehaltenes, leichtes 15,6" Gerät ist alles nur nicht klein. Die 13" Klasse würde ich als Klein ansehen, nur da tut sich leider extrem wenig. Und das Wenige, was man findet ist leider teuer oder Murks oder Beides.
 

HardRockDude

Commander
Dabei seit
Juli 2009
Beiträge
2.330
Der einzige Laptop mit AMD-CPU ist in diesem Asus-Aufgebot definitiv der kleinste im Sinne von Leistung. Könnte man wieder richtig kotzen.
 

Chillaholic

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
11.829
Seh ich das richtig, dass ASUS genau ein Modell, nämlich den Zephyrus G GA502 mit nem Ryzen anbietet?
Echt schwach, muss ich sagen.
 

anexX

Captain
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
3.696
Was ist eigentlich ein "Core Gamer" ?

Bezieht sich das speziell auf Intel Prozessorkerne oder eher auf den "Hardcore Gamer Typen" im allgemeinen ?
 

Palmdale

Commander
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
2.329
Tja, auf 4 Kerner hat keiner gewartet noch lockt man damit 2019 viele beim "Gaming" hinterm Ofen vor. Exemplarisch mein 7700HQ im Laptop, gibt's schon ewig und bekommt Acer ohne Throttleling gekühlt.

Es fehlen eben wie schon angeschnitten die mobilen 6 und 8 Kerner von AMD
 

Roche

Captain
Dabei seit
Mai 2017
Beiträge
3.579
Was ist eigentlich ein "Core Gamer" ?

Bezieht sich das speziell auf Intel Prozessorkerne oder eher auf den "Hardcore Gamer Typen" im allgemeinen ?
Letzteres.
Ergänzung ()

Seh ich das richtig, dass ASUS genau ein Modell, nämlich den Zephyrus G GA502 mit nem Ryzen anbietet?
Echt schwach, muss ich sagen.
ASUS hat mit den "TUF Gaming FX" Geräten eine eigene AMD Ryzen Linie im Portfolio. Dort findest du Ryzen von 650€-1250€ in verschiedensten Kombinationen.

Also ASUS hat sogar schon eines der größeren Portfolios an AMD Geräten. Ganz im Gegensatz bspw. zu Dell.
 
Zuletzt bearbeitet:

Krautmaster

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
21.646
naja der Ryzen mit Vega GPU + nochmal ne Geforce, ob das so ne sinnige Konfig ist? Da hab ich ja Grafik doppelt gemoppelt. Wüsste nicht dass Windows hier ala Optimus problemlos zwischen Nvidia und AMD hin und her switchen kann, ergo sauft die Sache idle vermutlich weit mehr als die Kombi schwache sparsame Intel iGPU + Nvidia GPU.

Der Ryzen macht doch eher Sinn wenn keine zusätzliche Grafik mehr zum Einsatz kommt oder ggf mit ner AMD Karte.

Edit: Wie schon erwähnt limitieren da ggf auch die 4 Kerne ab und an in Games.
 

Chismon

Commodore
Dabei seit
Mai 2015
Beiträge
4.267
Für das Zephyrus G GA502 gibt es mit dem Ryzen 7 3750H sogar eine AMD-APU aus 12-nm-Fertigung. Hier ist die Grafikkarte mit der Nvidia GeForce GTX 1660 Ti zudem etwas kleiner dimensioniert.
Alle anderen Varianten setzen auf Nvidias stärkere GeForce RTX 2060, 2070 oder 2080.
An sich nicht verkehrt dieser Ansatz, zumal m.E. RTX nach wie vor jetzt im Desktop schon wenig Sinn ergibt, da die Features kaum unterstuetzt werden bisher, und somit ist die GTX 1660Ti m.E. eigentlich die sinnvollste Mobil-GPU bei nVidia ist (auch wenn sie nicht maximale Leistung bietet).

Gut, ein ASUS(-Republic of Gamers)-Notebook kaeme fuer mich schon aus Prinzip nicht in Frage, ich muss aber zugeben, dass das GA502 der Zephyrus-Reihe gar nicht einmal so schlecht ausfaellt, auch wenn man sich Gewicht und Akku im Ultra-Slim-Design anschaut, nur die 32 GB sind da natuerlich komplett ueberdimensinioert (aber natuerlich Teil des (zu) hoch angesetzten Marktpreises, es sei denn, es gaebe auch eine guenstigere 16GB Variante).

In bspw. 5 Jahren wird man wohl immer noch keine 32 GB standardmaessig haben muessen, um die neuesten Titel spielen zu koennen (32 GB werden selbst im Desktop bisher selten bis gar nicht genutzt, geschweige denn ausgereizt) und dann ist der Rest der Technik dagegen schon hoffnungslos veraltet (fuer den "gepflegten Gamer"; Gelegenheitsspielern duerfte die sonstige Hardware - also verknappter Grafikspeicher der dGPU und die 4-CPU-Kerne der APU - zwar laenger genuegen, aber die sind nicht wirklich die Zielgruppe dieser hochgezuechteten und i.d.R. relativ kostspieligen Ultra-Slim-Gaming-Notebooks).

Natuerlich stellt sich die Frage wie sparsam die APU ausfaellt (im Normalbetrieb), so dass evt. die nVidia GTX 1660Ti abgestellt werden kann (Optimus-Feature?) wenn man nicht fordernde Spiele am laufen hat, wobei diese nVidia GPU schon (vermutlich gedrosselt nahe Sweet Spot durch das Notebook-Design und die -Kuehlloesung bedingt) ziemlich sparsam sein duerfte.

In gewisser Weise ist es schon etwas doppelt gemoppelt, aber man steht zumindest nicht so nackt im Wind (wie mit einer Intel iGPU) da, falls sich die nVidia GPU doch verabschieden sollte.
 
Zuletzt bearbeitet:

786mirko

Cadet 4th Year
Dabei seit
Mai 2016
Beiträge
87
Also ich interessiere mich schon für ein ASUS ROG Zephyrus S GX701 als Desktop replacement. Es gibt halt wenig alternativen mit 2080 Max-Q, 17,3 Zoll und >20mm. Ich mache mir nur etwas Gedanken bzgl. der Lautstärke.
 

Sunjy Kamikaze

Commander
Dabei seit
Aug. 2015
Beiträge
2.633
Was ich nicht verstehe warum AMD nicht gleich auch 6-12 kerner fürs Notebook raushaut. Die Notebooks kommen mehr und mehr.. und gerade jetzt sind die 4 Kerner von AMD zwar gut aber halt doch sehr weit hinter den Intel CPUs... Ich warte solange schon auf ein Minimum 6 kerner gerät.. lieber aber 8 oder 10.. von AMD.. aber da hat man ja noch nichtmal Roadmaps dazu sehen können oder?

Vor allem wenn sie eine Mobile CPU mit PCIe4 bringen die dann über USB-C auch für eGPUs da wären hätte man dort keinen Flaschenhals mehr.
 
Zuletzt bearbeitet:

786mirko

Cadet 4th Year
Dabei seit
Mai 2016
Beiträge
87
Verstehe das auch nicht, gerade jetzt in 7nm können Sie doch eigentlich ihren Vorteil ausspielen wenn das im Notebooksektor kommt.
 

Thrawn'

Cadet 1st Year
Dabei seit
Aug. 2019
Beiträge
14
Habe mir das Zephyrus S GX502 mit der Max Ausstattung geholt (240 Hz, 2070, 32 Gig Ram, 1TB SSD).
Bin begeistert, beim surfen unhörbar, super Leistung beim Gamen und alles sehr edel
 
Top