Neuer CPU?

ServusLeit

Cadet 1st Year
Dabei seit
Jan. 2018
Beiträge
12
Hi Leute,
spiele derzeit mit dem Gedanken, meinen PC bisschen aufzurüsten.
Bisheriges System:
CPU: AMD FX6300 @ 4,5Ghz
Mainboard: Asus Crosshair V Formula
Arbeitsspeicher: 8GB DDR3 @ 1866Mhz
Grafikkarte: Gigabyte G1 GTX970

Habe bisher haupstächlich LOL gespielt, wofür das System mehr als ausreichend war. Habe nun aber vor kurzem mit Witcher 3 und Battlefield 1 angefangen und gerade bei Battlefield limitiert die CPU schon hart.
Theoretisch könnte ich ja auf einen stärkeren AM3+ Prozessor zugreifen, aber ich glaube ein neuer Ryzen oder vergleichbarer Intel wäre vielleicht besser investiert. Würde allerdings bedeuten, dass ich auch ein neues Mainboard+Arbeitsspeicher benötige. Kenne mich aber leider im derzeitigen Hardwaremarkt nicht sehr gut aus deswegen wollte ich Euch mal nach der Meinung fragen.
Ahja, habe ein Budget um die 200-300€ und möchte die neue CPU übertakten. Habe ein Noctua NH-C14S
 

Deathangel008

Grauer Jedi
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
45.660
budget ist bissl knapp für was neues. für nen 2600 mit B450-MB und 16GB RAM werden mindestens ~350€ fällig. für den kühler bräuchtest du dann noch das AM4-mountingkit, kriegst du kostenlos von Noctua.

OC bei Intel wird spürbar teurer.

in die alte AM3+-plattform würde ich kein geld mehr stecken, auch wenn du ein richtig gutes MB hast.
 

Reowulf

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2007
Beiträge
1.926

Palitore

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2013
Beiträge
793
+1 für eine neue R5 2600 / Mainbord /16GB Kombi

Das ausgebaute alte Zeug verkaufen, dann bist Du wieder im Budget.
 

maxxbln

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
613
Sehe keinen Sinn den 2400g zu empfehlen. Er hat doch ne GTX970. Lieber die paar Euro mehr für den 2600er investieren. Du brauchst außerdem ein AM4-Kit für deinen Kühler.
 

snickii

Dabei seit
Aug. 2014
Beiträge
9.302
Würde auch nicht unter den 2600 gehen wollen
 

chithanh

Captain
Dabei seit
Okt. 2013
Beiträge
3.250
Ein 2400G wäre sinnvoll, wenn man FreeSync mit NVidia-Karten nutzen will.
Ansonsten der 2600.

Zum Übertakten hat Buildzoid das ASUS TUF eher für schlecht befunden.


Besser schnitt da das MSI B450M Mortar ab (ausgenommen APUs):

 

Denniss

Captain
Dabei seit
Feb. 2010
Beiträge
3.142
Die Asus B450 mainboards scheinen alle nicht dolle, speziell die VRMs. In den Zusammenstellungen zum idealen Gaming PC sind nicht ohne Grund Asrock/MSI mainboards drin
 

Lübke

Fleet Admiral
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
20.735
wenn du ganz billig nen gebrauchten FX8/FX9 bekommst wäre das für spiele wie BF1 eine option, weil die gut mit den zusätzlichen kernen skalieren, aber dafür würde ich wohl keine 50 € mehr investieren.
ryzen ist da weitaus leistungsstärker, aber mit deinem budget kannst du leider keine großen sprünge machen. kannste das vllt noch aufstocken?
du solltes schon versuchen auf R5 2600 zu kommen damit du wieder ne weile ruhe hast.
 
Top