Neuer Kühler für I7 8700 Sockel 1151

Chillaholic

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
11.549
Kannste dir Sparen, die sagen dir nur, dass du das auf eigene Gefahr machen musst und man dir keine Anleitung geben kann.

Siehe hier:
https://h30492.www3.hp.com/t5/Gaming-HP-OMEN-Serie/Cpu-Kühler-Tauschen/td-p/515321

Der Besitzer hat sich aber selber geholfen, indem er nen Ben Nevis auf die Backplate von HP geschraubt hat.
Ob der bei dir auch passt ist aber nicht garantiert.
 

Alex1087

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2014
Beiträge
63
ausprobieren, ob einer der beiden irgendwie montierbar ist.
Ergänzung ()

Die Hülsen haben übrigens einen Abstand von 75mm und eine Höhe von 7mm.
Ergänzung ()

Kannste dir Sparen, die sagen dir nur, dass du das auf eigene Gefahr machen musst und man dir keine Anleitung geben kann.

Siehe hier:
https://h30492.www3.hp.com/t5/Gaming-HP-OMEN-Serie/Cpu-Kühler-Tauschen/td-p/515321

Der Besitzer hat sich aber selber geholfen, indem er nen Ben Nevis auf die Backplate von HP geschraubt hat.
Ob der bei dir auch passt ist aber nicht garantiert.
danke für den Tip. evtl. passt der ja auch bei mir. sieht zumindest schonmal ähnlich aus.
 
Zuletzt bearbeitet:

M6500

Vice Admiral
Dabei seit
Sep. 2015
Beiträge
6.579
Der EKL ist auch eher schwach, beim Noctua einfach die richtigen Plastehülsen (vom 115X) drauf, darauf mit normalen Schrauben die Befestigung verschrauben und dann mit neuer WLP (alte sauber entfernen mit z.B. Alkohol und Küchenrolle) den Kühler montieren, sollte zu 90% klappen.
Waren irgendwas um die M2,5-3x20-30mm, ist schon etwas her.
 

Obsolet

Ensign
Dabei seit
Aug. 2018
Beiträge
196
Die Hülsen haben übrigens einen Abstand von 75mm
Super, dann sollte das wohl passen. Der Sockel 1151 hat einen Lochabstand von 75 x 75 mm.
Was noch zu erwähnen wäre ist, dass Du bei dem Noctua NH-L12S (welcher meine erste Wahl wäre) den Lüfter auf den Kühler nach unten blasend montieren solltest. So bekommen auch die Spannungswandler etwas mehr Luft ab. Und beim verschrauben des Kühlers darauf achten, das die Schrauben nicht zu Fest (nur Handfest) angezogen werden, da sonst die CPU fehlerhaft funktionieren (Ram wird nicht richtig erkannt etc.) oder gar Schaden nehmen könnte.
 

Alex1087

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2014
Beiträge
63
Der EKL ist auch eher schwach, beim Noctua einfach die richtigen Plastehülsen (vom 115X) drauf, darauf mit normalen Schrauben die Befestigung verschrauben und dann mit neuer WLP (alte sauber entfernen mit z.B. Alkohol und Küchenrolle) den Kühler montieren, sollte zu 90% klappen.
Waren irgendwas um die M2,5-3x20-30mm, ist schon etwas her.
So war der Plan, dass die mitgelieferten platik Hülsen über die vom PC passen und auch die gleiche höhe haben, und dann von obem mit Schreiben fest machen. Wäre natürlich die Ideallösung.

Natürlich in der Hoffnung, das dieser dann doch deutlich besser kühlt.

Ja, der EKL ist sicher kein mega Kühler, allerdings doch sicher besser als der jetzige oder ?

Wär ja froh, überhaupt etwas zu finden, was passt.
Ergänzung ()

Super, dann sollte das wohl passen. Der Sockel 1151 hat einen Lochabstand von 75 x 75 mm.
Was noch zu erwähnen wäre ist, dass Du bei dem Noctua NH-L12S (welcher meine erste Wahl wäre) den Lüfter auf den Kühler nach unten blasend montieren solltest. So bekommen auch die Spannungswandler etwas mehr Luft ab. Und beim verschrauben des Kühlers darauf achten, das die Schrauben nicht zu Fest (nur Handfest) angezogen werden, da sonst die CPU fehlerhaft funktionieren (Ram wird nicht richtig erkannt etc.) oder gar Schaden nehmen könnte.
ja, mit den Wandlern das habe ich mir schon gedacht, wobei es bei der Luftabfuhr anders herum besser wäre.

Naja, wichtig ist, dass er überhaupt passt :D
 

Obsolet

Ensign
Dabei seit
Aug. 2018
Beiträge
196
Ja bei diesem Mainboard muss man halt Abstriche in Kauf nehmen. Der hintere Lüfter wird das schon schaffen. Falls vorne im Gehäuse noch kein Lüfter verbaut ist, könnte man dort auch noch einen Reinschustern.
 

Alex1087

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2014
Beiträge
63
Ja bei diesem Mainboard muss man halt Abstriche in Kauf nehmen. Der hintere Lüfter wird das schon schaffen. Falls vorne im Gehäuse noch kein Lüfter verbaut ist, könnte man dort auch noch einen Reinschustern.
kann nur besser werden :D

aber sehe ich das richtig ? die Kunststoffhülsen/ Abstandshalter müssten doch die gleiche Höhe haben wie die Metallhülsen die ich jetzt verbaut habe oder ?


dann müsste man nur noch hoffen, das die Plaste Hülsen über meine Metallhülsen passen, was aber ja auch der Fall sein sollte, da bei der BackPlate die ich ja nicht verbauen werde, auch metall Pins da sind, über die die Plaste Hülsen kommen.
 

Obsolet

Ensign
Dabei seit
Aug. 2018
Beiträge
196
aber sehe ich das richtig ? die Kunststoffhülsen/ Abstandshalter müssten doch die gleiche Höhe haben wie die Metallhülsen die ich jetzt verbaut habe oder ?
Nein nicht unbedingt, sie fixieren ja nur die Abstandshalter, es ist sogar zwingend notwendig, das die Metallhülsen etwas tiefer liegen. Wichtiger ist, das die Schrauben auch zu dem Gewinde passen.
 

Alex1087

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2014
Beiträge
63
Ja gut, die Schrauben kann man ja passend kaufen, das sollte das kleinste Problem sein.
 

alexx79

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2013
Beiträge
1.937
Und beim verschrauben des Kühlers darauf achten, das die Schrauben nicht zu Fest (nur Handfest) angezogen werden, da sonst die CPU fehlerhaft funktionieren (Ram wird nicht richtig erkannt etc.) oder gar Schaden nehmen könnte.
Ist das bei allen Noctua so? Mein 14S und D15S waren/sind eher welche, die man ohne großen Kraftaufwand bis zu einem "festen" Punkt ziehen konnte und dann war gut.
 

Obsolet

Ensign
Dabei seit
Aug. 2018
Beiträge
196
Beim schreiben dachte ich da mehr noch an eine ehe abenteuerliche Konstruktion. Da aber die Abstandshalter die Höhe vorgeben und somit der Abstand zur CPU genau passt, kann man die Kühlerschrauben gar nicht zu fest ziehen. Sorry ich dachte das merkt hier keiner ;). Aber lieber ein mal mehr den Hinweis geben als zu wenig.
 

Alex1087

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2014
Beiträge
63
Beim schreiben dachte ich da mehr noch an eine ehe abenteuerliche Konstruktion. Da aber die Abstandshalter die Höhe vorgeben und somit der Abstand zur CPU genau passt, kann man die Kühlerschrauben gar nicht zu fest ziehen. Sorry ich dachte das merkt hier keiner ;). Aber lieber ein mal mehr den Hinweis geben als zu wenig.
Beim Noctua NH L12 S ist die Bodenbefestigung fest. Allerdings sind an den Verschraubungen von Kühlkörper an Bodenhalterung Federn mit dran und ein Anschlag. Zu fest ziehen geht denke ich also nicht.
Ergänzung ()

So, nach etwas fummelei passt der Noctua NH-12S tatzächlich.

Allerdings musste ich dabei die Festplatte umbauen, da die Anschlüsse minimal am Kühlkörper kollidierten.
( hätte funktioniert, aber wenn dann soll es schon richtig sein )

Dabei Habe ich herausgefunden, wie man die Festplattenschächte herausnimmt/aufklappt.

In diesem Zuge habe ich das Mainboard demontiert. Die Backplate ist tatzächlich verklebt !

IST ES WICHTIG, VON WO NACH WO DIE HEATPIPES VERLAUFEN ?
MACHT ES VIEL AUS WENN DER KÜHLER WEITER VON DER KRAFIKKARTE ENTFERNT IST?
ANDERSHERUM WÄRE ETWAS MEHR PLATZ.

InkedIMG_8454_LI.jpgIMG_8455.JPGIMG_8456.JPG

791421

791422

791423
 
Zuletzt bearbeitet:

Obsolet

Ensign
Dabei seit
Aug. 2018
Beiträge
196
Schön das alles so gut passen tut.
IST ES WICHTIG, VON WO NACH WO DIE HEATPIPES VERLAUFEN ?
Rein vom logischen her, würde ich den Kühler so wie auf Foto 1 verbauen. So könnte die Wärme in den Heatpipes optimaler nach oben steigen. Ob das aber wirklich einen gravierenden Unterschied auf den Wirkungsgrad hat, müsste man halt testen. Ich denke nicht.
MACHT ES VIEL AUS WENN DER KÜHLER WEITER VON DER KRAFIKKARTE ENTFERNT IST?
nein
 

Alex1087

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2014
Beiträge
63
Und nächstes Problem, ich glaube, dadurch, dass der neue cpu kühler jetzt mit weniger drezahl dreht, dreht auch der Gehäuselüfter niedriger.

Der sollte aber eigentlich unter lasser alles geben, was er kann :D
 

Obsolet

Ensign
Dabei seit
Aug. 2018
Beiträge
196
Der alte CPU-Lüfter hatte einen 4-Pin PWM Anschluss und der neue auch, da dürfte sich eigentlich nichts verstellt haben. Die Lüfterdrehzahl kann man auch mit dem Tool HWiNFO auslesen. Sonnst könntest Du mal im BIOS nachschauen, ob da eine Lüfterkurve oder Temperaturwerte einstellbar sind. Per Software kann man die Lüfter auch ansteuern, zb. mit SpeedFan. Man sollte sich dann aber vorab, mit dem Thema PC-Temperaturen genauer auseinander setzen.

Haben sich denn jetzt durch den neuen CPU-Kühler, die Temperaturen deines Systems generell verbessert, taktet die CPU noch runter?
 

M6500

Vice Admiral
Dabei seit
Sep. 2015
Beiträge
6.579
Wenn er kühl bleibt drehen die Lüfter nur so stark wie nötig und ja, ist völlig egal in welcher der 4 Ausrichtungen er verbaut ist, Hauptsache er stößt nirgends an.
Bei meinem letzten HP-Board waren Drehzahlen weder über Bios noch Windows auslesbar, kann jetzt aber auch anders sein.
 

Alex1087

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2014
Beiträge
63
Der alte CPU-Lüfter hatte einen 4-Pin PWM Anschluss und der neue auch, da dürfte sich eigentlich nichts verstellt haben. Die Lüfterdrehzahl kann man auch mit dem Tool HWiNFO auslesen. Sonnst könntest Du mal im BIOS nachschauen, ob da eine Lüfterkurve oder Temperaturwerte einstellbar sind. Per Software kann man die Lüfter auch ansteuern, zb. mit SpeedFan. Man sollte sich dann aber vorab, mit dem Thema PC-Temperaturen genauer auseinander setzen.

Haben sich denn jetzt durch den neuen CPU-Kühler, die Temperaturen deines Systems generell verbessert, taktet die CPU noch runter?
Hi, ja die Temperatur ( CPU ) ist deutlich gesunken. Von vor dem Umbau in BF 85-87 mit Peaks auf 95 auf jetzt 70-75 mimt Peaks auf 85. Drosselt auch nicht mehr.

Aufgefallen, dass der Gehäuselüfter langsamer läuft ist mir, da die Grafikkarte jetzt ca. 3 Grad mehr hat und am Temp. Limit läuft ( 81-83 Grad ) bei ner Karte im Referenz Design nicht ungewöhnlich, aber man merkt schon, dass es im Gehäuse wärmer ist. Öffne ich das Gehäuse, fallen CPU und GPU Temperatur deutlich.

Ja, mit Lüfterkurvren einstellen über Bios ist nichts. Im Bios kann ich mir nur die Drehzahlen anzeigen lassen, was mir ohne lasst im Bios ja nichts bringt.

SpeedFan sagt: No known Chipset detected.

Mir kommt es halt so vor, als wäre der Gehäuselüfter an den CPU lüfter gekoppelt. Oder an dessen Temperatur.
Da beides jetzt deutlich niedriger ausfällt, läuft dieser auch niedriger.

Ist alles halb so schlimm, da CPU Temp ja jetzt passt und die GPU Gerade so ihren Boost Takt von 1750 MHz hält,
Schaden könnte ein kühleres Case aber auch nicht.
 

modena.ch

Commodore
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
4.421
Der Gehäuselüfter dreht wohl niedriger, weil dessen Drehzahl von der CPU Temperatur abhängt.
Und da die kühler läuft muss er nicht mehr so schnell.

Du könntest dir behelfen, indem du vielleicht in der Front noch nen Lüfter dazu hängst der rein bläst.
Es sieht so aus, wie wenn da noch einer Platz hätte.

Auch unter der Grafikkarte gibt es wohl einen Platz für einen einsaugenden Lüfter.

Weiterhin könntest du versuchen das Netzteil umzudrehen, damit es mehr warme Luft aus dem Gehäuse saugen kann.
 

Alex1087

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2014
Beiträge
63
Info von Noctua....

Das sollte evtl. Mal besser Kommuniziert werden ...
791591
 
Top