Neuer Kühler mit soner Metallflüssigkeit?

hazzilein

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
692
Zuletzt bearbeitet:

~eXodus~

Commander
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
2.400
hab auch schon en test dazu gesehen aber frag net wo. der war schon recht gut un hat dabei auf nbem 8400 @ 3,6 Ghz den Noctua un den thermalright geschlagen
 

ManOki

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
1.305
abwarten, lass andere (die das teil kostenlos bekommen *zu-cb-schiel*) als erstes testen und dann kauf, wenn der gut abgeschnitten hat ;)

ich kann mir schon vorstellen, dass die technik funktionieren kann, solang sie gut umgesetzt ist! sieht man heutzutage doch auch, viele cpu-kühler sehen ähnlich aus und doch haben sie ganz andere temperaturen...
 

Dikri

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
501
Zuletzt bearbeitet:

illegalz

Lt. Commander
Dabei seit
März 2008
Beiträge
1.419
gibt denn der die wärme nur über die lamellen ab? dann wird das wohl nix, ich mein ich kann keinen lüfter erkennen, und selbst waqü hat lüfter...
generell eine gute idee, ich glaube nicht das da quecksilber drin ist, sondern was wie in dem liquid metal pad, das ist ein auch metall drin, dass ab 51 grad schmilzt, und dann aber wieder hart werden kann, das hier verwendete müsste den schmelzpunkt ja schon bei 25 oder so haben, sonst ist der sinn - ine niedrige temperatur ja gleich wieder weg, wenn unter 50 nix geht, es sei denn der kühlt auf 50 grad, dann aber 50 grad als maximale und idle gleichzeitig, versteht ihr? das wäre doch mal was neues.
Bin mal gespannt auch erste wirklich seriöse tests, wenn das ding wirklich bald im deutschen Handel auftauchen sollte, gibt es bestimmt ein Test bei computerbase

Edit: sehe grad, das teil hat wirklich keinen Lüfter, na das ist doch mal was.
selbst quecksilber finde ich nicht schlimm, denn mal ganz ehrlich: wer hat schon mal gesehen dass bei "normaler" Behandlug eine Heatpipe bei lüftern die gut verarbeitet sind, z.B. bei Zalman sich wirklich doll verbiegen, oder gar "auseinanderbrechen"? ich persönlich noch nicht, und ich habe schon allerhand lüfter gesehen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Dikri

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
501
Wenn der Druck in den Röhren groß genug ist, könnte es auch früher flüssig werden, oder?
Jap, der gibt die Hitze nur über die Lamellen ab, aber ein Gehäuselüfter oder allgemein eine gute Gehäuselüftunge könnte dann schon ausreichend sein!
 

kuehnel91

Commodore
Dabei seit
Sep. 2007
Beiträge
4.559
Ich dachte da ist Serienmäßig ein Lüfter dran.
 

Caelte

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
918
Ich hab heute ein Newsletter von der Firma bekommen in dem steht, das dr Kühler noch im dritten Quartal rauskommt.
 
Top