Neuer, mobiler Office-Laptop um 1000€ gesucht

marbod

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
26
Nachdem ich meinen Sony Vaio durch unbeabsichtigtes auf den Boden stoßen geschrottet habe, suche ich ein neues Notebook und bitte um eure Kaufberatung.

1. Wofür möchtest du deinen Laptop nutzen?
Zu Hause auf dem Sofa zum Surfen, Lesen von Online-Artikeln, Bearbeiten von Publikationen und Co. in Word.
Unterwegs, um in der Bahn oder im Urlaub einen Film zu schauen und auf Kongressen mitzuschreiben sowie um Bildschirmpräsentationen zu halten.

1.1. Möchtest du den Laptop in erster Linie mobil oder stationär nutzen? Wie mobil soll der Laptop sein? Soll es ein 2in1-Notebook/Convertible sein?
Den Laptop möchte ich in erster Linie mobil benutzen, dabei sowohl im Haushalt mobil, als auch unterwegs mit Transport im Rucksack. Ein leichtes Gewicht von allerhöchstens 1,5kg ist daher Grundvoraussetzung, weniger ist mehr.


1.2. Wenn du Spiele spielen möchtest: Welche Spiele? Welcher Detailgrad?
Für Spiele habe ich verschiedene Konsolen zu Hause. Unterwegs spiele ich nicht wirklich.

1.3. Musik-/Bild-/Videobearbeitung oder CAD: Welche Software? Professionell oder Hobby?
Hobbymäßige Bildbearbeitung in GIMP, einfache Audiobearbeitung in Audacity und Videobearbeitung im Windows Movie Maker kommen vor.

2. Wie groß soll das Display sein? Möchtest du einen Touchscreen oder eine besonders hohe Display-Qualität?
Das Display stelle ich mir in der Größe von 13-15" vor. Einen Touchscreen benötige ich nicht. Die Display-Qualität sollte ausreichend hochwertig sein.

3. Wie lang soll die Akkulaufzeit sein?
Eine lange Akkulaufzeit ist mir für die Nutzung unterwegs wichtig. Im Office-Betrieb wären mir 10 Stunden oder mehr ganz lieb.

4. Welches Betriebssystem möchtest du nutzen? Ist eine Lizenz vorhanden? Soll das Notebook schon ein Betriebssystem vorinstalliert haben? Bekommst du Windows über die Uni?
Ein vorinstalliertes Betriebssystem wäre am einfachsten. In der Vergangenheit habe ich schon mit OSX und Win 7 gearbeitet und kam mit beidem gut zurecht, wenn ich auch insgesamt größere Erfahrungen mit Windows habe.

5. Hast du Wünsche bezüglich des Designs, der Verarbeitungsqualität, des Materials oder der Farbe?
Keine besonderen Wünsche, aber es sollte schon hochwertig verarbeitet sein.

6. Gibt es noch andere besondere Anforderungen, die nicht abgefragt wurden? Große Festplatte? Nummernblock? Tastaturbeleuchtung? Stiftunterstützung? Docking per USB-C/Thunderbolt 3? CD/DVD-Laufwerk? (Bildungs-)Rabatte? Service & Garantie? Wartungsmöglichkeiten? SD-Kartenleser?
SSD-Festplatte ist mir wichtig für die Geschwindigkeit, 128GB stellen dabei das Minimum dar, gerne aber mehr. Alternativ auch gerne eine verbaute HDD, wobei ich zu Hause ein WLAN-Datengrab benutze für Speicherplatz.
Angenehm fände ich eine Tastaturbeleuchtung. Ein DVD-Laufwerk wäre prinzipiell praktisch, aber das Fehlen kein KO-Kriterium. Ein SD-Kartenleser wäre auch praktisch. Den restlichen Schnickschnack brauche ich glaube nicht.

7. Wie viel Geld bist du bereit auszugeben? Kommt ein Gebrauchtkauf in Frage?
Ich hätte lieber ein neues Notebook für um die 1000€ +/- 200€.

Folgende Laptops habe ich mir schon mit Interesse angesehen:
- Apple MacBook Air 2017 - Meine Freundin schwört auf's Macbook, allerdings kommt mit das Preis-Leistungs-Verhältnis für ca. 850€ nicht so gut vor. Dafür begeistern Verarbeitung und Akkulaufzeit, wiegt um die 1,3kg.
- Toshiba Satellite Pro A30-D-10E - Habe ich für 920€ gefunden. Kratzt an der 1,5kg-Marke, bietet aber etwas mehr Hardware als das MacBook bei vergleichbarer Akkulaufzeit, sogar ein Laufwerk ist verbaut.
- ASUS ZenBook 13 UX331UAL - Für um die 900€ gibt es mehr Hardware als beim MacBook und ein phänomenales Gewicht <1kg.
- ASUS ZenBook 14 UX3410UA-GV375T - Mit 14" für 950€ nochmal etwas größer als das Zenbook, hat dazu eine 1TB HDD, wiegt aber wiederum 1,4kg.

Hat irgendjemand Meinungen zu den genannten Notebooks oder andere Vorschläge?
 

ExigeS2

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2014
Beiträge
1.165
Muss ein Windows dabei sein?

Für dein Anwendungsgebiet reichen eigentlich Geräte wie:

https://www.notebooksbilliger.de/erweiterte+suche/notebooks+erweiterte+suche/lenovo+ideapad+330s+15arr+81fb00epge

https://www.notebooksbilliger.de/erweiterte+suche/notebooks+erweiterte+suche/asus+f540ua+dm723t

https://www.notebooksbilliger.de/erweiterte+suche/notebooks+erweiterte+suche/hp+15+da0104ng

Die Variante mit Ryzen hat nur 10% weniger CPU-Leistung, dafür die viel bessere IGPU.
Einziger Knackpunkt ist das angegebene Gewicht, wobei ich das fast nicht nachvollziehbar für die Gehäusegrösse und Menge an Komponenten finde.

Hier mal ein Vergleich der beiden CPU:
https://www.laptopmag.com/articles/amd-ryzen-mobile-vs-intel-8th-gen-core

Unterschied des AMD zum Intel ist auch der RAM (-4GB) und das fehlende Windows beim AMD.
Dafür hat es ein Alugehäuse.
 
Zuletzt bearbeitet:

usb2_2

Captain
Dabei seit
März 2013
Beiträge
3.671
Also an die 10 Stunden Laufzeit kommt davon wohl keins. Das MacBook sollte es am ehesten schaffen, der Bildschirm ist aber nicht toll und die Hardware von 2015.

Wenn du also etwas mit einem Wechselakku kaufen willst, dann vielleicht etwas in Richtung eines gebrauchten ThinkPad X250 und einige Akkus von leicht bis lange Laufzeit. Ein T450s ginge auch, das ist aber nicht so leicht, wie einige andere. Beide mit FHD und 8/256GB natürlich.

Für 1200€ bekommst du auch ein Dell XPS13. Das ist sehr leicht.
 

marbod

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
26
Ein günstigeres Notebook wäre natürlich auch eine Möglichkeit, wenn die Specs für meine Zwecke ausreichen. Allerdings sind die von dir genannten Geräte eher so bei 1,8-2,0kg. Etwas leichteres wäre mir schon lieber.

Neu wäre mir lieber als gebraucht. Glaubst du das Dell XPS13 hat eine mit dem Mac vergleichbare Akku-Laufzeit?
 
Top