neuer PC (Focus auf Gaming) - ca. 1200.- exl GPU

Bixol

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2014
Beiträge
713
#21
den True Spirit habe ich mit mühe gefunden.
ist gleich teuer wie der Mugen, kann aber von der selben internetseite kann ich auch ein günstiges SATA Kabel bestellen. Ich denke das sollte i.o. sein?

dann nurnoch überzeugen ob 8700k oder 2700x...
 

Bixol

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2014
Beiträge
713
#23
nachdem ich jetzt das wochenende über einige test und reviews gelesen habe, bin ich kein schritt näher an meine netscheidung ob intel oder AMD gekommen....
es fühlt sich halt wie ein münzenwurf an da ich warscheinlich auf der praktischen seite vorerst keinen unterschied merken werde..
Da ich den 8700k auch nicht übertakten werde ist die Single-Core leistung uach nicht so dramatisch unterschiedlich?

was ich mir überlegt habe ist, ob es sich lohnen könnte einen 2600x zu kaufen, um dann mit der letzten kompatiblen generation (mindestens bis 2020 kompatibel) das topmodell von AMD zu kaufen?
Mit den neuen entwicklung auf 7nm sollte ja mehr performance rauskommen und somit hätte ich mehr oder weniger eine günstige möglichkeit dann auf ein topmodell aufzurüsten.

Fühlt sich aber sehr nach "risiko" und "glücksspiel" an da niemand eine zuverlässige Glaskugel besitzt...
Ausserdem ist 2020 ja auch nurnoch 2 jahr entfernt... werde ich wirklich schon in 2 jahren eine neue CPU kaufen?

mist... ich mag es nicht unentschlossen zu sein
 
Zuletzt bearbeitet:

Bixol

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2014
Beiträge
713
#25
ja ich denke bei mir wird es schlussendlich auch den i7-8700k werden.
Es bringt ja nichts wenn 2 cores unbenutzt vor sich hindümpeln... bis aktuelle games 8 cores aunutzen können werde ich schon wider über ein aufrüsten nachdenken.
Ausserdem sollte ich so keine probleme mit der RAM haben.
(allerdings ist der 2700x ja nur messbar langsamer, also wäre es bestimmt eine gute alternative!)
Bin fast traurig dass ich mich für den 8700k entscheide da ich gerne AMD unterstützen würde, aber es ist die logisch richtige entscheidung da Intel in meinem anwendungsbereich einfach schneller ist, wennauch nur marginal.


Ich werde dann heute oder spätestens morgen alles bestellen.

melde mich dann wieder sobald ich am zusammenbau verzweifle haha
muss mich da auch wieder gut einlesen un ein paar videos anschauen.
Helfer aus der Helferliste sind leider tendenziell zu weit weg.. aber das wird schon klappen :-D

vielen Dank an alle, speziell an Jolly Roger!
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
2.303
#26
Es bringt ja nichts wenn 2 cores unbenutzt vor sich hindümpeln... bis aktuelle games 8 cores aunutzen können werde ich schon wider über ein aufrüsten nachdenken.
das grundgerüst (CPU / netzteil / gehäuse) sollte schon mindestens 5 Jahre hinhalten. eigentlich besser wenn mehr (7-8)!
Das widerspricht sich meiner Meinung nach. Wenn es um Langlebigkeit geht, dann zählt die Rohleistung.
 

Bixol

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2014
Beiträge
713
#27
aber so wie ich das verstanden habe ist der Intel ja im moment schneller.. wieso sollte sich das später ändern?
bis die spiele auf 8 kerne laufen werden noch einige jahre vergehen, die neusten fangen ja erst an mehrere kerne intelligent zu nutzen?
 
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
2.303
#28
Der Trend geht unaufhaltsam in Richtung mehr Kerne. Anders bekommt man überhaupt keine nennenswerten Leistungssprünge mehr zustande. Aber wenn du mit dem Intel glücklicher bist, dann nimm den. Für mich wäre der 2700X das rundere Gesamtpaket, aber das musst du selbst entscheiden. Die Unterschiede sind in der Praxis klein genug, um mit keinem der beiden etwas verkehrt zu machen.
 

Bixol

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2014
Beiträge
713
#29
so...
bis auf CPU, RAM, MB und Kühler habe ich alles bestellt und sollte demnächt eintreffen (bzw. ich hole es am samstag bei der Post ab :D )

zur CPU bin ich, nach mehrerem "drüber schlafen", münzwerfen, benchmark anschauen, youtube videos anschauen und forum anschauen, immernoch nicht überzeugt :heul:

Ich tendierte zuerst zum 8700k da er momentan einfach die schnellere CPU ist, aber auch der 2700x ist sehr gut.

Folgende objektive überlegungen:
- den vorteil des 8700k kann ich im moment sowieso nicht nutzen da nur 60fps auf dem bilschirm möglich sind. Gemäss benchmarks / tests der spiele die mich interessieren (Kingdome come deliverante, GTA5, Total War, ...) ist auch der 2700x locker im stande mehr als 60 fps abzuliefern. Ich würde demnach keinerlei unterscheid spüren.

- Der Trend zur CPU nutzung geht weiter richtung multicore (z.b. durch DX12 und Vulkan). Bis ich in 2-3 jahre die GPU aufrüste für 1440p, sollte das schon besser funktionieren und demnach kann der 2700x auch genügen FPS liefern. Warscheinlich würde ich aber trozdem noch im GPU limit stecken und demnach keinen unterschied zwischen 8700k und 2700x merken.

- Auch wenn hyperthreading / Multicore in spiele zum standard wird, beteutet das nicht dass der 8700k nicht konkurrenzfähig bleibt! Da er 6C / 12T ist, sollte er gut skalieren da er 12 logische kerne hat.
(wenn ich das richtig verstanden habe, nutzen zurzeit spiele 4-6 kerne. Wenn diese irgendwann 6-8 oder mehr ausnutzen dann ist der Intel trozdem noch konkurrenzfähig da er bis zu 12 logische kerne hat).

- Es kann sein dass der 8700k noch etwas langsamer wird durch sicherheitsupdates (schliessen von Meltdown, spectre, usw), deshalb währe der unterschied 8700k - 2700x vernachlässigbar.

:freak:
Preislich nehmen sich die beiden auch nichts (2700x mit stock kühler kostet 10 Fr weniger als 8700x. Mit extra kühler 20.- mehr.)
Könnte ich denn beim 2700x den stock kühler problemlos verwenden? Oder gibt es dort performance-einbussen?
Oder ist es rahtsam den Thermalright true spirit 140 Power trozdem zu montieren? (wegen lautstärke und so)

:confused::freaky::freak::hammer:
hilfe...
 

X__x

Cadet 4th Year
Dabei seit
März 2010
Beiträge
83
#30
Nimm den Intel,da du doch eigentlich mehr dazu tendiert hast.Falsch machst du mit beiden nichts.Ich würde dir auch sagen welchem ich nehmen würde,aber dann wärst du noch mehr durcheinander
 

Bixol

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2014
Beiträge
713
#31
soooo
ich habe schlussendlich gestern abend den Ryzen 2700x bestellt, da ich wie gesagt den vorteil vom 8700k zurzeit sowieso nicht ausnutzen kann.
Da die neuen konsolen voraussichtlich auch 8 core CPUs haben werden, gehe ich davon aus dass ich, auf lange zeit, ehere von den Cores al vom Takt profitieren kann.
Ausserdem müsste ich den Intel übertakten um sein volles potention auszuschöpfen, was ich eigentlich nicht vor hatte...

Danke allerseits für eure Hilfe, ich melde mich dann spätestens bei problemen mit der montage, oder mit einem erfahrungsbericht wenn alles fertig ist.

Hoffentlich klappt alles da es mein erster eigenbau-PC wird!
 

Bixol

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2014
Beiträge
713
#35
sooooo

nachdem ich mir das Knie verletzt habe, und am samstag (gestern) endlich die restlichen Teile für den PC bei der Post abgeholt habe, hatte ich endlich alles da um den PC zusammen zu bauen :D
20180602_132959.jpg

Angefangen habe ich gegen ca. 16 Uhr.
Habe dann zunächst das gehäuse begutachtet, dann CD-Laufwerk eingebaut (bin nicht davon überzeugt ob das die richtigen Schrauben sind die ich verwendet habe, aber soweit ich das verstanden habe sind diese von Fractal vorgesehen... seitenwände schliessen sich auch problemlos), HDD, SSD, I/O blende des Mainboards und anschliessend PSU eingebaut.
20180602_172520.jpg 20180602_172557 - 2.jpg 20180602_180553-2.jpg

Danach Mainboard ausgepackt, CPU eingebaut (ging wesentlich einfacher als gedacht, musste auch sozusagen keinen grossen druck ausüben um die seitliche klammer zu sachliessen), backplate des TrueSpirit eingebaut (zuerst die von AMD entfernt), kühlerpaste aufgetragen (ist die genug? habe überhaupt keine ahnung ob das so richtig ist, aber ich denke schon... da war so eine 2g tube dabei, ich habe ungefähr die hälfte aufgetragen denke ich), kühler montiert und erst dann RAM riegel eingebaut (slot A2+B2 da das Mainboard das so vorschlägt).
Anschliessend mainboard ins gehäuse eingebaut (hatte ganz zu beginn als das MB noch "nackt" war, einmal probe-gelegt um zu sehen ob das alles passt und damit ich ungefähr weis wie man das handhaben sollte.. der vorhandene platz ist ja nicht riesig, und mit dem eingebauten kühler wird das MB doch relativ schwer.)

Um den einbau abzuschliessen kamen dann noch GPU und WIFI-Karte rein.
20180602_181627-2.jpg 20180602_182107-2.jpg IMG-20180602-WA0022.jpeg 20180602_195027-2.jpg 20180602_200859-2.jpg 20180602_200907-2.jpg 20180602_203003-2.jpg 20180602_232523-2.jpg

Da es inzwischen abend wurde (21 Uhr) und ich noch abendessen wollte, habe ich mich entschlossen am nächsten morgen weiterzumachen.
Anstatt morgen wurde es dann mittag (danke fürs ausschlafen und frühstucken).
Es stand nurnoch die ganze verkabelung aus, und ich denke ich konnte es doch einigermassen gut regeln, wenn man bedenkt dass es das erste mal ist.
Ich denke auch dass ich alles richtig angeschlossen habe, aber der erste test steht noch aus!
End-Ergebnis ist folgendes!
20180603_141841-2.jpg 20180603_142012-2.jpg
ps: HDD ist noch nich an die PSU angeschlossen damit sich windows garantiert nur auf die SSD erstellt, da es das einzige aktive speichermedium ist.

Damit sollte der zusammenbau abgeschlossen sein.
Ich unternehme jetzt die Datensicherung des alten PCs (fotos, lieder usw) und, falls ihr mir nicht fehler meldet, werde ich anschliessen den alten PC runterfahren, neuen PC herbringen, an monitor, maus und Tastatur anschliessen und dann das erste mal starten :D
dann kommt das ganze softwaregedöns was mir sorgen macht :-S
Win10, MB-treiber, GPU-treiber, WIFI-karte-treiber, Microsoft office, dann brauch ich noch einen Virenschutz (oder so ähnlich), dann Firefox, VLC-MediaPlayer, WinRAR, und dann sollten nurnoch die normalen programme wie z.b. Spiele fehlen :-D

wann sollte ich am bester prüfen auf wie viel Mhz der RAM läuft? noch vor der Win10 installation?

mlg
Bixol

eidt: @kusa falls du den bericht in die erfahrungsberichte aufnehmen willst, kannst du das gerne machen.
könnte ein guter anstoss sein da es mein erster selbsgebauter PC war und ich mich technisch nicht irgendwie besonders begabt fühle. Wichtigste punkte sind: vorsichtig mit den komponenten umgehen und vor allem die anleitung lesen und girffbereit haben.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
15.703
#36

Bixol

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2014
Beiträge
713
#37
Nqch einer kurzen schreksekunde (schwarbild, monktor erkennt kein signal) habe ich gemerkt dass der 8pin stecker der CPU noch nicht angeschlossen war!
Habe nachgebessert und jetzt bin ich am widows installieren :-D

Ram scheint aber nur auf 2400mhz zu laufen?
Ich prüfe das nach der installation nochmal

Screenshot_20180603-172443.png
 
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
15.703
#38

Bixol

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2014
Beiträge
713
#39
Soooo
Ich denke der läft jetzt auf 3200? :D
20180603_182543.jpg


Ausserdem: wie kann ich einstellen dass ich nach dem start des PCs kein password eingeben muss?
 
Dabei seit
Apr. 2018
Beiträge
368
#40
Danke für die schönen Bilder und den netten Bericht! Ich habe bei meinen Fractal R5 die Festeplattenkäfige rausgenommen- ich mag es gerne leer mit freien Luftstrom.

Die Passwort abfrage sollte nur kommen, wenn du ein Passwort benutzt. Ansonsten einfach mit Enter den Einstieg bestätigen. Ob das auch anders geht, weis ich gar nicht- bin zu faul gewesen, zu suchen, ob es auch anders geht.
.
Immer wenn ich so schöne Berichte sehe, bekomme ich Lust, auch ein Ryzen System zu basteln, was für mich sinnfrei ist, da ich ein 8700 System habe.
 
Top