Neuer PC für Spiele, Arbeit und Fotografie

[o.0]

Lt. Commander
Registriert
Apr. 2008
Beiträge
1.056
Hallo zusammen,

mein aktueller PC (Phenom 2 945, 4GB, HD5770) ist mittlerweile deutlich in die Jahre gekommen und ich bin auf der Suche nach dem passenden Nachfolger :)

Benutzt wird er hauptsächlich zum arbeiten (kriegt jede Krücke hin), spielen - hauptsächlich Killing Floor, GTA V und sonstige Spiele der nächsten Jahre sollten aber auch vernünftig laufen - und zur Bildbearbeitung. Aus dem Grund auch lieber etwas mehr RAM und Xeon statt i5 o.Ä.

SSD, Festplatten und DVD Laufwerk werde ich aus dem alten Rechner nehmen, die Grafikkarte bleibt bis zur Vorstellung der nächsten Nvidia Generation erstmal die alte. ansonsten soll alles neu gekauft werden. Ich habe mich grob an der FAQ orientiert und mir mit freundlicher Hilfe folgendes zusammengestellt:

1 x Intel Xeon E3-1231 v3, 4x 3.40GHz, Sockel 1150, boxed (BX80646E31231V3)
Sollte flott genug sein bis 6 Kerner im Mainstream-Segment angekommen sind, Haswell-E ist mir noch ne Ecke zu teuer.

1 x Crucial Ballistix Sport DIMM Kit 16GB, DDR3-1600, CL9-9-9-24 (BLS2CP8G3D1609DS1S00)
Wie schon gesagt, 16GB wegen Bildbearbeitung, Panoramen Stitchen und ähnlichem.

1 x Gigabyte GA-H97-HD3

1 x Scythe Slip Stream 120 800rpm (SY1225SL12L)
Da das Shinobi nur einen Lüfter besitzt, sollte dieser für einen vernünftigen Luftstrom beitragen.

1 x BitFenix Shinobi USB 3.0 weiß/rot mit hübscherem Logo und Laufwerksblende

1 x be quiet! System Power 7 400W ATX 2.31 (BN142)
Eine Nummer kleiner als in der FAQ, aber wenn ich das grob überschlage: 10W die Lüfter, 12W die beiden HDDs, 5W die SSD, 70W die CPU, 20W das Board und im Worst Case die Grafikkarte mit 200W, dann sollte das locker reichen.

Macht alles in allem ungefähr 530€ inkl. Versand und sollte meiner Meinung nach eine solide Basis für die nächsten Jahre bilden. Kompletiert werden sollte das ganze dann in den nächsten Monaten durch eine vernünftige Mittelklasse Grafikkarte bis etwa 200€, die vielleicht auch in den nächsten Jahren ein 4K Display bedienen können sollte. Meine 5770 hat ja noch nichtmal einen Display Port.

So, was denkt ihr? Kann ich das so bestellen? Anregungen? Vielen Dank schonmal für eure Hilfe.
 
Paßt gut zusammen, nur das Netzteil ist recht schwach.
Damit hast du nicht viel Spielraum um dir eine neue GraKa zu kaufen.
 
Im Moment ist ein Dark Power Pro drin, soll allerdings auch im alten PC bleiben (damit das Ding noch komplett ist und als Spielwiese herhalten kann). Ja, GTA ist noch nicht draußen, war auch nur ein Beispiel dafür, dass eventuell auch mal neuere Spiele gespielt werden könnten ;)

Als neue Grafikkarte kommen eigentlich eh nur sparsame Modelle in Frage, daher das kleine Netzteil. Den Großteil der Zeit (> 90%) ist sie eh nicht gefordert und muss nur ein Programm oder den Desktop anzeigen. Im Prinzip will ich sowas wie damals die HD5770 - halbwegs flott, halbwegs schnell, klein, leise und sparsam. Die 200W für die Grafikkarte sind da schon sehr großzügig kalkuliert. Irgendwelche Triple Slot Gaming Monster kommen mir eh nicht in die Kiste.
 
[o.0] schrieb:
Als neue Grafikkarte kommen eigentlich eh nur sparsame Modelle in Frage, daher das kleine Netzteil. Den Großteil der Zeit (> 90%) ist sie eh nicht gefordert und muss nur ein Programm oder den Desktop anzeigen. Im Prinzip will ich sowas wie damals die HD5770 - halbwegs flott, halbwegs schnell, klein, leise und sparsam. Die 200W für die Grafikkarte sind da schon sehr großzügig kalkuliert. Irgendwelche Triple Slot Gaming Monster kommen mir eh nicht in die Kiste.

Dann gibt es bei deiner Zusammenstellung nichts zu beanstanden.
 
Klar, die teureren be quiet Modelle werden sicher besser sein, aber ich denke schon, dass die "billige" Variante ihren Zweck auch erfüllt. Immerhin ist auch das ein Markenprodukt und weit von 15€ eBay Schortt entfernt, da spar ich gerne die 40€. Ich will zwar etwas vernünftiges, aber brauch kein High-End Produkt.
 
Zurück
Oben