Neuer PC gesucht

Namia

Newbie
Dabei seit
Okt. 2019
Beiträge
5
[Bitte fülle den folgenden Fragebogen vollständig aus, damit andere Nutzer dir effizient helfen können. Danke! :daumen:]


1. Was ist der Verwendungszweck?
Überwiegend Gaming, aber auch Videos Streamen und durchschnittliche Office-Anwendungen. Hatte fast 10 Jahre nur Laptops und möchte mal wieder einen PC haben, auf dem man vernünftig Spiele spielen kann. Vermutlich in nächster Zeit eher 60 % Gaming, 40 % sonstiges, aber mit Tendenz zu eher mehr Gaming in der Zukunft.

1.1 Falls Spiele: Welche Spiele genau? Welche Auflösung? Hohe/mittlere/niedrige Qualität? Wie viele FPS? (Bitte alle vier Fragen beantworten!)

Eher Aufbausimulationen. Ich bin ein großer Fan von den Sims, möchte gerne die Emergency-Reihe wieder zum Laufen kriegen und würde ansonsten gerne in Richtung SimCities Skylines oder ähnliches gehen. Spiele allerdings auch gerne Rollenspiele, wäre schön wenn Morrowind oder Skyrim und ggf. Nachfolger auch gut drauf laufen würden. ANNO sollte möglichst auch drauf laufen.
Wie ihr merkt, aufgrund der Tatsache, dass ich so lange nur einen Laptop hatte sind auch die vorhandenen Spiele eher älter und nicht sooo leistungsfressend, überfordern aber meinen Laptop. Von daher kann ich keine Aussage in Richtung FPS etc. machen, da die meisten Sachen auf dem Laptop nur grade so liefen.

1.2 Falls Bild-/Musik-/Videobearbeitung oder CAD: Als Hobby oder bist du Profi? Welche Software wirst du nutzen?
Höchsten Hobby-Bearbeitung für die bei Bildern aber bisher GIMP 2 lässig ausreichte.

1.3 Hast du besondere Anforderungen oder Wünsche (Overclocking, ein besonders leiser PC, …)?
Leise wäre gut, aber muss auch nicht mega still sein.
Ich brauche keine Gehäusebeleuchtung, beleuchtete Teile etc. weil der PC vermutlich eh unterm Schreibtisch steht. Somit auch kein Designgehäuse blablabla, aber ich hätte gerne noch ein DVD-Laufwerk bzw. Brenner. (Falls es die Kombi inzwischen aus Blueray und DVD gibt könnte man auch darüber nachdenken)
Habe bisher recht gute Erfahrungen mit NVIDIA Grafikkarten und auch mit AMD-Prozessoren gemacht, würde also spontan eher dazu neigen.

1.4 Wieviele und welche Monitore möchtest du nutzen? Anzahl, Modell, Auflösung, Bildwiederholfrequenz (Hertz)? Wird FreeSync (AMD) oder G-Sync (Nvidia) unterstützt?
Ich würde gerne einen Monitor anbauen, eventuell zwei. Potenziell mit HDMI-Anschluss. Ich kann keine genaueren Angaben machen, da auch der noch gekauft werden muss.

2. Ist noch ein alter PC vorhanden?
Nur ein steinalter Tower von Targa (LIDL) aus Zeiten von DDR2 Ram und mit Windows XP. Ich denke Gedanken übers Ausschlachten lohnen da nicht mehr (Könnte von 2004 sein. Könnte aber auch noch älter sein)
  • Prozessor (CPU):
  • Arbeitsspeicher (RAM):
  • Mainboard:
  • Netzteil:
  • Gehäuse:
  • Grafikkarte:
  • HDD / SSD:


3. Wie viel Geld bist du bereit auszugeben?
1000 bis 1300€ . Ggf. etwas mehr, aber Monitor und Tastatur müssen auch dazu.

4. In wie vielen Jahren möchtest du das System frühestens upgraden oder ersetzen müssen?
3 bis 5 Jahre bis zum nächsten Update wären schön.

5. Wann soll gekauft werden?
Irgendwann vor Weihnachten wäre gut.

6. Möchtest du den PC selbst zusammenbauen oder zusammenbauen lassen?
Zusammenbauen lassen wäre mir lieber, weil ich wenig Erfahrung mit dem Zusammenbau von Computern habe. Außerdem werde ich denke ich auch noch ein Betriebssystem dazu brauchen. (Ich habe keine Erfahrung ob die inklusive sind oder nicht, ich habe bisher immer nur Komplett-PCs gekauft)
 

schmedd9r

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2019
Beiträge
1.114
Wir müssen noch wissen auf welcher Auflösung das ganze verwirklicht werden soll und mit wieviel FPS gespielt werden soll.
Des Weiteren sollten keine Monitore per HDMI an den PC angeschlossen werden, sondern per DisplayPort.
 

L@Zy

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
426
glaube das bezieht sich darauf, dass nur bei dp auch gsync und freesync gehen....

anderen wirklichen grund wüsste ich jetzt gerade keinen, lass mich aber gern belehren.
 

Namia

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2019
Beiträge
5
Im Moment arbeite ich mit 1366 x 768 Pixel. Es darf gerne mehr sein.

Für FPS konnte ich bisher nur googlen. Für Morrowind werden FPS von ungefähr 30 angegeben, für die Emergency-Reihe finde ich dazu nicht wirklich Informationen. Was im Moment aufm Laptop läuft läuft mit 16 oder so. Ich weiß, dass das im heutigen Vergleich nicht viel ist. Es darf also da auch gern mehr sein.

Wie gesagt ein Monitor muss ich noch dazu kaufen, der letzte der hier noch rumsteht ist ehr 15 als 10 Jahre alt und noch aus vor-HDMI-Zeit.
 

schmedd9r

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2019
Beiträge
1.114
HDMI kann keine 144 HZ abrufen und ist daher ungeignet mit einem Gaming-Monitor betrieben zu werden.
Auch wie bereits erwähnt ist es nicht möglich Gsync bzw. Freesync mit HDMI zu betreiben.

HDMI sollte nur beim TV und Konsolen verwendet werden. Hat beim PC eigentlich nichts verloren.

Wir müssen aber wissen auf welche Auflösung du gehen willst, sonst können wir dir hier leider nicht weiterhelfen.
 

Keine Geduld!

Commander
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
2.437

Namia

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2019
Beiträge
5
Auflösungstechnisch könnte ich mir so den Bereich von 2560 x 1440 vorstellen. Ich weiß nicht, wie sinnvoll das wäre eine mögliche Auflösung von 3840 x 2160 ins Auge zu fassen, zumal ich auch keine 1000€ für den Monitor ausgeben wollte. Falls sich das für den gleichen Preis machen lassen würde, würde ich auch die höhere Auflösung nehmen, aber mir ist halt primär wichtig, dass der PC vernünftig läuft und noch 'n bisschen Reserven in die Zukunft hat.

Vielleicht würde ich auch meine Nase mal wieder in Rennspiele wie Need for Speed stecken, muss da aber erstmal schauen wo die inzwischen überhaupt in der Reihe stecken.


Die FAQ habe ich gelesen, bin mir da aber halt in vielen Punkten unsicher. Zum einen sagen mir die ganzen Varianten aller möglichen Grafikkarten gar nichts, zum andern bin ich mir da auch unsicher wie es mit Betriebssystem, Festplatte etc. da ausschaut. Für mich wäre eventuell tatsächlich noch der Schritt in Richtung einer größeren Festplatte zu überlegen, weil sich bisher meist doch immer Datenberge ansammeln. 2 TB wäre für mich also eine Option, aber ich weiß nicht ob das wirklich als SSD sein muss oder ob es dann sinnvoller ist Betriebssystem und so auf eine SSD zu packen und eine "normale" Festplatte für die restlichen Daten zu nehmen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Keine Geduld!

Commander
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
2.437
Teste Dich doch mal an einen Zusammenbau heran. Tipps und Hilfe würdest Du ja hier von uns bekommen.
 

Namia

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2019
Beiträge
5
Ich habe mich mal an einem Konzept versucht. Habe allerdings von einer Empfehlung für einen Fertig-PC angefangen und ein paar Dinge geändert.

Ich kann allerdings nicht wirklich beurteilen, ob es sinnvoll ist, eine 6 GB oder 8 GB Grafikkarte zu nehmen? Auch weiß ich nicht, welche Lüfter und Lüftungsvarianten sinnvoll sind. Ab wann lohnt sich Wasserkühlung? (Habe bei einigen Konzepten selbst ab ca. 1000€ schon Wasserkühlung gesehen, habe mich damit aber noch nie beschäftigt und kann auch nicht sagen, ob und wie weit und ab wann das sinnvoll ist? Geschweige denn ob 'ne Chance besteht, dass mein PC dann soweit unter totaler Volllast läuft, dass das sinnvoll wäre?)

Hier gäbe es den charmanten Vorteil, das ein DVD-Brenner gleich mit drin wäre, denn ich habe noch einiges an PC-Spielen die auf DVD sind und würde auch gern die Option haben, DVDs auf dem PC zu gucken.

https://www.computerwerk.de/Gaming-PC/Gaming-PC-Tabora-B::822.html


Prozessor8x 3.6 GHz AMD AM4 Ryzen 7 3700X
Grafikkarte6 GB GeForce GTX1660 ASUS TUF OC
Arbeitsspeicher32 GB [2x 16GB] DDR4-2400 Crucial
MainboardASUS EX-A320M-GAMING
GehäuseCorsair Obsidian 450D - schwarz
Netzteil650 W Corsair VS650
CPU KühlerStandard AMD Box-Kühler (70mm)
M.2 SSD250 GB Samsung 860 EVO
Festplatte2 TB Western Digital Blue
LaufwerkDVD±RW-Brenner ASUS DRW-24D5MT
SoundkarteOnboard HD-Audio
 

Deathangel008

Grauer Jedi
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
47.358
@Namia:
die konfig ist leider grottig. viel zu lahmer RAM, schlechtes und viel zu teures MB, unnötig großes und schlechtes NT, zu kleine SSD. besonders leise wird es mit dem boxed-kühler nicht. ansonsten wird es hier auch ein 3600 tun.

wenn es ein fertiger rechner sein soll würde ich mich mal bei Dubaro und Hardwarerat umschauen, da gibt es ordentliche bis gute rechner.

mit 8GB grafikspeicher kannst du länger die texturen voll aufdrehen. mit "wasserkühlung" meinst du ne richtige customwakü oder eher ne AiO?
 

Namia

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2019
Beiträge
5
Wie gesagt, mein Problem ist halt, dass ich nicht weiß ab wann RAM schnell oder lahm ist, gleichzeitig aber auch nicht 5000€ in einen PC stecken möchte. Bezüglich Wasserkühlung wäre das sowas was du als AiO bezeichnest.

Bei Hardwarerat wäre man dann bei einem Rechner, der dann 16 GB RAM hätte.
(https://hardwarerat.de/gaming-pcs/147/gaming-pc-hardwarerat-1300 )
ProzessorAMD Ryzen 7 2700
ProzessorkühlerEKL Alpenföhn Ben Nevis Advanced
MainboardMSI X470 Gaming Pro
RAM16GB (2x8GB) DDR4 3200 CL16 G.G.Skill Ripjaws V
SSD256GB ADATA SX8200 Pro M2 PCI-E
2. SSD960GB ADATA SU630
Grafikkarte8GB KFA2 RTX 2070 SUPER EX
Netzteil550W Seasonic Focus Plus Gold
Gehäusebe quiet! Pure Base 600 schwarz/orange (2 Lüfter Vorinstalliert)
Zusätzliche Lüfter1x 140mm be quiet! Pure Wings 2
BetriebsystemWindows 10 Pro 64bit



Da käme dann halt noch dazu, dass eben soweit ich das sehe keinerlei DVD-Laufwerk vorhanden ist. Deren Empfehlung dann eines als USB-Laufwerk zu nehmen halte ich für Spiele auf DVD nicht für sehr gut, außerdem ist dann direkt dauerhaft ein USB-Port quasi "weg". Außerdem wäre mir das was an Festplatte drin ist viel zu klein.
Ich finde da aber außer die Option noch 'n WLAN-Adapter reinzufrickeln (Was auch noch gemacht werden müsste) bei Hardwarerat keine weiteren Konfigurationsmöglichkeiten? Oder bin ich da einfach nur zu blind dafür?
 

Deathangel008

Grauer Jedi
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
47.358
@Namia:
der 3700X unterstützt offiziell DDR4 3200. wie du jetzt auf 5000€ kommst...

"lohnen" ist so ein dehnbarer begriff. ne AiO kann man nehmen wenn einem die optik zusagt. vorteile gegenüber luftkühlern sind leistung (erst ab 240/280) und dass halt weniger gewicht am MB zerrt, wenn man die kiste oft bewegt nicht verkehrt.

nen 2700 würde ich für nen gamingrechner nicht empfehlen. ich hätte gedacht dass da mittlerweile Zen2 angeboten wird. wobei der preis schon gut ist. die hardware allein kostet ~1210€. andererseits fehlt halt das ODD. DVD kriegt man für nen zehner, BR ist deutlich teurer, siehe weiter unten.

dass es hier eine helferliste für den zusammenbau gibt hast du gesehen?

mal ein vorschlag zum selberbauen:
Ryzen 5 3600 ~196€
MSI B450 Tomahawk ~98€
Crucial Ballistix Sport LT grau DIMM Kit 32GB DDR4-3200 CL16-18-18 ~156€
Arctic Freezer 34 eSports DUO ~31€
KFA² 2060S EX ~400€
Crucial MX500 1TB ~103€
be quiet! Pure Base 600 ~66€
be quiet! Pure Power 11 500W ~60€
LG BH16NS55 ~65€
Windows 10 Home 64bit ~99€
~1274€
 

JollyRoger2408

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
20.873

JollyRoger2408

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
20.873
@Deathangel008
Nö, du übersiehst nichts, aber wie es scheint, habe ich die 2.5" Version der Crucial SSD auf der Hardwarerat Seite übersehen. Da der Preisunterschied aber nur 3,- beträgt, wird es wohl nicht so tragisch sein und zwei Kabel weniger im PC sind es auch. Wenn dem TO aber das 2,5" Modell lieber ist, kann er es natürlich nehmen.
 
Top