Neuer PC - Zwei Möglichkeiten

Christock

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
836
Hallo Leute,


bei mir steht mal wieder eine Neuanschaffung im Desktopbereich an. Obwohl ich mich tendentiell an der FAQ "Der ideale Gaming PC" orientiert habe, kann ich mich nicht zwischen AMD-CPU mit bzw. Intel-CPU ohne SSD entscheiden. Ich hoffe, dass ihr mir weiterhelfen könnt. Aber hier erstmal das


1. Grundsystem:

Gehäuse: Xigmatek Midgard │ ~58€

Netzeil: Enermax Modu82+ 525W │ ~99€

CPU-Lüfter: SCYTHE Mugen 2 │ ~33€

RAM: 4GB-Kit GEIL Value DDR3-1333 CL7 │ ~106€

Grafikkarte: Powercolor HD5870 PCS+ OC Edition 1024MB GDDR5 │ ~390€ [s. 6.]

Festplatte: WD Caviar Black 640GB │ ~58€ [s. 6.]

Opt. Laufwerk: SONY Optiarc AD7240 │ ~19€

Soundkarte: ASUS Xonar D1 │ ~52€


Variante I: 1260€

Mainboard: MSI 770-C45 │ ~65€

CPU: AMD Phenom II X4 965 Black Edition Box │ ~168€

SSD: Intel X25-M Postville 80GB │ ~202€


Variante II: 1160€

Mainboard: MSI P55-CD53 │ ~97€

CPU: Intel Core i7-860 Box │ €242€

SSD:


2. Maximales Budget

Mein Budget beläuft sich auf 1300€.


3. Verwendungszweck

I. Gaming - In Concreto: GTA IV [!], CoD, MoH, Diablo 3, Starcraft 2, SC: Conviction, ... --> eigentlich jedes Genre
II. Laienhafte Video-, Soundbearbeitung
III. Rest: Office, Internet, Filme, Musik


4. Was ist bereits vorhanden

Samsung P2450H, genutzte Auflösung: 1920 x 1080


5. Geplante Nutzungszeit/Aufrüstungsvorhaben

Der PC soll - natürlich - so lange wie möglich halten. Eine spätere Aufrüstung ist nicht vorgesehen, schließe ich allerdings auch nicht kategorisch aus.


6. Besondere Anforderungen und Wünsche

Bestellt und zusammengebaut wird der PC bei bzw. durch hardwareversand.de, da ich Shops, mit denen ich gute Erfahrungen gemacht habe, unterstützen möchte und der PC nunmal zusammengebaut werden soll, wodurch ich an einen Shop gebunden bin. NB: Auf Grund dessen enthält meine Grundkonfiguration auch die Caviar Black- und die 5870 PCS+-Version, da hardwareversand.de die Caviar Blue nicht führt und die PCS+ dort die kostengünstigste Variante der 5870 ist.
Mir ist GTA IV relativ wichtig. Und da dieses Spiel ja sehr CPU-lastig ist, erscheint mir der i7 860 sinnvoller als der i5 750, zumal er in den preislichen Rahmen passt.


7. Zusammenbau/PC-Kauf

Zusammenbau durch hardwareversand.de.


So, ich hoffe, ihr habt gute Ratschläge für mich.


Vielen Dank schonmal und viele Grüße!
 
Zuletzt bearbeitet:

stas_mueller

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2004
Beiträge
840
also ich würde auf amd mit ssd setzen. vielleicht auch deswegen weil ich ohne einer ssd nicht mehr mag )). aber dennoch ist es sinnvoller auch wenn intel minimal schneller in gta sein wird.

aber ein spiel soll doch deine entscheidung nicht beeinflussen )). nimm wie gesagt das amd system. ist vielleicht minimal langsamer aber dafür hast du eine ssd und sparst dir noch nen 100.
 
D

DunklerRabe

Gast
Ist doch ganz einfach!
Hauptsächlich solls also eine Spielekiste sein, damit ist der Intel schonmal raus.
Also bleibt AMD, da tuts dann auch der 955 BE, der deutlich billiger ist. Wenn du die 200 MHz halt willst, dann drehst du dem einfach den Multi um 1 auf. Das gibt dir schonmal etwas Spielraum für ein aktuelleres Board, z.B. Gigabyte 890GPA-UD3H, ca. 110 Euro. Das Board macht dann für die Zukunft allemal Sinn, da du eine Aufrüstung ja nicht ausschliesst. Das ist dann trotz der SSD noch in deinem 1300 Euro Budget.
GTA IV läuft auf der Mühle dann in deinen 1920x1080 mit max. Details und Sichtweite und Detailreichweite auf ca. 50 komplett flüssig.
 
L

l1n00x

Gast
Definitiv den X4 955. Hat das beste P/L-Verhältnis. Mit dem gesparten Geld kannste dann später wieder aufrüsten und hast dann wieder bessere Performance. :)
 

Ikebana

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
585
Da kann ich mich meinen Vorrednern nur anschliessen! Nimm den PII 955er, dafür ein ausgewachsenes Board und du wirst damit glücklich. Du bekommst bei AMD durch die SSD (meiner Meinung nach) deutlich mehr fürs Geld.
 

Christock

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
836
Ok, vielen Dank schonmal für die Antworten.

Was mich bei den X4-CPUs stört, ist der im Vergleich mit den Intel-CPUs relativ hohe Stromvebrauch von im Idle immerhin 18 Watt und unter Last sogar 54 Watt, was ich für beträchtlich halte.

Wenn ich trotzdessen allerdings zum AMD-Systen greifen sollte, würde ich den 965er nehmen, da zum einen der Preisunterschied zum 955 gerade mal 16€ beträgt und damit nicht gerade "deutlich" ist und zum anderen das Argument der Übertaktbarkeit abgesehen von der noch höheren Leistungsaufnahme ebenso auf den 965 wie auf den 955 anwendbar ist.


Ich werde mal die Nacht darüber schlafen.
 
M

meeee

Gast
Als Netzteil würde ich das Enermax modu87+ 500W nehmen. Es ist technisch höherwertiger und kostet nur ein paar Euro mehr. Von der Leistung her hast du trotzdem noch Reserven.
 
S

Swissjustme

Gast
Ok, vielen Dank schonmal für die Antworten.

Was mich bei den X4-CPUs stört, ist der im Vergleich mit den Intel-CPUs relativ hohe Stromvebrauch von im Idle immerhin 18 Watt und unter Last sogar 54 Watt, was ich für beträchtlich halte.
Woher hast du denn diese Zahlen?

Am besten guckst dir mal den Phenom II X4 965 mit dem neuen Chipsatz an:
https://www.computerbase.de/2010-04/test-amd-phenom-ii-x6-1055t-und-1090t-be/33/#abschnitt_leistungsaufnahme

Zumindest im Idle gibts kaum noch einen Unterschied zwischen Intel und AMD.
Unter Last ist mit dem neuen Chipsatz auch weniger Verbrauch als früher zu erwarten.
Etwa 25 Watt höher als bei Intel (so genau kann man die Zahlen natürlich nicht nehmen)
 
Zuletzt bearbeitet:
D

DunklerRabe

Gast
da hört man richtig amd freaks ne lass mal hole dir ein intel sys viel spass mit intel amd ist was für hartz 4 typen tut mir leid das ich das sagen muss aber immer nur amd hier cb
Findest du es eigentlich nötig es auch noch in der Welt öffentlich kund zu tun, dass du offenbar nicht die geringste Ahnung hast? Wenn ich das so lese, dann kann ich daraus nur ableiten, dass Intel CPUs dann offenbar was für Typen sind die weder Groß- /Kleinschreibung, noch Zeichensetzung beherrschen. Vom Satzbau fang ich garnicht erst an...:rolleyes:

Was mich bei den X4-CPUs stört, ist der im Vergleich mit den Intel-CPUs relativ hohe Stromvebrauch von im Idle immerhin 18 Watt und unter Last sogar 54 Watt, was ich für beträchtlich halte.
Sind wir mal ehrlich, 17 Watt im Idle mit komplett deaktivierten Energiesparfeatures, aber wir reden hier über ein Spielesystem. Du baust eine 200 Watt Grafikkarte in dein System und störst dich an der CPU :cool_alt:
Was die CPU mehr verbraucht kriegst du durch geringe Anschaffungskosten doppelt und dreifach kompensiert. Für 80 Euro Preisdifferenz zwischen den CPUs kann der Phenom zehn Jahre lang acht Stunden täglich 17 Watt im Idle mehr verbrauchen und erst dann fängt der Intel an sich zu rentieren :D

Wenn ich trotzdessen allerdings zum AMD-Systen greifen sollte, würde ich den 965er nehmen, da zum einen der Preisunterschied zum 955 gerade mal 16€ beträgt und damit nicht gerade "deutlich" ist und zum anderen das Argument der Übertaktbarkeit abgesehen von der noch höheren Leistungsaufnahme ebenso auf den 965 wie auf den 955 anwendbar ist..
Das sind 16 Euro für 200 MHz, die sich nicht auswirken. Das ist ziemlich deutlich. Zusätzlich bedeutet das 10 Sekunden Arbeit, wenn du den 955 auf 965 Niveau takten willst. Wenn ich für 10 Sekunden Arbeit 16 Euro kriegen würde...:king:
 

Radde

Captain
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
3.456
Der Preisunterschied zwischen dem 955er und dem 965er war mal deutlich, mittlerweile kann man (zumal bei deinem Budget) zum größeren greifen. (Edit: OK, der 10 Sekunden - Overclocking - Tipp von Dunkler Rabe is natürlich wahr ;) )
Der Intel 860 wird dir in GTA IV ein paar mehr Frames bringen, weil er doch einfach etwas schneller ist.
Im "normalen Leben" merkt man den Unterschied allerdings gar nicht, ganz im Gegensatz zur SSD.

Weiter oben hat jemand vorgeschlagen ein "dickeres" Mainboard zu nehmen. Wenn du mit übertaktungsmäßig nicht ans absolute Limit gehen willst und du bestimmte Funktionen (z.B. Bluetooth, onboard wlan, ...) nicht brauchst, dann reicht auch das günstige. Einzig USB 3.0 wäre vielleicht lohnenswert, da du den PC ja länger benutzen willst und sich der Standard vermutlich etablieren wird.
 
Zuletzt bearbeitet:
D

DunklerRabe

Gast
Der Intel 860 wird dir in GTA IV ein paar mehr Frames bringen, weil er doch einfach etwas schneller ist.
Der CB Test widerspricht dir an der Stelle allerdings. Im Gesamtrating ist der i7-860 exakt auf Augenhöhe mit dem 955 BE. Das liegt letztendlich daran, dass der i7 im Multimediabereich schneller ist, während er gegen den Phenom in Spielen eigentlich konstant den kürzeren zieht. Am Ende gleicht sich das statistisch aus und beide sind auf einem Level. Im Preis-Leistungs-Rating sorgt das dann dafür, dass der Phenom hier deutlich überlegen ist.
 
A

amdcpu3200

Gast
Also weil Du ja auch Videobearbeitung machen willst dann empfehle ich Dir den I7 860 Weil der HT hat, daß hat ein AMD nicht.
Aber das lohnt sich nicht wenn Du im Jahr mal 20 Video's schneidest.
 

trakakabubu

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2009
Beiträge
262
Glaub mir, hier sind wirklich Leute, die Ahnung von der Materie haben. Da kommst du mit deinen Stammtischparolen à la "da hört man richtig amd freaks ne lass mal hole dir ein intel sys viel spass mit intel amd ist was für hartz 4 typen tut mir leid das ich das sagen muss aber immer nur amd hier cb" nicht sehr weit. ;)

AMD hat eben auf Gaming bezogen das bessere P/L. In anderen Bereich sind wiederrum Intels geeigneter. Lies andere Threads, und du wirst sehen, es wird nicht "immer nur" AMD empfohlen sondern das, was individuell am besten passt.

B2T:
Ich kann nur sagen, dass mein X4 955 GTA IV auf max. Detailsstufe nicht ganz packt. Es sind zwar trotzdem noch um die 40 FPS, meine ich mich zu entsinnen, aber das ist bei GTA leider eben nicht flüssig. Trotzdem würde ich mir selbst jetzt wohl keinen anderen Prozessor holen, da ich im Großen und Ganzen sehr zufrieden bin. Der 965 ist eben NOCH einen Tick schneller...
 

TalBar

Captain
Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
4.003
wenn du wert auf P/L legst dann nimm amd. ein intel system ist teurer und hat genau die gleiche leistung in spielen.
argumente wurden schon sehr viele für amd gegeben, auch hier im thread.
ich warte noch auf argumente von geforce 1982 für intel im gaming bereich.
harz 4 ist kein argument (o_O!!!) und sehr sehr makaber. mehr als kiddie und teenager geschwafer wird wohl nicht rauskommen...
 
D

DunklerRabe

Gast
Hmm, damit wäre uns doch allen geholfen, also mach es doch wahr...
Wenn du sonst nichts zu sagen hast, dann macht das für diesen Thread und die Problemlösung nämlich keinen Unterschied mehr.
Übrigens schon wieder eine Fehlerquote von 25%, die unnötigen Ausrufezeichen mal nicht mitgezählt!

@trakakabubu:
Mach dir doch nicht die Mühe. Er weiß es doch besser als wir alle! Und so. Weisste?;)
Bei mir rennt GTA übrigens auf nem X4 955 in den genannten Settings mit einer 5850. Vllt liegts bei dir an der Graka?

ich warte noch auf argumente von geforce 1982 für intel im gaming bereich.
Wieviel Zeit hast du denn dafür mitgebracht? ;)
 

charmin

Admiral
Dabei seit
Mai 2004
Beiträge
8.312
entweder AMD mit SSD oder, wenn du eher zu Intel tendierst, den i5 750 mit SSD. Das wären meine Kandidaten. :)
Bei "laienhafter" Videobearbeitung wird das SMT des i7 wohl nicht ins Gewicht fallen (hat der 860er das überhaupt?). GTA IV läuft auch bei mir tadellos, also sollte der 750er das problemlos schaffen (mein Q6600 läuft @ stock)
 
Zuletzt bearbeitet:

Segelflugpilot

Admiral
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
9.033
amd lohnt sich in der preisregion eher, durch die ssd hast du einen deutlichen leistungsschub bei vielen anwedungen, deswegen ist das sys besser. Zur SSD....dabei würde ich dir eher zu einer Nova oder V+ raten die sind noch ne ecke schneller;)
 

DaZpoon

Commander
Dabei seit
Dez. 2009
Beiträge
2.193
Gerade weils etwas länger halten soll würde ich zum AMD tendieren. Folgende Gründe:
  • Der Sockel ist sehr kompatibel und wird in Zukunft auch noch neuere CPU's aufnehmen können. Bei Intel wird das jetzt alles ein Brei aus 1366/1156/1155...
  • Aufrüstbarkeit. Alle PCIe Lanes sind mit 2.0-Speed angebunden. So kann später optional USB3 oder ähnliches nahezu verlustlos nachgerüstet werden. Bei Intel gibt es auch nur Kompromisslösungen.
  • In CPU-lastigen Spielen (siehe z.B. Anno) sind die AMDs mindestens genau so schnell wie die Intel-Pendanten.

Da du den 955er mit wenig Stress auf exakt das gleiche Niveau bekommst wie den 965er, würde ich hier die (wenn auch wenigen) Euros sparen. Ebenfalls beim RAM, da kannst du einfach die G.Skills nehmen (Mainboard-Kompatibilität prüfen!), sollten auch nochma knapp 10 Euro Ersparnis bei rauskommen.
Mainboard würde ich jedoch eins mit 8xx Chipsatz wählen, wegen nochmals verbessertem Stromverbrauch.
 

MoJo77

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
1.425
Also ich würde den 965 BE nehmen. Hat mein Bruder. Ich habe einen Core 2 Quad 9650 (4x 3.0 GHz) und der AMD hat beim Spielen deutlich mehr Bums. Allerdings bezieht sich das nur auf das "gefühlte" Spielerlebnis und nicht auf FPS-Werte.
Ich finde auch, ausstattungstechnisch gibts bei AMD die interessanteren Boards und das noch günstiger.
Bei der Platte würde ich bei einem "Neubau" mir 2 von den neuen Seagates mit Flash-Speicher an Board holen und diese im RAID-0 laufen lassen. Ich denke mal, das rockt.
Und beim Lüfter ist der Scythe Mugen 2 absolut top. Zwar beschissen zu montieren, aber hebt dann auch bombenfest. Mit nem 120mm Enermax Magma und einer automatischen Lüftersteuerung vom Board (wie z. B. bei Gigabyte) kann man dessen Kühlleistung noch deutlich erhöhen.

Die 5870 ist auch ein Sahneteil.

Beim Netzteil würde ich aber ein Enermax 87+ Gold-Zertifizierung nehmen. Damit sind der Gesamtverbrach vom PC auch gleich noch mal um 20 Watt. Oder ein Seasonic der X-Serie oder so ein neues Cougar (Name vergessen).

Gruss
MoJo77
 

DaZpoon

Commander
Dabei seit
Dez. 2009
Beiträge
2.193
Mit nem 120mm Enermax Magma und einer automatischen Lüftersteuerung vom Board (wie z. B. bei Gigabyte) kann man dessen Kühlleistung noch deutlich erhöhen.
Vorsicht bei der Ansteuerung von Lüftern bei Gigabyte Mainboards. Ich lese ja oft die c't und demnach ist Gigabyte da ziemlich schlampig. Die PWM-Signale sind zu matschig und die Regelstrategie ist auch nicht die beste. Da hat sich selbst bei den aktuellen Boards mit dem 8er Chipsatz nahezu nix getan.

Wenn SSD, dann richtig. RAID ist nur eine Bastellösung in meinen Augen. Die Postville 80GB reicht für OS und die wichtigsten Games, daneben noch ein leises Datengrab... was braucht man mehr.
 
Top