Neuer Plug n Play Switch?

NoRegister

Cadet 2nd Year
Registriert
Nov. 2014
Beiträge
23
Hi,

hatte mir vor nem halben Jahr nen Plug n Play Switch von D-Link gekauft, für mein Heimnetzwerk.
Seit ca. 2 Wochen habe ich öfters einen kompletten LAN Ausfall. Meist muss ich den Switch ca. 15-60 Minuten vom Stromnetz nehmen, damit er wieder funktioniert.

Könnt ihr mir einen Plug n Play Switch empfehlen?

Hatte z.B an den hier gedacht:

"Cisco SG250-08 Gigabit-Smart Switch mit 8 Ports (SG250-08-K9-EU)"

https://www.amazon.de/Cisco-SG250-08-Ports-Netzwerk-Switch-Schwarz/dp/B07B4W2RZF

Danke.
 
Für simples "plug and play", also unmanaged musst du keine 90 € ausgeben. Brauchbare 8-Port Desktop-Switches gibt es schon für um 20 €: z.B. TP-Link TL-SG100
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Raijin
Wenn du einen PoE sowie managebaren Switch brauchst, gönn dir.
 
Nilson schrieb:
Für simples "plug and play", also unmanaged musst du keine 90 € ausgeben. Brauchbare 8-Port Desktop-Switches gibt es schon für um 20 €: z.B. TP-Link TL-SG100

Danke. Hatte gelesen, dass TP und D-Link eher im unteren Bereich angesiedelt sind, was die Qualität der Hardware betrifft. Persönlich würde ich dann lieber einmalig 90 Euro ausgeben (Cisco; Netgear...) als mir alle 6 Monate nen neuen switch kaufen zu müssen.
 
Ein Netgear bekommst du auch schon für 25 €. Das hat nix zu sagen. Je teurer es wird, desto eher zahlst du für die (Managed)-Features als wirklich für Qualität. Ich hab schon einige von den TP-Links im Einsatz und nie Probleme gehabt.
Wenn du schon so viel Geld ausgeben willst, dann eher in die Richtung. Da hast du sogar zwei mal SFP+ mit 10 GBit und einmal PoE.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Raijin
NoRegister schrieb:
Seit ca. 2 Wochen habe ich öfters einen kompletten LAN Ausfall. Meist muss ich den Switch ca. 15-60 Minuten vom Stromnetz nehmen, damit er wieder funktioniert.
Bist du sicher, dass es am Switch und nicht am Router bzw. der Internetleitung liegt?
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Conqi
ich behaupte einfach mal, dass du einfach nur Pech gehabt hast!
ob nun TPLink, D-Link, Netgear usw. das ist alles Billigkram aus China.

und in diesem Bereich wird (vermute ich mal) Cisco auch nicht besser sein.
früher hat Cisco seinen "Billig-Kram" unter dem Namen Linksys verkauft, dann eine Weile "Linksys by Cisco" und jetzt kommt halt alles von Cisco, auch wenn es dieselbe China Dose ist wie die anderen auch ;)

ich habe hier mehrere Netgear und auch uralte TP-Link, die ebenfalls noch laufen.

HP / Aruba kann man natürlich auch nehmen. Nur wenn ein 8-Port unmanaged angedacht ist, ist ein 24-Port full managed natürlich schon etwas anderes.

ICH würde auf den Standby Stromverbrauch gucken und danach wählen, immerhin läuft das Ding ja i.d.R. 24/7. Außerdem mag ich die kleinen Steckernetzteile nicht, das wird bei 8-Port aber schwierig mit internem NT, vermute ich.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Raijin, Conqi und 0-8-15 User
Meine Billig-Switches der 20. € Klasse rennen teilweise seit 15 Jahren. Allerdings tplink. Dlink boykottiere ich seit mindestens ebensolanger Zeit. Ist aber ein anderes Thema.

Jedenfalls, ist das Preisniveau kein Indikator für Haltbarkeit.

entweder Montagsgerät (kann bei jedem Hersteller mal sein), oder vielleicht nicht kühl genug aufgestellt
 
0-8-15 User schrieb:
Bist du sicher, dass es am Switch und nicht am Router bzw. der Internetleitung liegt?
Besonders weil so ein 0815 Unmanaged Switch im Normalfall keinen Speicher hat, der nach ein paar Sekunden ohne Strom noch Daten hält. Entweder Überhitzung oder der Switch ist gar nicht Schuld.

Meckerkopp schrieb:
Den werfe ich mal ins Rennen....
Ich sag ja normalerweise nur ungern was zu Empfehlungen, aber ein 24 Port Managed Switch im 19" Format, wenn OP nach einem ganz simplen 8 Port Switch gefragt hat? Etwas sehr Overkill.
 
@Groug, frisst aber auch Strom wie Sau. Wäre nicht mein Fall bei dem Verwendungszweck.
NoRegister schrieb:
Ja, denn wenn ich dass Lan Kabel vom Router direkt anschliesse, funktioniert alles.
Dann würde ich mein Glück einfach mit einem unmanaged Switch eines anderen Herstellers versuchen.
 
Conqi schrieb:
Ich sag ja normalerweise nur ungern was zu Empfehlungen
Naja , schau mal auf den Preis. Der ist wirklich günstig und gut. Und nen 8 Port für 65 oder nen 24 Port für 129. Dann hat man was gescheits. Wer billig kauft, kauft 2 x . Der ist 19" ja, muss aber nicht in einen Schrank. Der kann auch im Raum stehen da passiv gekühlt ( kein Krach ). Zum Thema Stromverbrauch, man kann die nicht genutzten Ports in einen Energiesparmodus schicken.

Derzeitiger Verbrauch bei meinem:
Current Power Consumption (mWatts)3748
 
Zuletzt bearbeitet:
NoRegister schrieb:
. Persönlich würde ich dann lieber einmalig 90 Euro ausgeben (Cisco; Netgear...) als mir alle 6 Monate nen neuen switch kaufen zu müssen.
Aha?
ich rechne kleverer. Angenommen der 90€ teure Switch will nach 2 Jahren nicht mehr (Garantie abgelaufen), könntest du 4 billige Switches kaufen. somit hättest du mit der billigen Variante garantiert 8 Jahre einen Switch, plus einen Zehner mehr in der Tasche…. Und… alle 2 Jahre die neuste Technik… den teuer bedeutet mitnichten garantiert nie defekt. Und mein oller 4 Port noname Switch läuft seit über 10 Jahre perfekt
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Engaged
chrigu schrieb:

Wenn meine Zeit nix kosten würde könnte ich Dir zustimmen. Ich habe aber keine Lust mich alle 1-2 Jahre um defekte Hardware ( im privaten Umfeld ) zu kümmern. Das muss laufen... über viele Jahre. Meine Zeit ist dafür einfach zu teuer das ich mich da regelmässig drum kümmern wollte / könnte / müsste!
Aber das sind nur meine 2 Cent :)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: romeon
12,2 Watt max, Managebar incl. duale Firmware und läßt sich per POE versorgen und hat 10 Jahre Garantie. Und HP liefert lange ggf. bei Sicherheitslücken neue Firmware.
 
Wenn du befürchtest, dass ein 20€ Switch ausfallen könnte, dann kauf dir zwei davon und leg den einen als Reserve in den Schrank. Das ist immer noch billiger als sich einen vermeintlichen Markenswitch zu kaufen, der gleich mehr als 4x so viel kostet.

Gerade wenn du explizit nur "Plug'n'Play" willst, ist ein unmanaged Switch genau das richtige. Jedes bischen, das sich an einem Switch konfigurieren lässt, ist eine potentielle Fehlerquelle, wenn man damit nichts anfangen kann. Ganz ehrlich, selbst wenn man gar nichts konfiguriert, kann schlimmstenfalls schon die werkseitig eingestellte Standard-IP des Switches zu einem IP-Konflikt führen und Plug'n'Play hat keine 3 Sekunden gehalten.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: romeon, 0-8-15 User, Fenugi und eine weitere Person
Zurück
Oben