Neuer N WLAN Router mit 4-Port Switch

Oli_P

Captain
Dabei seit
Mai 2006
Beiträge
3.597
Hallo,

So langsam stoße ich an die Grenzen meines geliebten WRT54GL von Linksys... es ist vor allem die WLAN Bandbreite. 100Mbit/s deckt teilweise meine Ansprüche nicht mehr. Also muß ein G WLAN Router her.

Ich brauche kein Gerät mit integriertem (V)DSL Modem, das erledigt meine B-Box 2 von Belgacom. Dieses Gerät möchte ich auf jeden Fall weiterverwenden. Ich tausche also nur den WLAN Router aus.

Auch wäre es schön, wenn der Router einen 4 Port Gigabit-Switch hat. Das WRT54GL hat "nur" einen 4 Port FastEthernet-Switch. Mein PC hat aber eine Gigabit-Netzwerkkarte, sowie mein NAS das auch hat. Aber ein 4 Port FastEthernet-Switch ist auf jeden Fall Pflicht. Ich brauche mindestens 3 LAN-Anschlüsse :)

Auch möchte ich, wenns möglich ist, diesen neuen WLAN Router mit einer alternativen FW betrieben. Mit Tomato bin ich bisher immer gut gefahren :)

Linksys darfs auch wieder sein (muß aber nicht), möchte aber nach Möglichkeit nicht mehr als 100€ bezahlen. Das WRT54GL hat mich vor zwei Jahren knapp 60€ gekostet (im Computerhandel). Ich orientiere mich mal an diesem Preis, es kann aber auch etwas mehr kosten.

Was soll ich mir kaufen? Hab mir bei Amazon die neueren Linksys Modelle angeschaut. Aber wenn ich die Rezensionen so lese, kommt mir der Eindruck, daß die Leute der Qualität des WRT54G(L) nachtrauern. Vor allem in Bezug auf die Sendeleistung der WLAN Antennen. Das WRT54GL deckt mein zweigeschössiges Haus problemlos ab. Das Neue sollte das auch tun :)
 
Zuletzt bearbeitet:
A

areku

Gast
Es geht nichts über die AVM Fritzbox 7390 :)
Der Preis ist natürlich weitaus höher als 60 Euro.
 

Oli_P

Captain
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2006
Beiträge
3.597
Danke schon mal für die Hinweise :)

Nee, die FritzBox ist mir zu teuer... und ich brauch ja auch kein integriertes Modem und Telefonanlage. Das hat meine B-Box 2 ja schon :)

Das Gerät von TP-Link sieht schonmal interessant aus und schön günstig. Ich warte mal, was sonst noch für Vorschläge kommen :)

edit: Bei Amazon grad mal nach dem TP-Link geschaut. Da scheints einige zu geben, die ihr WRT54GL gegen das TP-Link ausgetauscht haben, um halt Gigabit-Switch und N-WLAN zu haben. Auch lässt sich alternative FW aufspielen. Tomato scheints nicht zu geben (oder doch?), aber DD-WRT würde ich mal ausprobieren.
 
Zuletzt bearbeitet:

Dr. MaRV

Vice Admiral
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
6.242
Linksys E3000 oder Linksys E2000 mit DD-WRT wäre auch zu empfehlen. Fritzbox ist gut, hat aber zu viel Schnick Schnack drin. Außerdem hat AVM in den letzten Jahren stark nachgelassen. So ist jedenfalls mein Empfinden. Das aufspielen der Freetz Firmware setzt auch schon fast Wissenschaftliche Kenntnisse voraus.

Der TP Link ist natürlich echt günstig, die Linksys sind teurer, haben zudem ein DSL Modem drin. :(
 
Zuletzt bearbeitet:

Oli_P

Captain
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2006
Beiträge
3.597
Eben, zuviel Schnick-Schnack brauch ich nicht. Ein USB-Port ist mir auch egal. Hab bereits ein NAS und einen externen Printserver. Das Ding soll switchen, funken und als Gateway zur B-Box 2 dienen :)

Das von dir vorgeschlagene Linksys Modell sieht interessant aus... aber lohnen sich die Mehrkosten verglichen zum Gerät von TP-Link?
 
Zuletzt bearbeitet:

freestaler

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
283
Seh ichd as Richtig, abgesehen von den 100mbit 4 Port switch passt dir dein 54 noch? wieso dann nicht einfach ein Gigabit Switch an den Lanports.. dann hast du gigabit mit allen Geräten auf den gigaswitch und die lösung ist sicher am billigsten.. ausser eben du hast nen WAN mit mehr als 100mbit oder willst N Wlan.. sonst ist die beste lösung.. ps: Der Router fungiert weiterhin als DHCP etc..
 

Oli_P

Captain
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2006
Beiträge
3.597
Ich möchte ja auch die WLAN-Sendeleistung erhöhen. Das WRT54GL ist ein super Router. Der hat jetzt seit 2 Jahren keinen einzigen Ausfall gehabt und der ist immer (!) an. Mit Tomato rennt das Ding wie Sau.

[Fantasier]Könnte ich das Gerät Software-mäßig auf Gigabit-LAN und N-WLAN upgraden, ich würd das WRT54GL behalten :) [/Fantasier]
 

Dr. MaRV

Vice Admiral
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
6.242
Ich vermute mal der Mehrpreis resultiert aus dem DSL Modem und dem integrierten Mediaserver, das fehlt beim TP-Link. Jedenfalls hab ich nicht davon auf der Herstellerseite gelesen. Mit der DD-WRT Firmware sind beide Geräte für deine Zwecke aber völlig identisch in Ihrer Konfiguration, bis auf die Unterschiede mit Modem und Mediaserver. Ich denke auf Mediaserver und DSL Modem kannst du verzichten, hattest ja schon gesagt. :)
 

Oli_P

Captain
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2006
Beiträge
3.597
Genau, warum Geld in Funktionen investieren, wenn ich dafür bereits andere Geräte einsetze? An der B-Box 2 ist ein USB-Port, den brauch ich einfach nicht. Und einen Mediaserver bietet bereits mein NAS.
Auch so nette Funktionen wie QoS sind nicht zwingend notwendig, dürfen aber vorhanden sein.

Ein cooles Design ist auch nicht notwendig (kann aber :D). Das Linksys WRT54G(L) ist ja auch keine Schönheit, es tut was es tun soll und das ist gut so. Im Grunde wünsch ich mir ein WRT54GL mit Gigabit-Switch und N-WLAN :D Eigentlich mag ich sogar diesen eckigen "Oldschool-Look" des WRT54GL. Zu einem WLAN-Router gehören (austauschbare) Antennen :D Hat das TP-Link ja auch :)

Bei den Linksys Geräten sind ja auch DSL-Modems drin. Das sind aber keine VDSL-Modems, oder? Ich glaub, dann wirds richtig teuer :( Aber gut, daß ich bereits von meinem Provider einen kostenlosen VDSL-Router bekommen hab :)

Ich glaub, ich probier mal das TP-Link aus. Werde es konfigurieren und testweise einsetzen. Wenns nicht passt, dann kann ich es ja zurückschicken (über Amazon), wieder das Linksys einbauen und mich weiter auf die Suche begeben:) Wie beurteilst du die Sendeleistung? Also jetzt nicht den Datendurchsatz...

edit

Frage: Um das TP-Link auf DD-WRT zu flashen, nehm ich erstmals das "Special image for initial flashing"? Ich denke mal, auf dem Gerät läuft standardmässig was anderes?

*Freu* Endlich Gigabit-LAN und N-WLAN... hoffentlich funktioniert das gut :)

@freestaler: Was bringt mir ein zusätzlicher Gigabit-Switch am WRT54GL, wenn das WRT54GL mit seinem FastEthernet-Switch den Flaschenhals darstellt? Die Netzwerkgeschwindigkeit orientiert sich immer am kleinstmöglichen Nenner (in meinem Fall das WRT54GL). Der leitet einfach nur max 100Mbit/s weiter. Das bringt meiner Gigabit-Netzwerkkarte am PC, meinem NAS, meinem EeePC mit N-WLAN oder auch einem zusätzlichen Gigabit-Switch mit daran angeschlossenen Komponenten aber nix :( Deren Potentiale werden dann abgewürgt. Ausserdem brauch ich ja auch noch N-WLAN ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

werkam

Alter Meckermann
Dabei seit
Okt. 2001
Beiträge
62.789
LevelOne Wireless LAN WSK-3000 N_Max Wireless Starter Kit - Wireless Router + 4-Port-Switch - Ethernet, Fast Ethernet, 802,11b, 802,11g, 802,11n (draft 2.0) - extern
Den habe ich hinterm Wohnzimmerschrank stehen, macht seine Dienste korrekt. schnell ist er auch und bringt noch einen USB Wlan Stick (draft 2.0) mit, das ganze für 46 €. Ob man den noch "mit DD-WRT und Tomato" bearbeiten kann, habe ich nie getestet.

Sehe jetzt erst, den TP Link hast Du ja schon wohl gekauft?
 

Oli_P

Captain
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2006
Beiträge
3.597
Ja, ich habs bereits bei Amazon bestellt. Der Preis war einfach zu gut. Hoffentlich hält die Leistung mit :) Aber bei Amazon sind eigentlich überwiegend gute Rezensionen zum Gerät. Grade mal 3 Leute sind unzufrieden (1 Stern), wobei 37 Leute das Gerät als sehr gut bezeichnen. Eine kleine Gruppe von Leuten, die mit etwas nicht zufrieden sind, gibts immer. Wobei die Gruppe Leute ja am besten sind, welche einen WLAN-Router mit Switch und WAN-Port negativ rezensieren, u.a. weil kein DSL-Modem integriert ist (obschon was gegenteiliges in der Beschreibung nie behauptet wurde) :freak:

Aber trotzdem danke für deinen Hinweis. Wenn das TP-Link nicht passt (ich also der vierte mit der 1 Stern-Bewertung wäre :D ), tausch ich es um :)

Wenn ich das TP-Link habe und eingerichtet hab, dann poste ich mal meine Geschwindigkeitsmessungen :) Über das G-WLAN komm ich immer auf so 3-3,5MB/s, über FastEthernet-LAN hab ich so 12MB/s. Diese Ergebnisse zeigt zumindest NetMeter an. Das sollte sich ja jetzt (hoffentlich) vervielfachen :D
Hab auch grad auf der Hersteller-Seite gelesen, daß das WR1043ND einen Gigabit-WAN Anschluss hat. Falls mal irgendwann ein neues Internet-Gateway mit solchen Verbindungsgeschwindigkeiten (:D) ansteht, dann bin ich gerüstet :)
 
Zuletzt bearbeitet:

Oli_P

Captain
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2006
Beiträge
3.597
Noch eine Frage (hab ich leider zu spät dran gedacht): Der N Standard bei WLANs ist ja auch abwärtskompatibel zum G und B Standard (wenn im 2,4 GHz Bereich gefunkt wird). Das TP-Link funkt ja auch ausnahmelos in diesem Bereich, wenn ich das richtig verstanden hab.
Wenn nun jemand mit seinem Notebook zu mir käme und dieses Notebook kann nur G/B WLAN, dann kann diese Person sich doch noch immer mit meinem Netz verbinden (da es ja abwärtskompatibel ist), oder? Soweit ich das verstehe, ist das aber mit Performance-Einbußen verbunden.
In meinem Linksys und meinem alten Netgear gibts die Funktion, entweder nur in B bzw. G oder Kompatibilität zu beiden Netzen gleichzeitig zu gewähren.
Ich weiß, es gibt Router, die funken gleichzeitig in beiden Netzen. Das TP-Link tut das aber nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:

Dr. MaRV

Vice Admiral
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
6.242
Keine Angst, wenn du mit 802.11n verbunden bist und ein Freund kommt mit einem Notebook das nur b/g kann, dann bleibst du weiterhin mit "n" verbunden, hast auch die schnelle Übertragung nur derjenige mit dem Notebook hat dann eben nur die 54Mbit/s brutto, weil sein Standard nicht mehr hergibt. Der TP-link den du dir bestellt hast beherrscht ja 802.11n, er müsste also eigentlich bis auf 802.11a in allen Standards zeitgleich arbeiten können. Der a-Standard arbeitet komplett im 5Ghz Bereich. Da der TP-Link nicht im 5GHz Band funken kann, musst du dir um Dualbandfähigkeit und solch Kram keine Sorgen machen. :)
 
Zuletzt bearbeitet:

Oli_P

Captain
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2006
Beiträge
3.597
Ah ok, danke für den Hinweis :) Das wär echt der Horror für mich... hatte schon Szenarien im Kopf wie z.B. das ich meinen Linksys noch parallel für ein G-Netz betreiben muß :p
 

Oli_P

Captain
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2006
Beiträge
3.597
Hoi,

So, seit gestern hab ich den neuen Router. Soweit auch alles eingerichtet (hab DD-WRT installiert). Übers Gigabit LAN hab ich bei FTP-Verbindungen um die 40MB/s. Ist das eine normale Geschwindigkeit?

Allerdings schaff ich es nicht, meinen Asus 1000H (der N-Draft hat) mit dem schnellen WLAN zu verbinden. Ich hab immer nur 65Mb/s. Was ist das überhaupt für ne komische Geschwindigkeitsangabe??? Ich hab mir mal die Einstellungen meiner WLAN-Karte angeschaut... was spezielles bezüglich N sehe ich da nicht (bis auf die N-Unterstützung für AdHoc). Muß ich eventuell noch was anderes einstellen auf dem Netbook? Hab übrigens Win XP Home drauf laufen.

In den DD-WRT Einstellungen hab ich den WLAN-Netzwerk-Modus auf "NG-Gemischt" (wegen zweitem Notebook mit G-WLAN im Netzwerk) und die Kanal Breite auf "Dynamisch (20/40 Mhz)" eingestellt. Hab auf ner anderen Webseite gelesen, daß diese Einstellung jemanden mit einem ähnlichen Problem geholfen hätte. Ich weiß aber ehrlich gesagt nicht genau, was diese Funktion bedeutet.

Als Sicherheitsmodus dann noch "WPA2 Personal" und WPA-Algorithmus "AES" eingestellt.

Also, was fehlt jetzt noch, um die volle WLAN-Power aus meinem neuen Router rauszukitzeln? :) Bei DD-WRT sind dermaßen viele Funktionen, daß ich erst mal wie der Ochs vorm Berg steh ;)

Merci für Unterstützung :)

edit: Mal nen Speedtest gemacht mit ner FTP-Verbindung über WLAN. Ich hab da so +/- 7MB/s...
Das wären ja 56Mbit/s, also daß was G-WLAN in etwa brutto leistet?

edit2: Hab die WLAN Kanal-Breite jetzt mal auf 40Mhz eingestellt und kriege mit dem Netbook eine 135Mbit/s Verbindung :) Geht noch mehr?

edit3: Komisch, eben hatte ich mal 150Mbit/s am Netbook über WLAN. Aber auch nur, als ich eine größere Datei über WLAN geschoben hab. Nach dem Kopiervogang wieder 135Mbit/s. Warum steht da eigentlich nicht einfach "300Mbit/s"? :) Bei G-WLAN wird ja auch 54Mbit/s angezeigt.

edit4: Und noch was... In den DD-WRT Einstellungen habe ich mir mal den WLAN-Status angeschaut. Beim Kopiervorgang von eben stand da bei Rate etwas von 230Mbit/s... Netmeter pendelte beim Kopiervorgang bei 8-9MB/s (das ist etwas weniger als die Kopiergeschwindigkeit, die ich vorher am PC über FastEthernet hatte). Das ist natürlich schonmal eine Verbesserung gegenüber dem, was ich vorher hatte. Aber ich frage mich, ob noch mehr geht... Was habt ihr so für Raten?
 
Zuletzt bearbeitet:

dropback

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
1.929
Sicher dass das Netbook auch 300mbit kann?
Google doch mal nach den Daten des Wlan Adapters.
Ich hab zb.b ein 1005 HA-H, der hat auch n aber kann nur 150mbit.
Und mit den 7-8mb/s bist du schon ganz gut dabei.
Ich komme auch nur auf ca. 8-9mb bei einer FTP Verbindung auf mein NAS.
 

Oli_P

Captain
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2006
Beiträge
3.597
Also, das Asus 1000H hat N-Draft... Ich glaube aber langsam, daß ich nicht mehr Geschwindigkeit erwarten kann. Auf jeden Fall hab ich auch nun volle VDSL-Geschwindigkeit am Netbook :)
Ich probier mal weiter in den DD-WRT Einstellungen rum, vielleicht find ich ja noch was interessantes.
 
Top