Neuer Prozessor - neues Mainboard - um 4K Videos zu spielen?

Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
6
#1
Hallo liebes Forum,

Da ich merke, dass mein CPU bei der Wiedergabe von 4K Videos (4K Fernseher ist unterwegs) ins stottern kommt und eine Auslastung von über 90% erreicht spiele ich mit dem Gedanken mir einen neuen zuzulegen. Im Rahmen dessen wäre wahrscheinlich auch ein neues Mainboard notwendig. Habt ihr Empfehlungen? Preis sollte insgesammt zwischen 300 und 400 Euro liegen.
Und kann das überhaupt sein, dass die meisten akutellen Spiele flüssig laufen, 4K Videos aber nicht?

Mein System:
SiSoftware Sandra

Nr
Hostname :
Arbeitsgruppe : WORKGROUP

System
Modell : OEM System Product Name
Serialnummer : System Ser**********
Gehäuse : Desktop
Mainboard : ASUS P8H61-M LE/USB3
Serialnummer : 1116233********
System BIOS : AMI (OEM) 4601 09/18/2013
Gesamtspeicher : 16GB DIMM DDR3

Prozessor(en)
Prozessor : Intel(R) Core(TM) i5-2300 CPU @ 2.80GHz (4C 3GHz, 3GHz IMC, 4x 256kB L2, 6MB L3)
Sockel/Slot : FC LGA1155

Chipsatz
Speichercontroller : ASUS Core (Sandy Bridge) DRAM Controller 100MHz, 2x 8GB DIMM DDR3 1.33GHz 128-bit

Speichermodul(e)
Speichermodul : Kingston 9905403-892A00LF 8GB DIMM DDR3 PC3-10700U DDR3-1334 (9-9-9-25 4-34-10-5)
Speichermodul : Kingston 9905403-892A00LF 8GB DIMM DDR3 PC3-10700U DDR3-1334 (9-9-9-25 4-34-10-5)

Grafiksystem
Monitor : CHI VGA DISPLAY
(1920x1080, 7.2")
Monitor : Iiyama PLX2783H
(1920x1080, 27.2")
Grafikkarte : NVIDIA GeForce GTX 1060 6GB (10CU 1280SP SM5.0 1.5GHz/1.91GHz, 1.5MB L2, 2.9GB 8GHz 192-bit, PCIe 2.00 x16)
Grafikkarte : NVIDIA GeForce GTX 1060 6GB (10CU 1280SP SM5.0 1.5GHz/1.91GHz, 1.5MB L2, 2.9GB 7.6GHz/8GHz 192-bit, PCIe 2.00 x16)

Grafikprozessor
OpenCL GP-Prozessor : NVIDIA GeForce GTX 1060 6GB (10SP 10C 1.5GHz/1.91GHz, 1.5MB L2, 6GB 7.6GHz/8GHz 192-bit)
Compute Shader Prozessor : NVIDIA GeForce GTX 1060 6GB (1280SP 10C 1.5GHz/1.91GHz, 1.5MB L2, 6GB 7.6GHz/8GHz 192-bit)
CUDA GP-Prozessor : NVIDIA GeForce GTX 1060 6GB (1280SP 10C 1.5GHz/1.91GHz, 1.5MB L2, 6GB 7.6GHz/8GHz 192-bit)

Physische Speichergeräte
Samsung SSD 850 EVO 500GB (500.1GB, SATA600, SSD) : 466GB (C
TOSHIBA MD04ACA400 (4TB, SATA600, 3.5", 7200rpm) : 4TB (D

Logischer Speichergeräte
Festplatte (C : 466GB (NTFS) @ Samsung SSD 850 EVO 500GB (500.1GB, SATA600, SSD)
Lokaler Datenträger (D : 4TB (NTFS) @ TOSHIBA MD04ACA400 (4TB, SATA600, 3.5", 7200rpm)

Betriebssystem
Windowssystem : Microsoft Windows 7 Ultimate 6.01.7601 (Service Pack 1)
Kompatibel mit Plattform : x64

Windows Leistungsindex
Aktuelles System : 7.1
GSus90 ist gerade online Beitrag melden Mit Zitat antworten
 
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
12.398
#2
welche Wiedergabe Software für 4k nutzt du

die GTX 1060 sollte locker 4k (h.256) schaffen
Hardwarebeschleunigung ggf. im VLC aktivieren
 
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
2.756
#3
Dabei seit
Okt. 2010
Beiträge
730
#4
Wenn Du noch etwas Zeit hast (wegen Lieferbarkeit), hol Dir doch einfach einen i5 8400 für 190€ und ein Z370-Board für 110€.

Damit wärst Du ziemlich genau bei 300€.

Bei der Gelegenheit könntest Du dann auch auf Windows 10 upgraden. Es gibt kaum rationale Gründe dagegen.
 
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
2.756
#5
Da fehlt aber noch der Speicher.
Mindestens 16 Gb für ~150€.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
16.948
#9
@Hutzelbart - Nein ist er natürlich nicht! Wie kommst du denn da drauf, war noch nie der Fall?
 
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
25.622
#10
@ Hutzelbart: nein, wie kommst du darauf? DDR3 und DDR4 sind schon mechanisch inkomatibel.

edit:
aus dem CB-test zu Haswell-E:
Die Unterschiede zum Vorgänger beginnen bereits bei der Mechanik: Statt 240 sind es nun 288 Pins pro Modul (204 auf 260 bei SO-DIMM), die Kerbe zur korrekten Ausrichtung des Riegels im Speicherslot wandert erneut an eine andere Stelle. Das verhindert den Einsatz der Module in falschen Slots – und anders herum.
 
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
12.398
#11
wieso redet ihr vom CPU
das macht die GPU
der CPU muß nur eingreifen wenn der Codec nicht unterstützt wird bzw. eine falsche SW zur Wiedergabe genutzt wird

@Hutzelbart
für Coffee Lake gibt es keine DDR3 Mainboards
 

valnar77

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
1.394
#12
Wie bereits erwähnt sollte die Grafikkarte normalerweise 4K bei geringer CPU-Last dekodieren können, und es sollte dafür keine neue Plattform angeschafft werden müssen. Ich würde mal prüfen, dass die Wiedergabesoftware die Hardwarebeschleunigung der Grafikkarte verwendet oder eine nutzen die das kann.

Ein CPU-Upgrade kann auf einen gebrauchten i7 2600(k)/2700(K), Xeon 1231v2, i7 3770(K) kann sich je nach Spiel/Anwendung schon ein wenig lohnen, gibts es gebraucht ab ca. 110€.

Bei einer neuen Plattform bist du mit 16GB Speicher mal gleich bei ~460-500€
 
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
2.756
#14
@Zwirbelkatz,
hatte gedacht er möchte damit auch noch andere Spiele spielen als er es jetzt tut, falls nicht ist der Tip natürlich überflüssig.
Denke auch das es eine Einstellungs Sache ist.
 
Dabei seit
Dez. 2016
Beiträge
2.074
#15
Wenn mir jetzt noch einer erläutert, warum man einen 8400 Coffee Lake braucht um popelige 4K-Videos anzuzeigen?
 
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
3.814
#17
Ich denke auch, dass das eine Frage der Abspielsoftware ist. Kann der Media Player Classic 4K? Deine GPU sollte das locker schaffen, die CPU braucht da gar nichts machen. Ein iVy-Bridge, die neuste CPU, die Du ohne großen Aufwand einsetzen könntest unterstützt auch noch keinen x265 in Hardware, CPU-Aufrüsten bringt also gar nichts, ich wage zu behaupten, dass keine CPU x265 in 4K ruckelfrei in Software dekodieren kann, da muss immer die GPU ran. Deine 1060 ist neu genug und sollte das mit mäßiger Last erledigen können.
 

ThriLLer

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
6
#18
Erstmal danke für die zahlreichen und schnellen Antworten.
Ich benutze derzeit den VLC Player ohne an den Einstellungen geschraubt zu haben. Wenn es einen Player oder eine bestimmte Einstellung gibt, der die Videos flüssig darstellt wär mir das natürlich am liebsten, da wie gesagt die meisten aktuellen Spiele (zwar nicht mit maximalen Grafikdetails) flüssig laufen.

Langfristig gesehen macht es bestimmt Sinn irgendwann aufzurüsten.
 
Dabei seit
Juni 2017
Beiträge
53
#19
wieso redet ihr vom CPU
das macht die GPU
der CPU muß nur eingreifen wenn der Codec nicht unterstützt wird bzw. eine falsche SW zur Wiedergabe genutzt wird

@Hutzelbart
für Coffee Lake gibt es keine DDR3 Mainboards
Eben, um die "falsche Software" geht es uns ja. Nicht jede Software nutzt die GPU gut aus. Ein 6 Jahre alter i5 kann da schon gut schwach auf der Brust sein.
 
Top