Neuer Router für VDSL50

warlord1o1

Lieutenant
Dabei seit
März 2009
Beiträge
545
Hallo liebe Cbler,

ich bekomme zum 20.02. VDSL 50 von der Telekom und suche gerade einen passenden Router dafür. Der Mietrouter der Telekom, den ich fast dazugenommen hätte (Speedport W 723V) soll nicht so gut sein und deswegen suche ich eine günstige Kaufalternative (bis ~120€).
Ich nutze den Router eigentlich nur zum Surfen (vor allem gute WLAN-Werte sollte er haben) und brauche auch keine großartigen Einstellungsmöglichkeiten, es muss also keine 200€-Fritzbox sein.
Vielen Dank schon mal für eure Tipps

MfG warlord1o1 Maxi
 

AdoK

Moderator
Teammitglied
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
52.963
Da VDSL-Geräte nach wie vor immer noch ein Nischendasein fristen, hat sich im Großen und Ganzen an der Auflistung von Oktober 2012 nicht wirklich sehr viel getan ...

https://www.computerbase.de/forum/threads/telekom-vdsl-50-mbit-welche-fritzbox.1122627/#post-12841006

Die dort genannte FB 7360 ist mittlerweile verfügbar.

Der Netgear DGND3800B hat mittlerweile eine neue FW bekommen und die GUI ist moderner und noch noch ein wenig flexibler einstellbar als mit der vorherigen eher altbacken aussehenden.

Das sind die Veränderungen die sich seit dem ergeben haben.
 

warlord1o1

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2009
Beiträge
545
Danke für die schnelle Antwort, aber ich habe selbst schon gesucht und war auch schon auf Geizhals.. Mir geht es eher um einen Tipp oder eine Empfehlung von einem von euch, zb. wie zufrieden jemand mit seinem Router ist, oder dergleichen. Gibt ja so viele und ich hab da nicht so den Überblick :)

edit: danke AMDUser, das hilft mir schonmal :)
Ist denn der Griff zur Fritzbox grundsätzlich zu empfehlen, obwohl ich eigentlich die Einstellungsmöglichkeiten gar nicht benötige, oder gibts günstigere Alternativen, die auch ausreichen wären?
 
Zuletzt bearbeitet:

AdoK

Moderator
Teammitglied
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
52.963
Seit Anfang Januar 2013 habe ich den Netgear DGND3800B hier mit der neuen FW-GUI im Betrieb und bin damit sehr zufrieden.

Wer die GUI der FritzBoxen kennt und auf den Netgear umsattelt, der muss sich erst einmal ein wenig umgewöhnen. Im Prinzip bietet der Netgear aber auch alles das was die FritzBoxen einem bieten ... dem Netgear fehlt lediglich die Telefonie und auch entsprechende Anschlüsse für Telefone.

Ansonsten verhält sich der DGND3800B ähnlich wie der Speedport W920V aka FB 7570, der bei mir seit einigen Jahren zuverlässig seinen Dienst verrichtet hat. Der Speedport liegt im Moment nur als Notnagel im Regal. :)
 

computerbase107

Commodore
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
4.659
Wenn Du etwas Zuverlässiges ohne DECT-Telefonie suchst, dann FritzBox 3370.
Versieht klaglos seinen Dienst und Probleme gehören in der Regel der Vergangenheit an.
 

MADman_One

Commander
Dabei seit
Sep. 2004
Beiträge
3.012
Naja, ich habe eine Fritzbox 7390 mit VDSL 50 (incl. Entertain) und bin superzufrieden. Läuft perfekt ohne Probleme und Störungen mit 50M down und 9M Up. Aber die ist natürlich leider etwas teurer als das von Dir angegebene Budget, aber meine Erfahrungen sind ausschließlich positiv...
 

andy_0

Admiral
Dabei seit
März 2011
Beiträge
7.824
Ich hab ein Zyxel Router mit integrierten Modem, das aktuelle ist wohl ein neues Modell, und es schafft 10/50MBit/s ohne Probleme bei ~60% CPU Last. Für zukünftiges 20/100MBit ist es vermutlich nicht leistungsfähig genug im Routing Modus, da müsste ich ein externen Router davor schalten. Abgesehen davon sehr zuverlässig und es verbraucht wenig elektrische Energie (ich glaube es waren 5W/h im Betrieb, mein Linksys WLAN Router benötigt 7W im Idle).

Wieso ist das wichtig zu wissen ob er Entertain verwendet? Ein ordentliches Modem wie das Zyxel kannst du auch so konfigurieren, dass Telekom Entertain damit läuft. Das ist kein Problem, man braucht aber Fachkenntnisse oder muss sich ne Stunde einlesen. Da es nur eine Frage des Routing und VLAN Tagging ist, sollte das jedes VDSL Gerät könne, ansonsten ist es Schrott.

Legt du Wert auf gutes WLAN kauf dir den Zyxel Router ohne WLAN und für 30 Euro ein TP-Link WLAN Router mit externen Antennen. Da wirst du mehr vom Geld haben.

P.S. Das Zyxel Gerät (zumindest mein Zyxel 870H-53A) ist im Gegensatz zu Telekom und AVM in der Lage als transparentes VDSL MOdem zu arbeiten d.h. da kann man, wenn man möchte, tatsächlich ein dedizierten Router dahinter hängen. Das geht bei den anderen nicht. Wie es beim DrayTek aussieht kann ich leider nicht sagen.

[Nachtrag]
Das ZyXEL VMG1312-B30A ist das deutlich neuere Gerät. Würde doch eher das empfehlen, es kann auch bereits IPv6 und über das neue Zyxel Interface. Über die WLAN Qualität kann ich jedoch keine Aussage treffen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Lampost22

Cadet 4th Year
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
64
Was genau soll an dem Telekom Router nicht gut sein? Schlechte W-Lan-Werte? Ich habe mich dazu nicht belesen daher die Frage.

Ich habe seit Januar 2010 den Speedport W 722V. Der kostete am Anfang 2,95€ im Monat. Da der Mietpreis gestaffelt ist bin ich mittlerweile bei Rabattstufe 3 angekommen, das sind 1,45€ im Monat. (Staffelung der Geräte bis Juni 2012)
Bei mir ist das Gerät aktuell berechnet mit 1,45€/Monat obwohl ich erst 3 Jahre dabei bin und dieser Preis eigentlich erst ab 5 Jahren gilt. Wie dem auch sei, kummuliert sind das round about 100€. Da könnte man nun sagen das sich das nicht lohnt da man für etwas mehr einen Router kaufen könnte. Das Interessante aber war, vor ca. einem dreiviertel Jahr ging der Router kaputt. Hätte ich das Gerät gekauft wäre ich aus der Gewährleistung raus gewesen und hätte einen Neuen kaufen müssen. Kann natürlich sein, dass andere Geräte länger halten, aber dazu kann man sich auch das hier mal durchlesen. (Focus - Hardware mit Verfallsdatum)

Egal, das Tolle war das ich sofort nach Anruf bei der Hotline am nächsten Tag ein Austauschgerät mit Expresslieferung in der Hand hielt und das Defekte Gerät einfach zurückgeschickt habe. Ohne Kosten, ohne Nerven ohne überhaupt mir um etwas Gedanken machen zu müssen. Allein dafür hat es sich schon gelohnt das Mietgerät zu nutzen.

Lange Rede kurzer Sinn. Ich verwende den Router nur für meinen Anschluss ans Internet, sowohl per Kabel als auch W-Lan. Das W-Lan liegt in einem 4-Familienhaus in jeder Wohnung mehr als ausreichend an. Kann mich daher nicht beklagen. Das der neue W723V so viel schlechter ist glaube ich nicht. Entertain nutze ich nicht. Beim Spielen hab ich fast immer den niedrigsten Ping und die Download/Uploadraten, wenn ich denn überhaupt mal etwas lade, sind wie die Maximal angegebenen.

Wenn du also auch nur Standardsachen machst dann reicht der vollkommen aus plus du hast den vollen Service der Telekom sollte mal was nicht klappen (Expressaustausch des Gerätes).
 

warlord1o1

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2009
Beiträge
545
- Über den Netgear DGND3800B bin ich auch schon mal gestolpert, werd ich mir noch näher anschaun..
- Ne ich hab jetz erstmal kein Entertain, würd mir aber gerne die Möglichkeit offen halten, klingt an sich doch recht interessant.
- Also ich hatte mit meinem jetzigen Router von der Telekom schon öfter WLAN-Probleme und das soll laut Internetbewertungen bei dem 723er auch teilweise der Fall sein, ob er jetzt wirklich schlecht ist, kann ich natürlich auch nicht sagen ;)

Ich schwanke jetzt zwischen dem DGND3800B, der Fritzbox 7360 SL (siehe Link) und der Fritzbox 3370.. werde wohl doch ein paar mehr Euro invesieren und hab dafür was gutes :)
Ist der 7360 SL auch uneingeschränkt zu empfehlen (auch für Entertain, falls ich das in Zukunft mal nutze) oder ist das ein veraltetes Modell?

Vielen Dank nochmal für die ausführliche Rückmeldungen, hat mir wirklich sehr geholfen :)
 

andy_0

Admiral
Dabei seit
März 2011
Beiträge
7.824
Kurze Frage: Mit "werde wohl doch ein paar mehr Euro invesieren und hab dafür was gutes" meinst du aber keine AVM Geräte oder?

Zum Thema. Entertain ist prinzipiell interessant, aber ziemlich teuer. Über Kabel oder gar Satellit bekommt man deutlich mehr Sender in HD und das für einen geringeren Preis. Dazu kann man nicht so einfach am PC Entertain schauen. Sehen wir von den Problemen mit den VLAN Tagging ab sind die privaten Sender verschlüsselt und man benötigt ein lizenzierten Player zur Wiedergabe. Ohne die offizielle Dekoder Box geht da also nichts. Diese Tatsache macht das ganze zu einer Lachnummer.
 

warlord1o1

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2009
Beiträge
545
Naja ich dachte jetz eig schon an die Fritzboxen, weil ich da bisher eig nur gutes gelesen und gehört habe, siehe auch die Empfehlungen weiter oben..
Nicht deine Meinung? Was nutzt du dann?
Aktuell nutze ich eh grade noch Sky mit allen Paketen, da krieg ich eh schon so viel Zeug rein, deswegen brauche ich Entertain vorerst nicht.. hab mich aber mit der Materie Internet-Tv noch nicht so sehr beschäftigt, da das bei 2000er DSL (vorheriger Vertrag) eh nicht zur Debatte stand ;) Wie gesagt, ich wollte mir nur die Möglichkeit offen halten, nicht dass es in Zukunft doch mal attraktive Angebote gäbe, ich aber dann den passenden Router nicht habe..
 

LinuxMcBook

Banned
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
4.595

andy_0

Admiral
Dabei seit
März 2011
Beiträge
7.824
Ich persönlich halte nicht viel von den AVM DSL Geräten. Für ~100 Euro sind sie sicherlich gut, für 200 Euro total überteuert. Das beste an ihnen ist ganz klar die einfache Oberfläche. Als "non plus ultra" würde ich sie nicht bezeichnen, ich hab schon genügend FritzBoxen nach <3 Jahren sterben sehen, zumal die Geräte, auch heute noch, total unterdimensioniert sind, wenn man einige der Features nur halbwegs ausschöpfen möchte. Die Konkurrenz ist da nicht besser, aber eben auch nur halb so teuer. Wichtiger "Alleinstellungsmerkmal" von AVM sind die Telefoniefunktionen, viele Konkurrenten haben sowas nicht.

Ich nutze den Zyxel 870H-53A, der neuere ZyXEL VMG1312 wird z.B. von der Telekom an die Business Kunden ausgeliefert.

Legt man wert auf "Qualität" muss man sich immer anschauen was die Business Leute kaufen, die legen schließlich Wert auf Stabilität. Man muss aber auch ehrlich sagen dass die Zyxel nicht für jeden etwas sind, da sie sehr viele Einstellungsmöglichkeiten bieten und deswegen auch komplex sein können. Wie das aktuelle Modell mit der überarbeiteten Oberfläche aussieht, kann ich jedoch nicht sagen.
 

Staubwedel

Commander
Dabei seit
Mai 2004
Beiträge
2.164
DEn Speedport 722 gabs in 2 Varianaten, einmal AVM (Fritz) und dann noch von Arcadyan. Und der 723 scheint wirklich keinen guten Ruf zu haben, besonders was WLAN angeht.

Ist der Zyxel 870H-53A ohne WLAN?
 

be_myself

Lieutenant
Dabei seit
März 2012
Beiträge
813
@warlord1o1
Wie wärs mit einem Speedport W921V ? Bin vollauf zufrieden damit und meiner hat ein sehr gutes WLAN.
 

andy_0

Admiral
Dabei seit
März 2011
Beiträge
7.824
Der Zyxel 870H-53A hat kein WLAN, der neue ZyXEL VMG1312-B30A schon.

@ be_myself
Ein Speedport W921V wäre durchaus eine Möglichkeit, ist aber relativ teuer. Teurer als der Preisrahmen des TE.
 

Staubwedel

Commander
Dabei seit
Mai 2004
Beiträge
2.164
Interne Antennen, nur 100MBit-LAN. Überzeugt mich nicht besonders, da ich auch mehrere PCs im LAN betreibe und durch ein paar Decken funken muß.

Schade
 

TCHAMMER

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
503
Den Netgear DGND3800B kann ich dir wärmstens empfehlen benutze es auch seit 9 Monaten und bin total zufrieden.

Wie du auf den Bildern sehen kannst hat er auch ne neue GUI und das WLAN (bei mir ist es das 5GHZ Band) schnell genug für VDSL.
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
Top