Neues (und erstes) VR-Headset - Empfehlungen?

Blaexe

Admiral
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
7.365
Die oculus ist da deutlich dominanter und kann eben im Fachmarkt ausprobiert werden.
Ist das denn wirklich so? In unserer Nähe gibt es schon ewig keine Rift mehr zum testen. Das war vor 4 Jahren zum Launch so, aber seitdem...

Da es lokal im Laden nichts Anderes gibt würde ich als unbedarfter User wahrscheinlich davon ausgehen, dass das Stand der Technik ist.
Die Frage ist ja eher ob ein User mit einem Gaming PC daheim einfach mal 450€ ausgibt ohne sich über Alternativen zu informieren.
 

steppi

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2012
Beiträge
405
Also bei uns liegt die noch in allen Märkten rum, dazu ist die breit bei solchen VR Cafés vertreten, die letzten Messen die ich besucht habe (egal welcher Ausprägung), da gab es meistens irgendwelche Oculusbrillen, also ja das ist schon die dominantere Brille.
 

Blaexe

Admiral
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
7.365
Ich hab schon sehr lange keine VR Anspielstationen in den üblichen MediaMarkt und Saturn mehr gesehen. Kann natürlich unterschiedlich sein.

Im professionellen Bereich, Messen und Arcades wird aber tatsächlich die Vive Pro am häufigsten benutzt.
 

steppi

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2012
Beiträge
405
...

Im professionellen Bereich, Messen und Arcades wird aber tatsächlich die Vive Pro am häufigsten benutzt.
Ist das jetzt Statistik oder gibts da offizielle Zahlen?
Mein persönlicher Eindruck war eher pro Oculus zumindest VR Cafe in Leipzig und Halle.
Simracing Expo, und Hausbau-Messe z.B. im letzten Jahr gabs auch wenn es mal was gab Stände mit Oculus Rift S oder sogar noch Oculus CV1.
 

Blaexe

Admiral
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
7.365
Weder noch. Den Eindruck den man auf reddit und den zahlreichen Messeberichten bekommt.

Aber egal. Es geht mir ja darum dass der durchschnittliche VR-Nutzer (und nochmal: damit meine ich weder den Computerbase noch den VRForum Nutzer...) die Index nicht als bestes P/L Verhältnis ansieht. Einen gewissen Aufpreis zu bezahlen ist vollkommen okay und absolut üblich. Je weiter es zum High End geht, desto größer wird die P/L-Schere. Das dürfte in jedem Bereich so sein, eine Ausnahme fällt mir spontan nicht ein.

Und auf nichts anderes wollte ich hinweisen.
 

Tunk

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
1.181
Na du hast von der durchschnittlichen Community geredet:
CB ist nun mal so weit weg von der durchschnittlichen VR Community wie es praktisch nur geht.
Wie meinst du den sieht es im Durchschnitt der Communitys aus??

Bei den Leuten die sich wirklich mit VR beschäftigen? Wo spielt da eine Rift S eine Rolle?
Egal ob hier, VRF, in den ganzen Simracing Foren, in den FPS Shooter Foren (die richtigen, die das kompetitiv zocken setzen auf LH), oder sonst wo?

Denkst du das sieht in den amerikanischen Foren, oder anderswo auf der Welt anders aus?

Ja selbst die letzte Woche durfte ich erst dazu lernen, dass die Index sehr wahrscheinlich in Sachen Gesamtbildeindruck die Reverb schlägt.
Eher in Sachen Gesamtpaket. Was rein den Bildeindruck angeht gibt es unterschiedliche Meinungen ca. 50:50.


Per Zufall hat MRTV gerade vor ner halben Stunde auch ein Video dazu gemacht wo er auf den Vergleich eingeht.

@Blaexe
Wäre vielleicht auch für dich sehenswert, nachdem du mir über zig Seiten hinweg nicht glauben wolltest das es, rein innerhalb des Kamerbereichs, keinen wirklichen Unterschied gibt zwischen WMR und Quest/Rift S. ;)
Minute 7:35
 
Zuletzt bearbeitet:

Kraeuterbutter

Commander
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
2.185
Die oculus ist da deutlich dominanter und kann eben im Fachmarkt ausprobiert werden. Da es lokal im Laden nichts Anderes gibt würde ich als unbedarfter User wahrscheinlich davon ausgehen, dass das Stand der Technik ist.
seh ich auch so..
bei uns in Wien/Österreich:
bei den Elektronikmärkten hab ich letztens Quest und Rift-S rumliegen sehen..
sonst gar nix !
doch, PSVR
die Rift-S und die PSVR konnte man in einem der Märkte auch ausprobieren
(lieblos: Controller nicht geladen)

bei den VR-Arcades finde ich entweder noch alte Vive oder die Vive Pro
bei den "Action-VR"-Sachen (tauchen mit VR, Rutschen mit VR) sinds wasserdichte/feste GEar-VR Geschichten
 

Slurpee

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
493
Der Sprung von Rift S zur Index ist den meisten Menschen qualitativ zu klein für den Mehrpreis.
Die meisten Menschen haben genau 0 Plan von dem qualitativen Unterschied zwischen der Rift S und der Index und hatten weder die eine, noch die andere jemals auf dem Kopf und könnten dir die Unterschiede nicht mal nennen.

Ich weiß nicht was ich noch sagen soll. Diese Community ist wirklich die einzige die behaupten will, die Index hätte im Allgemeinen ein besseres P/L-Verhältnis als die Rift S. Da fehlen mir nur noch die Worte.
Hat sie auch. Du verwechselt den besten Einstieg in PC-VR mit dem besten P/L-Verhältnis. Die Index ist der Rift S in allen Belangen massiv überlegen und alle anderen LH-System kosten mehr als die Index. Nochmal: Nur weil der Großteil den Unterschied nicht kennt, heißt das nicht, dass er nicht existiert.

Insgesamt würde ich aber ebenfalls zustimmen, dass es sich bei Index und Co. derzeit um einen "Premiumaufschlag" handelt - das meine ich(!) allerdings nicht abwertend: Premium-Produkte legen eben die Preisspitzen fest - und "Premium" verwende ich in diesem Sinn schlicht als Synonym für "High-End".
Es ist kein Premium Aufschlag. Vergleiche die Features/Komponenten von ALLEN Konkurrenten. Das Zeug muss ja auch irgendwie hergestellt werden und was allein in den Knuckles an Sensoren drin ist, ist völlig Irre.
 

Kraeuterbutter

Commander
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
2.185
Je weiter es zum High End geht, desto größer wird die P/L-Schere. Das dürfte in jedem Bereich so sein, eine Ausnahme fällt mir spontan nicht ein.
das ist auch so...
je High-"endiger" es wird, umso weniger ist investiertes GEld zu bemerken..

die Index finde ich ist aber noch sehr moderat was das angeht..
für das mehr an GEld ist auch wirklich ordentlich was zu bemerken..
von den 10 Dingen die sie besser macht,
würde ich allein schon für das größere FOV 200 Euro zur Rift-S locker drauflegen, eher mehr
Klobrille vs. höhere Immersivierung
Sound: für guten Sound brauchst bei der Rift-S Kopfhörer... Kabel stören eh schon genug..
also auch da sind wir schnell bei 100Euro+ für kabellose
und dann sind das Overears, die einem die Ohren wärmen = weniger Komfort

es gibt auch speziell für Rift-S einen Kickstarter, wo man INdex-ähnliche Kopfhörer zum Aufstecken kaufen kann.. irgendwas um 240 oder 260$ war das glaub ich

wir reden da nicht von einer StarVR-Brille die was um die 5000Euro kostet und dann doch nicht so einen großen Unterschied zur z.b. 8kx macht
(in einigen Bereichen sogar schlechter sein soll, z.b. ist derzeit die Größendarstellung wohl etwas off)

also ja: je high-endinger es wird, umso weniger merkt man es.. umsoweniger merkt vor allem der Laie was
(BEispiel Lautsprecher.. zwischen 2000 Euro und 10.000 Euro Lautsprecher werden viele nicht mal mehr einen Unterschied raushören)

bei Rift-S vs. Index kriegt man aber definitiv einiges an vielen Enden und Ecken für das mehr an Geld
da reden wir eben nicht nur von einem Feature (z.b. Auflösung) das besser oder höher ist
sondern von vielen
 

steppi

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2012
Beiträge
405
Wie gesagt sehe ich das Hauptproblem, dass Referenzen und Anhaltspunkte fehlen bei VR. Die meisten sind Neueinsteiger und ja selbst mit Erfahrung wüsste ich nicht was mich bei der Index wirklich erwartet und selbst die Profis hier und bei Youtube scheinen das nicht immer zu wissen. Es fehlt einfach die breite Masse an Vergleichsmöglichkeiten und Erfahrungen. Und dass das so ist sieht man ja auch daran wie unterschiedlich die Wahrnehmungen zu den einzelnen Headsets sind, wie unterschiedlich Tests ausfallen und wie schwer eine echte Beratung ist.

P.S.
Nicht ohne Grund auch denke ich gibt's Leute die mehr als ein Headset haben, die obwohl zufrieden mit ihrem Headset andere HMDs zum gegenprüfen bestellen oder sogar bereits alle gängigen und nicht so gängigen HMDs zuhause hatten.
 
Zuletzt bearbeitet:

Scrypton

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2012
Beiträge
21
Hallo zusammen,

bei mir siehts jetzt wohl so aus, dass ich noch bis Mitte/Ende März warten werde.
Wenn die Index dann wieder verfügbar ist werde ich mir diese besorgen - ist ein "wann" bis dahin weiterhin nicht fix absehbar, werde ich wohl zur Rift S oder ähnliches holen... ist dann kein Beinbruch, sollte ich wenige Monate später doch etwas besseres wollen, verkaufe ich die eben für ~150-200€.
 

Kraeuterbutter

Commander
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
2.185
im MOment klettern die Preise für Valve Index nach oben..

das gebrauchte Set, dass ich gerade bei ebay beobachte steht inkl. Versand bereits bei 1530 Euro
wohl gemerkt: gebraucht ! (17 Gebote, und läuft noch 3 Tage)
 

marcus locos

Captain
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
3.946
das gebrauchte Set, dass ich gerade bei ebay beobachte steht inkl. Versand bereits bei 1530 Euro
wohl gemerkt: gebraucht ! (17 Gebote, und läuft noch 3 Tage)
Schick mal den Link. Das ist eigentlich kaum zu glauben. Ich kann auf Ebay nix finden außer 1 Angebot "Gebraucht" für 1.899,- als Sofort Kauf.

Wieso warten die Leute nicht 1-2 Monate und holen sich das komplette Set für 1080eur Neu und mit voller Garantie? Sind die Leute echt so d*** das die paar Wochen nicht warten können und das Geld so aus dem Fenster schmeißen? Aber soll Menschen geben die zuviel Geld haben :rolleyes:
 

Kraeuterbutter

Commander
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
2.185
ebay.com

z.b.:
https://www.ebay.com/itm/Valve-Index-VR-Controllers-Knuckles-Box-was-open-but-never-used/184169531684?hash=item2ae15c0924:g:CB8AAOSwga9eRbjX
2 Controller für 510 US$ (22 Bieter)
die kosten doch neu deutlich weniger

WTF?
der hier will 70 US$ für die leere Schachtel haben !!
https://www.ebay.com/itm/Valve-Index-VR-full-Box-BOX-INTERNALS-ONLY/184168339855?hash=item2ae149d98f:g:CQ4AAOSw6zheMdzo

1575 US$ (17 Bieter bis jetzt)
https://www.ebay.com/itm/Valve-Index-Full-VR-Kit-Extra-Base-Station-GOOD-CONDITION/274266678322?epid=11034904769&hash=item3fdb916432:g:TrIAAOSw2kleRi-H
da ist aber noch eine zusätzliche Basestation dabei, hatte ich vorher übersehen

auf jedenfall alles deutlich höher angesiedelt, als es neu kostet (wenns verfügbar ist)
 

marcus locos

Captain
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
3.946
Naja den Amis geht's wohl besser als uns. Könnte es sein das die Index in USA etwas teurer ist oder kostet es in Euro umgerechnet auch 1080eur? Mit der zusätzlichen Basestation wären es ja auch insgesamt nur 1.230,-.

Ok hab das mal umgerechnet. 1,575.00 US = 1,454.28 EUR.

Immer noch zu teuer :D
 
Top