Never'Boring? - Proaktive Umgebungssuche mit Spaßfaktor | App Idee, Suche Feeback

Masterofweb

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Nov. 2015
Beiträge
59
Hallo,

Ich wollte heute eine neue App-Idee vorstellen und fragen,was ihr denkt:

Never'Boring?-App zeigt via Notifikation an, was in Deiner direkten Umgebung an Veranstaltung und Aktivitäten los. Die App ist eine Mischung aus Google "in der Nähe suchen", Wikipedia und Sport / Ticketapp.

Die Nutzer…
… erhält eine Notifikation, wenn er zufällig in der Nähe einer Veranstaltung (bald beginnend) vorbei läuft
… zeigt alle Work-outs / Treffen / Kurse in der Umgebung an
… bekommt Informationen von historischen Gebäuden, wenn er/sie an einer Kirche vorbeiläuft
… zeigt mögliche Spaß-Aktivitäten angezeigt: Schwimmbad, Kino, Wanderwege, Radwege…
… kann die App personalisieren und seine / ihre Vorlieben eingeben
  • Informatiker: Treffen des CCC
  • Athletische: Laufgruppen, Yoga-Stunden
  • Spielverrückte: Abendliche Treffen
… kann Tickets mit Sprachsteuerung buchen
… schlägt Veranstaltung vor, die Diene Freunde gerade besucht

Nach der Auswahl einer Aktivität passt die App automatisch mit einer Künstlichen Intelligenz die zukünftigen Vorschläge an.
App soll im Google Play Store kostenlos downloadbar sein und wird alle Regeln der DSVGO einhalten.

Für was brauche ich das?


  • Mehr Impulse außerhalb des Hauses was zu machen
  • Neues zu entdecken (oft kennen Touristen Deine Heimatstadt besser als man selbst, weil man oft im Alltag dafür keine Zeit findet)
  • Mehr unternehmen mit Freunden / Familie

Meine Fragen [Bitte ehrlich antworten, es geht nur um die Idee]

Was haltet Ihr von der Idee?
Was kann man verbessern?
Könnt Ihr was kritisieren?
Was kann ich verbessern?
 

Picard87

Captain
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
3.990
Idee auf den ersten Blick gut, aber es scheint mir sehr ambitioniert in der Umsetzung (kostenlos noch dazu): welche "künstliche Intelligenz" steht da dahinter, wie sollen "Tickets mit Sprachsteuerung" gebucht werden, welche Schnittstellen/Kooperationen gibt es, auf welche Quellen soll wie und worüber zugegriffen werden? (großes Fragezeichen!)
 
D

DerWeisseFisch

Gast
Woher kommen denn die Daten zu Veranstaltungen?
Fang doch einfach mal an damit, wenn du so überzeugt davon bist.
 

Masterofweb

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2015
Beiträge
59
Idee auf den ersten Blick gut, aber es scheint mir sehr ambitioniert in der Umsetzung (kostenlos noch dazu): welche "künstliche Intelligenz" steht da dahinter, wie sollen "Tickets mit Sprachsteuerung" gebucht werden, welche Schnittstellen/Kooperationen gibt es, auf welche Quellen soll wie und worüber zugegriffen werden? (großes Fragezeichen!)
Künstliche Intelligenz = selbstgebauer Code (überlege ich mir später)
Sprachsteuerung = cloud-to-speach von Google
Kooperationen und Quellen = vielleicht eventim, reservix, Uni-Sport-Datenbanken, Wikipedia usw.
 

p4cx

Cadet 4th Year
Dabei seit
Okt. 2016
Beiträge
86
Ich find die Idee richtig gut, aber wie @Picard87 es schon gesagt hat: Sehr sehr ambitioniert. Du musst ja Unmengen an Schnittstellen bedienen. Künstliche Intelligenz seh ich hier garnicht mal als das Problem, da gibts ja z.B. Google AI, für jedermann kostenlos. An deiner Stelle würd ich einfach mal anfangen. Die Idee an sich ist sehr interessant, nur habe ich kleine Zweifel, wie man das als Einzelperson und dann auch noch kostenlos umsetzen möchte. Wenn die App so funktioniert wie sie beschrieben wurde, bitte fürs iPhone portieren, tät sie gerne ausprobieren :D
 

WhyNotZoidberg?

Vice Admiral
Dabei seit
Aug. 2014
Beiträge
6.452
hast du jede woche andere ideen? ist ja grundsätzlich nichts schlechtes, aber setzt du davon auch was um? was wurde aus der arzt/kranken/krankenkassen-geschichte?

ganz nett, wenn man dauernd gps an hat und vll nicht in einem kaff wohnt. wobei, erinnert es mich dann 5 mal, wenn ich mit dem auto um den block fahre, dass gleich "jacquelines* yoga-kurs beginnt"?

*name frei erfunden

Für was brauche ich das?

  • Mehr Impulse außerhalb des Hauses was zu machen
  • Mehr unternehmen mit Freunden / Familie
um mehr mit der familie zu unternehmen, braucht man -afaik- keine benachrichtigungen, es sei denn, alles stieren sowieso dauernd aufs smartphone. :rolleyes:
 
Zuletzt bearbeitet:

SaxnPaule

Commodore
Dabei seit
Okt. 2010
Beiträge
4.429
Schau dir mal die Auflagen und Schnittstellen zum Ticket buchen an. Erstmal ohne Sprachsteuerung.

Ich denke bereits daran wird es scheitern.
 

Qarrr³

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
11.522
Find es auch super, aber für einen allein nur machbar, wenn man schon Ahnung von der Materie oder viel Zeit hat. Vielleicht hast du ja 3 Freunde, dann kümmert sich jeder um eine Schnittstelle.
 

Highspeed Opi

Admiral
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
8.526
Das größte Problem wird hier die Datensammlung sein.
Man braucht Zuarbeit. Wer soll diese ganzen Informationen liefern? Ist ja nicht so, dass die Informationen alle irgendwo "geklaut" werden können, da bei Fehlinformationen man selbst dafür verantwortlich gemacht wird und nicht die Quelle.

"Spaßaktivitiäten" wie Schwimmbad, Kino, Wanderwege, Radwege, etc. gibt es bereits bei kostenlosen Angeboten von Maps, Karten, etc.

Zur DSVGO gehören noch andere Gesetze dazu.
Woher willst du wissen, was alles beachtet werden muss? Selbst unser Anwalt muss immer wieder nachsehen und der hat sehr viele Jahre Erfahrung. Die DSVGO wird bis heute von gefühlt über 50% aller Unternehmen trotzdem nicht vollständig eingehalten.
Selbst ich als Laie habe zuletzt einen sehr großen Versandhändler auf einen Verstoß hingewiesen, bezüglich meiner eigenen Daten, welches durch die Angestellten begangen wurde. Die permanente Einhaltung und Kontrolle spielt hier die größte Rolle.
Hier muss also ein Anwalt dabei sein bzw. sehr viel helfen. Oder du ignorierst solche Dinge wie gefühlt fast alle App Anbieter.

Die Idee mag gut sein. Wer aber Interesse an bestimmten Dingen hat, wird die entsprechenden Angebote in seiner Umgebung bereits kennen.
Bei einer solchen App würde ich zuerst zeitlich befristete / saisonelle Angebote anbieten und nach einem großen Update auch permanente / stationäre Angebote aufnehmen.
Also zuerst einmalige oder jährliche Dinge wie "Volksfest, Autotreffen, etc." und dann erst permanente Dinge wie wöchentlicher "Judo Kurs, Fußballspiel, etc."
 

Masterofweb

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2015
Beiträge
59
Ich find die Idee richtig gut, aber wie @Picard87 es schon gesagt hat: Sehr sehr ambitioniert. Du musst ja Unmengen an Schnittstellen bedienen. Künstliche Intelligenz seh ich hier garnicht mal als das Problem, da gibts ja z.B. Google AI, für jedermann kostenlos. An deiner Stelle würd ich einfach mal anfangen. Die Idee an sich ist sehr interessant, nur habe ich kleine Zweifel, wie man das als Einzelperson und dann auch noch kostenlos umsetzen möchte. Wenn die App so funktioniert wie sie beschrieben wurde, bitte fürs iPhone portieren, tät sie gerne ausprobieren :D
Wird gleich cross-plattfrom programmiert
Ergänzung ()

Das größte Problem wird hier die Datensammlung sein.
Man braucht Zuarbeit. Wer soll diese ganzen Informationen liefern? Ist ja nicht so, dass die Informationen alle irgendwo "geklaut" werden können, da bei Fehlinformationen man selbst dafür verantwortlich gemacht wird und nicht die Quelle.

"Spaßaktivitiäten" wie Schwimmbad, Kino, Wanderwege, Radwege, etc. gibt es bereits bei kostenlosen Angeboten von Maps, Karten, etc.

Zur DSVGO gehören noch andere Gesetze dazu.
Woher willst du wissen, was alles beachtet werden muss? Selbst unser Anwalt muss immer wieder nachsehen und der hat sehr viele Jahre Erfahrung. Die DSVGO wird bis heute von gefühlt über 50% aller Unternehmen trotzdem nicht vollständig eingehalten.
Selbst ich als Laie habe zuletzt einen sehr großen Versandhändler auf einen Verstoß hingewiesen, bezüglich meiner eigenen Daten, welches durch die Angestellten begangen wurde. Die permanente Einhaltung und Kontrolle spielt hier die größte Rolle.
Hier muss also ein Anwalt dabei sein bzw. sehr viel helfen. Oder du ignorierst solche Dinge wie gefühlt fast alle App Anbieter.

Die Idee mag gut sein. Wer aber Interesse an bestimmten Dingen hat, wird die entsprechenden Angebote in seiner Umgebung bereits kennen.
Bei einer solchen App würde ich zuerst zeitlich befristete / saisonelle Angebote anbieten und nach einem großen Update auch permanente / stationäre Angebote aufnehmen.
Also zuerst einmalige oder jährliche Dinge wie "Volksfest, Autotreffen, etc." und dann erst permanente Dinge wie wöchentlicher "Judo Kurs, Fußballspiel, etc."
Alles kennt man bestimmt nicht und alles wird auch nicht gleich plakatiert. Ich will die App möglichst druch OpenSource Quellen speisen und alle Daten anonym machen. Ich kenne einen DSVGO-Firmen-Beauftragten, der mir Tipps geben kann. (Das ist aber nicht Thema des Posts)
 

Masterofweb

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2015
Beiträge
59
Hallo,

ich habe einen ersten Prototypen erstellt. Könnt Ihr Euch die App mal anschauen und mir sagen, ob das Euren Vorstellung meiner Beschreibung enspricht.

Die App nennt sich jetzt Stop2Bore (Name trifft die Funktion besser). Die App ist jetzt als Progressive Web App (PWA) verfügbar. Sie ist 100 % werbefrei (und vielleicht bald OpenSource), soll das auch bleiben. Eine PWA ist eine dynamische Webseite als App, die auch offline funktioniert und wie eine "normale" App aussieht.

Zum Testen und Feebackgeben könnt Ihre eine PWA mit den folgenden Schritten auf Euer Smartphone installieren:

  1. Schaltet Euer GPS an.
  2. Ruft die Webseite https://lippke.li/s2b/ in auf Eurem Smartphone Chrome-App oder Firefox auf.
  3. Erlaubt den Standortzugriff, da die App Eure Umgebung nach Aktivitäten durchsuchen wird.
  4. Am unteren Bildschirm Rand sollte eine "Zum Homscreen hinzufügen" - Meldung erscheinen --> Klicken
    Screenshot_20190228-075352.jpg

4. Bestätigt nochmals das "Zum Homscreen hinzufügen"
Screenshot_20190228-074505.jpg


5. Auf Euren Homescreen solltet Ihr jetzt ein Stop2Bore Icons sehen
Screenshot_20190228-075223.jpg


6. Startet die App
Screenshot_20190228-075237.jpg


Ich habe noch nicht alles umgesetzt. Bevor ich mehr Zeit investieren wollte ich Euch fragen, ob Ihr den Ansatz gut findet.

Teste die App und es freut mich sehr, wenn Ihr mir Feedback gebt:

  1. Was finde ich schlecht / unpassend / verbesserungswürdig?
  2. Was ist gut?
  3. Welche Features fehlen euch?
 

mastaqz

Ensign
Dabei seit
Feb. 2003
Beiträge
234
Coole Sache.

Paar Bemerkungen:
  • Wenn ich meine Koordinaten künstlich ändere, aktualisiert sich die Applikation nicht, ich muss also die Seite neu laden.
  • Die Karte bleibt jedoch auch nach einem Reload immer bei meiner allerersten Location.
  • Wenn ich auf der Karte bin und das + drücke, passiert nichts. UI Elemente, die nur in bestimmten Situationen eine Funktion haben, unbedingt auch nur dort einblenden.
  • Du loggst unglaublich viel in die Konsole, wenn überhaupt, sollten da sinnvolle Hinweise kommen.

Finde deine Arbeit auf jeden Fall cool,
am besten open sourcen und von anderen Leuten was lernen.
 

Masterofweb

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2015
Beiträge
59
Überflüssiges Zitat (Bitte die Forumregeln beachten!)
Coole Sache.

Paar Bemerkungen:
  • Wenn ich meine Koordinaten künstlich ändere, aktualisiert sich die Applikation nicht, ich muss also die Seite neu laden.
  • Die Karte bleibt jedoch auch nach einem Reload immer bei meiner allerersten Location.
  • Wenn ich auf der Karte bin und das + drücke, passiert nichts. UI Elemente, die nur in bestimmten Situationen eine Funktion haben, unbedingt auch nur dort einblenden.
  • Du loggst unglaublich viel in die Konsole, wenn überhaupt, sollten da sinnvolle Hinweise kommen.
Finde deine Arbeit auf jeden Fall cool,
am besten open sourcen und von anderen Leuten was lernen.
Danke für das Feedback.

Ich weiß, dass ich noch an der Karte arbeiten muss. Ich arbeite mit Leaflet, einen OpenSoruce-Karten-Darstellungsframwork.
 
Top