NForce4 - Treiber funktioniert nicht mehr nach Aktivierung von Raid

Hellraiser

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2001
Beiträge
459
OS: Windows XP 32Bit
Chipsatz: Nvidia Nforce4 SLI Intel

Vorhaben: Ich habe 2 SATA-Festplatten (2x das gleiche Modell), die ich im Raid Betrieb MIRROR (Raid1) verbinden möchte. Im BIOS habe ich dafür die entsprechenden Optionen gesetzt: Raid-Funktionalität aktivieren. Raid-Funktion aktivieren für SATA Port 0 und SATA Port 1. Danach habe ich die Festplatten im Raid-BIOS konfiguriert (RAID1 - MIRRORING).
Raid-Status: HEALTHY.

Problem: Unter Windows XP erscheint nach erneuter NForce4 Treiber Installation (SW wurde bei der Treiber-Installation gewählt) folgender Fehler:
Beim Installieren der folgenden Hardwarekomponente ist ein Fehler aufgetreten: Nvidia nForce4 Intel Edition Serial ATA Controller

Desweiteren sind die im RAID-Modus betriebenen Festplatten nicht zugänglich und werden genauso wie der SATA Controller im Geräte-Manager unter "Andere Geräte" (die Kateogie Fragezeichen) aufgelistet. Die Festplatten werden dort mit dem richtigen Namen gelistet. Der Raid Controller aber als Unbekanntes Gerät.

Die 3. Festplatte unter SATA Port 3 wird erkannt und funktioniert problemlos.

Ein Versuch den Treiber manuell zu installieren scheiterte mit der selben Fehlermeldung.


Aber: Unter meinem Linux System kann ich den RAID-Verbund problemlos ansprechen mit dem Tool dmraid mittels der optionen -ay (Alle RAID-Verbunde, die gefunden werden können, aktivieren). Dort wird dann auch unter /dev/mappings/nvidia_irgendwas ein neues Device anegzeigt, welches ich normal mounten kann.

Kennt jemand die Lösung ?
 
Top