News Nintendo: Tatsumi Kimishima ist neuer Präsident

acty

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
März 2008
Beiträge
10.912
#1
Dabei seit
Apr. 2012
Beiträge
4.051
#2
Zitat:
Der schnauzbärtige Klempner mit Knollnase verkörpert mit 295 Millionen verkauften Spielen zugleich die erfolgreichste Videospielreihe überhaupt.
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Es gibt auch nicht viel anderes, als immer die selben Aufguss Figuren bei Nintendo. Ganz ehrlich. Süss und nett über einige Jahre. Aber jetzt sind es schon 30 Jahre und Spiel XY im X Teil. Nur langweilig sag ich nur. Nichts anderes als den X Teil von Fifa, COD oder sonst etwas auf dem PC. Und das möchte dort auch keiner mehr sehen und bei den Spielen sind es keine 30 Jahre.
 
Zuletzt bearbeitet:

Vicky8

Cadet 4th Year
Dabei seit
Feb. 2013
Beiträge
106
#3
Zitat:
Es gibt auch nicht viel anderes, als immer die selben Aufguss Figuren bei Nintendo. Ganz ehrlich. Süss und nett über einige Jahre. Aber jetzt sind es schon 30 Jahre und Spiel XY im X Teil. Nur langweilig sag ich nur. Nichts anderes als den X Teil von Fifa, COD oder sonst etwas auf dem PC. Und das möchte dort auch keiner mehr sehen und bei den Spielen sind es keine 30 Jahre.

Also wenn das keiner sehen möchte, ist es doch schon etwas komisch, dass die Mario Spiele sich immer gut verkaufen. Und wenn man sich alleine die Vielfalt an Ideen bei Mario 3d Wörld anschaut, würde andere Spielentwickler 20 Spiele daraus machen.

Und egal welches Mario Spiel angemacht wird, selbst nach 30 Jahren macht es immer noch spaß diese Spiele zu spielen.
 
Dabei seit
Nov. 2014
Beiträge
67
#4
@obz245 das problem ist, genaue das wollen die Spieler sehen. Fortsetzungen und nichts anderes. worauf warten wir alle? Fallout 4, GTA 6, TES 2865? Auf richtige innovation und neue IPs lassen wir uns halt nur sehr schwer ein. Daher entwickelt Nintendo immer noch Mario Spiele etc., da sie sich halt verkaufen wie warme Semmel. Ich denke Nintendo würde liebend gerne mehr Spiele wie Splatoon machen, aber bei solchen Spielen ist der Erfolg leider sehr ungewiss und bleibt auch mehr als einmal aus.
 
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
2.128
#5
Da hat sich der gute ja gleich alle Pokémon geschnappt und direkt auf 100 gelvlt. Nun braucht er eine neue Aufgabe. Hoffe die Nintendo Games kommen endlich auf Android raus. Ich will garnicht wissen wieviel Kohle die verdienen würden, wenn Pokémon dafür rauskäme mit irgendwelchen Mikrotransaktionen. Wo man sich Sonderbonbons und Meisterbälle für 5€ das Stück kaufen kann xD
 
Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
2.089
#6
An sich sagt mir der Name Kimishima nichts, aber wenn man auf das Alter schaut, denke ich mir nur: schade! Anstatt einen jüngeren, moderneren und risikobereiten Chef auszusuchen (wie es Iwata damals war) viel die Wahl jetzt mal wieder auf die "alte Garde" bei Nintendo, da sieht man dass die ergraute Führungsebene des Konzerns doch noch mit harter Hand dabei ist. Hoffentlich fällt die Firma nicht wieder zurück in gar zu konservative Muster und traut sich mit den eigenen Marken mal über den Tellerrand hinauszuschauen.

PS: Ja, die Figuren sind alt und erleben immer wieder das gleiche Setting (was man auch durchaus kritisieren kann, man könnte nämlich auch mal anderes Gameplay ausprobieren). Dafür gibt es aber auch nicht jedes Jahr ein neues Spiel und die Markenvielfalt ist ja eigentlich enorm hoch - was abwechslungsreich sein könnte, sofern man die Marken nur mal ausschöpfen würde. Bis auf Mario, Kirby und etwas Zelda war es in den letzten Jahren sehr ruhig um AAA-Titel. F-Zero, Metroid, Starfox, Animal Crossing, etc. hört man ja immer nur alle Schaltjahre mal was (abgesehen von kleinen Ablegern abseits der Hauptspiele). Immerhin kommt Fox jetzt wieder zurück!
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
März 2008
Beiträge
3.808
#7
Es gibt auch nicht viel anderes, als immer die selben Aufguss Figuren bei Nintendo. Ganz ehrlich. Süss und nett über einige Jahre. Aber jetzt sind es schon 30 Jahre und Spiel XY im X Teil. Nur langweilig sag ich nur. Nichts anderes als den X Teil von Fifa, COD oder sonst etwas auf dem PC. Und das möchte dort auch keiner mehr sehen und bei den Spielen sind es keine 30 Jahre.
Wenn du dieser Ansicht bist, dann Vergleich die Releasezyklen sowie die Inhalte von Nintendo mit denen von EA oder Ubisoft und dann kommst du zum Schluss, dass zB. SSB innerhalb von 20 Jahren nur 4 Mal auf 4 verschiedenen Plattformen erschienen ist... genauso wie jedes Assasins Creed...... oder nein kommt ja jedes Jahr für mindestens 4 Plattformen raus :D
 

Lilzycho

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2011
Beiträge
494
#8
Zitat:
Der schnauzbärtige Klempner mit Knollnase verkörpert mit 295 Millionen verkauften Spielen zugleich die erfolgreichste Videospielreihe überhaupt.
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Es gibt auch nicht viel anderes, als immer die selben Aufguss Figuren bei Nintendo. Ganz ehrlich. Süss und nett über einige Jahre. Aber jetzt sind es schon 30 Jahre und Spiel XY im X Teil. Nur langweilig sag ich nur. Nichts anderes als den X Teil von Fifa, COD oder sonst etwas auf dem PC. Und das möchte dort auch keiner mehr sehen und bei den Spielen sind es keine 30 Jahre.
Hast du dir auch nur eine minute lang super mario maker angeschaut ? Das ist eins der innovativsten und zugleich zugänglichsten spiele seit jahren.
 

acty

Redakteur
Ersteller dieses Themas
Teammitglied
Dabei seit
März 2008
Beiträge
10.912
#9
An sich sagt mir der Name Kimishima nichts, aber wenn man auf das Alter schaut, denke ich mir nur: schade! Anstatt einen jüngeren, moderneren und risikobereiten Chef auszusuchen (wie es Iwata damals war) viel die Wahl jetzt mal wieder auf die "alte Garde" bei Nintendo, da sieht man dass die ergraute Führungsebene des Konzerns doch noch mit harter Hand dabei ist. Hoffentlich fällt die Firma nicht wieder zurück in gar zu konservative Muster und traut sich mit den eigenen Marken mal über den Tellerrand hinauszuschauen.

PS: Ja, die Figuren sind alt und erleben immer wieder das gleiche Setting (was man auch durchaus kritisieren kann, man könnte nämlich auch mal anderes Gameplay ausprobieren). Dafür gibt es aber auch nicht jedes Jahr ein neues Spiel und die Markenvielfalt ist ja eigentlich enorm hoch - was abwechslungsreich sein könnte, sofern man die Marken nur mal ausschöpfen würde. Bis auf Mario, Kirby und etwas Zelda war es in den letzten Jahren sehr ruhig um AAA-Titel. F-Zero, Metroid, Starfox, Animal Crossing, etc. hört man ja immer nur alle Schaltjahre mal was (abgesehen von kleinen Ablegern abseits der Hauptspiele). Immerhin kommt Fox jetzt wieder zurück!
naja Iwata kam aus der Videospiel Branche
und hat wirklich einiges bewegt und sich auch selbst aufgeopfert - wie etwa 50% seines gehalts eingespart

Kimishima mag alt sein, hat jedoch einen kompletten wirtschaftlichen hintergrund
vll wird er ja nintendo zurück in ein richtiges plus führen
 
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
779
#10
Zitat:
Der schnauzbärtige Klempner mit Knollnase verkörpert mit 295 Millionen verkauften Spielen zugleich die erfolgreichste Videospielreihe überhaupt.
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Es gibt auch nicht viel anderes, als immer die selben Aufguss Figuren bei Nintendo. Ganz ehrlich. Süss und nett über einige Jahre. Aber jetzt sind es schon 30 Jahre und Spiel XY im X Teil. Nur langweilig sag ich nur. Nichts anderes als den X Teil von Fifa, COD oder sonst etwas auf dem PC. Und das möchte dort auch keiner mehr sehen und bei den Spielen sind es keine 30 Jahre.
Ganz ehrlich..hast du du Mario-Spiele bisher alle gespielt? Ich denke mal nicht, sonst würdest
so nen Schwachsinn (sorry) nicht von Dir geben. Die Mario-Spiele mit jährlichen Aufgüssen von Fifa oder
COD zu vergleichen istja völlig daneben. Wenn ich alleine an Super Mario Sunshine, Galaxy 1 und 2, 3D Wörld
denke die vor Ideen und Spielelementen nur so strotzen..
Die Mario-Spiele sind eine der wenigen Spiele die man eigentlich IMMER blind kaufen kann,da sie
einfach immer gut sind und Spielspaß ohne Ende bieten.
 
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
4.888
#11
Was obz245 da von sich gegeben hat ist kein Schwachsinn, sondern nur Halbwissen gemischt mit Klischees :D

blickt auf eine 27-jährige Karriere bei der Sanwa Bank of Japan zurück, bis er im Jahr 2000 als Finanzvorstand der Pokémon Company
vom Bankenchef zum Pokemon-Imperium? das geht auch nur in Japan :)
 
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
8.401
#13
Naja ich weiß nicht ob dass die richtige Entscheidung ist...irgendein älterer Herr der von Videospielen anscheinend nicht so viel Ahnung hat...aber, ich möchte da nicht vorschnell Urteilen. Anscheinend kennt er sich wenigstens mit Finanzen aus.

Nintendo sollte man wieder Hardware bringen die mit der Konkurrenz mithalten kann.
Besonders auf dem Markt der mobilen Konsolen sind ja Hopfen und Malz verloren, der Nintendo DS kombiniert 12 Jahre alte Technik mit Technik die kein Mensch braucht (3D), die PS Vita hat zwar ein paar Sachen richtig gemacht aber ist heute auch wieder veraltet.
Während Smartphones mit 1440p-Bildschirmen kommen und grafisch selbst stationäre Konsolen einholen sind die Handhelds im Dornröschenschlaf, da muss was passieren sonst wird denen der Rang abgelaufen.
Es wird Zeit für den Nintendo SS (Single Screen) mit 1080p, 5,5" und aktuellste Smartphone-Hardware auf mehr Grafikleistung getrimmt kombiniert mit guten Eingabemöglicheiten, denn Touchscreens sind da eher eine Notlösung weshalb das Gerät ja durchaus eine Chance hat.
 
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
3.766
#14
Ich finde es gut, dass man dem Techniker bzw. dem Kreativen aus eigenem Hause jemanden vor die Nase gesetzt hat, der sich nachweislich mit Zahlen auskennt. In ihrer eigenen Welt mögen die beiden Koryphäen sein, aber nen internationalen Konzern leitet niemand mit Kreativität (alleine). Außerdem können sich beide nun um das kümmern, was sie am besten können. Von daher sollte diese Neuigkeit jeden Nintendo-Fan freuen.
 
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
545
#15
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
3.766
#16
Ich rede natürlich von Miyamoto (jetzt offiziell "Creative Fellow") und Takeda (jetzt Technology Fellow)...

Nach dem unerwarteten Tod von Satoru Iwata übernimmt künftig der bisherige Personalchef Tatsumi Kimishima die Führung als Nintendo-Präsident. Die laufenden Geschäfte wurden derweil von Zelda- und Super-Mario-Schöpfer Shigeru Miyamoto und Genyo Takeda übernommen.
 
Dabei seit
März 2014
Beiträge
5.710
#17
Bitch Pudding meint natürlich Shigeru Miyamoto und Genyo Takeda, die Nintendo seit dem Tod von Iwata leiteten.

Miyamoto ist ein toller Spieldesigner und Takeda ist ein toller Hardwaredesigner, aber nur weil beide einen großen Namen haben heißt das noch nicht, dass sie auch eine Firma leiten könnten.
Deshalb ist es gut, dass jemand mit einem Finanzhintergrund nun Präsident geworden ist und nicht beispielsweise Miyamoto, nur weil er eben Miyamoto ist.

Das was ich oben geschrieben habe ist nur eine Nacherzählung von dem was Bitch Pudding geschrieben hat und ich stimme dem zu.

Vergleichbar mit Apple, die nach dem Tod von Steve Jobs ja auch von Tim Cook geleitet werden, weil er sich besser mit Prozessen und (im weitesten Sinne) auch mit Finanzen auskennt und nicht von Jony Ive.
Ive ist der bekanntere Name, aber seine Fähigkeiten liegen trotzdem ganz woanders und es würde keinen Sinn ergeben ihn nur aufgrund des bekannten Gesichts eine Firma leiten zu lassen und ihm die Zeit zu nehmen um seine eigentliche Arbeit (=Design) auszuführen.
 
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
2.599
#18
DAs Gute ist das Kimishima wohnt noch in Redmund Washington USA.
Er hat ein bessere Verständniss von Westliche Spielekultur (selbst war bei Nintendo USA) und wird mit sicherheit mehr in der USA/Europa machen.

Wenn Nintendo mehr Profit machen möchte dann muss die NX besser laufen...

​Bin hier sehr gespannt :)
 
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
9.607
#19
pookpook

Also dass er noch in Redmond wohnt wusste ich nicht, aber er war immerhin "President von Nintendo of Amerika" und allein deshalb, sollte er den westlichen Markt besser verstehen und auch deshalb könnte er auch der geeignete Wahl sein.
Reggie Fils-Aimé zum Beispiel wäre immerhin etwas jünger (65 Jahre).

So oder so, finde ich die Tatsache interessant, dass die Nintendo NX Konsole (SoC ect) in Redmond designt wird.
 

Chilliwalker

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
492
#20
Nintendo sollte man wieder Hardware bringen die mit der Konkurrenz mithalten kann.
Besonders auf dem Markt der mobilen Konsolen sind ja Hopfen und Malz verloren, der Nintendo DS kombiniert 12 Jahre alte Technik mit Technik die kein Mensch braucht (3D), die PS Vita hat zwar ein paar Sachen richtig gemacht aber ist heute auch wieder veraltet.
Während Smartphones mit 1440p-Bildschirmen kommen und grafisch selbst stationäre Konsolen einholen sind die Handhelds im Dornröschenschlaf, da muss was passieren sonst wird denen der Rang abgelaufen.
Es wird Zeit für den Nintendo SS (Single Screen) mit 1080p, 5,5" und aktuellste Smartphone-Hardware auf mehr Grafikleistung getrimmt kombiniert mit guten Eingabemöglicheiten, denn Touchscreens sind da eher eine Notlösung weshalb das Gerät ja durchaus eine Chance hat.
Der DS gehört zu den Umsatzstärksten Konsolen überhaupt. Weshalb sollte Nintendo, den Smartphones hinterher rennen?
Vom 3DS und DS wurden ca. 200 Mio Exemplare Verkauft. Für mich ist das keine schlechte Leistung...
 
Top