Test Noctua NH-U12A im Test: Kühler-Oberklasse trotz 120 mm zum Luxuspreis

Herdware

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
15.527
Noctua muss den Prozessorherstellern auf Knien danken, das sie immerwieder neue Sockel erfinden. Denn mehr Innovation ist wohl auch nicht mehr möglich :)
Ich kann mich an ein Video von einem Noctua-Messestand erinnern.

Da hatte Noctua, statt echten Neuvorstellungen, nur eine ganze Reihe von Kühler-Prototypen gezeigt, die alle nie in Serie gegangen sind, weil sie trotz aller damit versuchten Kniffe und Variationen, einfach nicht besser abschnitten, als die schon seit Jahren verwendeten Modelle.

Also nach dem Motto:"Ist nicht so, als würden wir nichts neues versuchen, aber wir haben mit unseren alten Modellen schon so ein hohes Maß an Perfektion erreicht, dass es fast unmöglich ist, daran noch etwas zu verbessern."

Tja. Was soll man machen. Ist natürlich marketingtechnisch nicht so optimal, wenn man deswegen nichts neues zeigen kann, aber das fällt klar in die Rubrik Luxusproblem. 😀
 

dasbene

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
395
@Cowpower das weiter unten links im diagramm besser ist, ist mir schon klar.
Der Dark Rock 4 ist bei 33db 2,5C wärmer als der NH-U12A. Gleicht sich aber bis 35db an de Noctua an.
Danach wird nur noch der Noctua lauter wärend die line von dark rock aufhört.

@Thomas B.
In der Legende des Diagramms ist Notua antatt Noctua geschrieben.
 

Kazuya91

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
1.563
@Chillaholic
Naja, 100€ hinlegen um dann noch für 50€ die Lüfter austauschen... Nein Danke. Ich denke Noctua kriegt das selbst hin auch eine Auslieferung mit schwarzen Lüftern anzubieten.
 

Chillaholic

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
14.241
Ich denke Noctua kriegt das selbst hin auch eine Auslieferung mit schwarzen Lüftern anzubieten.
Entweder das, oder man macht wie gewohnt weiter, setzt auf Qualität und kümmert sich einfach nicht mehr um die Glassfenster und LED-Fraktion. Ja, es gibt noch genug Leute die kaufen nach Leistung, nicht nach Optik und haben kein Glassfenster im Gehäuse durch die sie jeden Tag ihre eigene Hardware begaffen.
 

Stunrise

Captain
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
3.406
Dark Rock Pro 4 für 62,85€
  • Bessere Kühlleistung
  • Tolle Optik
  • 35€ günstiger
Was spricht da für den Noctua U12A? Die Abmessungen und ein etwas besserer Kundenservice. Mounting Kits gibts auch von BeQuiet und die Lüfter sind bei beiden Modellen hervoragend und laufruhig.

Ich habe einen Core i7 7900X (mit Be Quiet Dark Rock Pro 2 von 2013 gekühlt) und eine RTX 2080, aber da habe ich jeweils auch mehr Performance für mein Geld bekommen. Hier fehlt mir der Mehrwert, weil mir die kleineren Abmessungen nichts bringen und sonst ist die Leistung und Optik schlechter, als vom BQ DRP4
 

N.A.P.

Cadet 4th Year
Dabei seit
Nov. 2018
Beiträge
92
Ich mag die Kühler von Noctua, hier stimmt (fast) alles. Qualität, Service und Langlebigkeit. Ich hab immer noch einen NH-U12P, gekauft glaube ich 2010 und der reicht eigentlich immer noch locker. Ich spiele eigentlich nie Prime!

Interessant fände ich eine Option nur den Kühler zu erwerben...meine alten Noctua Lüfter funktionieren ja noch wunderbar. Aber ok, man könnte die Dinger ja auch verkaufen.

Insgesamt finde ich hoher, aber angemessener Preis wem es ums letzte Grad geht.
Ich hab auch noch den Noctua NH-U12P SE2, der aktuell einen 6700k kühlt.
Noctua ist halt im Premiumsegment angesiedelt. Ob einem der Aufpreis wert ist, muss jeder selbst entscheiden.
Aber man bekommt definitv mehr als bei der Konkurrenz.
Kühler ohne Lüfter wäre allerdings wirklich eine gute Idee, dann könnte man sich den Verkauf sparen. Ich finde die Farbe jetzt auch nicht gerade sexy ;-)
 

Jyk

Ensign
Dabei seit
Juni 2011
Beiträge
213
...
Mal schauen ob Noctua auf der Computex die 140mm Variante vorstellt.
Hatte Noctua vor ein paar Wochen mal nach der 140mm Variante der A Serie gefragt und hatte die Info bekommen das es nichts vor 2020 wird :'(.

Ansonsten kann ich auch nur sagen das Noctua was Qualität und Mounting Mechanismus betreffen ganz vorne Mitspielen. Habe selbst einen Kühler im PC und war überrascht wie einfach man das System ins Gehäuse bekommt. Wenn ich da an meinen alten Silver Arrow denke bekomme ich das Grauen.
 

so_oder_so

Commander
Dabei seit
Aug. 2018
Beiträge
2.052
Also ist dein angesprochener Versand gratis damit bedeutungslos oder was möchtest du mir damit sagen?

Ein Sockel sagt wie gesagt nichts über den Lochabstand aus. Das musst du dir merken.
Halte dich mal lieber an die Grundaussage des andere Users.

Grundaussage: Noctua müsste den CPU Herstellern danken, dass sie immer neue Sockel bringen.

Meine Aussage: Noctua hat null Grund zu danken, da sie alle Sockelkits gratis gegen Vorlange der Mainboardrechnung und Kühlerrechnung an Noctua Nutzer versenden - ohne Kosten.

Und jetzt kommst du mit "Aber für dich: Sockel != Lochabstand. Das ist ganz wichtig zu unterscheiden. "

Was willst du eher damit sagen?

Mit einem neuen Sockel ändern sich auch Höhe des Sockels, Höhe der montierten CPU, ggf. ist die Höhe des IHS anders, was dann wieder die Gesamthöhe ändert.

Wo deine Aussage da nun hinpassen soll, kann ich nicht erahnen.
 

eLdroZe

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
1.391
Entweder das, oder man macht wie gewohnt weiter, setzt auf Qualität und kümmert sich einfach nicht mehr um die Glassfenster und LED-Fraktion. Ja, es gibt noch genug Leute die kaufen nach Leistung, nicht nach Optik und haben kein Glassfenster im Gehäuse durch die sie jeden Tag ihre eigene Hardware begaffen.
Du tust ja fast so als ob es schlimm wäre sich ein schönes System zusammenzubauen. Wir leben im Jahr 2019, da ist gute Optik und gute Leistung gleichzeitig möglich und Noctua sollte sich so langsam echt mal anpassen was das betrifft. ^^

Ich mein, für 100 Euro sollte man sich wenigstens ne Farbe aussuchen dürfen. Ihr meckert ja sonst auch immer rum was den Preis betrifft bei so gut wie allen anderen Produkten die hier so vorgestellt werden. :D

Ich für meinen Teil habe mein Geld auch nem anderen Hersteller gegeben, wegen der Farbe. Und über die Leistung und Lautstärke kann ich nicht meckern. Ein normaler Mensch merkt 1-2 Grad unterschied nicht und hört 1 Dezibel mehr oder weniger im Gehäuse auch nicht direkt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Precide

Vice Admiral
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
7.160
Der Mugen 5 PCGH ist in Sachen Kühlleistung nochmal ein gutes Stück besser als der Mugen 5 und sollte mit dem Noctua auf Augenhöhe liegen.
 

Sminka

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2017
Beiträge
305
Hatte Noctua vor ein paar Wochen mal nach der 140mm Variante der A Serie gefragt und hatte die Info bekommen das es nichts vor 2020 wird :'(.

Ansonsten kann ich auch nur sagen das Noctua was Qualität und Mounting Mechanismus betreffen ganz vorne Mitspielen. Habe selbst einen Kühler im PC und war überrascht wie einfach man das System ins Gehäuse bekommt. Wenn ich da an meinen alten Silver Arrow denke bekomme ich das Grauen.
Das ist ja schade. Ist wohl doch nicht so einfach die 140mm Variante zu entwickeln. Dafür denke ich wird es wohl der beste Lüfter auf dem Markt.
 

Moep89

Rear Admiral
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
5.199
Ja, die Lüfter sind gut und kosten einzeln knapp 30€. Aber schon das ist verdammt teuer. Ich habe einen davon und mag ihn sehr, aber die restlichen auch zu tauschen würde mal eben 150€ kosten. Und das ist einfach zu viel. Ich glaube auch nicht dass die Dinger 10 Jahre unverändert ihren Dienst tun. Von den widerlichen Farben ganz zu schweigen. Für 22€ in schwarz wären die wirklich top.

Und der Kühler ist nur für eine sehr kleine Nische gut. Für kleine Gehäuse mit absoluten Premiumkomponenten. Für alle anderen ist ein Macho die bessere Wahl.

Und der Service mit kostenfreien Kits ist zwar löblich, aber weniger wert als es viele glauben (wollen). Wie oft wechselt man heutzutage den Sockel? CPUs halten seit Sandy Bridge für die meisten Leute ewig. Höchstens alle 5 Jahre kommt was neues. Die, die ständig wechseln jucken 10€ für ein neues Kit eh nicht.

Noctua ist gut, aber auch sehr arrogant. Die Preise und die Farbgebung zeigen das sehr deutlich.
 

so_oder_so

Commander
Dabei seit
Aug. 2018
Beiträge
2.052
Dark Rock Pro 4 für 62,85€
  • Bessere Kühlleistung
  • Tolle Optik
  • 35€ günstiger
Was spricht da für den Noctua U12A? Die Abmessungen und ein etwas besserer Kundenservice. Mounting Kits gibts auch von BeQuiet und die Lüfter sind bei beiden Modellen hervoragend und laufruhig.

Ich habe einen Core i7 7900X (mit Be Quiet Dark Rock Pro 2 von 2013 gekühlt) und eine RTX 2080, aber da habe ich jeweils auch mehr Performance für mein Geld bekommen. Hier fehlt mir der Mehrwert, weil mir die kleineren Abmessungen nichts bringen und sonst ist die Leistung und Optik schlechter, als vom BQ DRP4
Singletower vs Dualtower - der Vergleich hinkt total.

Zumal du nicht ohne weiteres an den Ram kommst beim Dark Rock 4 Pro. Da muss immer der Lüfter entfernt werden.

DIR bringen die kompakten Abmessungen nichts - anderen schon.
 

Kazuya91

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
1.563

Zealord

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
853
Ich hatte eigentlich einen längeren Post geplant, aber ich denke mal der Preis wurde bereits genug diskutiert und jedem ist bewusst, dass 100€ einfach zu teuer ist von einem Preis/Performance Standpunkt auch wenn es ein super Kühler ist.

Ich denke ich werde zu dem Thermalright Macho oder Scythe Mugen/Ninja greifen denn die gesparten 60€ kann ich in eine bessere CPU oder Grafikkarte "investieren" und wie wir heute von einer offiziellen Sapphire person gehört haben kommt Navi als 399€ und 499€ Produkt.
Denke mal 499€ Navi wird es für mich werden !
 
Top