Notebook 1.000 - 1.200€

Dabus

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
324
Also, ich suche, wie der Titel schon erahnen lässt, ein Notebook. Hauptsächlich ein Multimedia-Notebook.

Hier die ungefähren Anwendungsgebiete:

Office, Internet, Filme - auch etwas Videobearbeitung, Musik, vielleicht etwas spielen - auch neuere Games, evtl irgendwann mal CAD, Studium an der FH - Stichwort: Mobilität

Im Prinzip also ein Allrounder.

Wenn sich herausstellt, dass ich es doch öfter mit in die FH nehme und mir das zu schwer wird, würde ich auch über den Kauf eines Subnotebooks nachdenken.

Meine Ansprüche:

- Preisrahmen 1.000 - 1.200€

(Falls der Preis unter 1.000€ hab ich auch nichts dagegen, aber ich denke in diesem Preissegment werde ich eher fündig für solche Ansprüche.)

- 17" Display

- Core 2 Duo T8xxx, P8xxx, T9xxx oder vergleichbares von AMD

- nVidia GF 9600M GT oder vergleichbares von AMD/ATI

Der Akku ist auch wichtig, allerdings weiß ich nicht wie ich die Angaben einschätzen soll.

Habe 3 Kandidaten in der engeren Auswahl. Würde mich freuen Meinungen drüber zu hören bzw auch vom Hersteller selbst.
Gegen Alternativen oder Verbesserungsvorschläge hätte ich auch nichts.

Acer Aspire 7730G-944G64MN

Bei den Acer gefallen mir die Akkus nicht so, sind relativ schwach. Hier im NB Forum gibts ja schon einen Thread dazu. Mit einem besseren Akku hätte ich das sofort gekauft.

HP Pavilion dv7-1018eg

HP Pavilion dv7-1045eg

Die beiden von HP sind leider noch nicht im Handel verfügbar. Der Akku sagt mir zu, auch die restlichen Komponenten. Das Design, speziell das silber, mag ich nicht so sehr. Wäre aber eigentlich auch nicht so tragisch. Habe aber auch nichts gute beim Support gehört, das schreckt auch etwas ab.
Bei den beiden gehts ja dann nur noch um die Ausstattung. Da wäre ich mir nicht so sicher welches ich nehmen würde.
 

Killah18

Cadet 4th Year
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
116

Dabus

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
324
Die von One in Frage kommen sind zu teuer.

Das Asus ist ne gute Alternative, aber fast etwas mager in der Ausstattung.
 

Killah18

Cadet 4th Year
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
116
Von den hp nbs würd ich das HP Pavilion dv7-1018eg nehmen, hört sich gut an und für 999€ recht günstig.
Bei asus haste aber mehr cpu leistung aber die grka ist schlechter, also wie gesagt hp.
Support von hp ist doch gar nicht so schlecht, ich hab auch nen hp rechner gehabt, nen k760 oder so, festploatte war zwei ma defekt, ohne anstand gewechselt. Der Treibersupport ist eher mittelmäßig, bios update kannste knicken, war bei mir zuminist so.
Die Onlineseite ist mist wenn de was bestimmtes, deatils suchst biste da fehl am platz, dann lieber gleich anfufen.
 
Top