Notebook fährt nach Ruhezustand in Ubuntu nicht mehr hoch

synercon2004

Cadet 4th Year
Dabei seit
Dez. 2003
Beiträge
96
Hi,
ich Fujitsu Siemens PA 2548 geschenkt bekommen, da der interne Controler defekt ist, d.h. man kann keine interne Festplatte anschliessen. Also habe ich eine USB Festplatte drangehängt, Ubuntu drauf gespielt und es hat alles geklappt.BIS JETZT. Ich habe das Schlepptop in den Ruhezustand versetzt und nun habe ich folgendes Problem, das er nicht mehr hochfährt. Bios wird angezeigt und dann blinkt nur noch der Cursor und das wars. Egal ob ich als First Boot USB oder CD Rom einstelle, es geht nur noch zum blinkenden Cursor. Ich hoffe Ihr könnt mir weiter helfen, denn mein Wissen über Laptops oder auch Ubuntu ist nicht riesig.
 

übertakten1

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
16
Hey,
ich glaube, es würde helfen, neben einer guten Syntax, wenn du dein Problem etwas genauer schildern würdest!

Zum Beispiel schreibst du: Es hat alles geklappt. Was hast du denn bis jetzt gemacht?
Du hast Ubuntu auf eine USB-Festplatte installiert. Wie denn genau? Hat es dort vielleicht Probleme gegeben?
Wird der USB-Anschluss vielleicht im Ruhezustand deaktiviert und er fährt deswegen nicht mehr hoch?
Ist die Ubuntu-Installation evtl. fehlgeschlagen? Hast du schon eine erneute Installation probiert?

Bin zwar auch nicht sehr erfahren, besonders in Ubuntu, aber so hätte man wenigstens einen Ansatz.

viele Grüße
 

synercon2004

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2003
Beiträge
96
Die Installation verlief ohne Probleme, konnte damit wunderbar Arbeiten. Hatte das Laptop auch schon mehrere male Heruntergefahren, damit meinte ich, das alles geklappt hatte. Beim letzten Arbeiten, hatte ich dann Ubuntu in den Ruhezustand versetzt. Seitdem habe ich das Problem mit dem blinkenden Cursor. Wie gesagt vorher lief alles Reibungslos.
Ergänzung ()

Ich kann es auch nicht neu installieren, da das Laptop auf kein Laufwerk zugreift!
 

übertakten1

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
16
Der Ruhezustand in Ubuntu scheint insgesamt noch nicht ausgereift zu sein.

Habe mal ein paar Diskussionen in einem bekannten Ubuntu-Forum, das du mit Google schnell finden solltest, überflogen.

Dort findet sich auch eine genaue Beschreibung von allen möglichen Energiesparmodi unter Ubuntu mit dem Titel "Energiesparmodi mit ACPI".
Diese sind anscheinend abhängig von der exakten Treiberkonfiguration deines Systems und es muss dazu wohl alle Hardware, also Netzteil usw. mitspielen.

Fraglich ist da natürlich, ob eine USB-Festplatte einen solchen Ruhezustand mitmacht.
 

synercon2004

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2003
Beiträge
96
Ich verstehe nur nicht, warum nicht das CD Laufwerk arbeitet, obwohl im Boot Setup vom Bios das CD Rom als erstes steht. Und wenn ich die Festplatte trenne vom USB, kriege ich auch nur den blinkenden Cursor. Kann man so ein Laptop nicht irgendwie resetieren auf Werk?
 

übertakten1

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
16
Hm, das würde wohl nichts bringen.
Der Festplattenanschluss wird ja nicht erkannt.

Ich würde versuchen, Ubuntu irgendwie anders nochmal auf die USB-Festplatte zu installieren.
 

moondog_tscc

Cadet 4th Year
Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
82
Hallo zusammen,

eine Frage: ist der Controller oder interne Festplattenanschluß defekt? Wenn der Controller selber im Eimer ist, sollten imho weder eine interne Platte noch das DVD/CD-Rom gehen, da sie beide am selben Controller hängen dürften...

Welches Ubuntu hast Du installiert? Ich habe auf meinem alten Lappy 9.04 mit einem Update auf 9.10 drauf und der Ruhemodus stürzt bei mir ebenso wie von Dir beschrieben ab... sobald ich das Gerät vom Netz getrennt habe und erneut einschalte geht er wieder... daher habe ich den Spaß auch deaktiviert - da schalte ich die Kiste lieber mal ab, wenn ich sie nicht länger brauche - die Bootzeiten sind ja nun auch nicht so exorbitant mit Ubuntu... also denke ich mal eher an ein dickes Hardware-Problem... ins BIOS kommst Du ja anscheinend noch?

Grüße,

moondog
 
Top