Notebook für Audiobearbeitung etc.

Robot Devil

Newbie
Dabei seit
Feb. 2013
Beiträge
2
Hi!

Ich suche ein Notebook in erster Linie für Audiobearbeitung, aber auch andere Anwendungen. Es sollte daher leistungsstark, aber auch sehr leise sein.
Bis zu 1000 Euro bin ich im Moment bereit, dafür auszugeben.

Ich möchte mit Windows 7 Professional/Ultimate 64bit arbeiten.

Die Programme, die ich auf dem Notebook nutzen können möchte, sind:

Steinberg Cubase 5

Native Instruments Traktor Scratch A10/A6 (Traktor Scratch Pro 2) / Rane Serato SL2/3/4 (Scratch Live)

(Photoshop/Fireworks/Premier Pro/After Effects/Cinema 4d)


Ein helles, mattes/entspiegeltes Display soll es haben und dieses am besten 15 bis 17 Zoll groß sein.

Wichtig sind möglichst viele USB-Anschlüsse (2.0/3.0). (Wenn im Bereich des Möglichen ein Firewire-Anschluss mit Texas Instruments-Chipsatz.)

Ein CD/DVD-Laufwerk, ein HDMI-Ausgang und eine lange Akku-Laufzeit wären auch nicht schlecht.

Ein SSD oder eine herkömliche schnelle Festplatte sollte es haben und die Möglichkeit, das jeweils andere einzubauen/einbauen zu lassen, damit das SSD als Systemplatte und das andere Laufwerk für Dateien später genutzt werden kann. (Außer es ist schon so verbaut oder es gibt bessere Vorschläge.)


Mir ist wichtig, dass die Programme stabil laufen und dass das Notebook gut verbaut ist.


Für Vorschläge, Hilfe und Hinweise bin ich dankbar!



(Um mit Cubase zu arbeiten, wird bei Bedarf ein externes Audio-Interface über USB angeschlossen.)
 
Zuletzt bearbeitet:

Tamron

Commander
Dabei seit
Juli 2011
Beiträge
2.077
Ganz ehrlich, wenn du wirklich Native Instruments Software nutzen willst, bleib von Windows fern. 17 Zoll sind als DJ Laptop auch viel zu riesig nebenbei. 13 ist eine sehr gute Größe dafür. Traktor und Windows, die mögen sich einfach nicht...Traktor wird für Mac entwickelt und auf Windows portiert und ach ich hab so viele Fehler schon gehabt mit meinem Komplete 4 Pack..als ich auf Mac gewechselt bin ging es ohne Probleme mehr.
Bleib dann eher bei Serato..Firewire ist tot, den Anschluss findest du nirgends mehr bei aktuellen guten Laptops - nur noch USB 3.0. Das MacBook Pro hat einen FireWire 800 Port. Das Audio Interface kann man auch an den USB Port dranpacken, aber die Reaktionszeit unter Windows ist nicht so toll..da wär der FireWire Port echt goldig, aber die Geschichte ist tot.

Du wirst jedenfalls nicht den richtigen Laptop für dich für 1000€ finden. Da möge es manche von Lenovo oder Dell geben, die Hardware mäßig gut sind und erfüllen auch ein paar deiner Kriterien, aber du wirst nie glücklich werden mit dem ausgesuchten Laptop.

Mir ist wichtig, dass die Programme stabil laufen und dass das Notebook gut verbaut ist.
Gute Verarbeitung kriegst du schon bei Lenovo und Dell und Asus hat ja auch die Zenbooks am Start, aber der ALLER ALLER ALLER wichtigste Punkt wird nicht erfüllt sein. Ich geh einfach mal davon aus, dass du eventuell auch in Clubs mal auflegst, weil du ja doch schon einiges an Equiptment hast.
Warum nutzt jeder semi-professionelle DJ schon ein MacBook, weil auf sie in solchen Situationen verlass ist. Ich möchte hier nicht Mac hochloben, mein Windows 7 ist auch schon seit Wochen nicht mehr abgestürzt, leider neigt halt Traktor gerne mal dazu auf Windows Laptops abzuschmieren und dann stehst du da echt blöd am Pult. Funkstille erstmal, wenn du es nicht retten kannst mit irgendeinen 10min Mix vom Handy, damit überhaupt erstmal was läuft. Und weil fast alle Käufer von Traktor Mac User sind, wird die Windows Plattform immer weniger supportet. Kannst dich ja in deren Foren mal reinlesen. Serato hat nicht ganz so krasse Probleme, die entwickeln beide Plattformen gleich solide.

Denk einfach mal drüber nach, wenn du wirklich die Stabilität im entscheidenden Momentbrauchst. Ja Windows kann auch Jahre lang toll laufen und genau ein einziges Mal ein Aussetzer haben oder die Software oder UPDAAAAAAATES und dann stehst du da im worst case scenario..
Ja Macs können auch abstürzen, das ist möglich. Ich hab es in 3 Jahren an meinem MacBook 1 mal geschafft, weil ich den Fehler selbst provoziert habe. Ich steh 1 mal die Woche im Club und ich mag kein Risiko... Das ist nur meine Erfahrung. Hab schon genug Kollegen gesehen, bei denen plötzlich die Musik aus war, noch besser -> Absturz mit Sound Hänger.

Grüße Jan :)
 

rodNeX

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
981
Hi,

schau dir mal die ASUS N76 Reihe an. Das ist eine Serie mit TOP Verarbeitung und auch mi 2 Festplattenschächten.
Das heisst, du kannst neben der HDD noch eine SSD einbauen.

ASUS Notebook N76VJ-T4107H schwarz: Amazon.de: Computer & Zubehör:
Intel Core i5-3230M Prozessor (2x 2,60 GHz)
FULL HD Display
8 GB DDR3-RAM
750-GB-HDD
NVIDIA GeForce GT 635M 2GB VRAM
4x USB 3.0!!!
Bang&Olufsen Subwoofer etc.

Wenn du noch einen Hunni drauflegen kannst, dann holst du dir das N76 mit einem i7!
Asus N76VZ-V2G-T1011H 43,9 cm Notebook: Amazon.de: Computer & Zubehör:

Grüße
Rod
 

Robot Devil

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2013
Beiträge
2
Ganz ehrlich, wenn du wirklich Native Instruments Software nutzen willst, bleib von Windows fern. 17 Zoll sind als DJ Laptop auch viel zu riesig nebenbei. 13 ist eine sehr gute Größe dafür. Traktor und Windows, die mögen sich einfach nicht...Traktor wird für Mac entwickelt und auf Windows portiert und ach ich hab so viele Fehler schon gehabt mit meinem Komplete 4 Pack..als ich auf Mac gewechselt bin ging es ohne Probleme mehr.
Bleib dann eher bei Serato..
Du wirst jedenfalls nicht den richtigen Laptop für dich für 1000€ finden. Da möge es manche von Lenovo oder Dell geben, die Hardware mäßig gut sind und erfüllen auch ein paar deiner Kriterien, aber du wirst nie glücklich werden mit dem ausgesuchten Laptop.
Gute Verarbeitung kriegst du schon bei Lenovo und Dell und Asus hat ja auch die Zenbooks am Start, aber der ALLER ALLER ALLER wichtigste Punkt wird nicht erfüllt sein. Ich geh einfach mal davon aus, dass du eventuell auch in Clubs mal auflegst, weil du ja doch schon einiges an Equiptment hast.
Danke für die ausführliche Antwort. Also ich hab Technics etc. aber ich lege nicht auf und das werde ich dann auch eher mit Vinyl und nicht per Software machen. Daher ist das mit der Größe nicht so schwerwiegend.

Es ist eher so gedacht, dass es für Musikproduktionen genutzt wird und auch zu anderen Producern/DJs mitgenommen werden kann - daher auch Traktor und Serato.

Dass mit dem MacBook Pro dachte ich auch. Allerdings war mein Bruder vor einer Woche in New York bei Leuten, die ein großes Musikstudio haben, und zumindest einer der Produzenten arbeitet hauptsächlich mit einem älteren Windows-Notebook - abgemischt wird natürlich auf technisch ganz anderem Niveau.
Aber es kann natürlich auch das Pech geben, dass trotz herausragender Spezifikationen einfach nichts läuft.
Von uns beiden ist mein Bruder im Moment der Aktive (er arbeitet mit einem Desktop-PC, will aber auch demnächst mobiler werden), aber ich möchte in Zukunft einsteigen.

Also ich möchte schon eher ein Notebook mit Windows haben, auch wenn mir die Problematik dazu und die Alternative mit Mac bekannt sind. :freaky:

Grüße zurück!
Malte
Ergänzung ()

Hi,

schau dir mal die ASUS N76 Reihe an. Das ist eine Serie mit TOP Verarbeitung und auch mi 2 Festplattenschächten.
Das heisst, du kannst neben der HDD noch eine SSD einbauen.

ASUS Notebook N76VJ-T4107H
Wenn du noch einen Hunni drauflegen kannst, dann holst du dir das N76 mit einem i7!
Asus N76VZ-V2G-T1011H 43,9 cm Notebook
Cool, danke! Das sieht schonmal sehr interessant aus. Wie groß sind denn die Unterschiede zwischen beiden Modellen in der Praxis? Und wie ist das mit der Lautstärke?

Hat jemand Erfahrungen mit einem Notebook der Reihe und Audioanwendungen?

Gruß
M
 
Top