Notebook für die Arbeit und Privat - MacBookPro oder XPS?

PhilS1984

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
1.298
Hallo zusammen,

ich habe mein altes 2009er Toshiba Notebook letzes jahr mit einer SSD aufgerüstet, und ja, es läuft etwas besser und für Office auch akzeptabel. Allerdings ist der 17" Klotz 3,5kg schwer und nicht optimal im Rucksack etc zu tragen.

Da ich ab September ein Praxissemester an einer Schule absolviere, und generell oft in der Uni bzw später dann auch im Job ein Notebook benötige, suche ich etwas neues, leichtes

Eigentlich sollen die Anforderungen folgende sein:
leicht
15"
lange Akkulaufzeit
Videobearbeitung auf Hobbybasis, Office, Surfen und gelgentlich Spiele von Blizzard soll er ohne Probleme schaffen könne.

Ich bin bei meinen Recherchen auf das XPS 15" gekommen oder das bald neue MacBook Pro.

Ich habe halt einen Konflikt, und zwar habe ich bisher nur mit Win PCs gearbeitet. Nutze One Drive sehr gerne. Allerdings besitze ich ein Ipad und Iphone sowie AppleTV. Daher bin ich mir nicht sicher, ob ein MAcBook nicht ernsthaft eine gute Wahl für meine Anforderungen wäre.

Da beide Notebooks nicht günstig sind, ist der Preis hie ruach nicht von Bedeutung.

Danke :)
 

blablub1212

Commodore
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
5.115
Wenn du eh schon diverse Apple Geräte hast würde ich nicht lange darüber nachdenken und ein Macbook kaufen. Hier gilt natürlich nimm die Back to School Aktion mit (gibt Beats Solo2 Kopfhörer zu jedem Kauf geschenkt dazu) und warte bis du an der Uni eingeschrieben bist. Dann bekommst du noch ca. 12-13% Rabatt (über Apple on Campus, Anleitung gibts immer auf den Seiten des jeweiligen Uni-Rechenzentrums).

Ich hatte auch mal so eine Entscheidung, iPhone war bereits da und ein neuer Rechner sollte her. Also hab ich mir ein Macbook gekauft (siehe Signatur) und das begleitet mich immer noch brav jeden Tag und läuft super geschmeidig ohne irgendwelche Probleme. Davor hatte ich diverse andere Notebooks die nicht mal ansatzweise solange gehalten/funktioniert haben.
 

SaxnPaule

Commodore
Dabei seit
Okt. 2010
Beiträge
4.429
Zuletzt bearbeitet:

Berserker

Lieutenant
Dabei seit
März 2001
Beiträge
582
M

mac4life

Gast
OneDive + Office ist ja für ein MacBook kein Problem.

Nutze ich selbst oft und gerne ohne Probleme.
 

Nitschi66

Kreisklassenmeister
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
9.232
Wenn deine Software auf einem Mac läuft und du bock drauf hast spricht eigentlich nichts dagegen. Harmoniert natürlich schon ganz gut mit iphone und ipad zusammen (und natürlich auch mit dem apple TV)
Ich stehe vor gleicher Frage...Was kaufe ich mir in 3 Monaten? Mein Laptop jetzt ist längst über seinen Zinit hinaus und beherbergt jetzt schon die dritte Festplatte (ssd).
Das XPS ist halt auch mit einem matten Display zu bekommen.

Meine Pro und Contra Liste war bis jetzt:
MacBook
Dell XPS
+MacOS
+Verarbeitung
+Integration in bestehende Apple-Welt
+16:10 Display
-MacOS (weniger spiele + Erweiterungen)
-teurer
-keine dedizierte grafikkarte (im vergleichbaren preisbereich)
+Windows
+Erweiterbarkeit (für 150€ eine neue SSD und nochmal 8GB Ram)
+Gewicht
+Größe
-nichts neues (Windows kennt man schon --> Spieltrieb)
MacBook
Bei Dell biste halt mit 1500-1600€ bei einem perfekten gerät mit quad-core, 16GB Ram, einer (selbst eingebauten) SSD und einer guten Grafikkarte dabei.
Wie teuer das neue Macbook wird kann dir keiner so richtig sagen... Aber effektiv biste mindestens 500€ mehr los als beim XPS
 
Zuletzt bearbeitet:

PhilS1984

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
1.298
Danke für eure Antworten

Gut, dass noch andere die gleiche Entscheidung vor sich haben.
Ich denke auch, wie Nitschi, sagt, haben beide Systeme Vor- und Nachteile.

Mir sagen immer viele Kommilitonen als Argument, dass sie schon mehrere Jahre ein Mac Book haben, und der noch läuft wie am ersten Tag. Ist das wirklich so?

Der Preisaspekt ist natürlich nicht so, dass ich unbegrenzte Mittel zur Verfügung habe, aber ich hätte jetzt mit 1500-2000€ gerechnet.

Klar, bei Apple gibts 12% Studentenrabatt, was dann auch nochmal so 250€ sein dürften.

Das Angebot mit den Beats ist sicherlich Zeitlich begrenzt. Und da ich wenn erst zuschlagen will, beim neuen MBP, ist das sicherlich kein großer Kaufanreiz.

Ich werde dann wohl oder übel bis Herbst warten müssen.
 

Vanoza

Cadet 4th Year
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
109
Hallo, beim XPS gibts momentan 10% Rabatt, allerdings würde ich mir keins kaufen. Hatte mir eins bestellt und es geht wieder zurück.. hatte massive Probleme mit dem Wlan (Abbrüche, Windows 8.1) und google sagt, dass ich damit nicht der einzige bin/war.
 
Top