Notebook HP oder Apple für Videoschnitt

3rp

Newbie
Dabei seit
Feb. 2013
Beiträge
5
Guten Morgen zusammen,

ich suche ein Notebook für den Office-Einsatz, mit dem ich auch einfache Videobearbeitung machen kann. Habe mir am Wochenenende eine GoPro Hero3 BE gekauft und will nun die ersten Schritte im Videoschnitt wagen.

Derzeit habe ich ein HP ProBook 6450b (Bj. 2011) mit dem ich auch zufrieden bin. Im Büro arbeite ich hauptsächlich über Remote Desktop an Office-Anwendungen und einer Datenbank. Für den Videoschnitt ist das Gerät aber ungeeignet.

Gibt es von HP gute Notebooks, die für meine Zwecke geeignet sind? HP muss nicht unbedingt sein, wäre aber interessant, da ich zu Hause und im Büro Docking-Stationen von HP nutze und diese dann weiterverwenden könnte.

Alternativ finde ich auch das MacBook Pro (mit Retina oder normal) ganz gut. Ein MacBook Air ist wahrscheinlich von der Performance her zu schwach, oder?

Bin zwar Apple-Fan und "Sammler", aber ich möchte nicht unbedingt 2.300 ois für ein entsprechendes MacBook ausgeben.

Bin für jeden Tipp dankbar!

Grüße Uli
 

herrhannes

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
672
Die dicken HPs (Das Probook ist ja eher ein günstiges HP) dürften am Ende in einer ähnliches Preisklasse landen. Ansonsten spricht natürlich die Verwendbarkeit einer Dockingstation für HP und gegen Apple. Allerdings würde ich nachschauen, welches aktuelle Notebook überhaupt mit den vorhandenen Dockingstationen kompatibel ist. Das dürfte die Auswahl schon einmal einschränken.
 

KeilerUno

Captain
Dabei seit
März 2007
Beiträge
3.924
Da Du kein professionelles Videoschneiden betreibst, würde ein gängiges Multimedianotebook definitiv ausreichen. Ich würde auf 8GB Ram gehen und einen schnellen i7 QM. Ein Macbook oder Macbook Air ist natürlich geeignet und definitiv auch schnell genug. Du musst wissen ob Du wirklich eins haben möchtest und bereit bist den Apple Bonus zu zahlen.

Bevor hier eine saubere Empfehlung gegeben werden kann solltest Du Dich noch etwas einschränken und genau sagen was Du haben möchtest.
Display
Mobilität
Größe
maximales Budget etc.
 

3rp

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2013
Beiträge
5
Da Du kein professionelles Videoschneiden betreibst, würde ein gängiges Multimedianotebook definitiv ausreichen. Ich würde auf 8GB Ram gehen und einen schnellen i7 QM. Ein Macbook oder Macbook Air ist natürlich geeignet und definitiv auch schnell genug. Du musst wissen ob Du wirklich eins haben möchtest und bereit bist den Apple Bonus zu zahlen.

Bevor hier eine saubere Empfehlung gegeben werden kann solltest Du Dich noch etwas einschränken und genau sagen was Du haben möchtest.
Display
Mobilität
Größe
maximales Budget etc.
Danke für eure Tipps.

Display
Ist hier die Display-Größe gemeint? Falls ja, so ist mir 11" zu klein, es sollte mindestens 13" haben. Größer als 15,4" soll es nicht sein. Falls gemeint ist ob matt oder spiegelnd: ist mir egal, wird eigentlich ausschliesslich innen verwendet.

Mobilität
Ich nehme mein aktuelles Notebook mit auf die Arbeit, rein in die Docking-Station, und dann wird gearbeitet. Ca. 1 x im Monat nutze ich es auch "mobil". Im Urlaub ist es auch immer dabei.

Größe
Die Größe eines MacBook Air ist natürlich verlockend, das Ding sieht einfach toll aus. Größe wie oben beschrieben zwischen 13" und 15,4"

max. Budget
da mein Notebook eigtl. "ok" ist und das neue nur angeschafft wird, damit ich das "Hobby" GoPro/Einstieg Videoschnitt betreiben kann, würde ich max. 1.700 ois ausgeben wollen.
 

herrhannes

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
672
Wieso willst du eigentlich nicht dein Probook verwenden? Das sollte doch mehr als ausreichend sein. MBA wird auch nicht schneller sein.
 

guschel

Ensign
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
135
wenn du mit deinem Probook zufrieden bist, dann hol dir doch wieder eins. Ein 6470B ist ein gutes Business Notebook.
 

Dante2000

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
1.955
Auch die Softwareseite sollte betrachtet werden. Dazu kommt dann noch die Frage, ob du mit dem OSX zurecht kommst und die auch die benötigte Software für das OSX hast.

Aus Supportersicht kann ich nur sagen: Finger weg von alles was mit Apple zu tun hat. Bei einem Versionupdate werden teilweise ganze Kompatibilitäten zur vorigen Versionen abgeschossen. Bestes Beispiel dafür ist der Telekom UMTS-Stick: 10.6.5 - Alles super, 10.7.5 - Stick wird nicht mehr erkannt und verursacht komplette Zusammenbrüche.
 

KeilerUno

Captain
Dabei seit
März 2007
Beiträge
3.924

3rp

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2013
Beiträge
5
Wieso willst du eigentlich nicht dein Probook verwenden? Das sollte doch mehr als ausreichend sein. MBA wird auch nicht schneller sein.
Ich würde es verwenden, ich dachte es sei zu lahm. Über einen Upgrade habe ich noch nicht nachgedacht, sollte aber die deutlich günstigste Variante sein...

Operating System: Windows 7 Professional 64-bit (6.1, Build 7600) (7600.win7_gdr.120830-0334)
Language: German (Regional Setting: German)
System Manufacturer: Hewlett-Packard
System Model: HP ProBook 6450b
BIOS: Default System BIOS
Processor: Intel(R) Core(TM) i5 CPU M 520 @ 2.40GHz (4 CPUs), ~2.4GHz
Memory: 4096MB RAM
Available OS Memory: 3888MB RAM
Page File: 4286MB used, 3486MB available
Windows Dir: C:\windows
DirectX Version: DirectX 11
DX Setup Parameters: Not found
User DPI Setting: Using System DPI
System DPI Setting: 96 DPI (100 percent)
DWM DPI Scaling: Disabled
DxDiag Version: 6.01.7600.16385 64bit Unicode

---------------
Display Devices
---------------
Card name: Intel(R) HD Graphics
Manufacturer: Intel Corporation
Chip type: Intel(R) HD Graphics (Core i5)
DAC type: Internal
Device Key: Enum\PCI\VEN_8086&DEV_0046&SUBSYS_146D103C&REV_02
Display Memory: 1696 MB
Dedicated Memory: 64 MB
Shared Memory: 1632 MB
Current Mode: 1920 x 1080 (32 bit) (60Hz)
Monitor Name: SyncMaster B2430H (Digital)
Monitor Model: SMB2430H
Monitor Id: SAM064D
Native Mode: 1920 x 1080(p) (60.000Hz)
Output Type: DVI
Driver Name: igdumd64.dll,igd10umd64.dll,igdumdx32,igd10umd32
Driver File Version: 8.15.0010.2559 (English)
Driver Version: 8.15.10.2559
DDI Version: 10
Driver Model: WDDM 1.1
Driver Attributes: Final Retail
Driver Date/Size: 10/10/2012 17:04:46, 8313856 bytes
WHQL Logo'd: Yes
WHQL Date Stamp:
Device Identifier: {D7B78E66-4306-11CF-737A-6734A2C2C535}
Vendor ID: 0x8086
Device ID: 0x0046
SubSys ID: 0x146D103C
Revision ID: 0x0002
Driver Strong Name: oem137.inf:IntelGfx.NTamd64.6.0:iILKM0:8.15.10.2559:pci\ven_8086&dev_0046&subsys_146d103c
Rank Of Driver: 00E60001
D3D9 Overlay: Supported
DXVA-HD: Supported
DDraw Status: Enabled
D3D Status: Enabled
AGP Status: Enabled
Hier nen schnellen Speicher (mind. 8 GB, funktionieren 16 GB??), ne 128 GB SSD und man hat schon bissi an Geschwindigkeit gewonnen, oder?
Ergänzung ()

Mir wurde soeben von HP das hier angeboten:

http://h20386.www2.hp.com/GermanyStore/Merch/Product.aspx?id=B6Q05EA&opt=ABD&sel=PBNB&
http://h20386.www2.hp.com/GermanyStore/Merch/Product.aspx?id=A7E32ET&opt=ABB&sel=BACC&

Beides zusammen für um die 1.800,-- €

Im Apple-Store war ich auch gerade:

MacBook Air 13"
I7 QuadCore
256 SSD
8 GB Ram
für 2.050,-- €
 
Zuletzt bearbeitet:

herrhannes

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
672
Also ich würde einfach das alte aufrüsten. Das ist immer noch ziemlich flott.
SSD bringt einen gewaltigen Schub, mehr Ram schadet nie.
Ob 16GB funktionieren, musst du vermutlich testen. Denk dran, dass wohl maximal 2 Riegel reinpassen!
 

3rp

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2013
Beiträge
5
Ich denke, so werde ich es vorerst machen. Bin in dem Bereich leider nicht so fit, kann mir denn anhand der oben geposteten Daten einer sagen, welchen RAM ich kaufen kann/muss, welche SSD ich verwenden kann?
 

3rp

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2013
Beiträge
5
Abend zusammen,

kann mir jemand sagen, welche RAM ich zum Upgrade für mein ProBook6450b nehmen kann? Und welche SSD?
 
Top