Notebook/Netbook für die FH gesucht

Pommespanzer

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
21
Servus!

Habe mich nach fast der Hälfte des Studiums doch dazu entschieden, mir jetzt ein Notebook/Netbook zuzulegen, da ich es leid bin, alles mit der Hand mitzuschreiben.

Einzige technische Merkmale, die ich mir dabei gesetzt habe, sind eigentlich ein 10,6 Zoll Display (das Ding soll noch in meinen Rucksack passen) und 4GB RAM. Leider werd ich auch nicht um ne Windows7-Version drumherum kommen, da ich zwar Windows für meinen PC besitze, aber natürlich leider nur 1 Lizenz...

Preis: ca. 450,-€

Was will ich mit dem Ding anfangen?

- Textverarbeitung
- Powerpoint
- Internetbrowser
- gelegentlich vielliecht mal ein Video gucken

- aber Textverarbeitung, Powerpoint und Browser sollten schon gleichzeitig laufen können

Das Ding sollte ansich relativ leise sein und der Akku sollte so nen Vormittag überstehen (Strom gibts allerdings auch in der FH...).

Bei meiner Suche bin ich immer wieder auf das Lenovo Thinpad X121e gestoßen.
Konkret auf dieses hier: http://www.notebooksbilliger.de/notebooks/lenovo+thinkpad+x121e+topseller+nws62ge+305162g

Die ganzen Foreneinträge hier haben mich aber jetzt doch ein wenig verwirrt... Reicht der AMD E-300 Dual-Core Prozessor (2x 1.30 GHz, 1 MB Cache, 18 W) für meine Bedürfnisse aus ? Bis dato hab ich mir da eigentlich weniger Gedanken drum gemacht. Dann hab ich allerdings gelesen, dass einige Leute sogar den 450er als zu leistungsschwach für Office-Anwendungen empfanden. Geschweige denn die Diskussion um Intel/AMD...

Über das Verarbeitungsproblem weiß ich bescheid bei dem Gerät.

Naja, ich bräuchte halt mal ein bisschen Rat, ob das Teil für meine Zwecke ausreicht oder ob ihr mir eher zu nem anderen Teil raten würdet (hoffe, zu ähnlichen Preisen...).

Gruß Panzer
 

bambule1986

Banned
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
6.030
Das x121e wär schon ne gute Wahl, ich würde dieses hier nehmen, da hast du ne ganze ecke mehr Power: http://geizhals.at/de/696373
Jedoch ist es etwas größer als 11 Zoll.

Bekommst du nicht eigentlich kostenlos eine Windows Lizens von der FH?
 

~DeD~

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2006
Beiträge
1.723
ein lenovo x61t, ab 260€ gebraucht bei ebay oder im thinkpadforum. halten ewig und verlieren kaum an wert. wirst es nach dem studium sicherlich für etwa 90% des kaufwerts wieder loswerden.

diejenigen, die einen 450er als zu langsamm für office empfanden haben auch wahrscheinlich versucht irgendwelche strömungssimulation in excel getestet.

wenn du aber das x121e nimmst, dann hol dir die version ohne betriebssystem. gibts schon ab knap 300€ mit dem e-450. windows bekommt man von der uni, wenn nicht kostenlos, dann deutlich günstiger.
 
Zuletzt bearbeitet:

schlaflos89

Ensign
Dabei seit
Juni 2011
Beiträge
149
Hey Pommespanzer.
Ich will nicht den Spielverderber mimen, aber ich habe die Erfahrung gemacht, dass Laptops etc. stark ablenken. Man ist die ganze Zeit am Surfen und passt nur wenig auf ;).

Ich lenke mich zur Zeit mit meinem Ipod Touch ordentlich ab ;) Ich will nicht wissen zu was mich ein Laptop verleiten würde ;)
 

crustenscharbap

Captain
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
3.644
Ich empfehl dir das Lenovo x121e mit Intel Prozessor. Der hat zwar nur 2x1,3 Ghz, aber ist trotzdem schneller. Ist immerhin ein Core i3. Kostenpunkt 450€ oh Windows. Für 100€ weniger bekommst du das gleiche Teil mit Amd e350 Prozi. Ist immerhin besser als jedes Netbook. Hat glaub ich 3,9 Windowsindex. Preise sind ohne OS.
 

Pommespanzer

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
21
Schon mal vielen Dank für die Antworten bisher. Der Trend geht ja tatsächlich recht deutlich in Richtung des I3-Prozessors. Was mich in dem Zusammenhang halt noch abschreckt, ist der doch deutlich höhere Preis gegenüber dem AMD-Prozessor.

Ich muss ja zudem immer noch bei der Gesamtsumme an Windows mit denken. Das werd ich ja selbst mit Studentenraba,t sowie ich das gesehen hab, nicht unter 70-80 € kriegen.

Ich denke, es wird bei mir das X121e werden.

Daher konkretisier ich mal die Frage von vorhin:

Lohnt sich der i3-Prozessor unter dem preislichen Aspekt wirklich für den von mir beschriebenen Aufgabenbereich des Notebooks?

Würde ich mich leistungstechnisch selbst bei Office-Aufgaben über den AMD450 er ärgern?

Ich hab leider keine Erfahrungen, wie sich der Prozessor bei solchen eigentlich "leichten" Aufgaben für einen Computer auswirkt.
 

Geralina

Newbie
Dabei seit
März 2012
Beiträge
1
Hey,
ich hatte immer Notebooks von Acer und war gerade mit meinem letzten sehr zufrieden. Leider hat mein kleiner Bruder es jetzt kaputt gemacht (ich weiß nicht, was daran so lustig war, mein Notebook auf einen Gasgrill zu legen... -.-) und ich suche auch nach einem neuen.
Momentan bin ich völligst überfordert, was das Angebot betrifft, ich könnte etwas ähnlich viel ausgeben, also 450 Euro und habe auch ähnliche Anforderungen... kann mir jemand einfach ein paar gute Tipps geben?
 
Top