Notebook startet nicht, vermutlich BIOS-flash nötig! Wie geht das?

teddo

Newbie
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
2
Hi,

es handelt sich um ein Acer Extensa 2902 LMI-M11.

Das Notebook geht zwar noch an (die Power-led leuchtet), aber der Bildschirm bleibt schwarz und es erfolgt auch kein Festplattenzugriff. Das CD-Laufwerk gibt Geräusche von sich, aber Meine Bootable CD bootet nicht!

Genau das selbe Problem hatte ich schonmal vor einem Jahr und drei Monaten. Damals wurde das Bios neu geflasht. Deshalb vermute ich stark, dass bei meinem NB das Bios gelöscht ist.

Kann ich das Bios flashen, wenn der Rechner nicht mehr startet?

Irgendwo hab ich gelesen, dass manche Mainboards ein Notfall-Flash-System haben, zu aktivieren per Funtionstaste...aber im Handbuch steht nichts davon.

Viele Grüße
 
Wenn sich nicht einmal mehr das Bios meldet, dann könnte es natürlich sein, dass das Bios defekt ist. Allerdings habe ich bei älteren Notebooks noch nichts ähnliches wie zum Beispiel bei Gigabyte-Mainboards gelesen, bei denen ein zweites Bios automatisch einspringt, falls das erste "geschrottet" wird. Ist das Bios ohne Backup-Bios vorhanden, kann es meines Wissens nicht mehr im Computer erneuert werden. Man muss den Bios-Chip ausbauen und außerhalb des Computers flashen. Alternativ kann man auch beim Hersteller anfragen, ob sie gegen eine Gebühr fertige Bios-Bausteine verschicken. Allerdings kann es sein, dass der Bios-Baustein in Deinem Notebook verlötet ist und dann wird es echt kompliziert. Aber das kann Dir der Hersteller-Support sicher sagen und ich halte ihn auch für den besten Ansprechpartner.
 
mein Notebook habe ich am 12.7.2004 gekauft.

Ein Bekannter meinte, ich müsste zum bios-Reset auf dem Mainboard etwas kurzschließen...
 
So ein Unsinn. Der Bios-Baustein ist ein ROM, ein "nur-lese-Baustein", auf dem quasi die grundlegende Software des Systems ist. Was er meint ist wohl das CMOS, aber das zu leeren bringt Dir auch nichts, wenn das Bios eine fehlerhafte Software hat. Das Mainboard kurzzuschließen führt, wer hätte es gedacht, zu einem Kurzschluß des Notebooks - wer einen Haufen Elektronikschrott benötigt, ist damit also gut beraten.
 
Zurück
Top