Test Nvidia GeForce GTX 980M im Test

Wolfgang

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Nov. 2002
Beiträge
6.127
#1
Mit GeForce GTX 970M und GeForce GTX 980M bietet Nvidia Maxwell 2.0 für Notebooks an. Nach der kleineren Variante testet ComputerBase auch das Topmodell. Das Schenker XMG P504 Pro muss sich dabei auch gegen ausgewachsene Desktop-Grafikkarten beweisen.

Zum Artikel: Nvidia GeForce GTX 980M im Test
 

Scr1p

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
1.192
#2
Finde Gaming Notebooks so übertrieben teuer, doppelt so teuer wie ein Desktop und dafür doppelt so wenig Lebenszeit um aktuelle Titel zu spielen.

Habe mir damals ein MSI GX740 mit einer 5870 und i7 für 1400€ gegönnt, BFBC2 ging wunderbar, bei BF3 war dann schon wieder Schicht im Schacht, selbst auf low details...
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Juli 2014
Beiträge
1.864
#3
Trotzdem eindrücklich was Nvidia da in ein Notebook zaubert. Ich glaube so eine 970M/980M haben durchaus auch Potential abseits der klassischen Notebooks, ich denke da an kleine Steamboxen und andere Kleinstrechner mit GPU-Leistungsbedarf.
 

akira883

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
1.251
#4
Ich bin echt erstaunt, über was für Leistung die mobile Chips mittlerweile verfügen.
stärker als meine HD7950 find ich schon klasse.

Klar der Preis ist sehr hoch, aber dafür kann man auch überall dort zocken, wo auch eine Steckdose in unmittelbarer Nähe ist
 
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
1.289
#5
Früher gabs dochmal so eine Temperaturübersicht der Notebooks, die würden mich mal interessieren, dürfte doch auch nicht wenig sein. Zudem recht laut, das würde mich bei nem Laptop schon stören. Dafür Mobil und teuer...
 
Dabei seit
Sep. 2011
Beiträge
2.315
#6
Der Test bestätigt mal wieder meine Meinung! Für das Geld bekomme ich einen super Desktop und dazu noch ein passables Notebook! Für mich sind solche Notebooks rausgeschmissenens Geld!

Trotzdem schön zu sehen was theoretisch Mobil mittlerweile möglich ist!
 
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
657
#7
Ein vergleich zur vorigen Generation der mobilen Grafikkarten wäre schön gewesen.

Ich hab ne GTX 870M und da würd mich die Leistungssteigerung interessieren.
 
W

Wolfsrabe

Gast
#8
...
Trotzdem bleibt die GeForce GTX 980 für den Desktop-PC eine andere Hausnummer: Sie ist nochmals 35 Prozent schneller. Die annähernd selbe Leistung, wie Nvidia es verlauten ließ, erreicht der mobile Ableger nicht.
...
Die 980M ist doch eine ganz ordentliche mobile Grafikkarte.... weshalb hat nvidia es dann aber nötig, so besch... zu lügen? Warum ist so etwas nötig? <kopfschüttel>


EDIT: Davon ganz abgesehen, liebe Schenker-Leute, ihr seid doch hier auch im Forum drin. Fangt doch bitte so langsam an, euch von TN-Panels zu verabschieden. Es gibt längst alternative Displays, und die sind auch spieletauglich.
 
Zuletzt bearbeitet:

Duke00

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2010
Beiträge
1.556
#9
Trotzdem eindrücklich was Nvidia da in ein Notebook zaubert. Ich glaube so eine 970M/980M haben durchaus auch Potential abseits der klassischen Notebooks, ich denke da an kleine Steamboxen und andere Kleinstrechner mit GPU-Leistungsbedarf.
Seh ich auch so ne sehr schöne steierung im Notebookgrafikbereich, Mobiles Gaming auf GTX770 bzw Teils auf R9 290x LEvel. :D

@ alle die meinen ein Gaminglaptop wäre unnötig: wenn man z.B. 3 - 4 Mal die woche den Ort wechselt oder sehr oft unterwegs ist und in Hotels übernachtet, und man abends doch mal ne runde zocken will macht ein Leistungsfähiges Gamingnotebook auf jeden Fall Sinn auch wenn der Preis dafür deutlich höher ist und ich fürs geld nen richtig geilen Desktop + Office Laptop bekomme.
 

eston

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2012
Beiträge
1.217
#10
wus?! das ding packkt meine gtx680er in die tasche?! :D ...nice nvidia (hätte nicht gedacht dass es so schnell geht)
 
Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
2.671
#13
@ alle die meinen ein Gaminglaptop wäre unnötig: wenn man z.B. 3 - 4 Mal die woche den Ort wechselt oder sehr oft unterwegs ist und in Hotels übernachtet, und man abends doch mal ne runde zocken will macht ein Leistungsfähiges Gamingnotebook auf jeden Fall Sinn auch wenn der Preis dafür deutlich höher ist und ich fürs geld nen richtig geilen Desktop + Office Laptop bekomme.
Aber würde in diesem Szenario eine PS4 im Koffer nicht mehr Sinn machen?
 
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
27.465
#14
Schöner Test - Danke.

Stolzer Preis für 15".

Akku 49min - lachhaft.

Zuviel Plastik für meinen Geschmack und kein Top Display - aber Gamen ist möglich - aber das war ja abzusehen mit der Graka - halt nur laut - aber das sind sie Alle, wenn es ans Powerlimit geht.
 

Palomino

Lt. Commander
Dabei seit
März 2005
Beiträge
1.707
#15
Sehr beeindruckend. So viel Leistung mit insgesamt wenig Stromverbrauch und einem kleinem Kühlsystem.
Den Chip sollte man auf ein PCB für Desktops packen. Die könnte man wohl problemlos kühlen und auch in Low Profile bringen. Ideal für HTPCs, Steam Boxen und alle anderen kleinen Spielerechner.
 
Dabei seit
Okt. 2014
Beiträge
25
#16
Für alle die der Meinung sind, dass Gaminglaptops rausgeschmissenes Geld sind.

Es macht durchaus sinn, wenn man z.B. die woche über wo anders lebt als am wochenende.
Die Alternative wäre, dass man einen High-End-PC zuhause stehen hat, der aber kaum genutz wird und ein Notebook auf dem man nicht spielen kann. Was bringt mir die Leistung wenn sie nur Zuhause rumsteht ? Ich find einen High-End-PC fürs WE zu kaufen, wesentlich unsinniger. Abgesehn macht Mann am WE eh andere Sachen alls 48h durch zu zocken.

Also schöne Entwicklung für alle die viel Unterwegs sin.
 
Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
2.880
#17
Wie scheinbar viele andere, werde auch ich nie verstehen, warum man 3K € für einen Gaming Laptop ausgeben sollte. Ergibt für mich keinerlei Sinn. Wenn man unbedingt am Laptop zocken will, dann doch nur simplere/ältere Spiele...Wenn man aber richtig zocken will, dann sind die Steuerung/Bildschirm/Lautstärke/Wärmeentwicklung einfach suboptimal :freak:

Btw, mal wieder ein "Leistungsrating" aus 6 älteren Spielen? :rolleyes: Ich finde nach wie vor, dass, wenn man denn ein Leistungsrating machen will, viel mehr Spiele gebencht werden müssen. Sonst haben solche Ratings schlicht und ergreifend wenig Aussagekraft.
 
F

Farang Lao

Gast
#18
Ja nen HTPC wäre Fett mit der GTX 980M ! Das Teil müßte es schon als fertige Grafikkarte geben was man dann einfach in den PCI Slot steckt und nicht als Sonderanfertigung für Notebooks.
Ja so nen Rasperry Pi mit ner 980M wäre fett :D
 
Top