News Nvidia Holodeck: Kollaboratives Arbeiten in der virtuellen Realität

nlr

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
5.330
#1

DrToxic

Moderator
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
6.063
#2
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
19.126
#6
ich finds ganz cool, Irgendwie ist keine gescheite "Showroom" Sache am Markt. Das hier könnte wirklich nice für den Vertrieb sein, mal das Produkt erleben. Wenn Nvidia die Kopplung diverse CAD Systeme anständig bewerkstelligt könnte es was werden.
 

Trochaion

Lt. Junior Grade
Dabei seit
März 2017
Beiträge
384
#9
Das könnte zur Kundenpräsentation exzellent sein, oder auch für Änderungswünsche. Gerade im Bereich Architektur, wo zwar Standardmodelle vorhanden sind, aber die individuelle Ausstattung / Aufteilung variiert.
 
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
19.126
#12
ju wird bei Produkten die gewöhnlicherweise ganze oder gar mehrere Hallen einnehmen eher schwer ;)
Ergänzung ()

Gerade im Bereich Architektur, wo zwar Standardmodelle vorhanden sind, aber die individuelle Ausstattung / Aufteilung variiert.
Stimmt, man muss ja nicht wie Nvidia "ums Produkt rumlaufen" sondern kann zb virtuell eine Wohnung, ein neues Headquarter usw besichtigen. Also den Raum zum Produkt machen und betreten. CAD bietet sich halt an da 3D Modelle ja quasi eh vorhanden sind.
 
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
2.578
#13
Ich empfinde die Imaginationen diesbezüglich als noch ziemlich..."offensichtlich".

Natürlich kommen einem für eine begehbare 3D-Umgebung als erstes 3D-Design-Sachen bzw. -Produktpräsentationen in den Sinn...aber ich denke das wahres Potential für die Menschheit schlummert da an ganz anderen Stellen: Forschung & Entwicklung.

Jede Branche, einfach alles in der Wirtschaft, wird derzeit enorm effizienter durch KI & Robotik und in den Märkten der Zukunft wird das die nächste industrielle Revolution sein. Die Technologie, die die nächsten Jahrzehnte mehr als alles andere beeinflusst.
Bei der Entwicklung von KIs visualisiere ich sehr häufig verschiedenste Aspekte...aber mangels geeignetem Interface meist in reduzierter Dimensionalität: 2D plots. Wenn ich - vor allem kollaborativ - eine VR-Umgebung für Entwicklung / Debugging nutzen könnte, würde ich definitiv deutlich effizienter arbeiten.

Gleiches gilt sicher etwa für die Kollegen aus Medizin, Biologie und Physik, die hier ab und zu ebenfalls herumschwirren. Könnten die für ihre jeweiligen Problemdomänen kollaborativ in einer VR-Umgebung alles für die Entwicklung notwendige zielgerichtet darstellen, würde das die Forschung & Entwicklung dort definitiv auch erheblich beschleunigen.
 

pgene

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
538
#14
Swingerclubs sind auch interessiert.
 

Tada100

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2014
Beiträge
1.088
#15
Das sieht ja schön aus, aber wird es auch reibungslos funktionieren?

Wäre schon wenn das ganze auch für Otto-normal Nutzer optimiert werden würde.
Damit würde ein hohes Potenzial an Möglichkeiten erschlossen werden können.

Scheint so als würde es nur noch Jahrzehnte dauern anstatt Jahrhunderte bis wir VR / Holografische Realitäten
Flächendeckend einsetzen können.
 
Top