News o2 führt HSDPA in Deutschland ein

Parwez

Admiral
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
7.471
Seit dem 1. Dezember bietet o2 seinen Kunden in sechs Städten die Möglichkeit, dank HSDPA noch schneller über das UMTS-Netz im Internet zu surfen. Durch die neue Technik sind nun Datenübertragungsraten von bis zu 1,8 Mbit/s möglich, ohne das der Kunde mehr zahlt – bestehende UMTS-Datentarife können ohne Aufpreis weitergenutzt werden.

Zur News: o2 führt HSDPA in Deutschland ein
 

AndrewPoison

Admiral
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
8.249
mh... keine Flatrates? ;) Gut, bei Handies mag das ned so wichtig sein, aber trotzdem seltsam.

Schade nur das wieder nur Ballungsräume abgedeckt werden - also die Räume, die eh schon über 50 Möglichkeiten Verfügen, schnell online zu gehen. Ob man nun mobil mit knapp 2 MBit online seien muss... naja. Wünschte mir für die nicht-breitbandige Bevölkerungsschicht eher in ländlichen Regionen Internet.
 

Blutschlumpf

Fleet Admiral
Dabei seit
März 2001
Beiträge
18.163
UMTS taugt imo nix.
Hab ne Karte von Eplus, sobald man wirklich mobil wird, sprich sich bewegt (Zug/Auto) ist nix mehr mit vernünftiger Verbindung. Die Latenzen sind eh fürn Arsch. Ich hab meine karte jetzt auf GPRS-only gestellt, da ist wenigstens die Verbindung halbwegs stabil.
Die Preise sind auch ziemlich happig.
 
N

N-rG

Gast
Blutschlumpf, informiert dich erst einmal.

E-Plus/Base hat das am schlechtesten ausgebaute UMTS-Netz. Marktführer ist Vodafone mit T-Mobile, dann O2. Ich selber habe eine UMTS-Karte für mein Firmen-Notenbook. Und selbst wenn ich in einem RE sitze, habe ih zu 85% eine super, sichere und stabile Verbindung!
 

Blutschlumpf

Fleet Admiral
Dabei seit
März 2001
Beiträge
18.163
Ich weis nicht wie du eine Verbindung als "super" einschätzt.
Ich bin gewohnt etwa 30ms von Home zu meinen Servern zu haben.
Wenn ich dann, selbst wenn ich @home sitze (keine 500m zum Sendemast, Flachland, keine Hochhäuser um den Mast), schon Latenzen habe die mit nem Modem vergleichbar sind, dann ist da nichts mehr super. Wenn ich dann unterwegs nochmal das vielfache davon hab, dann ist arbeiten per Shell oder RDP schon nicht mehr vernünftig drin.

Ob das Vodafone/T-COm Netz da sonderlich besser ist weis ich nicht, da ich bei der Vodafone/T-Com Netzabdeckung nicht sehe wo die Sendemasten stehen, von Abdeckung her ist bei allen 3 hier fast alles UMTS-Area.
 
Zuletzt bearbeitet:
N

N-rG

Gast
Es gibt unterschiedliche Ausbaustufen. E-Plus hat die schwächste, auch von der Leistung max. 45kb/s. T-Mobile schafft bereits 470kb/s und hat auch HSDPA.

Ich benutze das Laptop jeden Tag geschäftlich und weiß daher wovon ich spreche ;)
 

azurlord

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2002
Beiträge
932
Ist eigentlich ein alter Hut, T-Mobile hat dies bereits seit Mai diesen Jahres in vielen Ballungsgebieten und bekanntlich dabei auch den besten Datendurchsatz. Wer Kontinuität braucht sollte sich Vodafone ansehen. Davon abgesehen sind weder E-Plus noch O2 zu empfehlen.
 

MisterD

Ensign
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
189
Leider wird wieder viel zu viel scheisse erzählt, tut mir leid, aber das muss ich jetzt mal sagen !

Wisst ihr wo ich wohne ? In Altastenbeg das is direkt am Kahlen Asten (Sauerland), zu nächsten großen Stadt sinds 40 km !

Wisst ihr was ich für ein Netz hab ? HSDPA und zwar mit 1,8 MBIT pro Sekunde ! Downloads mit 220 kb/s

Zwar nur im Ort, aber selbst 10 km vom Masten entfernt sind noch 384 kbit/s und 96 ms zum T-Online Server

Und dann wollt ihr weinen das ihr keinen gescheiten Empfang in der Großstadt oder direkt neben einem Sendemasten habt ? Tut mir leid aber ich bepiss mich gleich vor lachen ...
 

iNsuRRecTiON

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2003
Beiträge
646
Hey,

wie arm und lahm.

Gehts noch langsamer? :mad:

Ich dachte Ende 2006 wollten die schon die 2. Stufe von HSDPA starten, was bedeutet 3,6 MBit..

Und zur CeBIT 2007 wollten sie dann die 3. Stufe einleuten, nämlich 7,2 Mbps.. (Letzte Stufe wird um die 14 Mbps sein..)

Aber wie es jetzt aussieht können wir froh sein, wenn wir zur CeBIT 2008 die 3. Stufe bekommen :o :(

MfG
CYA

iNsuRRecTiON
 

Gerhard12

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2002
Beiträge
262
Was mich immer wieder fasziniert,HSDPA für Großstädter und nicht mal in der Lage,in ländlichen Gebiten DSL anzubieten.Da sieht man mal,wo die Kunden stehen,denen ist doch egal,ob jeder mit DSL versorgt wird,wichtig ist,die verkaufen ihre neue Technik,die im Moment eh niemand braucht
 
N

N-rG

Gast
Oh wie schrecklich, der Redakteur hätte 1x "dass" anstatt "das" schreiben müssen.
 

TheRelativ

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Okt. 2004
Beiträge
59
UMTS taugt schon was,

wir nutzen auf Veranstaltungen Notebooks mit UMTS Karten von Vodafone ein,
wir nutzen die ganz neuen Karten von denen.

Im Auto haben wirs auch getestet und auf der A40 (Dortmund -> Essen) hatten wir überall guten Empfang um surfen war kein Problem.

die DFÜ Verbindung zeigt 3,6 MBit Transferrate an, was wirklich an Daten rüber geht haben wir noch nicht getestet.
 

der|pate

Ensign
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
138
Es ist schön das die Technik weiter fortschreitet, aber man sollte nicht vergessen das man das mal flächendeckend einführen sollte. Jedesmal wir eine neue Technik soooo angepriesen von den Herstellern und dann kann man sie nur in Großstädten nutzen, was bringt mir HSDPA wenn ich nicht mal UMTS nutzen kann in der Umgebung? Da ist noch nachholungsbedarf, aber das rentiert sich ja nicht das Flächendeckend einzuführen
 

cab.by

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
1.585
@N-rG: Man sollte ihn hängen :roll:


Hmm Ich fände eine Internetflat fürs Handy toll.
Könnte man auf'm Palm ICQ usw. installieren und VoIP wäre damit auch dufte :D
 

Accuface

Captain
Dabei seit
Dez. 2003
Beiträge
3.581
ich hab HSDPA von T-D1, bin eigentlich ganz zufrieden, bloss das ich weiter weg vom mast wohne wo ich pings von 180 habe statt 90-100 :-(

btw ist mir der pcmcia adapter schon in 3 wochen (tägliche Nutzung im Schnitt 2 tunden) flöten gegangen..

Umtausch war aber in 1 Tag erledigt und nu funzt es wieder...mal sehn wie lange :-/
 
Top