OCZ RevoDrive X2 schnellste SSD?

westcoast

Banned
Dabei seit
März 2011
Beiträge
118
Kann mir einer sagen ob das die schnellste SSD ist die's auf dem Markt gibt? >>OCZ RevoDrive X2<<
Ich glaube keine kann read: 740 MB/s / write: 690 MB/s toppen.
Wollte mir diese PCI-E SSD für die Windows Partition kaufen und möchte wissen ob die ihr Geld wert ist und ob es die schnellste ist.

Gruss
 
Zuletzt bearbeitet:

19FR90

Cadet 4th Year
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
99
AW: OCZ RevoDrive 240GB schnellste SSD?

hy,

die schnellste SSD ist sie nicht.

da gibts schnellere (und auch teurere)
z.B.: http://geizhals.at/a522117.html

wart lieber noch ein paar tage und hol dir dann die neuen OCZ vertex 3 SSD.

wenn du dann wirklich eine 240GB SSD brauchst, dann nimm dir die hier.
OCZ Vertex 3 240GB: http://geizhals.at/a618148.html

die hat SATA anschluss, trim usw. und kostet auch weniger.

mfg 19fr90
 

westcoast

Banned
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2011
Beiträge
118
Zitat von Fred Fredburger:
Für was brauchst du soviel Speicher? Außerdem lohnt es sich kaum da: http://geizhals.at/a618147.html



Die schnellste Platte laut den Herstellerangaben ist im Moment die OCZ Z-Drive R2 mit 1400 MB/s schreiben und lesen

Wie gesagt ich brauch nur etwa 120GB Speicher für die Windows Partition.
Am besten etwas das rockt und mein Windows im Bruchteil einer Sekunde startet :)
Aber ok die R2 ist schon extrem. Muss mir den Beweis auf Youtube angucken ;)
Ich glaub die standard OCZ RevoDrive tut's doch auch mit read: 540 MB/s / write: 490 MB/s. Immer noch schneller als diese lahmen Platten.
 

HisN

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
79.608
Nur mal so nebenbei.
Bandbreite hat schon lange nicht mehr viel zu melden. Oder warum ist ein 400MB/sec Revodrive (normal) nicht schneller als eine 300MB/sec C300?

https://www.computerbase.de/2010-11/test-ocz-revodrive/

Oder warum sind die neuen 500MB/sec Intel langsamer als eine 300MB/sec C300?

http://www.hardwareluxx.de/index.ph...10-mit-sata-6-gbs-und-marvell-controller.html


Löst euch endlich von 30 Jahren Verdummung durch die Festplatten-Hersteller die die Bandbreite als das A und O gepredigt haben. Beim Speicher haben es doch inzwischen auch die meisten Kapiert.
 

Axzy

Lieutenant
Dabei seit
März 2011
Beiträge
516
Die sequentiellen Transferraten bestimmen nicht die Schnelligkeit einer SSD, zumindest nicht die erwünschte Schnelligkeit.
 

Lars_SHG

Fleet Admiral
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
15.071
Da wirst Du eine böse Überraschung erleben! Selbst die schnellste SSD beschleunigt das Windows nicht viel mehr als die langsamste SSD. Das Problem sind doch immer die Treiber, das Mainboard Bios, die angeschlossenen Geräte und natürlich die Software.

Wenn Du also ca. 30 Sekunden mit einer Standard SSD für das booten hast, wird es mit einer 1.000 MB SSD wohl nicht schneller als 27 oder 28 Sekunden sein.

Wohlgemerkt ist das nicht die Zeit ab "drücken Start Knopf"! Also versprech Dir von einer extrem schnellen SSD nicht soviel. Die Leistung spielen die SSDs vorallem beim Zugriff aus.

edit: oh mann, aber sowas von zu spät.......
 

HisN

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
79.608

bugmum

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
1.066
geil


Wenn ich über 30 Sekunden ab Bios zum starten brauche muss ich mir auch ne ssd holen :D

Wofür gibts dann diese unglaublich teuren 2TB SSD's mit 1,4gb/s Transferrate ? Server oder so ?

edit:

ok jetzt bin ich geflasht, "Ramsan" schlägt alles andere xD zumindest vom Preis xD
 
Zuletzt bearbeitet:

westcoast

Banned
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2011
Beiträge
118
Zitat von HisN:
RamSAN ist das Zauberwort. Aber ich denke das willst Du nicht bezahlen.

Ramsan-630 mit 10 TByte Flash-Speicher
Storagesystem erreicht 500.000 I/Os und 8 GByte pro Sekunde


....ok den Preis kann ich mir schon denken :D
Aber ich brauch keine externen Kisten ich will alles schön kompakt in einem PC drin haben.
Dann doch nur eine normale SSD. "Die Langsamste SSD ist schon genug schneller als die schnellste HDD." Stimmt diese These?

ps: wieso werden diese blöden booten und wie die ganzen POST Tests auch heissen endlich mal abgeschafft. :)
Wenn der PC nicht funktioniert, dann fehlt einfach das Bild, oder die Platte dreht sich nicht oder die CPU ist kaputt dann gibts auch kein Bild. Stellt euch mal vor diese Tests gäbts auch bei Handys... Einfach drücken und los gehts. Da wird sofort das OS gestartet.
 
Zuletzt bearbeitet:

Chris_87

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
575
SSDs mit JMicron Controllern sind teilweise langsamer als 5400er Festplatten.
 

Holt

Banned
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
59.527
Zitat von Chris_87:
SSDs mit JMicron Controllern sind teilweise langsamer als 5400er Festplatten.
Das galt mal für die ersten Generation mit dem JMicron 602 Controller, aber die aktuellen 616 und 618 sind nicht so langam, vor allem was die seq. Transferraten betrifft. Bei den Randomwerten sind sie zwar die schlechtesten aller aktuellen SSDs , schlagen aber selbst eine WD Velocireptor noch um Längen. Empfehlenswert sind sie aber trotzdem nicht wirklich, weil es für das Geld bessere SSDs gibt.

Zitat von Segelflugpilot:
ich würde die dann die c300 oder die intel postville empfehlen oder eine der neuen intels.
Eben, dem kann man sich nur anschliessen. Die Revos machen viel zu viele Probleme und bringen in der Praxis nicht das, was die hohen Werte (die auch nur mit ATTOS hoch komprimierbaren Testwerden so erreicht werden, nicht mit realen, schlecht komprimierbaren Dateien) zu versprechen scheinen. Mit einer normalen SSD ist man daher besser bedient und die Intel sind als problemlos und kompatibel bekannt, ohne in der Praxis wirklich spürbar langsamer zu sein.

Außerdem machen die Revos viele Probleme mit Boards deren PCIe x16 Slots für Grakas bestimmt sind und von Powermanagment bei Inaktivität heruntergepowert werden. Google mal nach: "Chkdsk Revo"
 

tanni

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
335
Zitat von HisN:
Nur mal so nebenbei.
Bandbreite hat schon lange nicht mehr viel zu melden. Oder warum ist ein 400MB/sec Revodrive (normal) nicht schneller als eine 300MB/sec C300?

https://www.computerbase.de/2010-11/test-ocz-revodrive/

Oder warum sind die neuen 500MB/sec Intel langsamer als eine 300MB/sec C300?

http://www.hardwareluxx.de/index.ph...10-mit-sata-6-gbs-und-marvell-controller.html


Löst euch endlich von 30 Jahren Verdummung durch die Festplatten-Hersteller die die Bandbreite als das A und O gepredigt haben. Beim Speicher haben es doch inzwischen auch die meisten Kapiert.

Die "neuen 500MB/sec Intel" sind überhaupt nicht langsamer als eine C300.

"Löst euch endlich von 30 Jahren Verdummung durch die Festplatten-Hersteller die die Bandbreite als das A und O gepredigt haben."
 

HisN

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
79.608
Dann muss ich wohl das Fazit aus dem entsprechenden Link missinterpretiert, oder Du andere, nichtgenannte Quellen haben. Klär mich auf. Klär uns auf. Ich lerne immer gerne dazu.
 

tanni

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
335
Zitat von HisN:
Dann muss ich wohl das Fazit aus dem entsprechenden Link missinterpretiert, oder Du andere, nichtgenannte Quellen haben. Klär mich auf. Klär uns auf. Ich lerne immer gerne dazu.

10-35% schneller bei heavy bzw. light workloads:
http://www.anandtech.com/show/4202/the-intel-ssd-510-review/6
http://www.anandtech.com/show/4202/the-intel-ssd-510-review/7

Doppelte Kopierleistung:
http://www.hardwareluxx.de/index.ph...ostville-refresh-mit-25-nm-flash.html?start=6

Die 510 ist einfach überall in jedem NICHT synthetischen Benchmark vorne.
 

HisN

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
79.608
Das bei Anantech ist aber ein synth. Bench. ^^ Und ASS ist für mich aus synthetisch.
Und ich seh schon. Es liegen WELTEN zwischen den Werten :-) Das wird sich in der Realität kräftig auswirken.
 
Zuletzt bearbeitet:
Top