OCZ Vortex abgeraucht?

x-Timmey-x

Banned
Registriert
Juni 2007
Beiträge
2.732
Hallo,

kurz zur Vorgesichte... Ich habe aus meinem NAS (ReadyNas Duo) zwei 1TB Seagate Baracuda Platten in meinen PC eingebaut, da ich mein NAS mit zwei WD Green 2TB Platten ausgestattet habe. Nun kam der erste große Schreck, die Platten aus dem NAS konnte mein Win7 64bit nicht lesen. Hier habe ich dann schnell mögliche Lösungen gefunden. Die einfachste bei mir war leider auch die "teuerste" ... Ich habe mir das Tool UFS Explorer Standard gekauft, um meine Daten wieder auf eine Windows NTFS Partition zu kopieren.

Die Linux Live CDs haben mir nicht geholfen, da das Live System gar nicht erst gestartet ist. Ich muss zu geben auf das rum gedockere hatte ich keine Lust und auch meine 1TB Daten sind mir zu wichtig!

Ich habe nun eine 1TB Platte mit NTFS formatiert und mit Hilfe des Tools UFS Explorer Standard, die Daten von der anderen 1TB Platte kopiert. Dies hat auch super geklappt und ich hab mich erstmal schlafen gelegt, da es spät in der Nacht wieder mal war.

Eigentliches Problem...

Am nächsten morgen kam dann der große Schreck! Schwarzer Bildschirm mit Weißer Schrift ich soll von der Windows CD/DVD booten und das System installieren... Mhmm wie kann das dachte ich mir und wollte mit Hilfe von Acronis das Backup schnell auf meine SSD Vortex kopieren. Leider erkannte Acronis keine Vortex mehr und auch das BIOS nicht mehr.
Über Acronis hab ich gesehen das er ca. 40% des Inhalts von den 1TB Platten kopiert hat ...

Ist die SSD jetzt hinüber?
Im Windows Betrieb ist mir auch aufgefallen, dass der freie und belegte Speicher überhaupt nicht stimmen kann, seitdem ich die zwei 1TB Festplatten angeklemmt habe. Hier sind einfach so 20GB mehr an Daten auf meine SSD gewandert und es waren nur noch 5GB frei. Irgendwie kam mir das merkwürdig vor. Auch ein Recovery von dem Backup hat an der Anzeige des Gesamtspeichers nichts geändert. Kann das mit den zwei 1TB Platten zusammenhängen, da ich Sie an den Marvel SATA3 Controller gehängt habe?


Folgendes System ist im Einsatz:

Mainboard: Gigabyte Z77X-UD5H
CPU: Intel Core i7 3770k
CPU-Kühler: Antec H2O 920
RAM: Kingston HyperX XMP 2 x 8GB 1600mhz
Grafikkarte: PoV GTX580
Festplatten: OCZ Vortex 2 oder 3 75GB Variante ; Samsung Spinpoint F1 500GB ; Seagate 320GB ; 2 x Seagate Baracuda 1TB

Hab jetzt zur Sicherheit heute erstmal eine Samsung 830 SSD 128GB gekauft, sollte die Vortex wirklich Ihren Dienst verweigern.
 
Zuletzt bearbeitet:
jaja die VERTEX 2 gehen gerne mal hops -> ist nicht die Erste wenn du hier mal im Forum gesucht hättest

und gute entscheidung mit der Samsung
 
Zuletzt bearbeitet:
Ok nun weiß ich ja das meine Vertex hinüber ist ..

Aber wie kann ich mir erklären das 20GB auf meine SSD geschrieben wurden, obwohl effektiv nur weniger drauf ist. Zumindestens haben mir dies die Eigenschaften aller Ordner und Dateien unter C verraten!?

Im Windows Betrieb ist mir auch aufgefallen, dass der freie und belegte Speicher überhaupt nicht stimmen kann, seitdem ich die zwei 1TB Festplatten angeklemmt habe. Hier sind einfach so 20GB mehr an Daten auf meine SSD gewandert und es waren nur noch 5GB frei. Irgendwie kam mir das merkwürdig vor. Auch ein Recovery von dem Backup hat an der Anzeige des Gesamtspeichers nichts geändert. Kann das mit den zwei 1TB Platten zusammenhängen, da ich Sie an den Marvel SATA3 Controller gehängt habe?

Also irgendwie versteh ich die Welt nicht mehr ... nach 8 Stunden arbeiten lebt meine Vertex wieder!? System startet ... das kann doch nicht normal sein!?
 
Zuletzt bearbeitet:
x-Timmey-x schrieb:
auf meine SSD Vortex kopieren.
...
Folgendes System ist im Einsatz:
...
Festplatten: OCZ Vortex 2 oder 3 75GB Variante
Um welche Version geht es, Vertex, Vertex 2 oder Vertex 3? Das sind alles ganz verschiedene Modelle und unterschiedlichen Controllern und unterschiedlichen Problemen.
 
Hab nochmal nach geschaut ... Es ist eine Vertex 2 mit 60GB, die heute morgen nicht mehr angezeigt wurde. Ich habe nach meinem Job und 8 Stunden Dienst den PC eingeschaltet. Ergebnis: Er läuft wie zu vor auch ... Die Vertex wird wieder angezeigt.

Im Eventlog habe ich keine Fehler festgestellt, hier scheint um 01.39Uhr das System ausgegangen zu sein, da bis 18.XXUhr kein neuer Eintrag erstellt wurde. Das erklärt auch weshalb ich heute morgen kein System gestartet bekommen habe. Ich kann mir nur nicht erklären wie sowas passiert...

EDIT: Laut HD Tune ist der Health Status auf "OK" und die Platte hat eine Betriebszeit von 4017

Screens von HD Tune beigefügt ... Ich verstehs nicht
 
Zuletzt bearbeitet:
Sichere deine Daten, sie könnte bald ableben. Verwendest du den Inteltreiber iaStor, dann deinstallier den und verwende den Standard Win7 msahci, mit dem laufen Vertex 2 besser.
 
Die Daten sind gesichert und die Samsung ist jetzt eingebaut... Ich werde die Vertex zum Händler bringen und auf "Kulanz" bitten.

Wie stell ich die Samsung am besten ein?
 
Da braucht man nichts einzuestellen, Windows 7 macht bei einer Installation auf eine SSD alles schon richtig und wenn man klont, dann passiert das nach dem Erstellen des Leistungsindexes. Vergiss die ganzen veralteten Tipps aus dem Internet.
 
Hab deshalb gefragt weil der Windows Leistungsindex auf 5,9 stand. Hab das System jetzt mit allen Updates versorgt und nochmal den Index Test durchlaufen lassen. Anschließend ist er auf 7,9 gestiegen ;)

EDIT: Die OCZ schicke ich jetzt zum Hersteller. Mal schauen was draus wird. Jetzt scheint Sie ja nach 8 Stunden Pause wieder zu gehen aber das kann nicht normal sein.
 
Das ist bei denen leider nicht ungewöhnlich und nachdem sie eine Weile stromlos waren, gehen sie dann oft wieder. Manchmal sind sie aber auch gleich für immer weg, dann hat man wenigstens keine Diskussionen mit dem Händler, der sie dann anschliesst und für gut befindet, weil sie ja wieder fuunktioniert. Erkläre also den Fall und prüfe, ob sich das Einschicken überhaupt lohnt, denn sonst bekommst Du die einfach mit dem Hinweis zurück, dass sie funktionieren würde und darfst am Ende womöglich noch eine Gebühr für die Überprüfung bezahlen.
 
Hab mit dem Händler gesprochen und dieser hat mir mitgeteilt, dass Sie selber die Komponenten nicht prüfen können, da Sie keine Techniker haben, die sowas machen. Sie schicken die Platte direkt zu OCZ ... und ich glaube die prüfen gar nicht mehr bei den Massen die defekt gehen
 
Habe ein ähnliches Problem mit dem selbem Md. von PC meiner Eltern. Sie ist 1Jahr alt und seit letzte Woche wird sie nicht mehr erkannt.

Nachdem ich Kontakt im OCZ Forum aufgenommen hatte, musste ich ein Supportticket erstellen. Das tat ich gestern. Heute kam die Mail das ich sie einschicken muss. Bin mal gespannt wie lange das dauern wird.
 
Zurück
Oben