Office Mini-ITX Celeron G440

wieso sollte sie nicht funktionieren?

ich würde allerdings selbst für office den g530 nehmen da 2 kerne
 
den single celeron haben wir noch auf unseren shcul pcs mit windows 2000 hohl dir den duo oder i3 2100 der single core ist so lahm das glaubt man kaum
 
Würde auch nen G530 vorschlagen. Die Mehrleistung ist beachtlich (siehe LINK) und das Ding kostet nur 8€ mehr.

Zum Case: Das JCP MI 102 würde mir noch einfallen, aber kleiner ist das auch nicht...
Wobei knapp 3L ja wirklich sehr kompakt ist. Richtig winzig wär dann z.B. die Zotac ZBOX nano AD10, kostet aber auch einiges...
 
Zuletzt bearbeitet:
Der ist sicher schneller als der in euren Schul PCs, ist ja ein Sandy Bridge single 'Core, trotzdem haben die Leute hier recht.
Nimm den g530, der passt auch da rein und bleibt ebenso kühl und leise, wenn du in den Energiespareinstellungen den maximalen Prozessorzustand bei 50% festsetzt.
 
Hi,

sollte klappen, würde aber auch für Office mindestens einen Dual Core nehmen.
Den Celeron G530 oder wegen besserer TDP den Pentium G620T.
Das 75W Netzteil vom LC-Power sollte auch für einen G530 gerade so reichen,
Beim Idle Verbrauch nehmen sich die Sandys nicht viel

das H61M-ITX ist noch etwas günstiger, falls es dir reicht. Dafür fehlt aber SATA3

hier mal bei Mindfactory, da ichs bei geizhalz nicht fand.

mfg

[Edit]
folgenden Satz gelöscht
"ansonsten kann man ja noch undervolten."
 
Zuletzt bearbeitet:
Untervolten geht bei den itx Boards nur bei Gigabyte. Wie gesagt, einfach den Multi senken, dann bleibts auch kühl.
 
Die Celerons haben ja kein EIST. Hat jemand Idle Verbräuche vom G440 und dem kleinsten Pentium (SB)?
 
Du hast Recht, der G440 unterstützt kein EIST, und das wirkt sich recht deutlich auf den Idle-Verbrauch aus. Den Unterschied siehst du im Vergleichstest, den ich oben verlinkt hab (--> HIER noch mal die Leistungsaufnahme). Noch ein weiterer Grund also, der gegen den Single-Core-Celeron spricht.

Für die ürigen SB-CPUs gilt, dass die Leistungsaufnahme im Idle in etwa gleich niedrig ist, Unterschiede gibts nur beim Strombedarf unter Volllast.

Hier mal einige Werte, die ich für meine beiden SB-Systeme ermittelt habe:

Mein Pentium G620T-System (AsRock-H67 mATX, 2x2GB RAM, ODD, SSD, 1 Lüfter, Pico-PSU) zieht im Idle knapp 25W (ohne Optimierungen) und bleibt unter Volllast (Prime + Furmark) unter 50W.

Mein core i3 2105-System (AsRock-H67 ITX, 2x4GB RAM, Sapphire HD6850, SSD, HDD, ODD, 2 Lüfter, BeQuiet E8 400W) zieht im Idle 49W und bei CPU-Last 85-90W. Wenn man die Graka (Idle-LA laut ht4u 19W) rausrechnet, ergeben sich somit gut 30W bzw. 70W.

Grüße,
Peter_Shaw
 
Zuletzt bearbeitet:
Zurück
Oben