Office PC 17 Zoll

Cui86

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Feb. 2019
Beiträge
26
1. Wofür möchtest du deinen Laptop nutzen?
Reiner Office PC


1.1. Möchtest du den Laptop in erster Linie mobil oder stationär nutzen? Wie mobil soll der Laptop sein? Soll es ein 2in1-Notebook/Convertible sein?
Nur stationär, ganz selten mobil


1.2. Wenn du Spiele spielen möchtest: Welche Spiele? Welcher Detailgrad?
keine


1.3. Musik-/Bild-/Videobearbeitung oder CAD: Welche Software? Professionell oder Hobby?

Keine

2. Wie groß soll das Display sein? Möchtest du einen Touchscreen oder eine besonders hohe Display-Qualität?
17 Zoll matt ohne Touch


3. Wie lang soll die Akkulaufzeit sein?

Unerheblich, da stationär

4. Welches Betriebssystem möchtest du nutzen? Ist eine Lizenz vorhanden? Soll das Notebook schon ein Betriebssystem vorinstalliert haben? Bekommst du Windows über die Uni?
erst Mal nur das Modell wichtig


5. Hast du Wünsche bezüglich des Designs, der Verarbeitungsqualität, des Materials oder der Farbe?
eher in Richtung Business Variante


6. Gibt es noch andere besondere Anforderungen, die nicht abgefragt wurden? Große Festplatte? Nummernblock? Tastaturbeleuchtung? Stiftunterstützung? Docking per USB-C/Thunderbolt 3? CD/DVD-Laufwerk? (Bildungs-)Rabatte? Service & Garantie? Wartungsmöglichkeiten? SD-Kartenleser?


7. Wie viel Geld bist du bereit auszugeben? Kommt ein Gebrauchtkauf in Frage?
700-800€
 

Cui86

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2019
Beiträge
26
Super. Vielen Dank.
Jetzt habe ich hier paar Beiträge gelesen und vielleicht reicht auch ein 15 Zoller und ich nehme ihn dann öfter mal mir.
Zur Not kann ich ihn ja einen Monitor anschließen.
Hier haben es mir entweder die HP Pro Books angetan oder die Lenovo Think Pads angetan.
Es soll ein Firmen Notebook werden. Welche ist empfehlenswerter?
Und ich bin immer schon Intel User gewesen? Besteht ein großer Unterschied zu AMD?
Ich würde eigentlich wieder einen mit nem Intel Prozessor vertrauen oder bin ich zu engstirnig und AMD ist genauso gut. Ich frage deshalb weil bei den 15 Zoller auch der hier empfohlen wird:


https://geizhals.de/lenovo-thinkpad-e595-20nf001hge-a2049658.html
 

Rossie

Commodore
Dabei seit
Dez. 2010
Beiträge
4.153
Hier haben es mir entweder die HP Pro Books angetan oder die Lenovo Think Pads angetan.
Es soll ein Firmen Notebook werden. Welche ist empfehlenswerter?
Mir persönlich gefallen an Thinkpads die Eingabegeräte besser (Trackpoint, Tastatur). Weniger wichtig, wenn man fast nur stationär verwendet.

Und ich bin immer schon Intel User gewesen? Besteht ein großer Unterschied zu AMD?
Ich würde eigentlich wieder einen mit nem Intel Prozessor vertrauen oder bin ich zu engstirnig und AMD ist genauso gut.
Ich würde für mich aktuell AMD vorziehen. Die waren lange Jahre fast gar nicht und wenn nur in absoluten Budgetgeräten präsent, sind aktuell aber gleichauf und setzen mit der nächsten Generation, die in den nächsten Wochen ausrollt, zum Überholen an. Ich warte deswegen im Moment noch ab, was Lenovo dieses Frühjahr mit den neuen AMD Renoirs vorstellt.
 

CarstenGuhl

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2017
Beiträge
363
Im Namen steht zwar Gaming, aber der Laptop ist auch für andere Aufgaben gut geeignet.

Mein Vorschlag: HP Gaming Pavilion 15-cx0660ng Shadow Black/Acid Green für 629€ ohne Vsk

Was mir gefällt:
guter Prozessor mit 4C/8T, dezidierte Nvidia Grafikeinheit mit 4 GB Videospeicher, Arbeitsspeicher 2x 4GB, schnelles PCIe-Systemlaufwerk, Windows 10 vorinstalliert, mattes FHD-Display mit IPS, passendes Kühlkonzept, beleuchtete Tastatur, schlichtes Design, gutes Soundsystem mit zwei Lautsprechern.

Quelle: Notebook-Preisvergleich bei Computerbase.
 

Cui86

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2019
Beiträge
26
Ich bin mittlerweile so weit, dass ich sogar noch weiter runter gehe.
Welchen Notebook mit 17 Zoll in der oben genannten Preisklasse empfehlen?
Danke auf jeden Fall für die Antworten bis jetzt.
 

CarstenGuhl

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2017
Beiträge
363
Ich bin mittlerweile so weit, dass ich sogar noch weiter runter gehe.
Dann komm doch mal wieder rauf: HP 17-ca1124ng Jet Black für 499€ ohne VsK

Was mir gefällt: sehr gutes IPS-Display, stromsparender Prozessor mit 4C/8T, passender Arbeitsspeicher, großes PCIe-Systemlaufwerk, optisches DL-Laufwerk, Speicherkartenleser, WLAN 802.11a/b/g/n/ac , Tastatur mit Nummernblock, keine teuren Extras, schlichtes Design. Keine Windows 10 Lizenz.

Man kann natürlich fordern, dass der Laptop noch weniger kosten soll. Der Betrieb bei Büroanwendungen stellt keine Herausforderung dar.
Noch weniger Geld auszugeben wird dann allerdings zu Lasten der Qualität gehen, und zwar bei den Eingabegeräten und beim Display. Das würde ich nicht machen.
Dafür kann das Gerät bis zu 9 Stunden ohne Netzteil benutzt werden, wofür es eigentlich mal konzipiert wurde.

Quelle: Notebook-Preisvergleich bei Computerbase.
 
Zuletzt bearbeitet:

CarstenGuhl

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2017
Beiträge
363
@CarstenGuhl
Sehr gut ist das Display nicht - dafür ist die Farbraumabdeckung und der Kontrast zu schlecht.
Datenblatt HP Notebook 17-ca1124ng als PDF :
das IPS-Display mit einem 178° Betrachtungswinkel, einer 100%igen sRGB Abdeckung und der Helligkeit bei 300cd/m² hat eine gute Qualität.
Für den Display-Kontrast liegen mir keine weiteren Quellen vor.
Das ist auch kein einstellbarer Filter im Preisvergleich für Notebooks von Computerbase.
 
Zuletzt bearbeitet:

Cui86

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2019
Beiträge
26
Habt ihr auch noch was im Bereich 14 zoll für um die 700€?
 

Cui86

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2019
Beiträge
26
Und welcher von dem am ehesten? Ich bin ja für Lenovo.Da gibt es aber nur den mit AMD in dem Preisrahmen.
 

Mordenkainen

Admiral
Dabei seit
Okt. 2015
Beiträge
7.346
Das E495 ist ein Topgerät. Schneller iirc als das E490, und vor allem günstiger. Hat leider keine Tastaturbeleuchtung. Das Latitude 5400 ist eine Nummer hochwertiger als die anderen, hat leider aber ein recht dunkles Display.

Ich würd das E495 empfehlen, und wenn du etwas mehr ausgeben willst und ohnehin nur drinnen arbeitest sowie dich an einem ein klein wenig dunklerem Display nicht störst das 5400.
 

Cui86

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2019
Beiträge
26
Danke für die Antworten bis dato. Ich habe jetzt zwei Angebote:

Notebook: Lenovo Thinkpad E490, Intel Core i5-8265U
mit 1,6GHz, 8GB RAM, 14" TFT BrightView, 256GB
SSD-Festplatte, KEIN DVD-Brenner,
HDMI/WLAN/Webcam/USB3.1, Kartenleser, MS
Windows 10 Professional 64bit

für 700€


oder

Notebook: HP ProBook x360 440 G1, Intel Core
i5-8250U mit 1,6GHz, 8GB RAM, 14" TFT BrightView
(umklappbar), 256GB SSD-Festplatte, KEIN
DVD-Brenner, WLAN/Webcam/USB3.1, Kartenleser, MS
Windows 10 Professional 64bit


für 750€


Welches ist besser? Und reichen 8GB RAM für einen Firmenlaptop der nur für Office genutzt wird?
 

Model

Captain
Dabei seit
Dez. 2014
Beiträge
3.948
8GB reichen. Profitierst du von den Convertible Eigenschaften des Probooks X360? Falls ja, dann das, falls nein das E490.
 

Cui86

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2019
Beiträge
26
D.h. das Thinkpad ist besser?
Ich weiß es nicht. Wäre eigenltich schon nicht verkehrt so eine Convertible Eigenschaft, da ich damit flexibler wäre.
Oder mache ich da zu viele Abstriche beim HP im Gegensatz zum Lenovo?
 
Zuletzt bearbeitet:

masterkruk

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2010
Beiträge
484
Wieso wurde jetzt auf 14 Zoll umgestiegen? LG
 

Cui86

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2019
Beiträge
26
Weil ich es mobil benötige und am Platz zwei riesen Monitore habe.
Welcher ist dafür besser geeignet? Die beiden Notebooks gibt es ja nicht im Handel oder? Dann würde ich die mir mal live anschauen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Top