Office PC, Datengrab - Zusammenstellung gut?

lechi4ever

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
531
Hallo Community!
Ich habe mir vor meinen bestehenden Rechner etwas zu erneuern. Der PC soll nur für Office Anwendungen dienen und als Datenspeicher verwendet werden. Ich lege also viel wert auf ein Gehäuse mit viel Festplattenplatz. Gelegentlich sollen damit auch Filme geschaut werden. (Blurays)

Schon vorhandene Teile des alten PC's:
- BlurayLaufwerk
- Netzteil (Corsair CX 750)
- 1 SSD 128GB
- 4 HDD's

Hier die Liste meiner neuen Zusammenstellung:

1 Intel Pentium G3250, 2x 3.20GHz, boxed (BX80646G3250)
1 Crucial Ballistix Sport DIMM Kit 8GB, DDR3-1600, CL9-9-9-24 (BLS2CP4G3D1609DS1S00)
1 XFX Radeon R5 230, 2GB DDR3, VGA, DVI, HDMI (R5-230A-CNH2)
1 Gigabyte GA-H97-HD3
1 be quiet! Silent Base 800 schwarz, schallgedämmt (BG002)


Meine Fragen:
Passen die Teile zusammen? Kann ich das Netzteil behalten?
 
Zuletzt bearbeitet:

doOkz

Ensign
Dabei seit
Feb. 2013
Beiträge
199
111Eur gehäuse für nen datengrab?
 

HominiLupus

Banned
Dabei seit
Okt. 2013
Beiträge
33.550
Nein viel zu teuer und zu alt. Skylake CPU (G3900), LGA1151 Mainboard und DDR4 nehmen. Grafikkarte weglassen.
Kein 120€ Gehäuse für einen einfachen Office PC. Allerhöchstens ein Deep Silence 4 für 65€ oder so.
Das Netzteil kannst du nehmen ist aber sehr sehr ineffizient und imho schlecht für diesen PC. 300-350W Netzteil stattdessen.
 

hantelfix

Commander
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
2.235
wozu brauchst du 750 watt netzteil



sage auch
Skylake CPU (G3900), LGA1151 Mainboard und DDR4 nehmen. Grafikkarte weglassen.
 

lechi4ever

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
531
danke euch für die schnellen antworten...
Ich möchte allerdings Windows 7 weiter verwenden. Geht das mit der Skylake CPU?

Ja ich weiß. Das Netzteil ist groß.....
Und Grafikkarte weglassen? Wie soll das gehen?
 
Zuletzt bearbeitet:

lechi4ever

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
531
das heißt auf dem Mainboard ist ne Grafikeinheit drauf?
sorry kenne mich da nicht so aus
 

Bloindi

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Juni 2016
Beiträge
32
Die Cpu hat eine Grafikeinheit und am Mainboard kannst du den Bildschirm anschließen.
 

HominiLupus

Banned
Dabei seit
Okt. 2013
Beiträge
33.550
Ja, Skylake geht mit Windows 7, aber es gibt keinen Grund nicht auf Windows 10 upgzugraden: die Datensammlung ist "Dank" Windows Update auch in 7 angekommen.
 

lechi4ever

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
531
ok danke schonmal, ich werde mir das alles nochmal überlegen.
 

Nightfly09

sudo chmod
Teammitglied
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
14.498
schau am besten mal hier vorbei.
da findest du viele informationen und auch fertige zusammenstellungen.
solltest du mehr als nur eine hdd verwenden, lohnt sich dazu eventuell ein gedämmtes gehäuse.
 
Zuletzt bearbeitet:

Nightfly09

sudo chmod
Teammitglied
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
14.498
abgesehen davon, dass der speichercontroller im celeron den speichertakt vermutlich nicht mitmacht, frage ich mich, warum du so teuren speicher und ein so teures mainboard nehmen willst?
 

lechi4ever

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
531
ich dachte im Fall eines Kaufs, dass die Qualität von MB und Arbeitsspeicher gut ist......
gibts da keine Unterschiede?

Noch eine Frage:
Unterstützt die CPU und das MB von meiner ersten Zusammenstellung auch Onboard Grafik?
Brauch ich da auch keine Grafikkarte?

Ich kenn mich in Sachen Onboard Grafik leider nicht so gut aus.....woran erkennt man das?
 
Zuletzt bearbeitet:

Nightfly09

sudo chmod
Teammitglied
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
14.498
hab mal ein wenig gebastelt, vielleicht ist ja hier was für dich dabei?

Intel Pentium G4400 oder Intel Celeron G3900
Crucial 8GB oder falls der pc 24/7 laufen soll eventuell Crucial 8GB
MSI B150M Pro-VDH
Fractal Design Define R4 oder Fractal Design Define Mini

optional vielleicht noch ein be quiet! Straight Power 10 400W


onboard grafik gibt es bei aktuellen intel systemen genau genommen nicht mehr, die gpu steckt mit im prozessor. sofern es nicht irgend ein sondermodell oder ein xeon ist, brauchst du nur auf entsprechende anschlüsse am mainboard zu achten (vga, dvi, hdmi, display port).
 

hantelfix

Commander
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
2.235
onboard grafik gibt es bei aktuellen intel systemen genau genommen nicht mehr, die gpu steckt mit im prozessor. sofern es nicht irgend ein sondermodell oder ein xeon ist, brauchst du nur auf entsprechende anschlüsse am mainboard zu achten (vga, dvi, hdmi, display port).
das stimmt

aber wozu ein 400 watt netzteil

300 watt reicht auch für 30-40 euro
https://geizhals.de/be-quiet-pure-power-9-300w-atx-2-4-bn260-a1454801.html

http://www.mindfactory.de/product_info.php/300-Watt-be-quiet--System-Power-B8-bulk-Non-Modular-80-_1028237.html

ein mainboard 110 chipsatz reicht auch aus
http://geizhals.de/asus-h110m-plus-90mb0pn0-m0eay0-a1350313.html
ein gehäuse für 30-40 euro reicht auch aus muss nicht für 80-90 euro sein
http://geizhals.de/1025104
http://geizhals.de/1124238
Ergänzung ()

du kanst dir den strom verbrauch hier ausrechnen
http://www.mindfactory.de/Highlights/be_quiet_PSU_Kalkulator/referrer/detailpage_bequiet
 
Zuletzt bearbeitet:

Nightfly09

sudo chmod
Teammitglied
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
14.498
das pure power kann man auch nehmen, ist hald die billig version vom straight power mit etwas schlechteren komponenten.

das mainboard hat zu wenig sata anschlüsse für 4x hdd + 1x ssd.

in die beiden gehäuse passen die laufwerke auch nicht alle rein.
 

Juri-Bär

Captain
Dabei seit
Aug. 2013
Beiträge
3.398
Schon vorhandene Teile des alten PC's:
- BlueryLaufwerk
- Netzteil (Corsair CX 750)
- 1 SSD 128GB
- 4 HDD's
Ehrlich gesagt würde ich bei allen Teilen ausser dem Blueray-Laufwerk auf die Weiterverwendung verzichten.

Ein Office-PC, der mehr als 30 Watt netto zieht, ist murks. Eigentlich sollte man schon unter 20 Watt anpeilen.

Egal ob 20 oder 30 Watt: das Corsair wird in dem Bereich eine Effektivität von deutlich unter 70% haben. Gehen wir mal von 68% aus und vergleichen das mit der Effektivität einer Pico-PSU von 85%, dann schluckt bei 30 Watt netto das System mit dem 750-Watt-Netzteil brutto 44 Watt, mit Pico-PSU 35 Watt. Bei 20 Watt netto wären es 29 Watt brutto versus 23 Watt, aber ich würde darauf wetten, dass die Effizienz des Corsairs bei 20 Watt noch mehr in den Keller geht und tatsächlich mehr als die Hälfte des realen Verbrauchs nutzlos verheizt wird.

Im Betrieb werden auch Deine vier alten Festplatten einiges an Strom verbrauchen und Krach machen. Ich gehe mal davon aus, dass das irgendwelche alten 3,5-Zöller mit insgesamt weniger als 2 oder 4 TB Platz sind. Die brauchst Du als "Datengrab"? Was meinst Du damit? Sollen die gespeicherten Daten umkommen, wenn die Festplatten ihren Geist aufgeben? Letzteres wird ja früher oder später passieren und dann sind die Daten würdig bestattet...

Für eine Sammlung von Dateien, auf die man nur sehr selten Zugriff nimmt, würde ich jedenfalls lieber auf ein einziges stromsparendes und leises Laufwerk (2,5 ") zurückgreifen. Bei einer neuen Festplatte sind die Daten dort sicherer aufgehoben (wenn sie wichtig sein sollten, wäre natürlich auch da ein Backup auf einem externen Laufwerk Pflicht) und man erspart sich unnütze Stromkosten und ein gedämmtes Gehäuse.

Eine 128 GB SSD kann als Systempartition für einen Office- und Multimedia-PC ausreichen,nach meiner Erfahrung ist es eher knapp. Eine größere SSD hat zudem einen größeren Cache und erlaubt damit schnellere Zugriffe. Und da auf die System-SSD schon alles kommen sollte, was man so im Alttag braucht, würde ich auch da für ein größeres Modell plädieren und Dir die Veräußerung von SSD, HDDs und vor allem des Netzteils anraten.

Eine sehr leise, überwiegend gar lautlos aber wohl auch bei Zugriff auf's "Datengrab" kaum hörbare Zusammenstellung sähe so aus:

Chieftec Compact IX-01B, 90W extern, Mini-ITX ab € 58,99

ASRock J3710-ITX (90-MXB1L0-A0UAYZ) ab € 106,99
Crucial SO-DIMM Kit 8GB, DDR3L-1600, CL11, dual sided (CT2KIT51264BF160BJ) ab € 35,39
Silicon Power Slim S55 480GB, SATA (SP480GBSS3S55S25) ab € 107,55
optionales "Datengrab" z.B.: Seagate Mobile HDD 2TB, SATA 6Gb/s (ST2000LM007) ab € 101,70

In der Grundausstattung kostet das System, das das Blueray-Laufwerk aufnehmen kann, mit 480 GB SSD-Speichherplatz ca. 300 €.

Der auf dem Mainboard verbaute Pentium J3710 ist natürlich schwächer, als eine typische Desktop-CPU. Dafür kann er lüfterlos gekühlt werden und hat als Braswell-Refresh eine auf Multimedia optimierte Grafikeinheit. Es ist ein Quadcore mit 1,6 GHz Grundtakt und 2,64 Ghz Turbotakt. Vom Tempo vergleichbar ist er mit einem Athlon 64 3500+, nur dass er dessen Rechenleistung nicht einmal sondern viermal bereitstellt. Für Office also mehr als ausreichend.
 
Zuletzt bearbeitet:

lechi4ever

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
531
Ich habe im Moment 3x8TB Platten und 1x4TB HDD.
Ich mache Sportvideos mit 4k Auflösung und da braucht man halt viel Platz.
Die Videos schneide ich an einem anderen PC, mit natürlich mehr Power. ;)
Das Gehäuse sollte schon groß genug sein.......also so langsam finde ich meine Zusammenstellung gar nicht mal so schlecht, ich meine die im 1. Beitrag.....Das Gehäuse von Bequiet finde ich als gut verarbeitet, es macht mir einfach nen guten Eindruck.

Es muss nicht unbedingt immer das billigste sein, ich wollte eigentlich nur wissen, ob ich die Zusammenstellung so nehmen könnte? (die aus dem 1. Beitrag)

Wie gesagt, wir sprechen ja hier nicht über einen HighEnd PC. Ich liege ja da im Bereich von 400€ und weniger, das ist schon drin in meinem Budget.

Achja, noch zur SSD. Ich habe da noch 74GB frei und alle wichtigen Programme schon drauf, also da komme ich schon mit aus.......

Ich bin mir auch bewusst, dass es jetzt kein DDR4 Arbeitsspeicher ist oder eine skylake CPU, aber ich muss ehrlich sagen, dass mir das nicht so wichtig ist, wie gesagt, mir gefällt das Mainboard und wie die SATA Anschlüsse liegen ist das auch ok. Ich habe bei meinem HighEnd PC (für die Videos) die SATA Anschlüsse,die in Richtung Festplattenkäfig zeigen und nicht nach oben, und das stört mich schon ein wenig, weil man schlecht dazu kommt, wenn ich eine neue Festplatte einbaue und das SATA Kabel anschließen muss.

Da ist halt vieles im Weg. zb Grafikkarte, Festplattengehäuse. Finde ich schon etwas unpraktisch das Ganze. Ich weiß auch nicht warum die Hersteller alle neuen Mainboards so bauen, oder bin ich da einfach zu ungeschickt :-) bzw. zu ungeduldig beim einbauen :) ?????
 
Zuletzt bearbeitet:

Juri-Bär

Captain
Dabei seit
Aug. 2013
Beiträge
3.398
Bei Deinem ersten Vorschlag kannst Du Dir aber zumindest die Grafikkarte sparen.

Wenn ich das richtig verstehe soll der Rechner aber dann auch als Datenserver herhalten, also halbwegs lange Betriebszeiten haben?

Wenn, dann aber bitte nicht mit dem Netzteil! Dann würde es auch sinnvoll sein, die paar Watt Stromsparen, die Skylake gegenüber Haswell bietet (oder ein noch sparsameres System) zu wählen. Die SATA-Kabel wirst Du doch nicht so häufig umstecken, dass das die Entscheidung bringen darf? Grafikkarte kann ja nicht im Wege sein...
 
Top