Office PC Dell oder Zusammenbauen rund 400€

Moe0815

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
62
Hoi Leude,

der uraltpc meiner Mutter gibt langsam den Geist auf. Denke das Netzteil oder die Gaka wird altersschwach.

Jetzt muss was neues her, bin am überlegen ob für Sie der Inspiron 620 für 379€ gut wäre.

Alternativ wäre natürlich z.B. der SielentPc aus der Zusammenstellung, das negative daran ist ich müsste zu Mutti fahren und denn zusammenbauen. Der Dell wäre da unproblematischer.

Wie ist der Inspiron den so?

Danke

Moe
 

RiseAgainstx

Vice Admiral
Dabei seit
Okt. 2010
Beiträge
6.318
also bei dell bezahlste immer mehr für weniger leistung, das sollte jedem bewusst sein. alternativ kannst du den pc auch bei hardwareversand zusammenbauen lassen. bei mindfactory auch, ist aber sehr teuer da geworden.

hab mir den inspiron 620 für 379€ mal angesehn, also ich find den mehr als dürftig für den preis mit G620 und "integriertem Grafikchip" ^^
vorteil für deinen Zweck ist, dass windows dabei ist und vorinstalliert, das macht hwv aber sicher auch (und auf wunsch sicher auch ohne unnötige vorinstalltierte nervsoftware)

besser fände ich da nen schönen i3 mit HD2000/3000 http://geizhals.at/de/580321 100€
4GB RAM 20€ http://geizhals.at/de/424104
ein nettes asrock board http://geizhals.at/de/681934 (ja ich weiss Z68 unnötig hier) 75€
http://geizhals.at/de/448393 30€ netzteil
http://geizhals.at/de/605241 30€ gehäuse
win 7 für 75 http://geizhals.at/de/620886
Laufwerk 15€ http://geizhals.at/de/493157
da bleibste mit zusammenbau und versand sicher auch unter 400€
 
Zuletzt bearbeitet:

roWing

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
1.067
Ich wenn es in erster Linie um den Preis geht selber zusammenbauen. Der einzige Grund der für Dell spricht ist der Support, für absolute Laien ist der echt hilfreich.
 

gdfs

Ensign
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
166
als office pc is der dell schon ausreichend. ein weiterer vorteil wäre der zubuchbare vor ort service falls was kaputt geht. bei ner telefonischen bestellung lässt sich sicher auch noch was am preis machen ;)

ansonsten musst du wissen ob sich das finanziell oder zeitlich lohnt einen pc für unter 400,- selber zusammen zu bauen.
 

RiseAgainstx

Vice Admiral
Dabei seit
Okt. 2010
Beiträge
6.318
kannst auch wirklich den dell nehmen, deiner mum fällt wahrscheinlich eh kein unterschied auf
 

Tresenschlampe

Captain
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
3.153
Der Dell sollte reich... ich für meinen Teil würde aber lieber ein selbst erstelltes System nehmen.
Erstens ist die Leistung gänzlich auf einem anderen Niveau und auch wenn ich anfangs mehr Zahle weis ich was drin ist und kann mir sicher sein das es nicht wie bei den meisten Dell, Lenovo und HP Produkten pünktlich nach Ende der Garantie den geist aufgibt -.-'

Nrauch deine Mutter nen DVD Laufwerk?
 

deralex89

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
858
Wenn deine Mutter bisher nur einen "uralt" PC hatte, wird ihr der Leistungssprung zum 620 schon mehr als ausreichen. Außerdem brauchst du dir nicht die Arbeit machen ihn zusammenzuschrauben und wenn mal was ist, kann sie den Vorort-Service kontaktieren.
Leise sind die Systeme auch, Windows ist dabei. Was will man mehr für einen Office Rechner?
 

gdfs

Ensign
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
166
....
besser fände ich da nen schönen i3 mit HD2000/3000 http://geizhals.at/de/580321 100€
4GB RAM 20€ http://geizhals.at/de/424104
ein nettes asrock board http://geizhals.at/de/681934 (ja ich weiss Z68 unnötig hier) 75€
http://geizhals.at/de/448393 30€ netzteil
http://geizhals.at/de/605241 30€ gehäuse
win 7 für 75 http://geizhals.at/de/620886
Laufwerk 15€ http://geizhals.at/de/493157
da bleibste mit zusammenbau und versand sicher auch unter 400€
sind 345,- und die festplatte fehlt auch noch!

bei pc's unter 400,- lohnt sich das überhaupt nicht selber zusammen zu bauen. rechne mal mit 6h für zusammenbau, windows + treiber installation + funktionstest. bei meinem stundensatz könnte ich da locker noch nen zweiten pc mitbestellen.
 

Tresenschlampe

Captain
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
3.153
Meine Wahl wäre:
Preis: 407,46 alles bei Mindfactory
1 x Crucial m4 SSD 128GB, 2.5", SATA 6Gb/s (CT128M4SSD2)
1 x Intel Core i3-2125, 2x 3.30GHz, boxed (BX80623I32125)
1 x TeamGroup Elite DIMM Kit 8GB PC3-10667U CL9-9-9-24 (DDR3-1333) (TED38192M1333HC9DC)
1 x ASRock H67M-ITX/HT, H67 (B3) (Sockel-1155, dual PC3-10667U DDR3)
1 x LC-Power LC-1340mi extern, 75W, Mini-ITX

Dazu noch http://www.ebay.de/itm/Microsoft-MS-Windows-7-HOME-Premium-64-Bit-OEM-WIN-Deutsch-SP1-Service-Pack-1-/160735543281?pt=Software&hash=item256c95bff1#ht_6140wt_1396

Ist zwar 100€ teurer aber die Leistung ist auch eine gänzlich andere!


Bzw. muss ich nochmal schauen ob 75Wat für den I3 reichen ^^' Bei CB im Testsystem war eine 580GTX verbaut daher glaube ich nicht an deren Wattwerte...
 

capreolis

Cadet 4th Year
Dabei seit
Dez. 2010
Beiträge
117
In so einem Preisbereich würde ich zum Dell greifen: Erstens hast du Garantie auf das komplette System und brauchst dich um nichts zu kümmern - bei einem Selbstzusammenbau musst du, wenn was kaputt geht, dieses einzelne Teil wieder selbst ausbauen und einschicken. Zweitens hast du natürlich von Anfang an keinen Stress mit dem Zusammenbau.

Das 379€ Angebot mit dem Pentium ist zwar völlig ausreichend, aber das 479€ Angebot mit dem i3 wäre natürlich nochmal ein großer Sprung. Überleg mal, ob sich das 479€ Angebot vielleicht mit der Zeit nicht sogar mehr rentieren würde, da es durch die Mehrleistung nochmals erst wesentlich später an seine Leistungsgrenzen stoßen dürfte. Das Gesamtpaket mit i3 und dedizierter, wenn auch kleiner, Grafikkarte ist einfach besser.

Bei den beiden Dell Angeboten kommen noch +29€ Versandkosten hinzu. Hier ist aber ein 20€ Gutschein: FJRSNHV0QJH4MB und bei Bedarf kannst du noch 6% Cashback bei qipu.de sparen.

Bei einem Selbstzusammenbau schließe ich mich bzgl. der Hardware der Tresenschlampe an. Beim Gehäuse würde ich doch eines nehmen, wo auch noch ein DVD Laufwerk reinpasst:
Lian Li PC-Q07B (45€)
BeQuiet! Pure Power L7 350W (35€)
Irgendein DVD-Brenner (hier ein Pioneer mit den meisten besten Bewertungen auf Alternate)

Und was die Tresenschlampe vergessen hat ist die Windows 7 Lizenz, die bei Dell ja dabei ist. Das macht nochmals +70€!

Also so schlecht ist das Dell Angebot garnicht...
 
Zuletzt bearbeitet:

Tresenschlampe

Captain
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
3.153
@capreolis

Lese mein Beitrag bitte ordentlich durch! Hab ein Link zu einem Händler mit vollwertigen Win7 Restposten Lizenzen gepostet! Diese kosten knapp 60€ das System Läge als mit Win7 bei 470€ und hat dafür deutlich mehr Ressourcen!
 

Moe0815

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
62
Vielen Dank für die Vorschläge werde den PC jetzt selber zusammenstellen kommt einfach mehr fürs Geld bei rum.

Preis kann noch etwas variieren das Checke ich gerade ab denke aber liegt so bei 400 €

Die Zusammenstellung von Tresenschlampe sieht gut aus.

Meine Mutter würde gerne Ihre beiden Bildschirme weiter benutzen ich habe noch eine geforce 8400 GS 512m ddr3 32b rum liegen, ich denke die erfüllt den Zweck, dann wäre die Frage ob man das Mobo noch wechselt weil man keine Gaka braucht.

Was noch ein wichtiger Faktor wäre, der Geräuschpegel, die Boxedlüfter, waren früher echte Wirbelmacher, ist das immer noch so?

Beim Gehäuse würde ich auch eher ein normales nehmen, sie hat noch ein DVD-Laufwerk das kann man dann gleich mitbenutzen.






 

Tresenschlampe

Captain
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
3.153
Die Zusammenstellung von Tresenschlampe sieht gut aus.
Schön das zu hören :D


Meine Mutter würde gerne Ihre beiden Bildschirme weiter benutzen ich habe noch eine geforce 8400 GS 512m ddr3 32b rum liegen, ich denke die erfüllt den Zweck, dann wäre die Frage ob man das Mobo noch wechselt weil man keine Gaka braucht.
Das Mainboard ist in der lage 2x Monitor zu bedienen! Zudem habe ich auf die starke HD3000 IGP geachtet!


Was noch ein wichtiger Faktor wäre, der Geräuschpegel, die Boxedlüfter, waren früher echte Wirbelmacher, ist das immer noch so?
Der Boxed beim G530 bzw. I3 ist ertragbar wobei ich im Bereich Office doch lieber nen wirklich leisen Kühler zu verbauen...


Beim Gehäuse würde ich auch eher ein normales nehmen, sie hat noch ein DVD-Laufwerk das kann man dann gleich mitbenutzen.
Ich hab das LC-Power genommen um im gefordertem Budget zu bleiben!


Es gibt jetzt zwei Optionen!

1. Ich modifiziere das System in ein klobiges/hässliches yATX ohne WLAN mit MIDI Tower und kann so das Budget von 400€ mit besserem Kühler einhalten, oder...

2. Das System wird etwas teurer und wir nehmen ein hochwertiges ITX Gehäuse + NT und Kühler!
 

Moe0815

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
62
Das Mainboard ist in der lage 2x Monitor zu bedienen! Zudem habe ich auf die starke HD3000 IGP geachtet!
Achso, dachte Mobos könnten das generell nicht.

Ich hab das LC-Power genommen um im gefordertem Budget zu bleiben!


Es gibt jetzt zwei Optionen!

1. Ich modifiziere das System in ein klobiges/hässliches yATX ohne WLAN mit MIDI Tower und kann so das Budget von 400€ mit besserem Kühler einhalten, oder...

2. Das System wird etwas teurer und wir nehmen ein hochwertiges ITX Gehäuse + NT und Kühler!
So gerade mal geschaut was nen ITX-Gehäuse ist, bin einfach nicht mehr up to date....

Würde sagen die erste Variante klingt besser, das Teil steht eh unterm Tisch und man sieht das nicht und zum anderen kann ich so das DVD-Laufwerk noch benutzen. Budget darf auf 480€ steigen :)

Wlan ist auch nicht wichtig

Danke
 

bambule1986

Banned
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
6.030
Warum empfiehlt ihr nen überteuerten i3? Ein Celeron G530 verrichtet die Arbeit in Office genausoschnell kostet aber nur 35 Euro. Das gesparte Geld ist in einen leisen Kühler + kleine SSD deutlich besser investiert (Für Office ist eine SSD auch nicht zwangsläufig nötig)
 
Top