one.de notebooks

qwertl

Newbie
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
4
Hallo allerseits,

gibt es hier im Forum Erfahrungen mit Notebooks von one.de?

Von welchem Hersteller ist die Hardware? Die Gaming-Notebooks sehen ja, zumindest vom Gehäuse her so aus, wie die von Schenker und Nexoc (oranger streifen und der Lautsprecher(?) seitlich rechts vorne).

Grüsse
qwertl
 

4037

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
675
Also Meinungen zu One.de gibt es im Froum genug. Persönlich kann ich sagen, dass bei der Lieferung eines Notebooks direkt mal der RAM defekt war - die Verarbeitung des Gehäuses ist aber durchschnittlich.
 

the.s.a.i.n.t

Ensign
Dabei seit
März 2008
Beiträge
248
die basieren auf den gleichen Barebones. Großer Nachteil von One ist die Tatsache, dass der Händler selbst nicht den besten Ruf hat, was den Service angeht. Früher hieß der Laden Lahoo und wenn man dazu mal bei Google sucht, wird man eine böse Überraschung erleben.
Die Geräte sind halt sehr günstig bei One und die Verarbeitung stimmt auf Grund des soliden Barebones auch. ABER: gerade bei Notebooks ist mir persönlich der Service durchaus wichtig, denn selbst reparieren geht schlecht und Defekte können schnell sehr teuer werden ohne Garantie. Bei den Kampfpreisen scheint mir ein guter Service nur schwer möglich zu sein. Soweit ich das sehe bieten die Außerdem nur Gewährleistung zu ihren Geräten. Das heißt nach den ersten 6 Monaten tritt die Beweilastumkehr ein, was in Zusammenhang mit dem schlechten Ruf des Shops wohl keine gute Verbindung ist.

Dann noch lieber bei einem der anderen Shops kaufen, die Barebone-basierte Notebooks anbieten.


saint
 

qwertl

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
4
Beinhaltet ein Barebone immer auch das Display?

Die Frage ist, wie das mit der Beweislastumkehr aussehen würde, wenn nach mehr als 6 Monaten
- Ram defekt wird
- die Festplatte abraucht
- Pixelfehler auftreten
- irgendeine andere elektronische Komponente ausfällt

Muss man dann nachweisen, dass man immer brav seine Antistatic-Strümpfe getragen hat,
und die Festplatte nicht aufgrund eines Headcrashes defekt wurde?

Wäre interessant, wie das gehandhabt wird...
 

dogio1979

Admiral
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
7.311
bei einem solchen Produkt, hast du keine Chance einen Beweis anzutreten.
Auf der Homepage von One wird auch "ganz komisch" mit den Begriffen der Gewährleistung und Garantie umgesprungen.
 

qwertl

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
4
Welches Produkt meinst Du, Notebooks allgemein oder ein bestimmtes?

Meine Überlegung zu Garantie und Gewährleistung allgemein, also nicht auf irgendeinen Shop bezogen:

Wenn ein Notebook 6 Monate läuft , dann kann zumindest kein konzeptioneller Mangel (z.B. wird zu heiss) vorliegen. Dass Festplatten abrauchen ist allgemein bekannt, wäre jetzt aber auch keine Katastrophe. Speicher ebenso.

Schlimmer wären Pixelfehler (da muss man sich erkundigen, ob's seitens des Barebone-Herstellers eine Garantie gibt, voraussgesetzt das Display ist beim Barebone dabei).

Jetzt gibt's noch den Fall, dass man mit der Leistung dem Geräusch o.ä. unzufrieden ist. Das sollte man während der Widerrufsfrist herausfinden.

Oder rede ich mir da was schön?:)
 
?

"?"

Gast
Interessant zu wissen wegen One.de.

Mich interessiert derzeit das One Mini A450 10" dürften für surfen auf dem Balkon reichen.

Aber wenn ich lese Service kommen mir zweifel auf das zu holen.
 

the.s.a.i.n.t

Ensign
Dabei seit
März 2008
Beiträge
248
gerade bei Nvidia-Grafikkarten wäre ich vorsichtig, nachdem ja rauskam, dass fast alle üblichen Notebook-Grafikkarten eine erhöhte Ausfallrate durch einen Produktionsfehler haben. Also möglichst ein NB mit einer neuen Nvidia-Karte (z.B. 9600GT) oder der ATI 2600XT.
Das beziehe ich jetzt aber auf One, denn bei Herstellern mit gutem Service kann man einen möglichen GraKa-Defekt im Garantiezeitraum meiner Meinung nach noch eher in Kauf nehmen...


saint
 

dogio1979

Admiral
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
7.311
Bei nicht Gefallen greift lediglich das W§iderrufsrecht, also meistens 14 Tage.

Pixelfehler fallen in nden meisten Fällen weder unter Garantie noch unter Gewährlesitung, da es Pixelfehlerklassen gibt, nach denen TFTs je nach Klasse eine bestimmte Anzahl an Pixelfehlern haben darf.

Je billiger das Display, desto mehr Fehler sind erlaubt (Tendenzaussage!).
D.h. bei den Niedrigpreisen von One, wirst du wohl keine niedrige Pixelfehlerklasse haben.
Also musst du auch innerhalb der Widerrufsfrist auf Pixelfehler prüfen
 

cuthbert

Commander
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
2.917
also threads und meinungen zu dem thema one gibt es hier eigentlich mehr als genug, wenn auch nicht über den detailierten aufbau der gehäuse wie hier gerade. die suche hätte dir da sicher aber trotzdem schon weiter geholfen.

das hier ist zb einer der letzten threads: https://www.computerbase.de/forum/threads/one-billiger-schrott-oder-geheimtip.453335/

meine meinung: ich halte von den one-notebooks nichts, allein das display, lautstärke und ausstattung (abgesehen von den tollen prozessoren und gpus) sind mir ein graus gewesen (sieh dazu link). vom service wie hier schon erwähnt mal ganz zu schweigen.

@vorpost: ich meine eine kumpel von mir hat sein thinkpad wegen nem pixelfehler auf garantie einschicken können. also wenn man ne gescheite marke kauft, dann kann sowas schon mit zur garantie gehören.
 
Zuletzt bearbeitet:
Top