Outdoor-Baustelle-Erfahrungen mit IP68 Geräten?

Zueroc

Cadet 4th Year
Dabei seit
Feb. 2017
Beiträge
90
hallo an die Gemeinde,
ich tue mich gerade schwer damit, mich für ein Outdoorhandy zu entscheiden. Habt Ihr vielleicht schon Erfahrungen mit den Geräten gemacht?
Gelesen habe ich schon eine Menge, bin mir aber noch unsicher
Am interessantesten finde ich derzeit das Cubot mit Android 8.1
Kamera ist nicht ganz soo wichtig, eher nice to have, aber ich brauche ein möglichst zuverlässiges Teil, das sich nicht ständig selbst hoch- und runterfährt und mit sehr guter Sprachqualität.
Ist das OS eher zu vernachlässigen, oder sollte es schon das 8.1 sein?

Caterpillar S41 vs. Doogee S60 vs. Blackview BV 9000 pro vs. Cubot King Kong 3

Danke schonmal für Eure Mühen, vielleicht habt Ihr noch ein paar Tipps für mich.
 

Fujiyama

Commodore
Dabei seit
Juli 2015
Beiträge
4.235
Ein brauchbares Smartphone + Spezialhülle ist keine option?
 

Ecoli86

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2010
Beiträge
708
Du kannst dich zu den IP und MIL-STD Zertifizierungen im Internet informieren. Ich würde Letztere bevorzugen jedoch sind auch diese Telefone nicht unendlich strapazierbar. Jedoch hilft die Staubdichtigkeit, keine großen magnetischen Bereiche und recht stabile Screens. Der Kameraschutz bricht gern mal als Erstes. IP ist eine Herstellerangabe, die nicht nachgewiesen werden muss. Ob man das mit einer Hülle auch schafft muss jeder selbst wissen. Günstiger und über die Garantiezeit wahrscheinlich überleben wird auch das Samsung Xcover 4? und evtl kommt zur MWC Ende Feb der Nachfolger.
 

Vindoriel

Commodore
Dabei seit
Sep. 2014
Beiträge
4.891
IP ist eine Herstellerangabe, die nicht nachgewiesen werden muss.
Hinzu kommt auch, dass die Handys nur für zeitweiliges Untertauchen spezifiziert sind (z.B. 30 min), was IP67 ist. IP68 ist hingegen dauerhaftes Untertauchen (Beispiele wären viele Tauchpumpen und Aquarienheizer).

Die maximale Tiefe muss bei beiden Schutzarten angegeben werden.

Edit: Wobei in dem Bereich, wo ich mit zu tun habe, wird die Einhaltung anhand eines Prüfmusters durch eine Prüforganisation überprüft (gibt aber auch noch andere Prüfungen, die gemacht werden müssen, z.B. wie warm das Gerät werden kann wegen Temperaturklasse).
 
Zuletzt bearbeitet:

NutzenderNutzer

Captain
Dabei seit
Dez. 2015
Beiträge
3.171
Hinzu kommt auch, dass die Handys nur für zeitweiliges Untertauchen spezifiziert sind (z.B. 30 min), was IP67 ist. IP68 ist hingegen dauerhaftes Untertauchen (Beispiele wären viele Tauchpumpen und Aquarienheizer).

Die maximale Tiefe muss bei beiden Schutzarten angegeben werden.
jo und wenn sony mal eins mit ip68 raushaut machen sie dann doch nen rückzieher, ich sag nur z5(c)

wenn es nicht der derbste smog ist ein handy nach wahl für dass es ne gute otterbox gibt
 

Vindoriel

Commodore
Dabei seit
Sep. 2014
Beiträge
4.891
jo und wenn sony mal eins mit ip68 raushaut machen sie dann doch nen rückzieher, ich sag nur z5(c)
Ist aber bei Samsung & Co. auch so und es gibt auch Einschränkungen (z.B. kein Salzwasser, beim Z5(C) sind die Kontakte offen, die Buchsen aber dicht).

Das Z5C habe ich selber, bin damit zufrieden und Alternativen bei handlichen (handy...) Smartphones gibt / gab es auch kaum, fast nur transportable Telefonzellen. Sieht dank Klappetui noch aus wie neu und der Akku fast ebenso (liegt daran, dass ich in der Regel langsam über USB2.0 auflade und den Bereich zwischen 30 und 80% nutze).
 

Zueroc

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2017
Beiträge
90
Ein brauchbares Smartphone + Spezialhülle ist keine option?
Je mehr ich mich mit dem Thema beschäftige, irgendwie ja...

Ich habe mal den Geizhalsfilter bemüht und bin vorerst beim Xiaomi Redmi Note 5 hängen geblieben.

Ich hatte mich irgendwie so auf ein Outdoorhandy versteift, aber irgendwie zu viele Nickligkeiten dazu gelesen.

Wie siehts aus mit dem Note 5, da ne ordentliche Hülle drüber und los gehts? Das Note 5 ist aber nicht IP-klassifiziert, hm.

Ich schreibe mal kurz, wie ich das derzeitige Phone bevorzugt durch den Alltag bringe:
Als Zimmerer habe ich das Teil momentan meistens in der Westeninnentasche oder in der Nageltasche, am Gürtel.
Momentan ist es aber auch "nur" ein S3 mini :), mit Klappcover.
Sägestaub und auch mal Druck auf die Jackentasche sind also normal.


Bei dem Neuen Phone wird sich nicht viel ändern, nur das es wesentlich größer ist, wollte nun auch mal bissi aufrüsten.

Aber mal vom Schutz abgesehen, was haltet Ihr vom Note 5?

Grüße aus dem hohen Norden
 

NutzenderNutzer

Captain
Dabei seit
Dez. 2015
Beiträge
3.171
Ist aber bei Samsung & Co. auch so und es gibt auch Einschränkungen (z.B. kein Salzwasser, beim Z5(C) sind die Kontakte offen, die Buchsen aber dicht).

Das Z5C habe ich selber, bin damit zufrieden und Alternativen bei handlichen (handy...) Smartphones gibt / gab es auch kaum, fast nur transportable Telefonzellen. Sieht dank Klappetui noch aus wie neu und der Akku fast ebenso (liegt daran, dass ich in der Regel langsam über USB2.0 auflade und den Bereich zwischen 30 und 80% nutze).
jopp, zum z5c gibt es nie ne Alternative, kam nie eine, wird auch wohl nicht mehr

das waren noch Zeiten, zugestaubten Speaker unter fließend Wasser ausgespült ohne Mucken

hätte ich keine Sorgen bzgl. überlagerten Akkus würde ich mir 2019 glatt nochmal eins kaufen
Ergänzung ()

Je mehr ich mich mit dem Thema beschäftige, irgendwie ja...

Ich habe mal den Geizhalsfilter bemüht und bin vorerst beim Xiaomi Redmi Note 5 hängen geblieben.

Ich hatte mich irgendwie so auf ein Outdoorhandy versteift, aber irgendwie zu viele Nickligkeiten dazu gelesen.

Wie siehts aus mit dem Note 5, da ne ordentliche Hülle drüber und los gehts? Das Note 5 ist aber nicht IP-klassifiziert, hm.

Ich schreibe mal kurz, wie ich das derzeitige Phone bevorzugt durch den Alltag bringe:
Als Zimmerer habe ich das Teil momentan meistens in der Westeninnentasche oder in der Nageltasche, am Gürtel.
Momentan ist es aber auch "nur" ein S3 mini :), mit Klappcover.
Sägestaub und auch mal Druck auf die Jackentasche sind also normal.


Bei dem Neuen Phone wird sich nicht viel ändern, nur das es wesentlich größer ist, wollte nun auch mal bissi aufrüsten.

Aber mal vom Schutz abgesehen, was haltet Ihr vom Note 5?

Grüße aus dem hohen Norden
5,7 Zoll

je größer der Flachbildfernseher zum Telefonieren desto ungünstiger der Druck auf die Jackentasche würde mir da spontan zu einfallen

5 Zoll maximal wären mir da lieber und durchaus ausreichend
 

Ecoli86

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2010
Beiträge
708
@Zueroc Welche Handygrößen haben denn deine Kollegen? Doch sicher auch eher stylische 15 cm lange Geräte? Bekommen die die mit Hülle in die Weste? Für quer in eine Innentasche auf der Brust? Pass auf denn das Gerät wird mit Hülle vorallem dicker.

Wenn ja, fände ich Xiaomi A2 (190) mit Hülle (10er) interessant weils halt aktuelle Hardware hat entgegen den outdoor Handys und niedrigen Preis aber Kratzer werden sich nicht vermeiden lassen oder Schaden beim Fallen. Das sind so meine naiven Überlegungen dazu. Es steht nämlich in der Family auch noch eines bis Sommer an. Die Qual der Wahl dann zwischen zukünftigen Xcover 5 (ohne Hülle) oder einem zukünftigen viell. Xiaomi A3 mit Hülle.

Mit dem Druck auf große Flächen hat NutzenderNutzer absolut recht. Das ist in der Hosentasche beim Arbeiten vermutlich echt ein Problem.
 
Zuletzt bearbeitet: (typos)

Zueroc

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2017
Beiträge
90
Am besten baue ich mir eine Box mit Kranhaken und lass mir das Teil mit dem Kran immer dahin setzen, wo ich gerade am arbeiten bin und lass das UKW-Radio dudeln:) ....

16 cm lange Phones, wenn man das Teil in der Jackentasche trägt, sitzt man wenigstens gerade am Esstisch ...

naja, ich suche weiter :)
 

Ecoli86

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2010
Beiträge
708
ja ist echt scheiße ;)

Aber! Wie gut ist der Wiederverkaufswert von den Cat Geräten unter Kollegen? Viell. kannst du die teuren Teile eine lange Zeit nutzen und dann noch an einen Kollegen verkaufen. Bei Android 6 kenne ich bisher nur die Appabhänigkeit zu Netflix. Also da ist noch Zeit in der "alles funktioniert".

Edit: Oder halt ggf. zweimal ein Xcover 4. Kleines Gerät

Oder zweimal ein Xiaomi A2. Schnelles und aktuelles Gerät. Kein MIL-STD.
 
Zuletzt bearbeitet:

Zueroc

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2017
Beiträge
90
Womit ich nun erstmal beim Xcover 4 angekommen bin, hm, irgendwie bissi schade.
Ich hoffe, da gibt es bald einen Nachfolger mit mehr als 2/16 Speicher, ist da was im Anmarsch?

Naja, Recherche und Vorfreude macht ja auch Spaß
 

Ecoli86

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2010
Beiträge
708

Zueroc

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2017
Beiträge
90
Das Cat S41 ist mir dann doch etwas zu teuer, der stille Favorit ist also das Xiaomi A2 Lite zumal es ein "echtes" Dual-Sim besitzt. Somit kann man den Speicher erweitern UND hat noch 2 Plätze für ne Sim.

Im Test heißt es auch
Daraus ergibt sich trotz des 5,84 Zoll großen Displays und den vermeintlich großen Rändern ein sehr kompaktes Smartphone mit folgenden Abmessungen: 149 x 72 x 8,8 mm
Quelle: https://www.chinahandys.net/xiaomi-mi-a2-lite/
Naja, klein ist es trotzdem nicht, aber großer Akku, gutes Display... etc.
Ich denke mit geeigneter Hülle, wie Du es ja schreibst @Ecoli86 , Könnte das langsam mal in die richtige Richtung gehen.
Sonst wird man ja garnicht mehr fertig mit vergleichen :)

Und sollte tatsächlich mal ein xcover 5 auftauchen, kann ich ja nochmal die Recherche anwerfen""

Edit:

habe gerade nochmal den gh-filter bemüht, was haltet Ihr von den LG-Geräten?
 
Zuletzt bearbeitet:

Ecoli86

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2010
Beiträge
708
Zuletzt bearbeitet:

Zueroc

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2017
Beiträge
90
Ich zäume das Pferd jetzt nochmal von hinten auf...

Also mein derzeitiges S3 Mini vs. Xcover 4

Im Prinzip ist das doch schon ein Quantensprung, und da ich quasi keine HighEnd Geräte kenne, wäre das xcover ja für mich dann HighEnd:)

Am liebesten würde ich ja Outdoor mit IP-Klassifizierung, HighEnd, Kamera und Kompakte Größe in einem Gerät vereinen, aber irgendwie sieht es da mau aus, irgendwas fehlt irgendwie immer.

Bitte nochmal ein paar Argumente für oder auch gegen das Xcover
 

Ecoli86

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2010
Beiträge
708
Bitte kaufe nicht das S3. Es ist von 2014. Der Ladenhüter wird von keinem Fachhändler mehr angeboten. Die Bildschirmauflösung ist vor Jahren schon ein Witz. Falls du sagen wir 1000 Fotos damit gemacht oder bekommen hast wird es übervoll sein. Es hat die halbe Systemleisung vom Xcover4. Das Betriebssystem unterstützt weder Office apps noch moderne Steaming apps wie Netflix. Es hat spätestens 2017 keine Sicherheitsupdates bekommen. Google updatet das nicht mehr, weil zu alt. Ich zweifele daran das Webseitenbenutzung damit ungefährlich ist. Nicht das du nebenbei versuchst eine Bankingapp zu nutzen. Die könnte auch streiken. Chatapps könnten streiken. Das Xcover 4 ist mit seinen 2 Jahren auch alt aber nicht so krass veraltet.

Leider meldet sich keiner zu den LG Q Geräten.

Wenn du aktuelle Perfomace willst, ohne besondere Aussage vom Hersteller zur Dichtigkeit bei Staub, versuche das Xiaomi A2 (oder lite) mit der Schutzhülle und Displayaufkleber.
 
Zuletzt bearbeitet:

Zueroc

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2017
Beiträge
90
Das hast du falsch verstanden, das S3 mini ist mein derzeitiges Phone:)
Und surfen oder so mach ich damit ohnehin nicht, ist eben mein derzeitiges Baustellenhandy, naja und privates auch:)
Aber das will ich ja nun "an den Nagel hängen"
 

Ecoli86

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2010
Beiträge
708
Achso. Ja, habe ich falsch gelesen. Hatte den Eingangspost nicht mehr genau im Kopf aber mich schon gewundert.

Guter Grund es loszuwerden aber du könntest hier auch noch paar Wochen bis Ende Februar warten, ob das Xcover5 vorgestellt wird und dann kommt (dürfte Ende 2019 vermutlich um die 180-200 kosten) oder viell. meldet sich ja Besitzer von den LGs. Rückseite der LG Q7 Geräte wird wohl zerkratzen (Test Link) falls dich das stört.

Das S3 möge den Ruhestand genießen :)
 
Zuletzt bearbeitet:
Top