• Mitspieler gesucht? Du willst dich locker mit der Community austauschen? Schau gerne auf unserem ComputerBase Discord vorbei!

News Overwatch 2: Sequel bietet Kampagne und Crossplay mit dem ersten Teil

Vitche

Redakteur
Teammitglied
Registriert
Aug. 2016
Beiträge
3.166
Overwatch 2 wird zum noch unbestimmten Release-Zeitpunkt Story-Missionen mit angepassten Spielmechaniken, neue Helden und Karten sowie eine überarbeitete Optik bieten. Das klassische Overwatch soll jedoch weiterleben: Neue Charaktere und PvP-Karten werden auch im ersten Teil zugänglich, ebenso wird es Crossplay geben.

Zur News: Overwatch 2: Sequel bietet Kampagne und Crossplay mit dem ersten Teil
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: fitzelsche
Eine Verbesserung in jeder Hinsicht: das starke PvP wird übernommen und erweitert, endlich deutlich mehr PvE mit Missionen, anpassbaren Helden usw., verbessertes technisches Grundgerüst - eigentlich optimal.

Aber es bleibt die Frage der Community Spaltung: Ja, Spieler von OW1 bekommen das neue Zeug im PvP Bereich auch geliefert, aber es bleibt (so wie ich es verstanden habe) ein eigenständiges Spiel, sodass zwangsläufig viele Leute zum zweiten Teil abwandern werden ...
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: BachUhr, Alexus6677, joseph_s und eine weitere Person
Problem ist hier leider trotzdem die Toxic Community. Die Games als solches sind sehr gut, es sind wenigstens gut optimierte und "volle" Spiele.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: CKY
Habs mir gestern im Livestream angeguckt (zufällig, jemand hat im Discord den Link gepostet und als ich ihn angeklickt hab, ging gerade OW2 los :D). Fand das aber beeindruckend unbeeindruckend. Evolution statt Revolution, eigentlich eher ein Overwatch 1.5, da wohl sehr sehr viel vom alten Spiel mehr oder weniger unverändert übernommen wird. Die paar Gameplay-Szenen lassen auch eher darauf schließen, dass das Grundrezept eigentlich unverändert übernommen worden ist und an anderer Stelle neue Inhalte kommen werden. Mal abwarten, bis es wirklich eine vollständige Feature-Liste gibt, bin daher vorsichtig optimistisch und wage noch kein Urteil.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Schmarall, Bob.Dig und derin
Also die Neuerungen sind im Grunde nur der der PvE, ein neuer Charakter, ein neues HUD und ein paar neue Maps.... nichts was man nicht hätte als DLC vermarkten können oder Addon.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Fellor, BachUhr, BacShea und 5 andere
snickii schrieb:
Problem ist hier leider trotzdem die Toxic Community.
Leider ein generelles Problem von kompetitiven Spielen, insbesondere in Shootern.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: PS828, BachUhr, BacShea und 7 andere
Nizakh schrieb:
Leider ein generelles Problem von kompetitiven Spielen, insbesondere in Shootern.
Persönlich finde ich es aber in keinem Spiel so schlimm wie in OW. Ist ja schon so krass das Blizzard ein Bewertungssystem eingeführt hat..
Ich muss aber auch dazu sagen das ich nur noch Rainbow Six Siege spiele was Shooter betrifft. Das neue CoD hatte ich nur ein paar Tage gespielt.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: BVZTIII
ich finds spitze, dass OW 2 deutlich mehr PvE mit eigenen Missionen und Fortschritt hat :daumen:
Hab OW 1 mal für günstig abgegriffen, fand die Matches gegen Bots immer sehr gut, kompetitiver MP gefällt mir schon lange nicht mehr, vlt. zu alt dafür :jumpin:

Für einen klasse Koop-Teil würde ich wieder zurück zu OW kommen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: BacShea, SirDoe, Alexus6677 und 4 andere
OW2 sollte eher OW-Addon heißen.
Aber ok, damit würde man nicht 60$ respektive 50$ pro verkaufter Kopie machen sondern nur 20-40$ und es würde auch weniger Hype generieren also packt man DLC Content direkt in ein neues Spiel.

Am traurigsten an der gesamten Blizzcon war aber, dass es so wenig Protest gegen die Menschenrechtsverachtung seitens Activision Blizzard gab.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Max12102, BacShea, fox40phil und 2 andere
Ich finde den move von Blizzard super smart. Wer eh nur pvp spielen will braucht ow2 nicht, und wer den pve Teil spielen will braucht teil 1 nicht. Und trotzdem können beide Parteien auch zusammen im multi-player spielen. Ich vermute wenn es zu Release nicht so sein wird, wird es irgendwann nen Upgrade Preis geben von 1 auf 2.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: BachUhr, Alexus6677, Langsuan und 2 andere
Finds herrlich, da überlegt sich Blizzard sogar was, und lässt keinen zurück mit ner Fortsetzung und die leute haben wieder was zu meckern. Kaufen dann aber jedes Jahr den Fifa und COD Patch zum Vollpreis. Unfassbar was mitlerweile auf dem Gaming Markt abgeht
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: n3os, Nilo, Kiergard und 11 andere
snickii schrieb:
Problem ist hier leider trotzdem die Toxic Community. Die Games als solches sind sehr gut, es sind wenigstens gut optimierte und "volle" Spiele.

Das liegt daran dass es eher jüngere anspricht. Spiel Mechwarrior online oder so, da ist der Durchschnitt um die 35-40^^
 
DonDonat schrieb:
Am traurigsten an der gesamten Blizzcon war aber, dass es so wenig Protest gegen die Menschenrechtsverachtung seitens Activision Blizzard gab.

Welche „Menschenrechtsverachtung“ gab es den von Activision bzw. Blizzard? Ein Spieler wurde gesperrt, weil er ein politisches Statement abgegeben hat (und WIE er das gemacht hat, ist durchaus auch nicht ganz unkritisch zu sehen!) Blizzard hat sich gestern die Zeit genommen - noch vor der eigentlichen Konferenz - und sich für das harte Vorgehen bei dem Spieler entschuldigt. Ja, dieser Fall war - von beiden Seiten - etwas unglücklich, mit Verletzung von Menschenrechten oder Menschenrechtsverachtung hat das aber nichts zu tun, Hauptsache mal mit reißerischen Begriffen um sich geworfen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: The-Beast, 7hyrael, garfield0603 und 8 andere
Onkelpappe schrieb:
Wer eh nur pvp spielen will braucht ow2 nicht, und wer den pve Teil spielen will braucht teil 1 nicht.
Ich glaube, das fasst es relativ gut zusammen.
Mich hat die Ankündigung von OW2 beispielsweise absolut kalt gelassen. Ich hab Junkenstein zum ersten Halloween Event mal gespielt um den Skin abzugreifen - that's it. Ich finde bislang PvE in Overwatch absolut langweilig und überflüssig und kann nicht ganz nachvollziehen, wieso man mehr davon will. Aber das ist pure Geschmacksfrage.
OW ist für mich ein MP-Spiel mit 6 vs. 6, welches von der Teamdynamik lebt und auch wenn es durchaus viele toxische Spieler gibt, so gibt es auch sehr viele freundliche Mitspieler und ich hatte schon sehr tolle Matches. Ich spiele ja sowieso fast nur noch mistery heroes, da wird man immerhin nicht angepflaumt wenn man einen "falschen" Charakter pickt und die Matches werden auch mal sehr chaotisch. Macht mir aktuell am meisten Spass.

In Overwatch 2 werden die Spieler diese Handlung kooperativ in Vierergruppen weiter vorantragen, wobei es die Helden in bekannte und neue Gebiete verschlagen wird, darunter unter anderem Rio de Janeiro und Toronto. Blizzard gibt in jeder der von Fans lang erwarteten PvE-Missionen einige spielbare Helden vor, sodass die Immersion der Story nicht verloren gehe. Andererseits seien die Charaktere stets so gewählt, dass sich ihre Fähigkeiten gut kombinieren lassen und Teamplay fördern.
Ganz ehrlich, das klingt genau so als würde man einfach 4 Spieler durch halbgar zusammengeschusterte Coop-Missionen auf den regulären Maps schicken. Eigentlich genau wie man es bislang aus den Spezialevents kannte.
Das ist für mich keine Kampagne.

Eine Kampagne wär für mich etwas, was man in erster Linie alleine spielt, in eigens designten Levels, mit Scripts und allem was dazu gehört. Aber einfach nur ein Intro vor und ein Outro nach jeder Mission plus irgendwie das schieben einer Payload durch K.I. Gegner hindurch (ich sag einfach irgendwas) klingt für mich absolut nicht erstrebenswert.

Was ich bislang von der optischen Überarbeitung der Chars gesehen habe, gefällt mir auch nicht. Bis auf Bastion mit der Baseballcap ^^
Nach aktuellem Stand ist mein Interesse an OW2 bei 0.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: fox40phil, Rastla und Viral
Viele meinen aber auch, das man jedem Spieler einen bestimmten Helden aufdrängen muss, und sind dann schon vor Spielbeginn angepisst und spielen dementsprechend schlecht. Wenn man dann trotz des nicht gewünschten Helden gewinnt, weil man einfach gut spielt, erkennt das auch kaum einer an... Das ist mein größter Nervpunkt in OW

Und deswegen freue mich auf OW 2 und der größeren PVE Komponente
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: BachUhr
IIxRaZoRxII schrieb:
Finds herrlich, da überlegt sich Blizzard sogar was, und lässt keinen zurück mit ner Fortsetzung und die leute haben wieder was zu meckern. Kaufen dann aber jedes Jahr den Fifa und COD Patch zum Vollpreis. Unfassbar was mitlerweile auf dem Gaming Markt abgeht

Die Spieler bzw. Konsumenten sind verwöhnt wie nie und man kann es keinem mehr Recht machen. Und am besten Alles kostenlos machen, damit die Entwickler und Arbeiter zum Nulltarif arbeiten.

Letztes Jahr Mega-Shitstorm wegen D4, jetzt wurde das Spiel angeteasert und die Leute meckern, genauso bei Overwatch: beide Spiele sind kurz gezeigt worden, es sind kaum Details bekannt aber es ist schon wieder schlecht, gefällt nicht oder was weis ich was.

Anstatt dass man froh wäre, dass Spieler von OW1 auf nichts im Bereich PvP verzichten müssen und man bei OW2 endlich mal Story und ne bessere Engine dafür bekommt, werden nur die (vermuteten) negativen Aspekte aufgezählt.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: BachUhr, Triky313 und IIxRaZoRxII
snickii schrieb:
Problem ist hier leider trotzdem die Toxic Community. Die Games als solches sind sehr gut, es sind wenigstens gut optimierte und "volle" Spiele.

Begegne dieser praktisch überhaupt nicht mehr seit das Belohnungssystem eingeführt wurde. Im Vergleich zu den meisten anderen "aktuellen" Spielen hält sich das toxische Verhalten in OW noch stark in Grenzen.
 
Wie jetzt jeder auf dem PvE Hype ist. Ganz ehrlich die Missionen in Overwatch 2 aka Add-on werden nur wenigen Stunden Spielspaß bieten. Wenn die solange für neue Missionen brauchen wie für Overwatch 1, dann ist das Spiel in kürzester Zeit tot.
Sie hätte sich lieber Zeit nehmen sollen und einen Nachfolger von Destiny 2 in ihren Reihen mit Overwatch aufzubauen. Destiny 2 Clon im Overwatch Universum hätte viel mehr Möglichkeiten zum Content geboten.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: lex30
@trane87

Wie viel weißt du denn vom Content? Weißt du, wie viele Missionen es sind? Wie lange diese dauern? Welchen Widerspielwert sie haben? Wie das Aufleveln im Detail funktioniert? Was es sonst noch an Umfang gibt? Du weißt genauso viel wie wir Alle: Ein bisschen Teaser-Trailer, möglicherweise noch etwas Gameplay vom Showfloor - das war es! Die Missionen in OW1 waren doch nur jährliches Beiwerk, um ein Event zu haben, kein Vergleich mit einem vollwertigen Spiel.

Wenn du kein Interesse an PvE hast, dann ist das doch überhaupt gar kein Problem, denn DU MUSST AUF NICHTS VERZICHTEN: Overwatch 1 bekommt den ganzen PvP-Kram (inkl. Maps, Heroes und Modi) auch spendiert, inklusive Crossplay. Destiny und Overwatch haben exakt 0 miteinander zu tun, zwei (Gameplay-)Systeme, wie sie unterschiedlicher nicht sein könnten ...
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: BachUhr
Zurück
Oben