P5Q Deluxe Bios Update okay - schwarzer Bildschirm

Stevie

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2001
Beiträge
1.024
Hallo zusammen,

ich hab hier ein P5Q Deluxe am laufen und 8GB G.Skill RAM verbaut.
Habe erst jetzt erfahren, dass der RAM wohl Probleme macht und
Memtest hat es mir in der Tat bestätigt. Daraufhin habe ich ein
BIOS Update auf ein älteres BIOS gemacht (1611 von Ket).
Ich wollte erst das 1406 aufspielen, aber da brachte er einen
Fehler, dass das Mobo nicht kompatibel sei mit dem BIOS
(Mobo wäre neuer als das BIOS).
Lief auch alles problemlos und wurden keine Fehler angezeigt.
Rechner neu gestartet und: schwarzer Bildschirm.
Was ich schon versucht habe:

- RTC Reset
- Batterie raus
- RAM raus und vertauscht (immer nur ein Slot belegt)
- DVD für Crashfree Recovery eingelegt

Half alles nichts, der Rechner bleibt schwarz. Ich komm nirgends rein.
Bin mit meinem Latein am Ende. Noch jemand einen Tipp?
 
D

dirky8

Gast
Flash mal auf 2005 über F8 oder EZ utility im Bios.
Mein P5Q del. läuft mit Mischbestückung(cosmemory, kingston) stable.
Dann....noch mal den Ram probieren. Hatse den so einfach reingesteckt oder auch im bios die Specs geändert?(VOLT).
Dann... memtest zeigt dir nur an ob der Speicher ganz(physiklisch) ist oder ob du falsche timings etc. eingestellt hast.
 

Stevie

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2001
Beiträge
1.024
*pfeiff* ich hab nen schwarzen screen, sprich ich seh gar nix :)
soweit ich das mitbekommen habe macht er auch sonst nicht viel.
er check kurz das cdrom und das wars.
 

Stevie

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2001
Beiträge
1.024
D

dirky8

Gast
Habe ich auch noch nie gehört von meinem P5 gehört, ein Warnsignal(Piepen, etc.) obwohl ich auch zum benchen hernehme und vile rumgespielt habe mit dem Ding. Glaube das macht es nicht, piepen und so.

Die dort geposten Sachen schon probiert? Batterie raus, warten, wieder rein? Normalerweise hat das ding nen Dualbios, sprich wenn eins corupt ist springt das zweite ein.
Ergänzung ()

http://support.asus.com/download/download.aspx?SLanguage=de-de

hier gibbet bios
 

Stevie

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2001
Beiträge
1.024
Naja, der Prozessor bleibt kalt, habe ich das Gefühl. Der Kühler wird nicht warm, sondern ist metal-kalt.
Yup, die Sachen habe ich alle schon durch. Dual-Bios, sicher, auch das Deluxe?
Hab davon nichts in der Anleitung gelesen.

EDIT: Du hast recht, das P5Q Deluxe hat das DieHard BIOS.
Ich frage mich nur, warum es dann nicht anspringt?
 
Zuletzt bearbeitet:
D

dirky8

Gast
Entweder beide Biosbausteine im Himmel...oder probier halt aml mit je einem Riegel durch.
Welchen Stecker haste denn beim CPU-Strom? 4 oder 8poligen?
Ergänzung ()

Welche CPU?
 

Stevie

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2001
Beiträge
1.024
Kann ich mir fast nicht vorstellen, dass es jetzt beide zerbruzelt hat.
Zumal ja kein Fehler kam beim flashen.
Ich hab den 8-poligen angeschlossen.

Man man man, das macht mich jetzt echt fertig...
 
D

dirky8

Gast
Denk ich mir^^, hatte bei meinen das Problem am ersten Abend das der jumper vom Gehäuse ab war. Ging auch 5h nix, bis ich alles durchgelesen hatte auf English und ausprobiert hatte auf deutsch^^. Zurück zu topic.
Daraufhin habe ich ein
BIOS Update auf ein älteres BIOS gemacht (1611 von Ket).
Ich wollte erst das 1406 aufspielen, aber da brachte er einen
Fehler, dass das Mobo nicht kompatibel sei mit dem BIOS
(Mobo wäre neuer als das BIOS).
Lief auch alles problemlos und wurden keine Fehler angezeigt.
Rechner neu gestartet und: schwarzer Bildschirm.
Denke aber, dass das der Fehler war.

Kann ich mir aber auch nicht vorstellen das beide futsch sind. Die Adata aus der sig haste nicht mehr?
 

Stevie

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2001
Beiträge
1.024
Doch, die hab ich im Spiele-Rechner. Das ist der in der Sig. Aber das ist DDR1 :(
 

maverick2

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
44
und dass das ältere bios den Prozessor noch gar nicht unterstützt, und somit beim zurückflashen jetzt gar nichts mehr geht?

Könnte das möglich sein?

Wenn man nun einen älteren Prozessor hätte könnte man das ausprobieren



nur so eine Idee

Grüße Mav
 

Stevie

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2001
Beiträge
1.024
Den Gedanken hatte ich auch... Ich hab mir dann mal die Release-Dates der BIOSe angschaut. Das 1611er kam nach meinem Kauf des Boards raus, das heißt
es muss die CPU auf jeden Fall unterstützen. Ich habe aber jetzt etwas anderes
(total blödes) im Asus Forum gelesen. Da wird behauptet, dass dieses BIOS (das von
Asus auch zurückgezogen wurde) ein PSU von 600 W vorraussetzt.
Was für mich aber nach Blödsinn klingt. Ich hab ein Enermax Modu 525 drin.
Das sollte das locker packen.


EDIT: Okay, da war es alles nicht. Ich hab den Fehler gefunden.
Das BIOS muss definitiv im Eimer sein. Ich habe das Backup BIOS, das ja
eigentlich anspringen sollte, wenn das erste kaputt ist, einfach ausgetauscht
und siehe da, der Rechner bootet von dem alten 0605er BIOS.
Das Backup BIOS funtioniert zwar, aber ich würde dennoch gerne das alte BIOS
wieder reaktivieren. Kann man von DOS aus auf einen anderen Chip schreiben?
Also, kurz gesagt, gibt es ein Programm, was den 2. BIOS Chip erkennt und
es neu beschreiben kann?

Okay, das Problem habe ich auch gelöst. Habe das BIOS hotgeflasht und es ging
ohne Probleme.
Hier eine Anleitung, für diejenigen, die das gleiche Problem haben:
http://www.xtremesystems.org/forums/showpost.php?p=3494789&postcount=4895

Good Luck!
 
Zuletzt bearbeitet: (Gelöst)
D

dirky8

Gast
Was ich aber nicht verstehe ist, warum willst du unbedingt ein altes bios verwenden?
 

Stevie

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2001
Beiträge
1.024
Ich hab 8GB des 1000er RAM von G.Skill im P5Q Deluxe laufen und bekomme Fehler in
Memtest. Hier in einem Post hatte ich gelesen, dass die Ket Version des BIOS mit den RAMs laufen soll. Tja, ich probiers jetzt nicht nochmal aus. Aber ich bekomme den RAM einfach
nicht stabil zum laufen, selbst nicht mit 800 MHz. Liegt bestimmt an der Vollbestückung.
 

Stevie

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2001
Beiträge
1.024
Anfangs hatte ich 1.1V, dann bin ich auf 1.3 hoch gegangen.
Hat leider nichts geholfen. Kann man an anderen Werten schrauben,
um den Speicher stabil zu bekommen?
Ich hab mit Memtest86+ getestet, jetzt lass ich grad Goldmemory drüberlaufen.
 

Wader22

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
1.058
Hallo

ASUS und BIOS, das sind echt Sachen, die sich nicht vertragen. Würde, sofern es echt geht, alles tun um ein BIOS Update zu vermeiden, bei meinem war danach das Mainboard Schrott... und dabei ging das Update sogar völlig fehlerfrei über die Bühne -.-
 

Stevie

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2001
Beiträge
1.024
@Wader22

DAS hab ich mittlerweile wieder im Griff :D
Ich hab schon sehr viele BIOS Updates mit dem Board gemacht.
Ging alles glatt, nur dieses Ket Bios nicht.
 
D

dirky8

Gast
Dann lieg es entweder am Speicher (kaputt oder nicht kompatibel) oder MB hat ne Macke.
Kannst nur vNB und Dram volt, sowie Latenzen und Performance-Level auf 9-10 für eine "normaale Einstellungen". Sonst gibts da nix mehr aus NB-GTL aber die zum Feintuning.

Kannste den Speicher nicht umtauschen? Asus testet mit Corsair und gibt für Corsair auch die Empfehlung raus, die sind 100% compatible, 8Gb hat der Nachbar auf dem gleichen Board wie mir beide.

Wie ich schon gesagt habe, ich habe ne Mischbestückung, die auch noch übertaktet ist, und es funzt. Meine Spannungen sind für 24/7 alle auf den zweitkleinsten Wert gefixt, CPU läuft untervoltet. Und alles stabil. Selbst 4,30GHz gehen stabil mit der Vollbestückung. Zu deinem G-Skill kann ich nix sagen, hatte ich noch nicht drinn.
Ergänzung ()

@wader
Wenn man keinen Plan hat sollte man die Finger von lassen. Und hilfreich sind solche Posts nichtmal bedingt.
Ich habe bei meinen bisherigen Boards schon zigmal das bios geflasht, das Risiko das es mal schiefgeht ist immer dabei.
 
Zuletzt bearbeitet:
Top