Papierkorb-Ordner per batch löschen

AnnAluna90

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2017
Beiträge
429
#1
Hallo,
habe mir ein batch geschrieben, um die $RECYCLE.BIN Dateien von sämtlichen Partitionen zu löschen. Kern davon:

attrib -r -s -h x:\$RECYCLE.BIN
+
rd /s /q x:\$RECYCLE.BIN

Das reicht aber nicht, ich bekomme nur "Zugriff verweigert" zurück. Mit welchn Befehlen auf der Konsole kann ich die $RECYCLE.BIN Dateien löschen? Danke :-)
 

AnnAluna90

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2017
Beiträge
429
#4
Danke bff, probiere ich aus.
 
Dabei seit
Jan. 2017
Beiträge
958
#5
Im Gegensatz zu Deinem Skript aus dem ersten Posting löscht der Powershell-Befehl nur den Inhalt des Papierkorbes für den aktuellen Benutzer. Darum benötigt er auch keine Adminrechte ...
 

AnnAluna90

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2017
Beiträge
429
#6
Guter Einwand. Mmm, kann ich denn irgendwie per kommandozeile befehle mit adminrechten ausfuehren?
 
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
3.992
#8
Rechtsklick -> "Als Administrator ausführen"?
 

AnnAluna90

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2017
Beiträge
429
#9
Okay danke. Mir selbst mit einem dos-befehl auf kommandozeilenebene adminrechte geben geht dann wohl nicht?
Ergänzung ()

Obwohl, ich kann doch auch mit partitionierungtools wild auf meinen laufwerken rummurksen, ohne admin zu sein? Muessten dann doch auch moeglich sein, mit rd den papierkorb zu loeschen, zumal ja die attribute system, hidden und read-only vorher aufgehoben werden...
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
3.992
#10
Mir ist nur "runas" bekannt und dafür musst du das Admin-Passwort angeben.
Mit welchen Partitionstools kannst du ohne Adminrechte arbeiten?
 

AnnAluna90

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2017
Beiträge
429
#11
achso, liegt wohl daran, dass ich immer admin bin.... ja ist nicht so gut, weiß ich :freak:
Ergänzung ()

Ja, "runas" scheint eine Option zu sein...

Aber ich habe keine Konten angelegt bei der Win Installation und auch kein Passwort vergeben. Woher zur Hölle soll ich jetzt das Admin-Passwort nehmen? ;-)
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Okt. 2017
Beiträge
2.736
#12
Der lokale, normalerweise deaktivierte, Administrator-Account von Windows hat kein Passwort.

Wenn Du eh nur ein Konto auf der Kiste hast, sind doch theoretisch nur Sachen im Papierkorb die von Dir sind. Dann reicht doch das Leeren per Benutzer.
Wieso willst Du so brachial den Papierkorb leer machen?

BFF
 

AnnAluna90

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2017
Beiträge
429
#13
wenn es da also kein Passwort gibt in diesem Fall, will "runas" aber trotzdem eins:
runas.jpg


Ich will ihn nicht brachial leermachen, ich will ihn brachial wegmachen. So würde ich es auch mit dem Mülleimer in der Küche machen, wenn mir dann jemand bei neuem Müll immer einen sauberen neuen Mülleimer hinstellen würde. ;-)

Außerden ging das mit XP auch, deswegen will ich es jetzt genauso ;-) ;-)
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Okt. 2017
Beiträge
2.736
#14
Ja alles will ein Passwort. Und weil keins vergeben ist klappt es nicht. Reines Sicherheitsfeature. :evillol:
Und es wird auch nicht klappen mit laufendem Windows dem Windows mit seinen eigenen Mitteln den Papierkorb unterm Hintern weg zu ziehen. Nur mit 3th-Party-Software.

Das hier kennst Du?
Can I delete recycle bin folder?
It is a built-in tool (function) and cannot be deleted.


Booten mit Live-Linux / WindowsToGo und loeschen. Oder mit Unlocker. Unlocker kann man sogar ver(batchen). Oder Haken reinmachen. ;)

1536015731216.png


BFF
 
Zuletzt bearbeitet:

AnnAluna90

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2017
Beiträge
429
#15
Okay, dann unlocker. Mal sehen...
Oder ich probiere das Ausleeren mit Powershell mal. Hauptsache, mir wird danach der Papierkorb (das icon) auch "leer" angezeigt. Aber eigentlich geht es mir gegen den Strich, dass Windows mir auf HDDs, die es einen feuchten Sch**ß angeht, einen Systemordner für Müll pflanzt, der auch nicht weg geht, wenn da gar kein Müll vorhanden ist. :grr:
 
Zuletzt bearbeitet:

AnnAluna90

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2017
Beiträge
429
#17
danke guter Tipp :-)
 
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
3.992
#18
Nein, nicht direkt. Du hast ein Adminkonto mit eingeschränkten Rechten, d.h. alles startet erst mal ohne Adminrechte bis du es explizit als Admin startest und brauchst dafür nur einen Dialog abzunicken.
Dass deine Partitionstools "ohne Adminrechte" funktionieren wir eher daran liegen, dass diese einen Service im Hintergrund laufen haben, der die entsprechenden Rechte hat und die eigentliche Partitionierung übernimmt.

Du kannst dem integrierten Administrator auch ein Passwort vergeben. Standardmäßig ist halt keins gesetzt.
 
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
145
#19
Es geht doch einwandfrei per Batch. Ich leg mir davon eine Verknüpfung auf den Desktop und stelle die über Rechtsklick Eigenschaften-Erweitert auf "Als Adminstrator starten" ein.

Auszug aus meiner Batch

Code:
@echo off & setlocal
set "startpfad=%~dp0"
color 4e
mode 82,45
echo.
echo.
echo ****************************************************************
echo      Papierkorb manuell tatseachlich vollstaendig loeschen
echo ****************************************************************
echo.
rem ------------------------------------------
rem Beginn - Löschen aller "LW:\$Recycle.Bin"
rem ------------------------------------------
if /i exist "c:\$Recycle.Bin" attrib -r -s -h "c:\$Recycle.Bin"
if /i exist "c:\$Recycle.Bin" rd /s /q "c:\$Recycle.Bin"
...
if /i exist "z:\$Recycle.Bin" attrib -r -s -h "z:\$Recycle.Bin"
if /i exist "z:\$Recycle.Bin" rd /s /q "z:\$Recycle.Bin"
rem ------------------------------------------
rem Ende - Löschen aller "LW:\$Recycle.Bin"
rem ------------------------------------------
echo =^> Loeschen "$Recycle.Bin" fertig

echo.
echo.
echo *****************************************
echo     System muss neu gestartet werden
echo *****************************************
echo.
echo.
pause
"%startpfad%psshutdown.exe" -r -f -v 0 -t 0
endlocal
:end
Zum Schluss muss das System nur einmal neu gestartet werden.
Das erledigt die Batch mit dem Sysinternals-Tool "psshutdown.exe".
Dazu liegt das Tool im gleichen Ordner wie die Batch auf die dessen Verknüpfung zeigt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Top