Partition nach Linuxinstallation nicht mehr nutzbar

trainspotter

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2006
Beiträge
15
Testdisk durchsucht seit über einer Stunde die Sektoren der Partition. Es sind 72228177 Sektoren. Der Suchlauf ist jetzt bei ca. 27000000. Macht es noch Sinn das Ganze zu Ende laufen zu lassen. Was mache ich, wenn ich abbrechen muss? Wird dann beim Reboot die Partition schon geschrieben?
 
F

Fiona

Gast
Normal wenn der Bootsektor das Dateisystem findet geht es relativ schnell.
Wenn es solange dauert, ist es oft ein Zeichen, das der Bootsektor nicht das Dateisystem findet.
Breche es einfach mal ab.
Ich hatte es verwechselt und wollte dir zuerst wie in der Partitionstabelle mit Sektor 7 schreiben.
Erst danach mit Standard 1.
Ich habe es korrigiert!
Der Sektor ist jetzt auf 7 wie in der Partitionstabelle korrigiert.
Bitte gebe die Partition nach der Beschreibung nochmal ein (Wichtig).
Die eingegebene Partition macht garnichts, da wenn kein Bootsektor vorhanden ist die nur unformatiert und hat keinen Einfluß auf irgend welche Daten.
Formatiere die auf keinen Fall!
Kann auch in der Windows-Datenträgerverwaltung einfach gelöscht werden oder in Testdisk, wenn vorhanden auf D gesetzt werden.

Im Post oben steht die jetzt mit 7.
Bitte gib es jetzt so ein.


Viele Grüße

Fiona
 

trainspotter

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2006
Beiträge
15
Hallo Fiona,

leider hatte ich mit Variante zwei auch keinen Erfolg. :(

Jetzt bleibt wohl nur noch die Dattenrettungssoftware... Photorec bietet verschiedene Optionen beim Scan. Was ist da das Optimale?
 
F

Fiona

Gast
Ich setze dir mal allgmeine Infos zu Datenrettungssoftware und Photorec.
Schaue es dir genau an.
Wenn möglich nehme die Partition die du erstellt hast.
Spart viel kopieren von Dateien und Zeit, da Photorec intensiv scannt.
Schaue dir mal dazu wegen Infos auch diesen Thread kurz an.

Mache mal eine Diagnose mit Datenrettungssoftware als Shareware in der Testversion ob es die Dateien noch anzeigt.
Mache aber wie beschrieben den Sektorscan da der genauer ist.

Freeware hat nicht immer gute Ergebnisse und ist deshalb kein Maßstab für eine Diagnose.
https://www.computerbase.de/forum/threads/faq-datenrettung-testdisk-anleitung.110869/#post-1793553

Gute Ergebnisse sind Restorer2000, Scavenger und Recover it All.
Freeware hat nicht immer gute Ergebnisse.

Du kannst dir ja mal den kostengünstigen Restorer2000 Pro (Shareware 49.99 $ ca. 38 €) in der Testversion anschauen was der an Daten nach Diagnose anzeigt.
Hatte hier bereits gute Ergebnisse und macht auch wenig Probleme mit verschiedene Dateiformate.
In der Bedienung für einige ein wenig gewöhnungsbedürftig.
Daher noch ergänzende Hinweise wegen Bedienung.
Mache damit mal einen genauen Sektorscan.
Markiere die Festplatte und nicht eine Partition..
Scanne die Festplatte indem du auf das Icon im Menü mit dieser Uhr oder ähnlich gehst (Diese Option sucht nach Partitionen macht aber einen Sektorscan).
Hinterher kannst du oben im rechten Fenster in Restorer auf die Festplattensymbole (erkannte Partitionen) klicken und auf deine Daten untersuchen.
Wähle bitte zuerst die Laufwerkssymbole aus die deiner Partitionsgröße und Dateisystem entsprechen.
Da kannst du auch wenn im rechten Fenster mehrere angezeigt werden wechseln indem du in Restorer2000 im Menü oben ganz links auf das Laufwerkssysmbol klickst.
Dann kommst du wieder zurück und kannst im rechten Fenster das nächste Laufwerkssymbol zum untersuchen auf Daten auswählen.

Wenn du auf Dateinamen und die Ordnerstruktur keinen Wert legst, kannst du dir mal Photorec anschauen.
Lade dir im Fall mal die neueste Version von Testdisk beta 6.6 direkt von der Homepage.
Photorec befindet sich mit bei Testdisk im Ordner.
http://www.cgsecurity.org/wiki/TestDisk_Herunterladen

Grund ist eine neuere beta als die auf CB im Moment erhältliche.
Die neueste beta von Photorec hat einige Verbesserungen speziell bei fragmentierte Dateien.
Schaue dir dazu auch die Dateiformatunterstützung für die Wiederherstellung an, ob die dir ausreicht.

Du kannst auch Dateien damit woanders hinkopieren.
Infos über das kopieren hier;
https://www.computerbase.de/forum/threads/232924/
Infos;
https://www.computerbase.de/forum/t...ttet-was-mach-ich-falsch.226036/#post-2223465
Du kannst es auch unter Options einstellen nach was für Dateiformate Photorec suchen soll.
Infos über die Unterstützung separat nochmal hier;
http://www.cgsecurity.org/wiki/File_Formats_Recovered_By_PhotoRec
Viele Grüße

Fiona
 

trainspotter

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2006
Beiträge
15
Hallo Fiona,

wollte mich nur noch mal für Deine Hilfe bedanken. Die Wiederherstellung der Partition hatte ja nicht geklappt. Glücklicherweise konnte ich aber dann mit Dattenrettungssoftware alle verlorenen Dateien wiederherstellen.

Schöne Grüße
Trainspotter
 
Top