Passende Komponenten gesucht

Danny-L-1887

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
331
Moin,

ich bin gerade dabei, meinen "alten" PC etwas aufzurüsten. Vorab eine Übersicht meines Systems:

hardware.jpg

Da mein altes Netzteil nur 250W geschafft hat, habe ich mir dort bereits ein neues Netzteil der Marke OCZ bestellt. Nun suche ich dazu passend noch eine Grafikkarte.

Da habe ich mich eigentlich schon auf die HD 6950 festgelegt (von Saphire), allerdings wurde mir von mehreren Bekannten gesagt, dass zu einem Intel-Prozessor eine Nvidia-Karte besser passen würde.

Ich plane auch, in nächster Zeit mein Motherbord und damit verbunden wohl auch meinen Prozessor auszutauschen. Da ich aber keine Ahnung habe, ob es ein AMD oder ein Intel-Prozessor wird, darf meine jetzige Grafikkartenentscheidung natürlich nicht allzugroßen Einfluss vom jetzigen Prozessor haben. Meine Frage: Inwieweit würde es sich bemerkbar machen, wenn ich mit einem Intel-Prozessor eine HD 6950 Grafikkarte betreiben würde?

Im Bezug auf die Grafikkarte stellen sich mir aber noch andere Fragen. Mein Motherbord ist nicht das beste, soweit ich das bisher ergooglen konnte. Woran kann ich erkennen, ob mein aktuelles Motherbord die HD 6950 überhaupt unterstützen würde? Und inwiefern kann mein Motherbord die Leistung der Karte ausbremsen?

Was ich mit meinem PC machen will: Aktuell bin ich ein Konsolenspieler, daher habe ich den PC nie wirklich an seine Grenzen gebracht, sodass er bisher immer gereicht hat. Nun, wo ich mich langsam in Richtung PC bewegen will, da dort die Grafik mittlerweile deutlich besser ist, merke ich erst, was ich mir da gekauft hab :D :( Es handelt sich um einen Fertigrechner, der 1 1/2 Jahre alt ist. Selbst beim Betreiben von Google Earth stürzt das gute Ding manchmal ab, es sei denn, ich nehme die Gehäuseseite ab und stelle einen Ventilator daneben (klingt komisch, ist aber so!). Wie gesagt, ansonsten hat er gereicht, aber spätestens beim Zocken ist dann wohl finito.

Ich hoffe, dass ihr mir weiterhelfen könnt, und danke euch schonmal im Vorraus für eure Mithilfe! :)
 

diggens

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
1.248
du kannst die grafikkarte bedenkenlos einbauen, wenn sie sich nicht mit dem gehäuse stört.
deine cpu ist nicht schlecht, würde ich behalten.

damit solltest du noch 2 jahre hinkommen, dann wird ein neues board und eine neue cpu fällig.


ne gt 130 aber 6 gb arbeitsspeicher,lol
 
Zuletzt bearbeitet:

Corristo123

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
772
Die 6950 sollte auch in Deinem System ohne Leistungseinbußen funktionieren.
Dass Intel-Prozessoren besser mit Nvidia-Karten arbeiten, stimmt nicht. Du kannst AMD- und Intel-Prozessoren mit Nvidia oder auch ATI kombinieren.
Die Sache mit dem Ventilator deutet auf ein Hitzeproblem hin. Hat Du schonmal die Temperaturen überprüft?
 

bambule1986

Banned
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
6.030
die cpu kann man noch ne ganze weile behalten, möglicherweise kannst du übertakten.

ob nvidia oder amd grafikkarte mit intel cpu ist wurst. ich würde ne hd 6850, geforce gtx 460 oder ne hd 5850 für 110 euro empfehlen.

edit: Üertakten fällt wohl flach... wegen dem Hitzeproblemwürd ich noch nen zusätzlichen gehäuselüfter kaufen.
 
Zuletzt bearbeitet: (Editierung meines Beitrags)

diggens

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
1.248
wenn der rechner zu heiß wird, kannst du ja auch einen neuen kühler für die cpu kaufen, vielleicht einen topflowkühler, damit das "gute" board gleich noch ein wenig luft bekommt. Thermalright AXP-140

dann sparst du dir den ventilator.

wenn deine bekannten sagen, dass nvidia karten mit intelprozzies besser funzen solltest du sie in zukunft lieber nicht mehr um rat bitten.

dies trifft nur dann zu, wenn z.b. crossfire (2 oder mehr ATI/AMD Karten) oder SLI (2 oder mehr NVIDIA Karten) zum einsatz kommen. einige chipsätze unterstützen ggf. kein SLI.

das spielt in deinem fall aber überhaupt keine rolle.
 
Zuletzt bearbeitet:

Danny-L-1887

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
331
Erstmal Danke für die schnellen Antworten :)

Zitat von diggens:
du kannst die grafikkarte bedenkenlos einbauen, wenn sie sich nicht mit dem gehäuse stört.
deine cpu ist nicht schlecht, würde ich behalten.

damit solltest du noch 2 jahre hinkommen, dann wird ein neues board und eine neue cpu fällig.


ne gt 130 aber 6 gb arbeitsspeicher,lol

Sagen wir es so: Meine jetzige Grafikkarte ist schon ein ganz schöner Klopper, und aktuell habe ich sowieso die Seite des Gehäuses dauerhaft geöffnet. Ich hatte vor, am Freitag mal in ein Fachgeschäft zu fahren, in der Hoffnung, mir da schonmal irgendwie die Grafikkarte sowohl technisch als auch praktisch anzusehen. Ich versuche, das dort mal in Erfahrung zu bringen.

Der Arbeitsspeicher an sich ist da nicht das krasse, ich habe mich damals viel mehr über den VRAM gewundert mit 1,5GB :o

Zitat von Corristo123:
Die 6950 sollte auch in Deinem System ohne Leistungseinbußen funktionieren.
Dass Intel-Prozessoren besser mit Nvidia-Karten arbeiten, stimmt nicht. Du kannst AMD- und Intel-Prozessoren mit Nvidia oder auch ATI kombinieren.
Die Sache mit dem Ventilator deutet auf ein Hitzeproblem hin. Hat Du schonmal die Temperaturen überprüft?

Ja, gerade vorgestern, als ich mit einem Arbeitskollegen darüber gesprochen hab. Da lagen die Temperaturen noch im Grünen Bereich. Wobei ich zugeben muss, dass der Rechner zu dem Zeitpunkt erst knappe 30 Minuten im OS lief.

Nach knapp zwei Stunden fängt mein Lüfter auch an, durchzudrehen, und zwar im wahrsten Sinne des Wortes :D Da wird der sehr laut und schraubt seine Umdrehungen mächtig rauf. Anfangs nur für kurze Zeitintervalle, später dann fast dauerhaft. Ich werde ab heute immer stündlich einen Temperaturcheck machen, mal sehen, was dabei rauskommt.

Dass ich die HD 6950 technisch gesehen problemlos einbauen kann beruhigt mich schonmal :)

Zitat von bambule1986:
die cpu kann man noch ne ganze weile behalten, möglicherweise kannst du übertakten.

ob nvidia oder amd grafikkarte mit intel cpu ist wurst. ich würde ne hd 6850, geforce gtx 460 oder ne hd 5850 für 110 euro empfehlen.

Die 6850 hatte ich zuerst auch auf dem Zettel, die Frage, die sich mir stellte, war dabei allerdings, inwieweit die noch zukunftstauglich ist. Ein Kollege von mir hat die 4870, und der konnte Crysis 2 noch auf allen höchsten Einstellungen spielen. Er verwendet allerdings nicht die Full HD-Auflösung, sondern 'nur' 1600x1200 oder so.

Wenn ich mir jetzt eine Grafikkarte hole, will ich schon darauf achten, dass ich zumindest in 2 Jahren noch aktuelle Spiele problemlos auf höchsten Einstellungen spielen kann. Ich kenne mich da allerdings auch nicht so gut aus und kann das daher nicht einschätzen.
 

Corristo123

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
772
Welche Temperaturen hattest Du denn (CPU, GPU...) und wie hoch waren diese?
Um beispielsweise die CPU-Temperatur zu überprüfen, eignet sich das Tool Core Temp gut. Und um die maximalen Werte zu ermitteln, könntest Du den Prozessor mal mit Prime95 o.ä. einem Stresstest unterziehen.
 

diggens

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
1.248
eine garantie wie lange du was womit spielen kannst gibt es leider nicht, aber die gtx 460 und die 6850 sind beides sehr gute karten.

du musst ja in diesem zusammenhang auf P/L-verhältnis achten.

gibst du lieber unverhältnismäßig viel geld für nur ein wenig mehr zukunftssicherheit aus?

dann lieber etwas früher die nächste midrangekarte kaufen, das kommt auf dauer günstiger.

die maße der karte solltest du aber auch beim onlinehändler finden. dann einfach mal diesen lange ding (lineal^^) rausholen und nachmessen.

großartiy informieren brauchst du dich eigentlich nicht. bevor du die neue grafikkarte einbaust, deinstallierst du den grafikkartentreiber und dann steckst du einfach die neue karte rein und fertig.

@Corristo123: Prime? :) der rechner schmiert schon bei google maps ab, da kann er doch auch damit testen ;P
 

Corristo123

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
772
Wenn Du eh ein komplett neues System mit ansprechender 3D-Leistung haben möchtest, wäre vielleicht auch ein Crossfire-Gespann eine interessante Sache. 2x 6850 zusammen bieten schon eine wahnsinnige Leistung zu überschaubaren Kosten und Stromverbrauch. Gute Prozessoren wären beispielsweise der i5 2500k, oder der i7 2600k (Sockel 1155). Könntest noch auf den Bulldozer von AMD (ca. Sommer) oder auf den Nachfolger des 1366er-Sockels warten, aber wann der kommt, ist mir grad nicht bekannt.
 

bambule1986

Banned
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
6.030
Also wenn du in 2 Jahren aktuelle Spiele in höchten einstellungen spielen willst kommst du wohl nicht um ne GTX 580 oder HD 6970 herum. Selbst bei diesen hochgezüchtete karten ist nicht ausgeschlossen das man was in 1 bis 2 jahren herunterstellen muss. Daher jetzt ne günstige für 100 bis 150 Euro und später in 2 Jahren mit neuer CPU wieder das gleiche geld ausgeben ist deutlich sinnvoller als jetzt zu viel geld zu investieren.

@Corristo123:

CF bring zu viele Probleme in Form von Anschffungskosten mässigen Leistungszuwachs durch 2. Karte und viel Hitze und extremen Stromverbrauch. Ganz zu schweigen von Microruckler....
 
Zuletzt bearbeitet:

Corristo123

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
772
Vielleicht ists ja nicht der Prozessor, obwohl es anzunehmen wäre (Grafikkarte?). Aber so bekommt er zumindest die Kerntemperaturen des Prozessors nach oben um zu sehen, ob da etwas im Argen liegt. Dann sollteste vielleicht mal den Lüfter überprüfen, evtl. mal vorsichtig aussaugen oder ausblasen (Lüfter mit Schraubenzieher o.ä. blockieren), bzw. die Wärmeleitpaste auf dem Prozessor tauschen.
 

diggens

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
1.248
@Corristo123: bitte setz ihm keine flausen in den kopf, ein crossfiregespann oder sli ist totaler schwachsinn für einen gamingrechner.

und überhaupt reicht die cpu noch dicke aus. warum soll er jetzt auf bully umsteigen, wenn der rechner die spiele locker reißt?

is doch geldverschwendung.

@Danny-L-1887: übrigens habe ich den vorgänger von deinem Q8300 (sind von der leistung ähnlich)
und ich kann dir nur sagen, dass du da einen wirklich guten prozzi hast.
 
Zuletzt bearbeitet:

Corristo123

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
772
Warum sollte Crossfire für einen Spielerechner schwachsinnig sein? Ganz im Gegenteil!
Kommt natürlich auf den Einsatzzweck an, Auflösung, Details etc. Das muss man sich halt vorher überlegen.

Und es geht jetzt auch nicht um den kompletten Austausch des PCs, das würde ich auch noch nicht machen. Er sagte ja selbst, dass er in absehbarer Zeit da etwas tun möchte.
 

Danny-L-1887

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
331
Zitat von Corristo123:
Welche Temperaturen hattest Du denn (CPU, GPU...) und wie hoch waren diese?
Um beispielsweise die CPU-Temperatur zu überprüfen, eignet sich das Tool Core Temp gut. Und um die maximalen Werte zu ermitteln, könntest Du den Prozessor mal mit Prime95 o.ä. einem Stresstest unterziehen.

Habe das jetzt mal mit dem Programm gemacht, mit dem ich das vorgestern gemacht hab. PC läuft seit ca. 15.00 Uhr im OS, außer MSN Messenger und Firefox keine Anwendungen geöffnet.

temperaturen_15-45.jpg

Zitat von diggens:
eine garantie wie lange du was womit spielen kannst gibt es leider nicht, aber die gtx 460 und die 6850 sind beides sehr gute karten.

du musst ja in diesem zusammenhang auf P/L-verhältnis achten.

gibst du lieber unverhältnismäßig viel geld für nur ein wenig mehr zukunftssicherheit aus?

dann lieber etwas früher die nächste midrangekarte kaufen, das kommt auf dauer günstiger.

die maße der karte solltest du aber auch beim onlinehändler finden. dann einfach mal diesen lange ding (lineal^^) rausholen und nachmessen.

großartiy informieren brauchst du dich eigentlich nicht. bevor du die neue grafikkarte einbaust, deinstallierst du den grafikkartentreiber und dann steckst du einfach die neue karte rein und fertig.

@Corristo123: Prime? :) der rechner schmiert schon bei google maps ab, da kann er doch auch damit testen ;P

Google Earth läuft übrigens seit einem reinstall von Win7 wieder. Nur bereits nach der letzten reinstall lief Google Earth anfangs sehr schnell und einwandfrei, erst mit der Zeit wurde es langsam, bis es sich irgendwann gar nicht mehr öffnen ließ. Abgestürzt ist er mir dabei bisher nicht, sondern dafür einmal beim Fussball Manager :D Werde aber mal dieses prime95 drüberlaufen lassen und hier berichten.

Wie gesagt, ich kenne mich mit Grafikkarten kaum aus. Können die Karten der 6800er-Reihe denn auch noch problemlos mithalten? (gut, wenn es die 4800er schaffen, erübrigt sich die Frage wahrscheinlich :D). Klar kann man jetzt noch nicht sagen, wie lange so eine Grafikkarte noch alles mitmacht, aber ich möchte jetzt keine Karte kaufen, wo absehbar ist, dass die in einem halben Jahr wieder ausgewechselt werden muss (Battlefield 3 und Modern Warfare 3 will ich z.B. schon auf besten Einstellungen zocken, und auch nächstes Jahr wollt ich eigentlich komplett alles mitmachen können :))

Zitat von Corristo123:
Wenn Du eh ein komplett neues System mit ansprechender 3D-Leistung haben möchtest, wäre vielleicht auch ein Crossfire-Gespann eine interessante Sache. 2x 6850 zusammen bieten schon eine wahnsinnige Leistung zu überschaubaren Kosten und Stromverbrauch. Gute Prozessoren wären beispielsweise der i5 2500k, oder der i7 2600k (Sockel 1155). Könntest noch auf den Bulldozer von AMD (ca. Sommer) oder auf den Nachfolger des 1366er-Sockels warten, aber wann der kommt, ist mir grad nicht bekannt.

Da ich gerade erst am Anfang meiner Ausbildung stecke, ist so etwas für mich nur sehr schwer zu stämmen. 3D brauche ich ehrlich gesagt sowieso noch nicht, da ich an unserem 3D-Fernseher schon festgestellt habe, dass ich wohl zu den wenigen gehöre, die den 3D-Effekt nicht komplett wahrnehmen können :( gerade bei schnellen Bewegungen sehe ich alles nur verschwommen, daher wäre es denk ich sinnlos, wenn ich da auf 3D für viel Geld umstelle. Eine neue CPU hatte ich sowieso erst für frühestens Weihnachten vorgesehen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Corristo123

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
772
@bambu: Das war früher vielleicht mal so. Aus einem aktuellen Crossfire- oder auch SLI-Gespann holst Du schon fast das Doppelte an Leistung raus. Mikroruckler sind auch nicht mehr so schlimm wie früher und der Stromverbrauch ist überschaubar, ca. 2x 127W unter Volllast.
Ist ja auch nur ein Vorschlag gewesen, aber es kann schon günstiger sein, als eine dicke Karte.
Ergänzung ()

@Diggens: schneller?
 

diggens

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
1.248
mal ne einfache rechnung: sagen wir er kauft 2 6850 zu einem preis von 200% und bekommt eine Leistungs von 180% gegenüber einer single 6850. dazu kommen die mikroruckler die jetzt "gar nicht mehr so schlimm sind"

es gibt einfach keinen vorteil, solange man nicht auf entsprechende anwendungen setzt, die von 2 grafikkarten wirklich profitieren.
 

Danny-L-1887

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
331
Zitat von bambule1986:
Also wenn du in 2 Jahren aktuelle Spiele in höchten einstellungen spielen willst kommst du wohl nicht um ne GTX 580 oder HD 6970 herum. Selbst bei diesen hochgezüchtete karten ist nicht ausgeschlossen das man was in 1 bis 2 jahren herunterstellen muss. Daher jetzt ne günstige für 100 bis 150 Euro und später in 2 Jahren mit neuer CPU wieder das gleiche geld ausgeben ist deutlich sinnvoller als jetzt zu viel geld zu investieren.

Das ist natürlich auch wieder wahr. Zumal ich mit der Karte gegebenenfalls eh noch etwas warten möchte, bis dann eben BF3 und MW3 vor der Tür stehen. Wer weiß, wie sich bis dahin die 6950 preislich gemacht hat. Aber ich werde mir nochmal Testberichte zur 6800er-Reihe angucken :)

Zitat von diggens:
@Danny-L-1887: übrigens habe ich den vorgänger von deinem Q8300 (sind von der leistung ähnlich)
und ich kann dir nur sagen, dass du da einen wirklich guten prozzi hast.

Den Prozessor wollte ich eigentlich auch nur ungern austauschen. Allerdings ist es natürlich bei einem möglichen Motherbordkauf in naher bzw. teil-ferner Zukunft natürlich auch ein Aspekt, der da hineinfließt. Oder unterstützen aktuelle Motherbords noch den Sockel, den der Q8300 verwendet?
 

Corristo123

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
772
Hmm, die Temperaturen auf dem Screenshot sind völlig ok. Versuchs mal mit einem Stresstest.
Also wenn Du Geld sparen möchtest, ist die 6850 sicher eine gute Wahl (eine Karte). Was Du auch gut machen kannst, Dir eine 6950 mit 2 GB zu kaufen und diese zur 6970 "freizuschalten".
Ergänzung ()

Der Sockel 775 ist praktisch tot, genau wie 1156. Für einen aktuellen Sandy-Bridge-Prozessor brauchst Du auch ein Mainboard mit dem Sockel 1155. Das zieht eine Latte an Folgekosten hinter sich her.
 

diggens

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
1.248
nein, leider werden die neuen boards mit dem sockel 1155/1156 oder 1366 deinen prozessor mit dem sockel 775 nicht mehr unterstützen.

solange der prozessor die grafikkarte nicht stark limitiert, was bei deiner neuen graka noch nicht der fall sein wird, kannst du mainboard und cpu fürs erste behalten.

wie du an meinen signaturen erkennen kannst, bin ich auch jemand, der nicht immer die neueste hardware braucht und ich fahre damit wirklich gut.
 
Top