PC Aufrüsten mit der GTX 1060

alp3005

Newbie
Dabei seit
Juli 2016
Beiträge
7
Guten Tag,

ich hoffe hier kann man mir helfen :)

Vorweg: Ich habe keinen Themenbereich mit genereller Hilfe gefunden, dementsprechend poste ich es nun hier :).


Nach eigenem erspartem wollte Ich mir nun endlich meinen Rechner zusammenbauen! :)
Ich habe mich zwar überall eingelesen nur eine Beratung wäre trotzdem super!.
Ich wollte aktuelle Spiele wie Total War Warhammer evtl The Witcher 3 zocken und zusätzlich CS:GO, Rocket League usw.

Da ich nun für mich einige Systeme hergestellt habe wollte ich mal eure Meinung dazu hören.
Festplatte (SSD 40Gb, hdd 400Gb) und Netzteil ( Sharkoon Rushpower 600W) sind bereits vorhanden und wohlmöglich 8Gb ddr3-1600MHz Arbeitsspeicher.
Anschließend kommen die ganzen Anfängerfragen :D

System 1:
CPU: Intel I5-6500 ~200€
MB: MSI H110m Gaming od. MSI B150m Mortar ~75€
GRAKA: Gainward GTX 1060 ~279€

Fragen:

1.Welches Mainboard ist denn besser, und nach langer recherche habe ich nicht ganz verstanden ob der Chipsatz h110 oder b150 den Rechner schneller bzw langsamer macht.
2. Bremst der Intel I5-6500er mit eines der MB die GTX 1060er bei Spielen?
3. Bremst generell das MB das System langsamer?
Edit: 4. oder macht nur der Arbeitsspeicher den unterschied? Beide MB's unterstützen DDR4 bis zu 2133MHz.


System 2:
CPU: Intel i5-6600k ~240€
MB: MSI Z170 A-Pro ~ 100€
GRAKA: Gainward GTX 1060 ~279€

Fragen:
1. Das system wäre 70€ teurer. Ist denn die Leistung erheblich besser?
2. Braucht man die 6600er unbedingt zu übertakten? oder reicht die so vollkommen aus?


Allgemeine Fragen: Ob i5 6500 oder i5-6600k ... beide würden die Grafikkarte nicht bremsen und mit beiden hätte man ca die gleiche fps?



MfG
 
Zuletzt bearbeitet:

ampere

Ensign
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
164
als erstes bei beiden Systemen fehlt der DDR4 Speicher. Dein DDR3 passt bei keinen der beiden Systeme dann dein vorhandenes Netzteil würde ich ersetzen das es von minderer Qualität ist und mindestens ne 128GB SSD solltest du dir auch noch zulegen mit 40 GB kommts du nicht all zu weit.

wenn es dein Geldbeutel hergibt würde ich das zweite System vorziehen da man es übertakten kann falls irgendwann mal die Leistung fehlt.
 
Zuletzt bearbeitet:

HominiLupus

Banned
Dabei seit
Okt. 2013
Beiträge
33.550
1. Beide sind exakt gleich schnell. B150 hat mehr Features, kann z.B. mehr RAM verwenden.
2. Es sind mehr als 70€ weil du noch einen extra CPU Kühler brauchst. Bei beiden Systemen fehlt das RAM, d.h die werden nichtmal funktionieren. Die Leistung ist nur erheblich besser wenn übertaktet wird.
3. Ja muss man. Wenn nicht, kauft man einen i5-6600 der exakt gleich schnell aber eben etwas billiger ist sowie ein B150 Mainboard.

Fangen wir anders an: welche Hardware ist derzeit verfügbar? Denn z.B. das Netzteil muss dringend ersetzt werden.
 

alp3005

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2016
Beiträge
7
und gibt es bis auf mehr features unterschiede zu der z170Serie?
Ergänzung ()

Da mein Beitrag iwie nicht abgeschickt hat nochmals:


Ich habe vollkommen vergessen, den Arbeitsspeicher mit in den System reinzupacken.
Das wären dann ja einmal DDR4-2133 bzw DDR4-2400mhz mit 8-16GB.
Was passt denn an dem Netzteil nicht?
Ansonsten würde ich gerne die Arctic 550W kaufen da dieser mir von Freunden bekannt ist und mir dieser super gefällt.
 

HominiLupus

Banned
Dabei seit
Okt. 2013
Beiträge
33.550
Das Netzteil ist von sehr sehr minderer Qualität. Was man so allgemein als Chinaböller bezeichnet.
Da Arctic Fusion 550W kannst du nicht mehr kaufen weil schon jahrelang nicht mehr produziert wird. Es ist auch technisch nicht mehr empfehlenswert.
 

immortuos

Rear Admiral
Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
5.308
Der Chipsatz macht den PC nicht langsamer oder schneller, sind nur unterschiedliche Features integriert, Google sagt dir mehr dazu.
der 6500 ist schnell genug für einen Gaming Rechner, bei den meistens Spielen limitiert eh die Grafikkarte, der 6600k kann sich nur durch OC absetzen, aber wenn du keine Ahnung davon hast würde ich davon die Finger lassen.

Also alles in allem reicht ein gutes B150 Board, ein 6500 und 8 gb Ram, bei der Grafikkarte musst du entscheiden ob du eine RX 480 oder eine GTX 1060 einbauen willst die geben sich nicht viel, Tests sind hier ja auch nachzulesen.

Ein neues Netzteil und eine größere SSD würde ich an deiner Stelle auch andenken.
 

alp3005

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2016
Beiträge
7
Dann wäre es folgendes System:

I5-6500 ~200€
Thermal Take TR2 600W 80Plus ~60€ ( ist mein altes Netzteil wirklich ein Pflegefall?)
MSI H110m Gaming ~75€ ( kann jemand was zu diesem Mainboard sagen?)
120 GB SSD ~45€
8GB DDR4-2400 ~50€ ( Merkt man den Unterschied zwischen 8 und 16gb? Der Aufpreis ist nicht allzu hoch)
Gainward GTX 1060 ~280€
==750€ ~

Meinung?
 

immortuos

Rear Admiral
Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
5.308
bei dem System wirst du nicht viel Verbrauch haben, da kannst du für 4€ mehr ein deutlich hochwertigeres NT verbauen: http://geizhals.de/be-quiet-straight-power-10-400w-atx-2-4-e10-400w-bn230-a1165465.html?hloc=at&hloc=de
nimm lieber ein B150 Board, z.B: http://geizhals.de/gigabyte-ga-b150m-d3h-a1318801.html?hloc=at&hloc=de
anstelle einer 120 GB SSD die ein sehr schlechtes Preis/Leistungsverhältnis haben bau lieber eine mit doppeltem Speicher für 10-20€ mehr ein.
Den Unterschied zwischen 8 und 16 GB wirst du merken falls du Software benutzt die mehr als 8 GB benötigen, bei mir ist das aber z.B nur bei GTA5 der Fall wenn im Hintergrund noch Browser und alles mögliche läuft...
Bei der Grafikkarte würde ich dir eher die RX 480 von Powercolor empfehlen da sie nur minimal weniger Leistung als die 1060 hat aber dafür 2 GB mehr VRam aber wenn du unbedingt eine 1060 willst würde ich dir für 20€ Aufpreis eine Karte mit besserem Kühler ans Herz legen: http://geizhals.de/gainward-geforce-gtx-1060-6gb-phoenix-3729-a1478750.html?hloc=at&hloc=de
 

Darkseth88

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
12.259
Würde schon zu 16gb greifen. 8gb sind schon echt knapp.. Ich musste mit 8gb die Auslagerungsdatei von 2gb auf 8gb vergrößern, weil ich sonst bei Firefox UND Chrome fehlermeldungen bekommen hab, weil zu wenig Speicher^^ (also, Windows fehlermeldung, dass ich Firefox / Chrome beenden soll, weil zu wenig Ram vorhanden ist. Natürlich auch nur EINER der beiden Browser gleichzeitig).
Obwohl die Ram belegung bei 6.5/8gb war laut task manager.

Ram preise sind SO billig momentan... Nimm 16gb, glaub mir. Damit hast erstmal ruhe.^^

Btw, zum stromverbrauch: i5 6500 + GTX 1060 im System, und der Stromverbrauch des Gesamtsystems sollte bei 160-190 Watt liegen. Beim gaming.
 

Po$e!doN

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2006
Beiträge
968
Für den otto normalverbrauchen reichen 8Gb aus, falls es irgendwann mal eng wirde kannst dir immernoch den passenden riegel dazu kaufen.

Das Netzteil ist viel zu überdimensioniert, wenn du eh nicht ans übertakten denkst reicht vollkommen eins im Bereich 400Watt. SSD nice2have aber mehr auch nicht, vorallem wenn es ums Spielen geht.
 

alp3005

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2016
Beiträge
7
heey
@Po$e!doN: Ich sehe grad, du hast die palit dual 1060er. Wie ist diese so, bist du zufrieden mit der 279.- Variante?
 

Darkseth88

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
12.259
Hab die selbe auch ^^
Meine Zufriedenheit ist... solala.
Vor ner Woche kam sie geliefert, und unter Last ging die GPU temperatur auf 74-78°C hoch, und der Lüfter auf 1850-2200 rp (Zugegeben: Raumtemperatur waren 31, vll sogar knapp 32°C !!!! Daher kann ich noch keine Meinung aussprechen zur Situation mit ner Humanen Zimmertemperatur).
Fand das schon etwas hoch, ehrlich gesagt.

Hab selbst nen Fractal Design R5 (Lüfter auf 450 rpm im Idle, sind übers Board gekoppelt an die CPU temperatur), und nen Macho HR02 Rev B (300-380 rpm im Idle).
Wenn ich alles Lautlos stelle (TV, Fenster ZU, etc), wird die grafikkarte ab etwa 1200 rpm hörbar. Also da höre ich, das sie gerade so langsam anfängt, meine Gehäuselüfter eine schippe zu "übertönen".
1400rpm sind schon hörbarer.
65% = 2000 rpm sind dann definitiv hörbar. Aber alleine schon leise musik hören (so wie man es z.B. abends/nachts würde, keine Disco lautstärke) wird's schon fast komplett übertönt. Also nie wirklich störend.
Hatte in der Praxis also mit TV im hintergrund am laufen, oder einfach normaler Game sound, NIE ein störendes Gefühl, dass der Lüfter zu Laut ist. Mir ist er meistens kaum wirklich aufgefallen.

Aber wie gesagt, Raumtemperatur 31%.

Hab bisher noch nichts selbst angepasst. Könnte die RPM vll auf 1700 rpm max "locken", und dafür eben 83°C zulassen?! Da müsste ich erst noch ausprobieren, wie sich die Temperaturen verhalten.
Vielleicht erhöhen sich die Temperaturen ja nur um 2-3 °C, wenn ich die Lüfter um 500-600 rpm niedriger festnagel? Wer weiß....


Im Großen und ganzen, bin ich vom Kühler selbst enttäuscht.
- Die Karte hat NUR 120w TDP. das muss doch piss-easy zu kühlen sein? Der Kühler ist recht groß, hat ne richtige Platte zur Hitzeuaufnahme, und 3 nicht unbedingt kleine Heatpipes. Und 2 Lüfter, für ne höhere Fläche. Dennoch ist die Temperatur schnell auf über 75°C, und die Lüfter sind dennoch nicht "Silent".
Ein Kühler dieser Größe sollte mehr können.
Zudem finde ich die Lüfter auf 1900 rpm lauter, als die Lüfter meiner alten sapphire 7870 auf 1900 rpm, zumindest so gefühlt.

Aber: Der Preis macht das für MICH wieder wett... Für etwas merklich besseres hätte ich wohl Mindestens 30€ mehr ausgeben müssen. Wodurch ICH wieder näher an ner 1070 gelandet wäre, die wiederum aktuell bei 430€ ist.

Dadurch finde ich die Palit Dual wiederum okay. Der Kühler ist nicht der beste, ist aber selbst für mich nicht wirklich störend Laut. Im Idle lautlos (das ist die Hauptsache), unter Last geht's okay (ich muss noch schauen, wie ich das tweaken kann), und der Preis ist sowieso sehr gut.

Wenn verfügbar, würde ich evtl auf die EVGA SC schielen (10€ mehr, die lohnen sich alleine schon für die 3 Jahre garantie). Oder auch 20-25€ mehr für die Zotac AMP!.
Wobei ab dem Preis (305€~) wird's für mich schon etwas viel für ne 1060 (würde auch nicht mehr als 300€~ für ne custom 480 8gb ausgeben).

Edit: So kurz mal ausprobiert, mit dem Benchmark Valley 1.0.
Alles auf stock, pendelt sich die Temperatur auf 73-75°C ein, mit 75°C als max wert.
Lüfter auf 60% etwa, das macht rund 1860 rpm~

Hab die Lüfter mal manuell auf 50% festgenagelt, das macht 1550 rpm. Ist schon nen guten Batzen leiser.
Temperatur ist während einem Benchmark durchlauf auf 80°C~ hoch, mit 81°C Max wert.

Meine gehäuselüfter sind dabei auf max 650 rpm hoch. Muss da wohl evtl noch was Tweaken, da meine CPU schon recht Kühl bleibt.
 
Zuletzt bearbeitet:

alp3005

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2016
Beiträge
7
Nabend, vielen Dank für den ausführlichen Bericht. Was ich allerdings nicht verstehe ich wollte die Gtx 1060er von Gainward haben aufgrund der super Resonanz im Internet (Mindfact**) und diese soll nicht wärmer als 70-72 c° werden 0o. Und die Gainward ist ja die Premiummarke meines Wissens nach von Palit.

Hat jemand die Gainward GTX 1060 für ~280€ und kann D seinen Testbericht zeigen?:)
Mfg
 

Darkseth88

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
12.259
Palit und Gainward sind genau das selbe. Nur die Kühlerabdeckung ist anders.

70-72°C kann durchaus stimmen. Je nach Gehäuse und natürlich Raumtemperatur. ^^
 

ampere

Ensign
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
164
Wenn es dir weiter hilft und du Rückschlüsse auf eine 1060 ziehen kannst berichte ich dir gern das meine Palit GTX1070 Jetstream bei 29°C Raumtemperatur und nach ca. einer Stunde Doom spielen etwa 62°C heiß wird in einem Define R5 mit 3 Noctua Gehäuselüftern auf 600 U/min dabei läuft der Grakalüfter mit max. 900 U/min. ich denke mal das die 70-72°C eher ein Maximalwert ist.
 

alp3005

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2016
Beiträge
7
Mahlzeiiit

Da melde ich mich mal nochmals! :) So einige Zeit ist verstrichen und ich habe mir das ganze nochmals gründlich durchdacht und wäre gerne bereit das System zu kaufen :) !

Cpu: Intel I5 6500
Mobo: MSI Z170 a pro
Arbeitssp: 8GB DDR4 Crucial Balllistix Sports
SSD: 120GB
HDD: 500Gb
Netzteil: Arctic 550W (krieg ich günstig)
Graka: Gygabite GTX 1060 G1 Gaming
evtl Cpu kühler: Arctic i11 od. i30


Ich habe gesehen, dass man die I5 6500er overclocken kann und habe mir dazu einige Videos angeschaut. Falls in der Zukunft die Leistung also nicht ausreichen sollte, wäre ich bestens bedient.
 

raxer

Cadet 4th Year
Dabei seit
Feb. 2013
Beiträge
126
Das Übertakten beim 6500 war nur über den BCLK möglich. Mit aktuellen UEFI-Versionen geht das allerdings nicht mehr. Als Einstieg in die Übertaktung ist diese Methode sowieso denkbar ungeeignet, denn obwohl DMI und PCIE-Takt seit Skylake vom BCLK getrennt sind, wirkt es sich immer noch auf die Frequenz des RAM's aus. Deshalb solltest du dich, wenn du wirklich übertakten möchtest, an dem 6600k orientieren. Andernfalls könntest du dir ganz schön Geld sparen, indem du das mitm Z170 bleiben lässt. Dann einfach eins der oben genannten B150er Boards verwenden.

Abschließend muss ich dir dringend - wie auch meine Vorredner - von dem Netzteil abraten, denn es ist mittlerweile nicht mehr das Neuste und meiner Meinung nach auch damals alles andere als empfehlenswert für einen Rechner in dieser Preisklasse.
 

Zerber

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
1.017
mache dir selbst einen gefallen und kauf ein neues und vor allem ordentliches netzteil, welches auf dc-dc technik basiert, zb:

400W (reichen locker)
http://geizhals.de/be-quiet-straight-power-10-400w-atx-2-4-e10-400w-bn230-a1165465.html?hloc=at&hloc=de

oder

500W (Falls es unbedingt etwas mehr sein soll)
http://geizhals.de/be-quiet-straight-power-10-500w-atx-2-4-e10-500w-bn231-a1165594.html?hloc=at&hloc=de

außerdem ist das Z170 mainboard rausgeschmissenes geld, wenn du keine K cpu dazu holst, hier wäre eins mit B150 chipsatz die bessere wahl.

ich würde auch direkt ein 16GB ram kit mit 2x 8gb modulen kaufen, statt 2x 4gb... und 2 module sollten es ja sachon sein, damit sie im dual channel laufen.

edit:

hier zb das gleiche msi board mit b150 chipset für 20€ weniger:
http://geizhals.de/msi-b150-pc-mate-7971-009r-a1319570.html?hloc=at&hloc=de
 
Zuletzt bearbeitet:
Top