pc braucht mehrere versuche um zu starten

npag

Newbie
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
5
hi leute,

ich hab schon seit paar wochen das problem das mein rechner erst nach vielen versuchen windows7 startet. der pc bleibt einfach stehen, manchmal bei der meldung windows wird gestartet, manchmal beim wonlogo, manchmal wenn er schon halb in windows drin ist bei der willkommensmeldung und manchmal wenn ich schon im os bin, dann allerdings nur anfangs.

wenn der pc dann mal läuft klappt alles ohne probleme.

was ich schon versucht hab:
- win7 neuinstalliert (mehrmals)
- festplatte getauscht
- mainboard auf kaputte kondensatoren untersucht
//edit
-cmos resetted
alle unnötigen geräte abgesteckt

leider alles ohne erfolg

mein systen:
- intel q9300
- 8gb arbeitsspeicher von kingston
- 550w netzteil
- nvidia gtx470 amp! von zotac
- asus p5q turbo pro

ich hoffe ihr könnt helfen
 
Zuletzt bearbeitet:

Towelie

Commander
Dabei seit
Apr. 2005
Beiträge
2.131
Hast du mal auch die anderen Standardprozeduren durchgeführt?

-CMOS Reset
-BIOS Aktualisieren
-Speicher mit memtes86+ getestet? Dabei auch Speed,Timings, Volage beobachtet/korrekt eingestellt.
-Alles unnötige abgesteckt (also nur CPU, RAM, GPU, NT, HDD - aber keinelei Zusatzkarten, Brenner, USB oder andere externe Geräte, etc. etc.) und die Verbindungen dieser Teile aller Stecker überprüft?
-Um was für ein Netzteil handelt sich - ein Marken NT oder billiges? Werden auch alle Stromquellen richtig versorgt (8Pin am MB z.B)
 

npag

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
5
ganau bios und son stuff hab ich auch schon gemacht, geräte auch abgesteckt. memtest werd ich mal ausprobieren und hab keine ahnung was das für ein netzteil ist, war in meinem letzten gehäuse dabei. das mainboard wird nur über 4pin betrieben hab damit aber nie probleme gehabt.
 

Towelie

Commander
Dabei seit
Apr. 2005
Beiträge
2.131
Tja, kannste testen aber ein altes noname NT das ein neues MB nicht ausreichend versorgt kann definitiv die Ursache sein. Es geht dabei nicht um Watt. Bei deinem PC kann ein 350W (aber qualitives) ausreichen. Es geht um Ampere, Stabilität etc. etc. Und damit du auch künftig recht kompatibel bist würde ich eines von denen empfehlen: http://geizhals.eu/?cat=gehps&bpmax...66_abnehmbare+Anschl%FCsse%7E361_120%7E365_83 bzw. wenn du kein modulares Kabelmanagement brauchst ein Sharkoon Rush Power http://geizhals.eu/?cat=gehps&sort=...24-pin~365_83~362_ATX+2.31~367_4+4-pin+ATX12V
 
Zuletzt bearbeitet:

npag

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
5
cool danke für die vorschläge, ich hab noch einen 2. 4pin stecker an meinem netzteil, würde aber nichts bringen wenn ich den da auch reinstecken würde oder? bringt mir ja nich mehr ampere
 

Schildkröte09

Admiral
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
7.238
Hallo,

wie soll man das verstehen ?

Wurde das Mainboard mit diesen beiden Stromsteckern des Netzteils verbunden, wie sie auf dem Bild zu sehen sind ?
 

Anhänge

npag

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
5
jop, nur beim stecker oben links hab ich nen 4pin reingesteckt weil da noch ne blende drin war die die anderen 4 pin abdeckt. ich ahb aber die möglichkeit die blende ab zu machen und dort meinen 2. 4pin stecker reinzustecken, die frage ist ob das dann die benötigte leistung bringt was ich aber nicht glaube weil die beiden stecker die selbe leistung haben


momentane situation aufm board (der pfeil zeigt was ich vor hab):
 

Anhänge

Schildkröte09

Admiral
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
7.238
Normalerweise müssen alle PINS belegt sein.
Schau ins Handbuch des Netzteils, welche Stecker, wohin kommen.

Was ist das für ein Netzteil ? Marke, Model Nr.

Wissenswertes über die Stromversorgung hier

Also, bietet das Netzteil 2 x 4 pin Anschlüsse für den +12V Anschluss und das Mainboard außerdem, sollten alle 8 pins belegt werden, ansonsten fehlt der CPU Strom ! (es kommt auf die eingesetzte CPU an).
Einige Systeme laufen auch mit nur einem 4 pin Anschluss. Kommt es zu Problemen mit der CPU Stromversorgung, wie es sich evtl. bei dir äußert, - gehören alle 8 pins belegt, um die exakte Stromversorgung sicherzustellen.

Use of a power supply providing a 2x4 12V power connector is recommendend by the CPU manufacturer when using an Intel Extreme Edition CPU
Viele Grüße
 
Zuletzt bearbeitet:

npag

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
5
ich werds gleich mal ausprobieren, melde mich dann

//edit

hab alle plätze belegt mit allen möglichen steckern, pc ging auch beim ersten mal an aber das broblem trat immer nach längerer zeit auf. ich kann erst morgen genaueres sagen da ich jetzt keine zeit mehr habe zum testen

//edit2

pc läuft immernoch nicht beim ersten mal, ich habe die vermutung das er anfangs nicht warm genug ist...
 
Zuletzt bearbeitet:

Schildkröte09

Admiral
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
7.238
Wir brauchen mehr Informationen !

Welcher Kingston RAM wird eingesetzt ? Marke und Modul Bezeichnung
In welchen Timings läuft dieser bei dir ? Auslesen mit Everest wäre nicht schlecht, als Textdatei speichern und hier anhängen.
Steht dieser auf der QVL (Qualified Vendor List) von ASUS ? Die QVL bekommst du von der ASUS Support Seite als PDF.
Welches Netzteil wird eingesetzt ? Markenbezeichnung bzw. Model müßte auf der Rückseite des Netzteils stehen ...
Wie sind die Platten im BIOS eingestellt ? Auf NATIVE-IDE oder AHCI ?

Problemsuche kann langwierig werden.
Du solltest in jedem Fall alle 8 PINS des +12V Anschlusses auf dem Mainboard belegt lassen.

Hattest du jetzt mit MEMTEST+86 schon getestet ? Wie lange ? Werden Fehler gemeldet ?

Läuft der RAM im UNGANGED oder im GANGED MODE ?

Wurde die GTX GRAKA mit beiden Stromsteckern angeklemmt ?

Das Mainboardbios sollte die Version 0602 vom 08.09.2009 sein.
Lief bei der Installation von Windows 7 alles glatt ab ? oder kam es zu Problemen ?

Sind die aktuellen Chipset Treiber von INTEL installiert ? .. die gibt es hier

und wenn die Platten auf AHCI laufen dann den Storage Treiber hier

Viele Grüße
 
Zuletzt bearbeitet:
Top