PC friert ein nach 2 Stunden auslastung (wenn ich spiele)

newbie_97

Newbie
Registriert
Apr. 2022
Beiträge
3
Hey Leute, Ich bin noch nie aktiv in einem Forum gewesen, da ich bisher immer Lösungen auf meine Probleme fand, diesmal aber bin ich echt Ratlos. Ich habe vor kurzem erstmalig einen kompletten Computer selber zusammengebaut mit folgenden Komponenten:
Betriebssystem: Windows 11 pro
CPU: Intel i7 11700KF
GPU: NVIDIA Geforce RTX 3070
RAM: Corsair 32GB (2x 16 GB) Dual Channel
Festplatte: Seagate interne SSD 1TB M.2
Mainboard: MSI MPG Z490 Gaming Edge Wifi
Netzteil: Be quiet! pure power 11FM 850W
CPU Kühler: be quiet! Wasserkühlung
Gehäusekühler: 4x 92mm

Und alles läuft wunderbar. Genau wie erwartet. Fast zumindest. Ich kann Games wie Battlefront II auf Ultra Grafik ohne Probleme spielen. Nach 2 Stunden Zocken friert aber alles ein. Ich kann nichts mehr machen und muss den PC per Knopfdruck resetten, wenn er nicht von selber neustartet. Die Temperaturen während des Zockens belaufen sich alle auf unter 75°C Die GraKa ist meist etwas kühler als die CPU, aber keine der Beiden erreicht 80°C. Anfangs hab ich auf ein Problem von der GraKa getippt, aber als mir der PC dann nochmal einfror während ich League of Legends gespielt hab, konnte ich das ausschließen, da sie in diesem Moment unter 25°C hatte. Ich dachte es könnte vielleicht der RAM sein aber die Auslastung liegt während des Spielens bei unter 30%. Ich habe alles im BIOS resettet und XMP Profile ein und ausgeschaltet. Macht keinen Unterschied, daher lass ich es lieber an um nicht auf die 3.6Ghz des RAM zu verzichten. Ansonsten habe ich keinen Schimmer. Weiß vielleicht jemand hier woran das liegen könnte oder hatte mal ein ähnliches Problem?
Ein Dickes Dankeschön schonmal!
 
könnte schon der RAM sein weil die Auslastung ist dem egal. hier gehts einfach darum ob irgendein Wert dem RAM+Mainboard nicht passen beim XMP Profil und schon freezt alles.

Freezes können aber auch eine Übertaktete Grafikkarte sein bzw eine Undervoltete mit zuwenig Saft drauf. Aber da resettet sich meist der Grafiktreiber nach ein paar Sekunden.

Deshalb tippe ich auf den RAM, mal ohne XMP Profil spielen mit ganz niedrigen Ram-Settings dann siehst ja obs wieder nach 2 Stunden freezt oder nicht.
 
Bitte mal einen Screenshot der "System Summary"/Zusammenfassung von HWiNFO posten.
Ansonsten:
  • Ist die Grafikkarte mit zwei einzelnen Kabeln mit dem Netzteil verbunden?
  • Sind die Treiber für folgende Komponenten aktuell? => Grafikkarte, Chipsatz, Sound, Netzwerk (je nach Nutzung LAN- oder WLAN). Bitte zur Aktualisierung der Treiber keine Software zur Unterstützung verwenden (Driver-Booster, Optimize Driver oder ähnliches) diese verursacht meist Probleme anstatt welche zu lösen.
  • auf welchen Steckplätzen stecken die RAM-Riegel? Mit welchem Takt läuft dieser?
 
@F1database Zuverlässigkeitsverlauf zeigt nur an, dass der PC nicht ordnungsgemäß heruntergefahren wurde

Danke @Celinna ich teste das mal

@Darkling71 die Grafikkarte hat einen 8 Pin Anschluss. Das Kabel hat aber einen Adapter mit doppeltem Anschluss, die wiederum in einen Anschluss am Netzteil zusammenführen.
RAM Riegel stecken im 2. und 4., sowie es auf dem Mainboard steht
Alle Treiber sind aktuell habe den gesamten Gerätemanager abgescheckt
 
Zuletzt bearbeitet:
Was für ne 3070 ist das genau? Nur ein 8-pin klingt seltsam, kenne die eigentlich nur mit zweien. Bei zwei 8-pin sind auch zwei Kabel zu nutzen um beide 12V-Rails des Netzteils zu nutzen.
 
@Denniss 8pin anschluss an der GraKa und am Netzteil aber die Kabel werden mit 2 stecken verbunden
 

Anhänge

  • F376DF62-F3E7-4607-8759-312B9BEA527C.jpeg
    F376DF62-F3E7-4607-8759-312B9BEA527C.jpeg
    1,8 MB · Aufrufe: 135
Zurück
Oben