Pc für Freund (unter 700€)

BlackFellow

Cadet 3rd Year
Registriert
Feb. 2008
Beiträge
55
Hi
Ein Freund von mir will sich nen neuen PC holen und wollt sich zuerst einen beim media markt kaufen :p lol naja, konnt ihm gottseidank noch davon abraten und hab ihm gesagt das ich ihm einen zusammenstelle für so ca. 700€, joa und hier sind die Teile, was haltet ihr davon?

Intel Core 2 Duo E8400 Box (comtech) [ 170€
Mushkin SP2-6400 2048MB DDR2-800 PC2-6400 CL5-5-5-15 [ 45€
MSI P35 Neo2-FIR, Intel P35 (HW-Versand) [ 90€
MSI RX3870-T2D512E-OC, 512MB, PCI-Express (HW-Versand) [ 184€
Sharkoon 500Watt Silentstorm SHA550-12A ATX2.2 [ 48€
Samsung SpinPoint T166 HD403LJ 400GB SATA-II 3,5 [ 73€
Sharkoon Rebel 9 Economy black [ 36€
Samsung SH-S203P bulk black (HW-Versand) [ 29€

--------------------------------------------
Gesamtsumme 683€

Ach ja alle Teile bei denen kein Shop dahinter steht kauf ich bei mir beim Litec in münchen, dann kann er sich die Versandkosten sparen und außerdem sind die da auch recht billig!
HW-Versand = Hardwareversand is aba denk ich klar............................
 
Zuletzt bearbeitet:
Kein Silentstorm , die sind altbacken.
Die Samsung Brenner sind auch nicht unbedingt die besten Brenner, Rohlingfreundlicher und leiser ist der neue von LG.
 
Naja, es ist nicht mein Problem, wenn Du Dich mit alten FSP Platinen eindecken willst. Mit ausreichen hat das nichts zu tun, zumal Sharkoon die Leistung sehr großzügig zusammenzurechnen scheint.
Ansonsten ist die Konfiguration bis auf das Laufwerk gelungen.
 
ja ne deshalb frag ich ja, klar hab auch schon an nen coolermaster m520 gedacht aba des kostet immerhin 16€ mehr, und mein kumpel wird nachdem ich den Pc zusammengebaut hab warscheinlich eh nie wieder reinschaun, außer ich bau ihm mal ne neue graka oder neuen ram ein aba ihm isses ja eig nur wichtig das er läuft und overclocking hat er ja eh nicht vor (glaub nich mal das er weiß was des überhaupt ist). Andererseits hab ich iwi auch nicht soo viel ahnung von Netzteilen, also wenn du noch ein anderes im bereich 50€ weißt des für die Zusammenstellung gut währe bin ich dafür offen.
HHHmmmm und der DVD-Brenner, da hab ich auch nich so die erfahrung hab ihc bis jetzt noch nie einen neuen gekauft, hab nur gehört das die LG ziehmlich laut sein sollen............

würde des straight power ausreichen? auch wenn er im laufe der nächsten 2 jahre evtl. ne andere Graka einbaut oder nen neuen CPU oder beides? weil da kauft er sich doch dann lieber bisschen mehr leistung?
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator: (Doppelpost zusammengeführt. Die Regeln lassen grüssen!)
Das Straight Power 350W von meinem Bruder reicht aus, um meinen PC zu versorgen (C2D @ 3,2 GHz @ 1,2 Volt, 4 GB RAM, 8800 GT, 3 HDDs, sonstiges wie SAT-Karte, externe Festplatte, optische Laufwerke,...). Unter Volllast braucht mein PC knappe 250 Watt, gemessen mit einem Voltcraft Energy Check 3000.

Und das, was dieses Gerät misst, ist auch noch die Primärseite. Beachtet man die Effizienz des Netzteils, braucht mein System nur ~200 Watt.


Das 500W wäre noch eine Option, weil es mehr S-ATA-Anschlüsse hat, kostet allerdings über 65 €.


Ansonsten kannst du auch ein Seasonic nehmen, die sind auch sehr günstig.
 
Zuletzt bearbeitet:
gut thx dann bau ich des ein:)

wieso kaufen sich dann eig überhaupt manche leute 750watt oder 1000watt netzteile is doch dann eig völlig unnötig, außer man hat vill 2x 8800ultra verbaut und nen quadcore, aba nichmal die kommen doch an 1000watt ran oder?
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator: (Doppelpost zusammengeführt. Die Regeln lassen grüssen!)
weil sie doof sind und sich nicht informieren ... ;)
 
Es gibt schon einige Gründe, die für Lösungen in dieser Größe sprechen, aber das will ich nicht größer ausbreiten, zumindest nicht mehr um die Uhrzeit.
 
@ BlackFellow

Im großen und ganzen gilt Post #9 von domi123456789, aber es gibt durchaus rationale Gründe, die für ein "großes" Netzteil sprechen, zum Beispiel haben diese mehr Stecker und man spart sich die Y-Kabel, wenn man entsprechend viele Stecker braucht ;)
 
Flo89 schrieb:
aber es gibt durchaus rationale Gründe, die für ein "großes" Netzteil sprechen, zum Beispiel haben diese mehr Stecker und man spart sich die Y-Kabel, wenn man entsprechend viele Stecker braucht ;)
Das ist ja wohl das unlogischste Argument für ein großes Netzteil das ich je gehört habe! Jede Menge unnützer Stromverbrauch um ein paar € für Y-Stecker zu sparen? Zumal gute Netzteile, auch mit kleinerer Leistung, genug Anschlussstecker haben.

Gruss Nox
 
- Kein "billig" NT in einen guten Rechner! Am Ende zahlst du dabei eh nur drauf
 
@ Noxman

Zitat von soulpain:
Bei sparsameren Systemen sorgen große Netzteile also keinesfalls zwangsläufig für einen höheren Wattverlust. Nur muss man beachten, dass unterhalb einer Auslastung von 20% der Wirkungsgrad stark abfällt und somit mindestens dieser Wert erreicht werden sollte. Weder sollte man es also bei der Wahl eines Stromversorgers übertreiben und sich blenden lassen, noch kann man deren Daseinsberechtigung in gewissen Gebieten anzweifeln und falsche Gerüchte in die Welt setzen bezüglich der angeblich höheren Watteinbußen durch ein starkes Netzteil.

Zitat von HisN:
Hmm... ich hab nie verstanden warum man 600 oder 800W braucht. Mein altes Enermax 350W hat sogar meine SLI-Konfiguration stabil mit Saft versorgt. Trotzdem hab ich mir das Bequiet reingehangen, es ist leiser, die Kabelei ist um einiges Angenehmer da 4 SATA, 2 PCIe-Stecker und 8x5V dranne sind. Ich spare also ungefähr 10 Y-Kabel.

Ich hatte ja nicht geschrieben, dass die Y-Stecker der wichtigste Grund sind. Und günstiger sind wird es durch ein größeres Netzteil sowieso nicht, weil mehr Watt teurer als ein paar Kabel sind.

Trotzdem ist es komfortabler, alle benötigten Kabel am Netzteil zu haben.
 
Zurück
Oben