PC für Gaming, Video, Office, von allem etwas

Jackie78

Lieutenant
Registriert
Okt. 2004
Beiträge
949
Hallo,

ich habe derzeit als "Hauptrechner", an dem ich meistens sitze wenn ich zuhause bin einen Core 2 Duo E6600, der nächstes Jahr seinen fünften Geburtstag feiert, und der deshalb so langsam durch einen neuen PC ersetzt werden soll.

Das Teil ist meine eierlegende Wollmilchsau, ich mache da 90% aller arbeiten, inklusive Softwareentwicklung, Internet (Firefox mit dutzenden offenen Tabs), Emails, Officekram, DVD Brennen, Videoenkodierung, oft auch transkodieren, packen großer Archive, aber auch gerne mal ein aktuelles Spiel mit vernünftigen Einstellungen. Demnächst erscheint ja Skyrim, der Nachfolger von oblivion, das würde ich gerne in FullHD mit ordentlichen Einstellungen zocken können. Ich suche explizit keine Hardcore-Gaming Maschine, aber schon einen spieletauglichen Allrounder.

Gleichzeitig soll der PC aber auch schön leise sein, nicht zuviel Strom verbrauchen, und insgesamt in der Anschaffung ein gutes Preis-Leistungsverhältnis aufweisen.

OS wird Win7 64 Bit, das nur der Vollständigkeit halber. Ich habe mal folgende Zusammenstellung getätigt, und bin auf eure Verbesserungsvorschläge und Anregungen gespannt:

http://geizhals.at/eu/?cat=WL-184727


CPU: Intel Core i5-2500K, 4x 3.30GHz, boxed (BX80623I52500K)

Board: ASRock Z68 Pro3, Z68 (dual PC3-10667U DDR3)

RAM: G.Skill DIMM Kit 8GB PC3-10667U CL9-9-9-24 (DDR3-1333) (F3-10600CL9D-8GBNT)

Grafik: ASUS EAH6870 DC/2DI2S/1GD5, Radeon HD 6870, 1GB GDDR5, 2x DVI, 2x DisplayPort (90-C1CPZ0-L0UAY0BZ)

SSD(OS): Crucial m4 SSD 128GB, 2.5", SATA 6Gb/s (CT128M4SSD2)

HDD: Western Digital Caviar Green 2000GB, SATA 6Gb/s (WD20EARX)

DVD: LiteOn iHAS124 schwarz, SATA, bulk (-19)

Kühler: Arctic Cooling Freezer 13 Pro (Sockel 775/1155/1156/1366/754/939/AM2/AM2+/AM3/AM3+/FM1)

Gehäuse: Cooler Master Silencio 550, schallgedämmt (RC-550-KKN1)

Netzteil: be quiet! Straight Power E8 450W ATX 2.3 (E8-450W/BN154)




- Beim Netzteil bin ich unsicher, ob 450W nötig sind, oder ein 400er auch reichen würde, mir geht es nicht so sehr um den Anschaffungspreis, sondern um die Sparsamkeit, der neue Rechner soll wieder 4 Jahre halten, und am Tag so 3-4 Stunden laufen. Da machen ein paar Watt in der Effizienz etwas aus

- Passt der Kühler von der Höhe her problemlos in Coolermaster Gehäuse?

- Ist der RAM okay, oder gibt's für den Preis besseres?

- Prozessor vom P/L Verhältnis okay? Bekannte Schwächen beim Asrock Mainboard?

- Win7 soll auf die SSD, sowie alle Programme, Daten auf die große Platte. Ist die SSD optimal von der Performance her, oder gibts in der Preisklasse besseres?


Ich habe mich beim Zusammenstellen natürlich von den empfohlenen Zusammenstellungen inspirieren lassen. :)

Danke für alle Meinungen und Vorschläge!
 
Zuletzt bearbeitet:
sehr gute zusammenstellung. möchtest du eig übertakten?
ram passt.
mobo passt und ssd passt auch.

ein 400 watt netzteil reicht auch.
 
Hi MT91,

danke für die schnelle Antwort. Übertakten möchte ich erstmal nicht, möchte mir die Option aber offenhalten. Der 2500K soll dafür ja ganz gut sein, und der Aufpreis zum 2400er ist nicht so hoch. Oder spricht etwas für den 2400er?

wenn ich ein 400W Netzteil nehme würde ich wohl auch zum Straightpower greifen, quasi dasselbe wie oben nur 50W weniger.
 
wenn du irgendwann übertakten möchtest, kannst du ruhig beim i5 2500k bleiben.
 
Zusammenstellung sieht sehr gut aus :)
Kannst du so bestellen.
 
Ich würde das leicht abändern:

Intel Core i5-2400
Arctic Cooling Freezer 13 Pro
Gigabyte GA-PA65-UD3-B3
G.Skill DIMM Kit 8GB 1333 CL9
ASUS ENGTX560 Ti DCII TOP/2DI, 1GB
Crucial m4 SSD 128GB
Samsung EcoGreen F4 2000GB
LiteOn iHAS124
be quiet! Straight Power E8 400W
Cooler Master Silencio 550

Der i5-2400 reicht hier locker und dazu dann ein günstigeres Mainboard mit ebenfalls allen gängigen Anschlüssen. Der CPU-Kühler passt da gut, nicht aber wenn man z.B. den i5-2500k nimmt und diesen mal etwas stärker übertaktet, dann braucht man was besseres (leichtes übertakten geht auch mit dem i5-2400, halt ohne offenen Multiplikator).
Dafür aber eine stärkere Grafikkarte (wird für Skyrim nützlich sein + die leicht bessere Bildqualität), macht für mich mehr Sinn. Und das 400W Modell des Netzteils reicht aus (will man mehr Reserven, dann das 450W). Der Preis bleibt in etwa gleich.

Ist natürlich nur ein Vorschlag, kann man auch alles varrieren.
 
Zuletzt bearbeitet:
Danke nochmal für die Vorschläge, ich will nochmal wegen dem Lüfter und dem gehäuse nachfragen, bei Geizhals schreibt jemand, ins Centurion passen nur Lüfter bis zu einer Höhe von 154mm, der Freezer hat aber über 160mm Höhe. Hat schonmal jemand probikert, ob ds so richtig ist, und dieser passt oder nicht passt? Was wäre eine leise Alternative?
 
Jackie78 schrieb:
ins Centurion passen nur Lüfter bis zu einer Höhe von 154mm

Du meinst ins Silencio, oder?
Hier steht, dass man ca. 156mm Platz für den CPU-Kühler hat da man sonst an das Dämmmaterial stößt.
Arctic Cooling gibt eine Höhe von 159mm für den Kühler an.
Damit wird der Kühlkörper höchstwahrscheinlich in die Dämmmatten "hineinstehen".

Eine Alternative wäre zB. dieser hier
 
Zuletzt bearbeitet:
Hi Luke,

genau ich meine das Silencio. Die Frage ist, ob man den Freezer da dennoch problemlos reinbekommt. Wie flexibel ist denn das Dämmaterial? Hat schon jemand die Kombination aus Gehäuse und Kühler probiert?
 
Kannst eigentlich den Freezer 13 ohne Pro nehmen. Mit einer Höhe von 13cm passt er problemlos
 
IchBinAnton schrieb:
Kannst eigentlich den Freezer 13 ohne Pro nehmen. Mit einer Höhe von 13cm passt er problemlos

Hmm, also wenn dann würde ich lieber einen stärkeren, aber dennoch sehr leisen (wichtig) Kühler nehmen, damit ich später noch etwas übertakten kann.

Wie schaut's denn mit dem Macho aus, passt der ins Gehäuse, und vor allem: ist er genauso leise wie der Freezer Pro?

Thx.
 
Bestimmt, denn der Macho hat den größeren Kühlkörper und kann deshalb bei niedriger Lüfterdrehzahl mindestens genauso gut kühlen wie der Freezer Pro.
Würdest du ein anderes Gehäuse nehmen?
http://gh.de/682129
 
Das Refine hatte ich kürzlich schonmal für einen Kumpel verbaut, wo sieht du die Vorteile gegenüber dem Silencio? Mir gefiel der integrierte SD Kartenleser beim Silencio, aber das sollte nicht kaufentscheidend sein wenn gute Gründe für das Refine sprechen...
 
Der Define R3 dämmt besser und meiner Meinung nach sieht die matte Front hochwertiger aus als die glänzende. Und da würde der Macho reinpassen.
 
Jop, CPU Kühler darf bis zu 16,5cm hoch sein
 
Das Define gefällt mir, ist in der Liste. Ist da eigentlich ein Adapter für die 2.5" SSD im Lieferumfang dabei? oder welchen könnt ihr da sonst empfehlen? Ich tue mich da gerade sehr schwer, bei Geizhals eine Übersicht verfügbarer 2.5" Adapter zu finden...

Ich abe noch ein paar Fragen zur CPU: der 2500K ist mir den Aufpreis zum 2400er auf jeden Fall wert, schon alleine wegen der Option, später zu übertakten. Allerdings fehlen dem 2500K ein paar Features, die der 2400er hat, mich würde interessieren: wann brauche ich diese, wie wichtig sind sie, bereue ich es in ein paar Jahren, dass mir eines dieser Features fehlt?
 
Zuletzt bearbeitet:
Jedes der acht HDD Einschübe bietet Schraubenlöcher für eine SSD :) (hab den Arc Mini, identischer HDD Käfig)
 
Sehr gut, dann benötige ich also keinen Adapter, ist mir beim Define gar icht aufgefallen.

Was haltet ihr denn als Alternative zur Radeon HD 6870 noch von der Gigabyte 560Ti? In einigen Tests wird sie als sehr leise beschrieben, trifft das zu? Wie ist die Lautstärke und Leistung im Vergleich, den Aufpreis würde ich in Kauf nehmen, wenn es sich lohnt.

http://geizhals.at/deutschland/610466
 
Zurück
Oben