PC für Musikproduktion bis max. 600€

JoJoH

Newbie
Dabei seit
Nov. 2012
Beiträge
7
Hallo an alle Computerexperten da draußen,

wie das Thema schon andeutet brauche ich unbedingt einen neuen PC, der hauptsächlich für meine Musikproduktion zum Einsatz kommen sollte. Mein "alter" Laptop den ich mir voller Hoffnung vor einem Jahr zu gelegt habe, hat leider nicht das erfüllt was ich von ihm erwartet habe. Deswegen würde ich gerne auf die viel preiswertere Stand-PC-Variante umsteigen.

Was Computer angeht habe ich so gut wie gar kein nennenswertes Wissen. Deswegen wäre es sehr nett wenn mir ein paar freiwillige dabei helfen würden und neben der Zusammenstellung auch ein paar Erläuterungen dazu schreiben, welche Komponente aus welchem Grund ausgewählt wurde. :)

Aus ein paar Foren und Videos weiß ich bisher auch leider nur so viel:

- natürlich möglichst leise
- mehr Kerne = besser
- mindestens 4 gb Arbeitsspeicher (lieber 8)
- 2 Festplatten, wobei eine SSD eigentlich nen eher unnötiger Luxus ist

- Grafikkarte ist relativ egal, da ich sowieso nicht vorhabe groß auf dem PC zu zocken. Bisher spiele ich nur ein Spiel und das ist Age of Empire 2, nen Kollege von mir will das ich Starcraft 2 anfange, also sollte sie dafür auch noch reichen oder sonst auswechselbar/aufrüstbar sein.
Außerdem sollte sie passiv gekühlt werden um weitere Lüftergeräusche zu vermeiden

Desweiteren bliebe die Frage übrig, wie viel man mit Dämmmaterial im Gehäuse erreichen kann und ob es dann letztendlich keinen unterschied macht, wenn die Grafikkarte doch aktiv gekühlt wird.

Ich benutze zur Zeit noch FlStudio um zu produzieren, möchte aber auf Cubase umsteigen. Ich benutze außerdem viele externe PlugIns, wie EZDrummer, FabFilter oder GuitarRig. Je mehr ich davon geladen habe, desto mehr fängt es bei meinem jetzigen Computer an zu haken und das Programm zeigt eine CPU-Auslastung von bis zu 99%.


Ich danke jedem im Voraus, dem eine preiswerte Lösung im angegebenen Rahmen einfällt. Für diverse andere Tipps bin ich natürlich offen und ebenfalls sehr dankbar.

LG JoJo
 

Pennerschwert

Commodore
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
4.128
Merke eine SSD ist nie ein unnötiger Luxus, vor allem nicht bei den derzeitigen Preisen ;)

Ich denke mal grob, sollte es in diese Richtung gehen:

2 x Seagate Barracuda 7200.14 1TB, SATA 6Gb/s (ST1000DM003)
1 x Crucial M500 240GB, 2.5", SATA 6Gb/s (CT240M500SSD1)
1 x Intel Xeon E3-1230 v3, 4x 3.30GHz, Sockel-1150, boxed (BX80646E31230V3)
1 x Crucial Ballistix Sport DIMM Kit 8GB, DDR3-1600, CL9-9-9-24 (BLS2CP4G3D1609DS1S00/BLS2C4G3D169DS3CEU)
1 x Gigabyte GA-H87-HD3
1 x LG Electronics GH24NSB0 schwarz, SATA, bulk (GH24NSB0.AUAA10B)
1 x Thermalright Macho 120 Rev. A (100700721)
1 x be quiet! Straight Power E9 400W ATX 2.4 (E9-400W/BN190)

Dann brauchen wir natürlich noch ein Gehäuse und eine Grafikkarte.

Es gäbe auch die Möglichkeit einen Xeon 1245v3 zu verbauen, da du dann keine dedizierte Graka brauchst, sondern die integrierte nehmen kannst.

Dazu müssten wir noch wissen, ob du irgendeine Anwendung einsetzen willst, die von Open CL oder CUDA profitiert, ansonsten wäre die Lösung mit der IGP wohl die eleganteste.
 
Zuletzt bearbeitet:

KnolleJupp

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
15.114
Cubase? Vernünftig?

Min. 16GB RAM. Min. eine 240GB SSD für alle PlugIns.
Eine sinnvolle CPU wäre der Intel Xeon E3-1230 V3.

Mein Vorschlag:
ASRock B85 Pro4 http://geizhals.at/de/asrock-b85-pro4-90-mxgqb0-a0uayz-a953112.html 63€
Intel Xeon E3-1230 V3 http://geizhals.at/de/intel-xeon-e3-1230-v3-bx80646e31230v3-a954057.html 206€
Crucial Ballistix Sport 16GB http://geizhals.at/de/crucial-ballistix-sport-dimm-kit-16gb-bls2cp8g3d1609ds1s00-a739120.html 121€
Thermalright True Spirit 120 M http://geizhals.at/de/thermalright-true-spirit-120-m-bw-rev-a-100700558-a1029170.html 25€
Sapphire R9 270X Dual-X http://geizhals.de/sapphire-radeon-r9-270x-dual-x-11217-01-20g-a1012536.html 170€
Crucial M500 240GB http://geizhals.at/de/crucial-m500-240gb-ct240m500ssd1-a889882.html 108€
Seagate Barracuda 7200.14 1TB http://geizhals.at/de/seagate-barracuda-7200-14-1tb-st1000dm003-a686480.html 51€
Samsung SH-224DB http://geizhals.at/de/samsung-sh-224db-schwarz-sh-224db-bebe-a968650.html 18€
be quiet! Pure Power L8 400W http://geizhals.at/de/be-quiet-pure-power-l8-400w-atx-2-4-bn222-a960674.html 49€
Zalman Z3 http://geizhals.at/de/zalman-z3-a970456.html 37€
----------------
858€

Sparen kannst du, in dem du die Grafikkarte weg lässt.
Und dafür den Intel Xeon E3-1245 V3 http://geizhals.at/de/intel-xeon-e3-1245-v3-bx80646e31245v3-a954065.html 243€ nimmst.

Dann wäst du bei 725€. <-- Und das wäre dann auch meine Empfehlung für dich. Leg die 125€ noch drauf, es lohnt sich!
 
Zuletzt bearbeitet:

Arcturus

Commodore
Dabei seit
Mai 2005
Beiträge
4.342
Die Anforderungen und das Budget passen nicht recht.
Was KnolleJupp gepostet hat, ist schon fast Minimum, nur bei der Grafikkarte kannst du deutlich runtergehen.
750€ musst du aber trotzdem rechnen.
Sonst lieber noch etwas warten, bis du das Geld hast, als jetzt ein zu schwaches System zu kaufen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Alienate.Me

Commander
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
2.698
der vorschlag von knollejupp ist schon sehr gut und ich kann dir nur empfehlen diese ~200€ mehr zu investieren.

wenn dein rechner leise sein soll, dann sind langsam drehende lüfter sehr wichtig. entweder lässt du diese per mainboard steuern, legst dir noch ne lüftersteuerung zu, oder holst dir 5V adapter und schließt sie per adapter an.

ne dämmung bringt bei nem lauten rechner so gut wie nix, ist nur das i-tüpfelchen für schon leise systeme.
 

KnolleJupp

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
15.114
Auf jeden Fall mehr Geld ausgeben, vor allem wenn du das hier schreibst.

Ich benutze außerdem viele externe PlugIns, wie EZDrummer, FabFilter oder GuitarRig.
Ach ja, EZDrummer ist cool, noch besser finde ich Addictive Drums von XLN Audio.
Mein Vorschlag wäre wirklich das Minimum, damit arbeiten mit Cubase und vielen PlugIns nicht zum Albtraum wird...

Braucht du auch ein Betriebssystem: http://www.ebay.de/itm/321327850310 32€.
 
Zuletzt bearbeitet:
Top